Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 2,1.pdf/640

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

1223. BUB. I, 74. Brief an Konstanz. BUB. II, 52. Schulte I, 164. Kaufmann Heinrich. Mone Quellen IV, 123. Allensbach. BUB. III, 347. Koblenz. Mittelrhein. UB. II, 281. Genua. Anz. für schw. Gesch. 1903, 194. Schaube 452. Leinwand. Schulte I, 116. Schaube 205. Bar-sur-Aube. Bourquelot I, 202. Schulte I, 162. S. 506. Johann von Walpach. Schulte I, 416. II, 23. Sinz. Schulte I, 421. 422. II, 18. 20. S. 507. Basel und Nürnberg. BUB. IV, 424. V, 51. 57. Geering 195. Schulte I, 493. 658. Friedberg. Koch und Wille I, 254 No. 4258. Lausanne und Freiburg. Font. rer. Bern VIII, 433. 684. Balstal. Geering 145. 237. Diese Gesch. I, 288. Caminus Basle. Schulte I, 178. 426. Für die Hanseaten war 1359 die Handelsroute rheinaufwärts und nach Süden durch folgende Orte bezeichnet: Maguntia Franckenvord Strasborc Basele et Veneta: Hanserezesse I, 153. 1223 und 1359. BUB. I, 74. Straßb. UB. V, 402. Königliche Städte. Schulte I, 420. II, 25. Muttenzer. Cérésole 2. Simonsfeld II, 65. Meyer von Hüningen. Schulte I, 409 f. S. 508. Venedigs Handelsweg. Schulte I, 408. Hauenstein und Bötzberg. Schulte I, 416 f. II, 23 f. BUB. IV, 235. Thommen II, 23. Ballhof. BUB. IV, 297. Schulte I, 417. 591. II, 26. 27. Mailänder Gesandtschaft. Schulte I, 430. 440. II, 43. Blasso. Rotes Buch 321. Cioffer und Olde. Schulte I, 570. II, 81-83. S. 509. Beinheimer Nahme. Geering 144. 193. Harms II, 51. Daß es sich um eine von Frankfurt heimkehrende Karawane handelte, ist z. B. im Schreiben Basels von 1403 (Politisches B. 71) deutlich ausgesprochen. Hienach ist Fester Reg. No. 3982 und diese Gesch. I, 327 zu korrigieren. Import. Geering 144 nennt die deklarierte Schadensumme von Beinheim „das beeidigte Importquantum des Basler Handelsstandes von einer Frankfurter Messe“. Aber wer sagt, daß diese beraubte Karawane die einzige war? daß nicht auch andre Güter von Frankfurt nach Basel kamen? Export. Geering 141. 144. 145. 235. Gotschalk von der Abenteur. Rotes Buch 284. 299. Safran Buch 24, p. 26; seine Prozesse im Großbasler Urteilsbuch 1416 Sept. 16 und Oktober 2, 1417 Dezember 21. Dietrich von der Sil. Rotes Buch 300. Engel von Köln. GrB Urteilsbuch 1417 März 18. Dietrich zer Eich. Rotes Buch 356. Vgl. die Klagen kölnischer Kaufleute, daß sie in Basel beim Verzollen unbillig behandelt würden; Basel antwortet 1401, daß die Kölner ihre Waren falsch deklarierten und dadurch eine Nachschau nötig machten; wenn sie Safran Spezerei und anderes köstliches Gut führten, wollten sie's für Nadeln Schellen u. dgl. verzollen: Mitteilungen aus dem Stadtarchiv Köln XI, 3, No. 854. S. 510. Zscheckabürlin. GrB Urteilsbuch. 1410 Mont, vor conv. Pauli. Epinal. GrB Urteilsbuch 1460, 331. Uli Eberhard. Geering 183. 219. Harms II, 177. 181. Pelzhandel. Kürschner Urk. 13. Offenburg. Harms II, 138. 141. Plünderungen. Geering 145. Diese Gesch. I, 379. Arlberg. Deutscher Herold 1909, 154 f. Vgl. Herzberg-Fränkel in MIÖG. Ergänzungsband VI, 381. Genf. Rivoire I, 50. Erhart. Gerichtl. Kundsch. 1422, 51. Lombarden. Miss. I, 134. Avignon. GrB Urteilsbuch 1417 Januar 30; Georg Kasts Name steht auch im Bruderschaftsbuch auf dem Arlberg: MIÖG, Ergänzungsband VI, 404. Rheintransport. Schiffahrt C. 1. S. 511. Messerschmiede. GrB Urteilsbuch 1414 Donn. vor Joh. bapt. Mangel an Energie. Geering 52. 139. 220 und ihm folgend Schulte I, 662 legen zu viel Gewicht

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Zweiten Bandes erster Teil. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1911, Seite 619. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_2,1.pdf/640&oldid=- (Version vom 1.10.2017)