Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 2,1.pdf/644

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Geschäfte in Genf: Miss. XV, 283. 1481 Gesellschaft des Bastion Told mit Ludwig von Busch und Erhart Hüglin für ein Gewerb mit Blattyslin, wobei Told und Busch das Hauptgut einschießen, Hüglin „sin arbeit dazu tut“: Gerichtl. Kundsch. 1484. 1499 die Gesellschaft Bär-Oberriet-Gallician hat einen Transport Stahl in Olten liegen: Miss. XXI, 10. 1500 Ludwig David von Basel und Hans Ziegler von Brüssel machen eine Gemeinschaft; David legt 100 Gld. ein und soll mit Ziegler in allen Dingen, es sei in Wein Häringen und Stockfischen, Teil und Gemeinschaft haben: Gerichtl. Kundsch. 1500, fol. 98 usw. usw. S. 526. Zscheckabürlin. Kilchmannbuch fol. 40v. GrB. Urteilsbuch 1488. 1489. 1493. Basl. Biogr. I, 60 f. Ueber den Faktor s. Ehrenberg Fugger I, 382. Große Gesellschaft. Meltingerbuch fol. 160. 174v. 176v. 198. 204. 208v. 209. 246v. Gerichtliche Kundschaft. 1486, fol. 74v. Gerichtsarchiv A. 36. (1487 Mont. nach conv. Pauli.) Fröhnungen und Verbote 1488, Donn. nach Judica. GrB Urteilsbuch 1488. 1489. 1490. 1493. 1494. Miss. XVIII, 211. 227. Gerichtl. Kundsch. 1493, fol. 81. Oeffnungsb. VII, 10v. Schlüssel Buch 1, fol. 23. Erkb. I, 107. 148v. Irmi-Jungerman-Zeigler. Oeffnungsb. IV, 5. Zscheckabürlin Bär usw. BChr. II, 153. Handwerke in der Krämerzunft. Geering 230. Bedeutung des Handels in der Frühzeit. Gothein Schwarzwald I, 475. Keutgen in Hansische Geschichtsbl. 1901, 71. 87 und in der Vierteljahrsschr. f. Sozial- und Wirtschaftsgesch. 1906, 285. 462. Sieveking ebd. 1904, 194 f. S. 528. Gesellschaften. Geering 346. 374. Buchdruck. Vgl. Below in Jahrb. f. Nationalökon. und Stat. 76, 601. S. 529. Entwickelung des Handwerks. Geering 310. 342. 343. Weber. Geering 341. Vgl. z. B. den Ulrich Leiderer, der ursprünglich Weber war, später Gewandmann hieß und einen Gemeinder hatte: BUB. IX, 6241. 6332. Hüglin. Schmiede Buch 40, fol. 42v. Hurling. Gerichtl. Kundsch. 1462, fol. 14. Schon 1411 sind im Nachlaß eines Basler Schwertfegers: 41 Passower bereite swert, 20 Smalkalder brende, 17 Passower brende (Beschreibbüchlein); Importware oder eigenes Produkt nach fremder Form? Han. Safran Buch 66, fol. 285. Eisenwarenhandel. Handel und Gewerbe UU. 1. Safran D. 1. Schmiede Buch 22, fol. 104. Gerichtl. Kundsch. 1509, fol. 147. Sarbach. Basler Zs. V, 98. S. 530. Beschlüsse 1491. Erkb. I, 105v. 106. 107. Schlüssel Buch 1, fol. 23. S. 531. Mehrzünftigkeit. Erkb. I, 108v. Es handelte sich nicht um deren Aufhebung, wie Geering annimmt; auch nach 1491 und vor der angeblichen „Wiedereinführung“ der Mehrzünftigkeit 1495 sehen wir Kaufleute in Handwerkszünften und Handwerker bei den Krämern zünftig werden; z. B. Gartner Buch 4, fol. 155. Schmiede Buch 26, fol. 14v. Safran Buch 24, fol. 219. 227. Beschlüsse 1494. Erkb. I, 132. Spinnwettern Buch 5, fol. 4. Vgl. Oeffnungsb. VII, 11. 20v. Beschluß Oktober 1494. Erkb. I, 139v. Beschluß 1495. Erkb. I, 148v. Die Beratung im Oeffnungsb. VII, 34. S. 532. Beschlüsse 1498 ff. Kaufhaus A. 2, fol. 30. 35. Geering 347. 348. Weber. Geering 359 f. Spezereihändler. Geering 364 f. Umgestaltungen. Schulte I,675. 676. Below in Jahrb. f. Nationalökon. u. Stat. 76, 619. Kaser Bewegungen 7. Zollermäßigungen. Geering 349 f. Allgemeine Tendenz. Geering 358. Ehrenberg Fugger I, 403. Kluckhohn in Historische Aufsätze dem Andenken an Georg Waitz gewidmet 666 f. Enquete und Reform. Geering 372 f.

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Zweiten Bandes erster Teil. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1911, Seite 623. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_2,1.pdf/644&oldid=- (Version vom 1.10.2017)