Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 3.pdf/547

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sabb. post Matthaei. Harms III, 19515. BChr. IV, 92. 161; VI, 450; VII, 450. Bächtold 248. S. 5. Gebet für die Eidgenossenschaft. Surgant manuale, vgl. Geschichtsfreund LX (1905), 128. Luzern. Wie Basel in künstlerischen Dingen tonangebend für Luzern war, zeigt R. F. Burckhardt im Jahresbericht des Histor. Mus. 1921, 42. Fürstliche Stadt. Etterlin 1507, fol. 121. S. 6. Freiburg ein kleines Städtlein. Gewerbe LL. 1 (Anfang XVI. Jh.). Basel Wächter. Absch. III 2, 163b. 830a. Lothringer Salz. Absch. IV 2a, 326g. Elsaß. Absch. III 2, 826a. 830a. 1255i. 1261c. 1264a. 1269b; IV 2a, 49k. 67f. 73a. Milde. z. B. Absch. IV 1a, 439. 454. Einmischung abgelehnt. Absch. IV 1a, 49a. 390f. 419e. 439g. S. 7. Heimlichkeiten. Eidg. E. 1, fol. 96v. 97; E. 5, fol. 106v. Wahrung von Recht und Freiheit. Württemberg F. 3, fol. 152. In einer Instruktion sagt damals der Rat: wenn uns weiterhin die Zumutung gemacht werden sollte, daß wir uns keiner Stadt, keines Fleckens und Dorfes, keiner fremden Bürger annehmen dürfen, so haben unsre Gesandten zu erklären, daß wir in diesen Dingen frei und ungebunden sein wollen und uns in keiner Weise dreinreden lassen: Eidg. E. 5, fol. 38. S. 8. Kaufleute. Eidg. E. 1, fol. 10. 34v. Italiän. Staaten A. 1 (1502 Febr. 15). Sondieren des Rats. Eidg. E. 1, fol. 5. 10. S. 9. Gesandtschaft nach Asti. Eidg. E. 1, fol. 10. Absch. III 2, 172. 176. 178. WAB. 1502 sabb. post Matthaei. Harms III, 135. Französische Ambassade in Basel. Polit. M. 1, No. 9. An Stelle des verhinderten Tristan de Salazar erschien der Herr de Rochemartin in Basel: Rott I, 193 Anm. Bellenzer Zug. Polit. M. 1, No. 7. 10. 13. 14. 17. 24. Eidg. E. 1, fol. 88. BChr. VI, 19. 81. 328. 329. 360. 446. Eine Letze hatten die Länder schon vor dem Eintreffen der Basler genommen: Miss. XXII, 113. BChr. VI, 19 Anm. Gagliardi I, 531. Achter. Erkb. II, 222. S. 10.. Teurung. Miss. XXII, 25. 31. 36. Fürstenb. UB. IV, 320. Gothein Volksbeweg. 77. Hüningen. Miss. XXIV, 101. 103v. Großhüningen 4. Urkunden V, 3. 5. BUB. IX, 341. BChr. VI, 360. Besetzung. Rechtsqu. I, 238. s. vorn II, 357. Richtung 1449. Miss. XXII, 25. Verfassung A. 1. vgl. BUB. IX, 345. S. 11. Zugehörigkeit zum Elsaß. Schedels Chr. Gast 19. Belästigung Basels. Miss. XXI, 326. 335. 344. 368. 377; XXII, 33; XXIII, 17. Ächterbuch 16v. Straßburger Schießen. Feste A. 1. Besuch deutscher Schützenfeste durch Basler. 1503 in Köln: vorn II, 313. 1506 in Frankfurt: WAB. 1506 sabb. ante exalt. crucis und sabb. ante Matthaei. 1509 in Augsburg: Deutsche Städtechr. XXIII, 125. Rheinfelden. Österreich K. 1; K. 2. Miss. XXI, 325. 346; XXII, 37. 113. 152. 154f. 232 und passim; XXIII, 62. 166. 208. Bauakten S. 15. WAB. passim. Ächterbuch 17. Öffnungsb. VII, 92v. BUB. IX, 221. 234. 235. 240. Anshelm II, 379. Fortifikationen Farnsburgs und Liestals, sowie Extrawachten auf Farnsburg: WAB. 1515 ff. Harms III, 26121. BUB. IX, 421. Merz Sisgau II, 52. 242. 291. Vgl. auch Klüpfel, Urk. z. Gesch. d. schwäb. Bundes 449. 484. 489. S. 12. Schiedssprüche. BUB. IX, 282. 306. Rufb. II 51. Gedruckte Plakate: WAB. 1507 sabb. ante vocem. Harms III, 17462. Mülhauser UB. IV, 463. Bund Basels mit Mülhausen. BUB. IX, 290. S. 13. Verkehr mit Mülhausen. Miss. XXIII, 214. 219. 304. 326. 343. 372; XXIV, 65v. 175. Mülhauser UB. IV, 464, No. 1977. Le vieux Mulhouse II, 110. 1508 bewirbt sich der Mülhauser Stadtschreiber um die Stelle des Unterschreibers in

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Dritter Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1924, Seite 2*. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_3.pdf/547&oldid=3126405 (Version vom 21.5.2018)