Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 3.pdf/548

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

der Basler Ratskanzlei: Öffnungsb. VII, 125v. Sitten und Gewohnheiten. Mülhausen D. 3 (1513 Montag nach Invoc.) Ortschloß. Absch. III 2, 810g. Mitwirkung der Eidgenossen beim Bunde. Eidg. E. 1, fol. 117v. 122v. Absch. III 2, 334i. 337a. BUB. IX, 29032. Mülhausen und die Eidgenossenschaft. Absch. III 2, 362b. 458g. Eidg. E. 1, fol. 189v; E. 2, fol. 21. 281. Miss. XXIII, 383; XXIV, 16. 133v. 136; XXV, 88. 179. 180. 182. Mülhauser UB. IV, passim. S. 14. Baselschilde und Reichsschild. Glasgemälde im Landesmuseum. Verhältnis zum Reiche. Deutschland B. 1; B. 2III, fol. 113; B. 6; C. 2. Z. B. Absch. III 2, 147; IV 1 a, 206b. 242e. h. 243 zu e. 250h. 262f. 336a. 348i. Miss. XXIV, 16. 132v. 136; XXVI, 207; XXVIII, 170v. S. 15. Unruhe und Streit. Erkb. I, 203v. Urfehdenb. III, 3. Miss. XXI, 350. WAB. 1502 sabb. ante letare. Absch. III 2, 348. Liliencron II, 491. Literarische Fehde. Reuchlinbr. No. 66b. Lorentzen in Neue Heidelb. Jahrb. XVII, 158. Bünzli. Zwingliana II, 393. Emser. St. Urk. 2560. BUB. IX, 213. Miss. XXI, 366. Harms III, 129. s. auch Verein f. Refgesch. 61. Basl. Zt. II, 236. Zwingliana II, 392. Über die im Jahre 1500 durch den Basler Kaplan Lienhard Mog ausgestoßenen Schmähungen der Eidgenossen s. Absch. III 2, 1a. 7f. 65 No. 29. 70b. 73c. 75. 99a. 102a. Der dabei genannte Kaltwetter war Leutpriester zu St. Ulrich: Ulrich 25. Alban 506. S. 16. Wimpfeling u. A. Knepper Wimpfeling 173 Anm. 209 f. 210 Anm. 360. Schreiben des Leontorius: G. II. 33, fol. 159. Eidg. E. 1, fol. 131. WAB. 1506 sabb. ante Simonis. Alemannia XIII, 235. Neue Heidelb. Jahrb. XVII, 159. Ähnlich der Tübinger Brassicanus, der 1513 die Publikation seiner lateinischen Grammatik dazu benützt, um dem Zorn über Basels Abfall vom Reiche Luft zu machen: Württemb. Vierteljahrshefte, NF. XV, 6. Wiener Sitzungsber. 86, 254. Am Michaelstage 1503 hält ein Mönch eine Predigt in Basel mit Ausfällen wider Kaiser und Papst und Bischof: Knepper Wimpfeling 361 No. 1. Schweizer und Landsknechte. Erben in Hist. Zs. 124, 34. Pucci nennt den aus Deutschland stammenden Basler Offizial Johann Fabri 1517 „Landsknecht": Quellen XVI, 135. Genueser Zug. Polit. M. 1, No. 38. 42 ff. Miss. XXIII, 275. In Finanz N. 53, fol. 72 die Abrechnung über die Kosten dieses Zuges. Harms III, 174. 184. BChr. VI, 30. 329. 448 f. Edlibach 245. Anshelm III, 43 f. S. 17. Maximilian zum Venezianer. MIÖG. 1903, 93. Romzug. Polit. M. 1, No. 80. Erkb. II, 35v. Beschenkung Offenburgs. WEB. 1508 sabb. post purific. WAB. 1508 sabb. post purific. Harms I, 37256. S. 18. Den Himmel nehmen. Anshelm III, 202. Bündnis mit Julius. Vgl. Miss. XXIV, 73 das Schreiben Basels vom 26. März 1509 betr. die bevorstehende Ankunft eines päpstlichen Legaten in Basel. Gerüchte. Miss. XXIV, 164. Kreuzgänge und Bußexercitien. Variarum bullarum copiae. 1446 ff., fol. 330 (im St. A. Bern). S. 19. Chiasser Zug. Schinerkorresp. No. 126. 128. 132. 134. Polit. M. 1, No. 69. 74. 82. 86. BChr. VI, 31. 451. Anshelm III, 222. Kaltwinterfeldzug. Polit. M. 1, No. 103. 115. 116. 117. 118. Weinleuten III, fol. 471. St. Urk. No. 2673. BChr. VI, 33. 82. 452. „In dieser Kriegshandlung" wurde der Basler Felix Irmi samt seiner Habe und Kaufmannsware in Como gefangen genommen: Miss. XXIV, 243v. Absch. III 2, 592g. S. 20. Zustände in Basel. Polit. M. 1, No. 127. 130. 131. 133. 140a. 271. 273. Miss. XXIV, 232v. BChr.

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Dritter Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1924, Seite 3*. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_3.pdf/548&oldid=3126438 (Version vom 21.5.2018)