Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 3.pdf/588

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Joachimsen I, 172, daß das Privileg Leos für die Germaniae exegesis des Irenicus 1518 das erste päpstliche Druckprivileg für Deutschland sei, ist hienach zu berichtigen. Nachdruck der Hieronymusausgabe. Allen No. 802. Der Pariser Jean Petit, der den Basler Hieronymus nachdrucken will, kann durch Erasmus hievon abgehalten werden: Allen No. 815. Erziehen und Unterweisen. Rhenanbr. No. 4. 6. 38. 135. Knod im Centralbl. f. Bibl. II, 267. Rhenan besitzt in seiner Bibliothek die Schrift des Filelfo De educatione liberorum 1500: Knod bibl. Rhen. 72 No. 179. Bömer in Neue Jahrb. 1904, 223. Capito redet im II. Buche seiner hebräischen Grammatik 1518 vom mos instituendi, den Erasmus durch verschiedene Schriften lehre. Abneigung des Erasmus gegen praktisches Erziehen: Nolhac 112. S. 245. Der Schulvorsteher einem Könige gleich. Allen No.364. Cultus corporis. Allen No. 99953. Mundicies. Zwinglibr. No. 17511. S. 246. Frömmigkeit. Allen No. 618. 967126. Rhenanbr. No. 6. 197. Zwinglibr. No. 60. Kritik an der Kirche. Rhenanbr. No. 81. 109. Zwinglibr. No. 49. 75. Theologie nicht ohne Stil und Schmuck. Allen No. 541. 862. Staub Fabri 20. Verlangen nach religiöser Erneuerung. Allen No. 661. 953. Rhenanbr. No. 57. 81. 85-89. Herminjard No. 27. Fritzsche 12. Burckhardt-Biedermann Amerbach 141. Teichmann in Zs. f. Kirchengesch. XXVI, 363. Renaissance des Christentums. Philosophia christiana. Wernle. Tröltsch Cultur 271. 273. Ritter in Hist. Zs. 127. 425 f. 441. S. 247. Pravi haeretici. Böcking opera Hutteni suppl. I, 202. Cono. Rhenanbr. No. 25. Philomusi. Allen No. 919. Gothica disciplina. Capito in der Widmung seiner hebr. Institutionen 1518. Der eigene Mist. Reuchlinbr. No. 250. Allen No. 442. Mönch. z. B. Allen No. 694. 889. Rhenanbr. No. 138. 173. Zwinglibr. No. 81. 142. Bestia cucullata: Rhenanbr. No. 145. S. 248. Verlorene Zeit. Capito in der Dedikation der Paraenesis prior s. Chrysostomi: quod tempus dedi Tartaretis Orebellis Bruliferis usw. Vgl. Justi Winckelmann I, 400. Hochmut der Universitätslehrer. Reuchlinbr. No. 250. Rhenanbr. No. 141. Nebulones. Allen No. 57540. Glarean. Vischer 195. Allen No. 328. 463. Schreiber 23. Fritzsche 14. 15. Auch die Ungezogenheit des Glareanschülers Peter Tschudi gegenüber der Fakultät gehört zu diesen Zänkereien: Ao 1515 secunda ante reminiscere convocatis magistris de consilio (der Artistenfakultät) ad recipiendos baccalauriandos ad consorcium baccalauriorum vocato Petro Scudio de Glaris, qui publice coram magistris examinatoribus dixit: nolo promoveri, exeundoque frivole post se januam magne stube collegii clausit; conclusum fuit, quod de cetero non debet promoveri in facultate arcium: Universitätsarchiv R. 3, p. 68. S. 249. Besuch von Vorlesungen über Physik und kaiserliches Recht durch Geistliche. St. Urk. 2693. Quellen XXI, 278 No. 286. Eine ähnliche Verfügung 1394 für die Universität Köln: Below Reception 114 Anm. Pädagogium. Universitätsarchiv R. 3, p. 67. Vischer 181. Kaufmann II, 239. 526. Jacob Meyer. Rhenanbr. No. 133. 157. Murner. Schmidt II, 214. 215. 410 No. 311. Liebenau Murner passim. Harms III, 299. Sieber in Beitr. X, 279. 302. 304. Zasii epist. No. 164. 321. S. 250. Memorial der Regenz. Erziehungsakten X. 1. Modernisierung der Universitäten. Kaufmann II, 523. 541. 560. Paulsen I, 74. 103. 167. Stintzing I, 102. 141. 246. Ritter in ZGO. NF. XXXVII, 28. Vischer 198. 246.

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Dritter Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1924, Seite 43*. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_3.pdf/588&oldid=3200513 (Version vom 17.7.2018)