Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 3.pdf/661

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Künstlerlexikon. Schweizerisches Künstlerlexikon. Frauenfeld 1905 f.

Largiader. Untersuchungen zur zürcherischen Landeshoheit. Zürich 1920.

Lehmann Glasmalerei. Zur Geschichte der Glasmalerei in der Schweiz. Zürich 1906 f.

Lehmann Modius. Franciscus Modius. München 1908.

Lehmann Sichart. Johannes Sichardus. München 1912.

Liebenau Murner. Der Franciskaner Dr. Thomas Murner. Freiburg 1913.

Liliencron. Die historischen Volkslieder der Deutschen vom 13. bis 16. Jahrhundert. Leipzig 1865 f.

Linder Kettenacker. Ambrosius Kettenacker und die Reformation in Riehen-Bettingen. Basel 1883.

Lutz neue Merkwürdigkeiten. Neue Merkwürdigkeiten der Landschaft Basel. Basel 1805 f.

Maag. Die Freigrafschaft Burgund. Zürich 1891.

Major Urs Graf. Straßburg 1907.

Matthiessen. Die Form des religiösen Verhaltens bei Paracelsus. Bonn 1917.

Mayer. Matrikel der Universität Freiburg im Breisgau. Freiburg 1907 f.

Merz Aargau. Die mittelalterlichen Burganlagen und Wehrbauten des Kantons Aargau. Aarau 1904 f.

Merz Sisgau. Die Burgen des Sisgaus. Aarau 1909 f.

Merz Zwingen. Schloß Zwingen im Birstal. Aarau 1923.

Mestwerdt. Die Anfänge des Erasmus. Leipzig 1917.

Mezger. Geschichte der deutschen Bibelübersetzung in der schweizerischen reformierten Kirche. Basel 1876.

MIÖG. Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Innsbruck 1880 f.

Mohr Boltz. Die Dramen des Valentin Boltz. Basel 1916.

Morgenrot. Im Morgenrot der Reformation. In Verbindung mit … herausg. von J. v. Pflugk-Harttung. Basel 1921.

Mülh. UB. Cartulaire de Mulhouse. Straßburg 1883 f.

Le vieux Mulhouse. Mulhouse 1895 f.

Müller Kirchengeschichte II 1. Tübingen 1911.

Müller Quellenschriften. Quellenschriften und Geschichte des deutschsprachlichen Unterrichts. Gotha 1882.

Münsterbuch. Baugeschichte des Basler Münsters. Basel 1895.

Neff Zasius. Ulrich Zasius. Freiburg 1890 f.

Neue Jahrbücher. Neue Jahrbücher für das klassische Altertum, Geschichte und deutsche Literatur. Leipzig 1898 f.

Nolhac. Erasme en Italie. Paris 1894.

Oberrheinische Stammtafeln, herausgegeben von Walther Merz. Aarau 1912.

Ochs. Geschichte der Stadt und Landschaft Basel. Basel 1786 f.

Odinga. Das deutsche Kirchenlied der Schweiz im Reformationszeitalter. Frauenfeld 1889.

Oecolampadii epistolae. Oecolampadii et Zwinglii epistolae. Basel 1536.

Panzer. Annales typographici. Nürnberg 1793 f.

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Dritter Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1924, Seite 116*. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_3.pdf/661&oldid=3403498 (Version vom 1.8.2018)