Seite:Wilhelm Löhe - Beichtunterricht (4. Auflage).pdf/15

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und Blut haben? Wenn du denn solches findest, so gehe doch dir zu gut in St. Pauli Epistel an die Galater Kap. 5, 19. und höre, was dein Fleisch für ein Früchtlein sei: „Offenbar sind aber (spricht er) die Werke des Fleisches, als da sind Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Geilheit, Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifer, Zorn, Zank, Zwietracht, Sekten, Haß, Mord, Saufen, Fressen und dergleichen“. Deshalb kannst du es nicht fühlen, glaube doch der Schrift, die wird dir nicht lügen, als die dein Fleisch besser kennt, denn du selbst.[1] Ja weiter schließt St. Paulus Röm. 7, 18.: „denn ich weiß, daß in


  1. Du kannst dem weisen Luther vielleicht einwenden: „Aber mein Fleisch hat doch von diesen Früchten viele nicht getragen, als z. B. Ehebruch, Hurerei, Sekten, Mord, Saufen, Fressen etc.! Ich muß doch kein so ganz böser Baum sein!“ – Antwort:
    a. „Die Menschen sollen andere aus ihren Früchten erkennen (Mtth. 7, 16.); sich selbst aber nicht allein aus den Früchten, die vor Augen sind, sondern auch aus dem Herzen. Sie sollen sich ansehen, wie sie Gott ansieht; Gott aber sieht das Herz an – und weiß, was am Menschen ist, ehe er Werke thut, kennt die Bäume, ob sie böse oder gut sind, ehe sie Früchte tragen. So weiß auch der Geist des Menschen, was in ihm ist. (1. Kor. 2, 11.)
    b. Ferner, hast du die Früchte nicht getragen, so kannst du sie noch tragen; sind sie noch nicht reif, so reifen sie vielleicht schon; wer weiß, was aus dir in kurzem für ein Bubenstück hervorwächst? Wer weiß, wie bald du vor Menschen als Hurer oder Ehebrecher stehen wirst, wie dein Herz vor Gott vielleicht schon längst eines Hurers oder Ehebrechers Herz ist. Ja, [14]
Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Einfältiger Beichtunterricht für Christen evangelisch-lutherischen Bekenntnisses. Kommissionsverlag der Buchhandlung der Diakonissenanstalt, Neuendettelsau 1900, Seite 13. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Beichtunterricht_(4._Auflage).pdf/15&oldid=- (Version vom 17.7.2016)