Seite:Wilhelm Löhe - Beichtunterricht (4. Auflage).pdf/23

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und lasse dich fruchtbarlich Christi Leiden bedenken. Denn es auch nicht unmöglich ist, daß Christi Leiden von uns selber möge bedacht werden gründlich, Gott senke es denn in unser Herz. Auch weder diese Betrachtung, noch keine andere Lehre dir darum gegeben wird, daß du sollst frisch von dir selbst darauf fallen, dasselbe zu vollbringen, sondern zuvor Gottes Gnade suchen und begehren, daß du es durch seine Gnade und nicht durch dich selbst vollbringest[.]

e. Christi Leiden so bedenken wandelt den Menschen wesentlich und gar nahe, wie die Taufe wiederum neu gebiert. Hier wirkt das Leiden Christi sein rechtes, natürliches, edles Werk, erwürgt den alten Adam, vertreibt alle Lust, Freude und Zuversicht, die man haben mag von Kreaturen, gleichwie Christus von allen, auch von Gott verlassen war.“

 Anmerkung. Siehe, wie gewaltig Luther aus dem Kreuze Christi Gesetz und Buße predigt! Es ist auch die reine Wahrheit und keine Lüge! Um sein selbst willen hat nun einmal Christus nicht leiden müssen; denn weder hat Er jemals Übles gethan, daß Er dafür hätte leiden müssen, noch hat Er durch Leiden, wie andre fromme Leute, geläutert und geprüft werden müssen; denn Er war von Anfang an lauter und vollkommen, daß auch der Neid samt dem Teufel an Ihm keinen Tadel fand. Hat Er aber nicht für sich selbst leiden müssen, so ist es offenbar, daß Er für andre leidet. Und so ist es auch. „Er ist um unserer Missethat willen verwundet und um unserer Sünde willen zerschlagen,“ wie Jesaias 53. spricht. Die Strafen, welche wir und alle Menschen verdient haben mit unsern Sünden, liegen auf Ihm, auf daß

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Einfältiger Beichtunterricht für Christen evangelisch-lutherischen Bekenntnisses. Kommissionsverlag der Buchhandlung der Diakonissenanstalt, Neuendettelsau 1900, Seite 21. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Beichtunterricht_(4._Auflage).pdf/23&oldid=- (Version vom 17.7.2016)