Seite:Wilhelm Löhe - Beichtunterricht (4. Auflage).pdf/36

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Richter sein kann, so kann man auch die Wege des eigenen Lebens und Herzens nicht richtig beurteilen; und wie ein Kranker sich nicht selbst heilen kann, sondern eines Arztes bedarf, durch welchen ihm die Hilfe dessen zu teil werde, der gesagt hat: „Ich bin der Herr, dein Arzt“; so kann auch ein Mensch sich nicht selbst mit sicherem Troste trösten, sondern er bedarf eines Trösters und Seelsorgers, durch welchen ihm die Tröstung und Arznei des heiligen Geistes aus Gottes Wort gereicht werde. Darum hat auch der HErr, obwohl alle Menschen Vernunft haben und sie anwenden, ihre eigenen Wege zu gehen, dennoch sie angesehen als Schafe, welche der Hirten bedürftig sind (Mtth. 9, 36), und Petro und dessen Mitjüngern und Nachfolgern gesagt: „Weide meine Schafe! Weide meine Lämmer!“ Joh. 24, 15–17. Wie denn auch St. Petrus (1. Petr. 5, 2) die Ältesten der Gemeinden ermahnt: „Weidet die Herde Christi, so euch befohlen ist!“ und St. Paulus (Gesch. 20, 28) ihnen zuruft: „Habt acht auf euch selbst und auf die ganze Herde, unter welche euch der hl. Geist gesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeine Gottes, welche Er durch Sein eigen Blut erworben hat!“ Wohl sagt St. Paul „die ganze Herde“, so daß sich also niemand, auch kein Gebildeter ohne Hochmut über die Seelsorge wegsetzen kann; denn was die Bedürfnisse der Seelen anlangt, und gegenüber dem göttlichen Worte ist ein gelehrter Mann und ein armes, blödes Weib eines so arm und dürftig wie das andere.


Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Einfältiger Beichtunterricht für Christen evangelisch-lutherischen Bekenntnisses. Kommissionsverlag der Buchhandlung der Diakonissenanstalt, Neuendettelsau 1900, Seite 34. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Beichtunterricht_(4._Auflage).pdf/36&oldid=- (Version vom 17.7.2016)