Seite:Wilhelm Löhe - Betbüchlein für Kinder.pdf/40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
2.

 Ach gnädiger, barmherziger Gott, lieber Vater, der Du bist der rechte Vater über alles, was Kinder heißt im Himmel und auf Erden, ich danke Dir herzlich, daß Du mir meine lieben Eltern, Vater und Mutter, gegeben und bis daher in guter Gesundheit und Wolstand erhalten hast. Dir sei Lob, Ehr und Dank für diese Deine große Wolthat. Ich bitte Dich, Du wollest mir meinen Ungehorsam, damit ich mich gegen meine lieben Eltern oft versündigt habe, aus Gnaden vergeben und die Strafe von mir abwenden, die Du im vierten Gebote drohest. Gib mir aber ein gehorsames und dankbares Herz gegen sie, daß ich sie ehre, fürchte, liebe, mit meinem Gehorsam und Furcht vor Dir erfreue, daß ich sie für Deine Stellvertreter erkenne und ihre väterlichen, wolmeinenden Strafen geduldig annehme. Lehre mich auch bedenken, wie sauer ich meiner Mutter geworden bin, und mit wie großer Mühe und Arbeit mich meine Eltern erzogen haben. Laß mich ihnen danken durch Gehorsam, Liebe, Demut, Furcht, in Worten und Werken, auf daß ich den Segen und nicht den Fluch ererbe. Laß das Exempel des Gehorsams meines HErrn JEsu Christi immer vor meinen Augen stehen, der Seinem Vater gehorsam

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Betbüchlein für Kinder. S. G. Liesching, Stuttgart 1846, Seite 22. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Betb%C3%BCchlein_f%C3%BCr_Kinder.pdf/40&oldid=- (Version vom 20.11.2016)