Seite:Wilhelm Löhe - Evangelien-Postille Aufl 3.pdf/557

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Wilhelm Löhe: Evangelien-Postille für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahres

Sei uns gnädig! – Hilf uns, lieber HErre Gott!

Vor allen Sünden,
Vor allem Irrsal,
Vor allem Uebel,
Vor des Teufels Trug und List,
Vor bösem schnellen Tod,
Vor Pestilenz und theurer Zeit,
Vor Krieg und Blut,
Vor Aufruhr und Zwietracht,
Vor Hagel und Ungewitter,
Vor dem ewigen Tod,
Behüt uns, lieber HErre Gott!
Durch Dein heilig Geburt.
Durch Deinen Todeskampf und blutigen Schweiß.
Durch Dein Kreuz und Tod.
Durch Dein heiliges Auferstehen und Deine Himmelfahrt.
In unsrer letzten Noth.
Am jüngsten Gericht.
Hilf uns, lieber HErre Gott!
Wir armen Sünder bitten. – Du wollest uns erhören, lieber HErre Gott!
Und Deine heilige christliche Kirche regieren und führen.
Alle Bischöfe, Pfarrer und Kirchendiener im heilsamen Wort
 und heiligen Leben behalten.
Allen Rotten und Aergernissen wehren.
Alle Irrigen und Verführten wiederbringen.
Den Satan unter unsre Füße treten.
Treue Arbeiter in Deine Aernte senden.
Deinen Geist und Kraft zum Wort geben.
Allen Betrübten und Blöden helfen und sie trösten.
Erhör uns, lieber HErre Gott!
Allen Völkern Fried und Eintracht geben.
Unserm Volke steten Sieg wider seine Feinde gönnen.
Unsern Landesherrn mit allen seinen Gewaltigen leiten und schützen.
Unsern Rath und Gemeine segnen und behüten.
Allen, so in Noth und Fahr sind, mit Hilf erscheinen.
Allen Schwangern und Säugern fröhliche Frucht und Gedeihen geben.
Aller Kinder und Kranken pflegen und warten.
Alle Gefangenen los und ledig laßen.
Alle Wittwen und Waisen vertheidigen und versorgen.
Aller Menschen Dich erbarmen.
Erhör uns, lieber HErre Gott!
Unsern Feinden, Verfolgern und Lästerern vergeben und sie bekehren. Erhör uns, lieber HErre Gott!
Die Früchte auf dem Lande geben und bewahren,
Und uns gnädiglich erhören.
Erhör uns, lieber HErre Gott!
O JEsu Christ, Gottes Sohn. Erhör uns, lieber HErre Gott!
O Du Gotteslamm, das der Welt Sünde tragt. – Erbarm Dich über uns!
O Du Gotteslamm, das der Welt Sünde tragt. – Erbarm Dich über uns!
O Du Gotteslamm, das der Welt Sünde tragt. – Verleih uns stäten Fried!
Christe – Erhöre uns!
Kyrie
Christe
Kyrie
Erhöre uns!
Amen.




Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Evangelien-Postille für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahres. Samuel Gottlieb Liesching, Stuttgart 1859, Seite 218. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Evangelien-Postille_Aufl_3.pdf/557&oldid=- (Version vom 1.8.2018)