Seite:Wilhelm Löhe - Gutachten in Sachen Abendmahlsgemeinschaft.pdf/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sondern auch der, der in irgend einer Weise der Union huldigt und die Lehre vom heiligen Abendmahl aus dem Register der kirchentrennenden Lehren ausstreicht. Die Macht der reformierten Kirche liegt in der Union, die großartige Ketzerei des unierten Willens wird aber consequentermaßen zu irgend einem reformierten Bekenntnis, endlich zum negativesten führen, der Kirche die Lade und die Schechinah nehmen und einen leeren Tempel übrig laßen, der auf eine andere Zukunft des Herrn JEsus Christus wartet. Bei solchen Gedanken ist es erklärlich, wenn ich die nebelhafte Ketzerei des unierten Willens mehr verabscheue, als die des reformierten Bekenntnisses und den principiell Unierten, namentlich in unseren Tagen noch mehr scheue, fliehe und meide, als den Ketzer reformierten Bekenntnisses.

 Ich weiß, daß ich in allem Vorausgehenden auf das apostolische Wort: „Einen ketzerischen Menschen meide“ mich ausschließlich gegründet habe. Es reicht in seiner völlig klaren Einfalt aus. Doch ist die ganze Schrift desselben Geistes voll.

 Ist nun schon auf diese Weise die Sakramentsmengerei als durch Gottes Wort verworfen dargelegt, so läßt sich ihre Verwerflichkeit ebenso einfach noch durch andere unüberwindliche Gründe darthun. Z. B. wer überträgt einem Pfarrer sein Amt? Ganz offenbar die Kirche, der er selber angehört. Und für wen überträgt sie ihm das Amt? Ohne Zweifel für ihre Glieder und zwar nur für die ihrigen, ja zunächst nur für die Gemeinde, zu welcher der Pfarrer berufen ist, über deren Grenzen hinaus, wenn auch seine Fähigkeit das Amt zu verwalten, doch nicht seine Vollmacht reicht. Also ein Pfarrer darf seine amtliche Wirksamkeit nicht einmal über seine parochialen Grenzen erstrecken, ohne wider das Wort des Apostels zu sündigen, welcher

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Gutachten in Sachen der Abendmahlsgemeinschaft. Verlag der C.H. Beck’schen Buchhandlung, Nördlingen 1863, Seite 14. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Gutachten_in_Sachen_Abendmahlsgemeinschaft.pdf/14&oldid=- (Version vom 1.8.2018)