Seite:Wilhelm Löhe - Gutachten in Sachen Abendmahlsgemeinschaft.pdf/34

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Hunger nach dem Leibe und Blute Christi stillen können, ohne in dieselbe zu treten, und doch wollen wir mit den Ketzern keine Gemeinschaft haben, mit welchen sie Gemeinschaft pflegen. Das heißt im Grunde nichts anders, als: wir meiden die Ketzer nicht, und wollen sie doch gemieden haben. Man sieht, wie elend die Lage derjenigen ist, die im Fall sind, von uns berathen zu werden. Was ich selbst in diesem Fall thun würde, ob ich nicht doch durchbrechen und auf andere Weise die Stillung meines sacramentlichen Bedürfnisses suchen, ob ich also meinen Rath selbst befolgen würde, ist eine Frage. Dennoch aber will ich mich nicht länger stören laßen, den Rath auszusprechen. Es ist folgender: „Geh mit einem oder zwei Zeugen zu deinem Pfarrer, erkläre ihm deinen Hunger nach dem Sakrament, deinen innern Widerspruch gegen seine Mengerei, durch welche er dem apostolischen Verbote ungehorsam ist, und die große Noth des Gewißens, in welche er durch sein ungetreues Verfahren dich und andere Deinesgleichen setze; protestire als vor Gott gegen sein Verfahren und rufe vor seinen Ohren den HErrn zum Zeugen an, daß du keinen Theil dran haben wollest, ihm die Verantwortung allein überlaßest, ihm und denjenigen, die sein Verfahren dulden und billigen, wider die Lehre und Praxis der lutherischen Kirche; sag ihm auch, daß du deinen Widerspruch in gleicher Weise gegen jeden äußern werdest, der ihn entweder wißen muß, oder mit welchem du auf die Sache gelegentlich zu sprechen kommst, und daß du auch nicht anders könnest, als dich von denen im Leben ferne halten, die durch verkehrte Abendmahlsgemeinschaft die Kirche und Andersgläubige ärgern; da du ohnmächtig seiest, dem Uebel abzuhelfen, so wollest du den Widerspruch desto lauter erheben und dich desto inniger mit denen vereinen, die mit dir im Stande der Protestation

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Gutachten in Sachen der Abendmahlsgemeinschaft. Verlag der C.H. Beck’schen Buchhandlung, Nördlingen 1863, Seite 34. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Gutachten_in_Sachen_Abendmahlsgemeinschaft.pdf/34&oldid=- (Version vom 1.8.2018)