Seite:Wilhelm Löhe - Gutachten in Sachen Abendmahlsgemeinschaft.pdf/37

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

öfter gegeben habe, habe ich auch bereits eine kleine Erfahrung in Anbetracht desselben. Entweder haben diejenigen, welchen ich den Rath gegeben, geradezu geäußert, sie kämen sich wie Abtrünnige vor, so oft sie versuchten, ihn auszuführen, oder es trugen diejenigen, die ihn befolgten, das neue Verhältnis sehr schwer. In jedem Fall war zu bemerken, über was für eine Kluft derjenige zu springen hatte, der dem Rathe zu folgen wagte. Daher will ich ihm auch keinen höheren Werth beilegen, als er haben kann, er ist ein Werk der Noth, für große Noth gegeben. In dem Maße aber, in welchem er sich geringer erweist, in demselben steigt die Verpflichtung, Muth und Kraft zusammenzunehmen, um die zuerst vorgeschlagenen Hilfswege betreten zu können. Es heißt auch hier: „Wer sein Leben sucht, der wird es verlieren; wer es aber verliert um meinetwillen, der wird es finden.“ Ich würde daher auch gar nicht versucht haben, den Rath zu geben, wenn ich nicht die große Schwachheit unserer Brüder und jene schreckliche Neue des Guten fürchtete, die unsere armen Leute anfechten und möglicherweise verderben kann, wenn sie auf Zureden oder durch Auctorität einen noch schwereren Weg betreten, für den sie doch auch wieder nicht die nöthige Zuversicht und den nöthigen Drang der Ueberzeugung nicht haben. Wer über sein Maß hinaus handelt, dem kann die allerbeste Handlung zur Sünde und Last werden. „Was nicht aus dem Glauben kommt, ist Sünde.“ – Am Ende besagt mein Rath weiter nichts, als daß ich den nicht tadeln oder schelten wollte, der ihn in rechter Weise und so ausführte, daß er nicht Aergernis gäbe, sondern helles und klares Zeugnis.




Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Gutachten in Sachen der Abendmahlsgemeinschaft. Verlag der C.H. Beck’schen Buchhandlung, Nördlingen 1863, Seite 37. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Gutachten_in_Sachen_Abendmahlsgemeinschaft.pdf/37&oldid=- (Version vom 1.8.2018)