Seite:Wilhelm Löhe - Gutachten in Sachen Abendmahlsgemeinschaft.pdf/6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

wohl zuletzt das 19. Jahrhundert rühmen, daß es auch diesen, wie andere unausgetragene Händel der Vorzeit zum glücklichen Vergleich und Ende gebracht habe.

 Und doch ist nichts einfacher, als der Schluß:

 St. Paulus sagt Tit. 3, 10.: Einen ketzerischen Menschen meide, wenn er ein und das andere mal ermahnt ist.
 Die Reformierten und Unierten sind Ketzer.
 Also sind sie zu meiden.

 Sagt man hierauf: Freilich ist der Schluß einfach, aber es ist zuvor zu beweisen, daß die Reformierten und Unierten Ketzer seien, dann erst gilt der Schluß; so wird der Beweis rücksichtlich der Reformierten sehr leicht zu leisten sein. Man ist zwar gewohnt, in unserem Jahrhundert Streitfragen nicht zu Ende zu bringen, Rede und Gegenrede zugleich aufrecht stehen zu laßen; in dem Punkt aber würde man sogar in unserer Zeit zum schnellen Siege kommen, und zwar nicht allein durch helle und übereinstimmende Zeugnisse aus der lutherischen Tradition, sondern durch einfache Exegese, durch einfache Darlegung des Inhaltes göttlicher Rede. Das Gerede von Schwesterkirchen würde in seiner Nichtigkeit leicht blosgelegt, und männiglich bewiesen werden können, daß, selbst wenn man dem Wort Schwesterkirche einen Sinn verleihen wollte, damit doch nicht die Grenzen und Unterschiede der Kirchen aufgehoben und die innigste, d. i. die sakramentliche Vereinigung, die alle confessionellen Zäune über den Haufen wirft, zuläßig gemacht würde. Es ist nicht nöthig, einen Ketzer mit Feuer und Schwert, ebensowenig mit Haß, Spott, Hohn und Unglimpf zu verfolgen; ich kann einen Menschen für einen Ketzer erkennen, ohne deswegen Billigkeit und entschuldigende

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Gutachten in Sachen der Abendmahlsgemeinschaft. Verlag der C.H. Beck’schen Buchhandlung, Nördlingen 1863, Seite 6. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Gutachten_in_Sachen_Abendmahlsgemeinschaft.pdf/6&oldid=- (Version vom 1.8.2018)