Seite:Wilhelm Löhe - Predigten für die festliche Hälfte des Kirchenjahres.pdf/153

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Kraft des heiligen Geistes, und kämpfet in dieser Kraft gegen die Sünde, die euch noch immer anklebt (Hebr. 12, 1). Die Schuld der Erbsünde ist ohnehin von dem Gläubigen weggenommen – und ihre Reizungen und Lockungen können durch den Kampf des heiligen Geistes überwunden werden! O HErr heiliger Geist, wirke den lebendigen Glauben in uns, daß wir kämpfen! Wirke Geduld des Glaubens, daß wir uns darein ergeben, zu kämpfen wider die Sünde bis in den letzten Augenblick! Wirke Standhaftigkeit im Kampfe und am Ende den Sieg, damit wir vom Leibe dieses Todes, von der Erbsünde, durch den Tod befreit werden und im Tode ein ewiges Leben, ein völlig reines Herz und das Anschauen unseres Gottes finden! Amen, Amen. Um JEsu Christi willen! Amen.