Seite:Wilhelm Löhe - Predigten für die festliche Hälfte des Kirchenjahres.pdf/166

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Gebet Sauli aber hat zur Frucht die Bekehrung vieler Heiden, deren Prediger er geworden ist! Solange der Mensch noch nicht demütig geworden ist, solange betet er nicht! Er traut auf eigene Kraft und findet in sich nur Hülfe, er verachtet das Beten, denn er hält es für eine Schwachheit! Ach, möchten alle Feinde des Gebets, alle Feinde JEsu es versuchen, zu beten, ob sie ihr Herz erheben können, ob sie imstande sind, nur mit Ihm zu reden! Sie können’s nicht, denn sie glauben nicht! Sie dürfen nicht mit Gott reden, denn sie hassen ihn! –

 Ihr Seelen, die ihr glaubet, es mit dem Christentum ernstlich zu nehmen, wisset, all euer Fragen und Suchen hilft euch nicht zur Erhörung Pauli! Betet! Daran ist zu erkennen, daß es mit dem Suchen nach Wahrheit ernstlich ist, wenn man zum Beten getrieben wird! Wenn ein Saulus anfängt zu beten, dann wird er bald ein Paulus geworden sein! Das Gebet hat Christi Gunst, dabei bleibt es!




 An die Feinde meines HErrn kehre ich nun noch meine Worte! Feinde meines HErrn, so rede ich euch an! Aber seid nicht unwillig, sprecht nicht: wir sind’s nicht! Ihr seid es; denn wer Seine Jünger verfolgt, der ist Sein Feind! Feinde meines HErrn, warum hasset ihr den Himmelskönig? warum den, der es so treu mit euch meint? Feinde, die ich meine – nicht allein, die ihr wider Ihn ankämpfet und das Gedeihen Seines Reiches, sondern auch, die ihr mit eurem Leben Ihn beleidigt, das Ihm nicht gefallen kann, weil ER euch die gerechte Strafe alles Bösen bringt, weil ER euch nicht retten kann, warum seid ihr Seine Feinde? Was hat ER euch gethan? Braucht ihr nicht auch eine Erlösung? Seid ihr nicht Sklaven eures Eigenwillens, eurer Sünde, eurer Schwäche, eurer Lust? Wollt ihr ewig in euren Ketten bleiben? Lastet nicht auf euch schon das böse Gewissen wie ein Grabstein? wird er euch nicht, wenn eure Seele scheidet, hinabdrücken in jene Ewigkeit, wo euer keine Freude wartet? Was hat euch JEsus gethan, daß ihr Ihn flieht? Ist das