Seite:Wilhelm Löhe - Predigten für die festliche Hälfte des Kirchenjahres.pdf/380

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sie selbst hätten sprechen müssen nach der Wahrheit! Dann wird der Sohn Gottes Seine Feinde alle zum Schemel Seiner Füße sehen, dann werden Ihn ewige Triumphlieder verherrlichen, und von Seiner Herrlichkeit werden selig und heilig und satt sein alle, die Ihn hier geliebt und um Seinetwillen gethan haben, was Ihm wohlgefiel!

 5. Wann, wann, ruft ihr, wann wird diese Zeit werden, wann, rufen die, welche Seine Erscheinung lieb haben, wann wird JEsus kommen in Seiner großen Herrlichkeit, auferwecken die Toten, verwandeln die Lebenden und richten und aus dem Gerichte nehmen, richten die Ungläubigen um ihrer bösen Werke willen, aus dem Gerichte nehmen, verschonen die Gläubigen, die in Geduld mit guten Werken nach dem ewigen Leben trachten?

 Antwort. „Es kommt die Stunde.“ So gewiß nach dem Winter der Frühling kommt, so gewiß kommt die Stunde. Ja! sie eilt herzu! Das Haupt JEsus ist schon zur Auferstehung hindurchgedrungen, alle Zeichen erfüllen sich nach und nach, und wir sehen, daß die Verheißung zu Ende eilt. Wenn die Heiden sich bekehren, dann knospen schon die Bäume der Zukunft Christi. Siehe, sie bekehren sich, der HErr ist nahe! ER wird kommen, harre ein wenig, und wird die auferstandene Welt entweder mit heiligem Geist oder mit Feuer taufen! Sei getreu in deinem Werk, stehe, wohin dich der HErr hingestellt hat, thue das Deine; selig wird sein der Knecht, welchen der HErr wird finden also thun!

 Erkennet nun, meine Teuren, die Herrlichkeit JEsu in dieser doppelten Auferweckung. Von Ihm aus geht Leben, Leben in tote Seelen, Leben in tote Leiber; ER erweist sich als der Fürst des Lebens, und Seine Gläubigen können in jeder Beziehung singen: „Christus ist mein Leben!“

 Erkennet Seine Herrlichkeit, denn Ihm hat der Vater gegeben, das Leben zu haben in Ihm selber. Denn in diesem Menschen JEsu ist der ewige Gottessohn, welcher mit dem Vater ewig lebte, ehe die Welt war. In Ihm ist Leben und