Seite:Zerstreute Blaetter 6.pdf/32

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 Der Redner.

Wenn mein Inniggeliebter im Kreise der Hörenden auftritt;
     Welch ein himmlischer Glanz gehet den Hörenden auf!
Liebliches Morgenroth deckt seine Wange; sein Antlitz
     Strahlet göttlichen Geist, glänzt in gefälliger Huld.

5
Jetzt entschließet die Lippe sich ihm; Gedanken erscheinen,

     Wie sie die heutige Zeit neidet, die alte begrüßt.
Schön ists anzuschauen, wie tausend Seelen gefeßelt
     Hangen an seinem Wort, folgen dem lieblichen Laut

Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Herder: Zerstreute Blätter (Sechste Sammlung). Carl Wilhelm Ettinger, Gotha 1797, Seite 10. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zerstreute_Blaetter_6.pdf/32&oldid=- (Version vom 1.8.2018)