Seite:Zerstreute Blaetter 6.pdf/371

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 Die drei Blinden.

     Drei Blinde traten einst vor einen Heiligen,
Und flehten ihn um ihr verlohrnes Licht
Der Augen an. „Erzählet mir zuerst,
Wie ihrs verlohret!“ sprach der Heilige.

5
     „Ich, (beichtete der Erste,) nahm mir vor,

Ins Sonnenlicht zu schaun, bis seinen Glanz
Mein Aug’ ertrüge; davon ward ich blind.“

     „Ich, sprach der Andre, machte den Versuch
An meinen Augen, ob aus ihnen nicht

10
Vielleicht das Licht entspräng’? und drückte sie

Und preßte sie so lange, bis ich erst
Sehr schöne Farben, und dann nichts mehr sah.“


Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Herder: Zerstreute Blätter (Sechste Sammlung). Carl Wilhelm Ettinger, Gotha 1797, Seite 349. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zerstreute_Blaetter_6.pdf/371&oldid=- (Version vom 1.8.2018)