Sponsel Grünes Gewölbe Band 2/Tafel 40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tafel 39 Das Grüne Gewölbe: eine Auswahl von Meisterwerken in vier Bänden. Band 2 (1928) von Jean Louis Sponsel
Tafel 40
Tafel 41
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
[Ξ]
TAFEL 40
SPIEGELDECKEL MIT EMAILLIERTEM BLUMENKRANZ
AUF GOLDGRUND UM EIN OVALES MITTELFELD MIT EINER
BLUMENVASE AUF WEISSEM GRUND IN EMAILMALEREI
WOHL VON PIERRE CHARTIER IN BLOIS AUS DER 2. HÄLFTE
DES 17. JAHRHUNDERTS
[Ξ]
Sponsel Grünes Gewölbe Band 2 Tafel 40.jpg

[230] Spiegeldeckel aus Gold mit ausgehobenen und emaillierten Blumen, in der Mitte ein aufgelegtes ovales Feld mit Blumen in einer Vase auf weißem Grund in Maleremail. Das sehr sorgfältig gearbeitete Stück wird lediglich auf das von Félibien 1679 dem Pierre Chartier von Blois, geb. 1618, erteilte Lob als Emailleur von Blumen diesem Meister zugeschrieben. (19 : 14,3 – III. 51.) – Eine kleinere gleiche Arbeit ist im Grünen Gewölbe VI 810 eine goldene Kapsel in Buchform.