Staatsvertrag zwischen dem Deutschen Reiche und Belgien wegen Herstellung von Eisenbahnverbindungen zwischen Löwen und Aachen sowie zwischen Malmedy und Stavelot

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Staatsvertrag zwischen dem Deutschen Reiche und Belgien wegen Herstellung von Eisenbahnverbindungen zwischen Löwen und Aachen sowie zwischen Malmedy und Stavelot.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1907, Nr. 47, Seite 745 - 752
Fassung vom: 15. August 1903
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 18. November 1907
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[745]



(Nr. 3388.) Staatsvertrag zwischen dem Deutschen Reiche und Belgien wegen Herstellung von Eisenbahnverbindungen zwischen Löwen und Aachen sowie zwischen Malmedy und Stavelot. Vom 15. August 1903.
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs, das hierbei Preußen auf dessen Antrag vertritt, und Seine Majestät der König der Belgier sind übereingekommen, zur Verbesserung der Eisenbahnverbindungen zwischen Preußen und Belgien einen Vertrag abzuschließen und haben zu diesem Zwecke zu Bevollmächtigten ernannt: Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, au nom de l’Empire Allemand qui représente ici la Prusse, à sa demande, et Sa Majesté le Roi des Belges sont convenus de conclure une convention pour l’amélioration des communications par voie ferrée entre la Prusse et la Belgique, et ont désigné à cet effet, pour leurs Plénipotentiaires:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse:
Allerhöchstihren Wirklichen Geheimen Legationsrat Herrn Franz von Aichberger,
Monsieur Franz von Aichberger, Son Conseiller Actuel Intime de Légation,
Allerhöchstihren Geheimen Ober-Baurat Herrn Balduin Wiesner,
Monsieur Balduin Wiesner, Son Conseiller Supérieur Intime (ingénieur en chef),
Allerhöchstihren Geheimen Ober-Finanzrat Herrn Gustav Lacomi,
Monsieur Gustav Lacomi, Son Conseiller Supérieur Intime des Finances,
Allerhöchstihren Geheimen Finanzrat Herrn Rudolf Ottendorff, [746]
Monsieur Rudolf Ottendorff, Son Conseiller Intime des Finances,
Allerhöchstihren Geheimen Finanzrat Herrn Max Vieregge
Monsieur Max Vieregge, Son Conseiller Intime des Finances,
und
et
Seine Majestät der König der Belgier:
Sa Majesté le Roi des Belges:
Herrn Karl Heinrich Bruno Ramaeckers, General-Sekretär des Ministeriums der Eisenbahnen, Posten und Telegraphen,
Monsieur Charles Henri Bruno Ramaeckers, Secrétaire Général du Ministère des Chemins de fer, Postes et Télégraphes,
Herrn Joseph Leopold Garnir, Betriebs-Administrator in der Verwaltung der Staatseisenbahnen,
Monsieur Joseph Léopold Garnir, Administrateur de l’Exploitation à l’Administration des Chemins de fer de l’État,
Herrn Eduard de Rudder, Bau-Administrator in der Verwaltung der Staatseisenbahnen,
Monsieur Edouard de Rudder, Administrateur des Voies et Travaux à l’Administration des Chemins de fer de l’État,
von welchen nach geschehener Mitteilung und gegenseitiger Anerkennung ihrer Vollmachten unter dem Vorbehalte der Ratifikation der nachstehende Vertrag verabredet und abgeschlossen worden ist: lesquels, après s’être communiqué leurs pleins-pouvoirs et les avoir trouvés en bonne et due forme ont arrêté et conclu, sous réserve de ratification, la convention suivante:

Artikel I.[Bearbeiten]

Die beiderseitigen Regierungen beabsichtigen:

Article I.[Bearbeiten]

Les deux Gouvernements ont l’intention :
1. die Eisenbahnverbindung zwischen Löwen und Aachen zu verbessern;
1. d’améliorer les communications par voie ferrée entre Louvain et Aix-la-Chapelle;
2. eine Eisenbahnverbindung zwischen Malmedy und Stavelot herzustellen.
2. de construire une ligne de chemin de fer entre Malmedy et Stavelot.

Artikel II.[Bearbeiten]

Zur Verbesserung der Eisenbahnverbindung zwischen Löwen und Aachen stellt Belgien auf eigenem Gebiet, um neben anderen Vorteilen eine wesentliche Verminderung der Fahrzeit für den internationalen Schnellzugverkehr zu erzielen, für seine Rechnung eine Abkürzungslinie [747] von Löwen bis Welkenraedt her; Preußen ändert auf eigene Kosten die Linienführung der bestehenden Strecke Herbesthal–Aachen derart, daß die Steilrampe bei Ronheide beseitigt wird.

Article II.[Bearbeiten]

En vue d’améliorer les communications par voie ferrée entre Louvain et Aix-la-Chapelle, et d’obtenir entre autres avantages une réduction notable de la durée du trajet des express internationaux, la Belgique fera construire, sur son territoire et pour son compte, une ligne de raccourcissement de Louvain à Welkenraedt. De son côté, la Prusse modifiera à ses frais le tracé de la ligne existante entre Herbesthal et Aix-la-Chapelle, de manière à supprimer le plan incliné près de Ronheide.

Artikel III.[Bearbeiten]

Die zur Herstellung einer durchgehenden Eisenbahnverbindung zwischen Malmedy und Stavelot erforderliche Bahnstrecke erbaut jede der beiden vertragschließenden Regierungen auf ihrem Gebiete für eigene Rechnung bis zur beiderseitigen Grenze.

Article III.[Bearbeiten]

Chacun des deux Gouvernements contractants construira, à ses frais et sur son territoire jusqu’à la limite séparative des deux États, la section nécessaire à l’établissement d’une voie ferrée directe entre Malmedy et Stavelot.
Die spezielle Feststellung der Bahnlinie sowie des gesamten Bauplans und der einzelnen Bauentwürfe bleibt jeder der beiden hohen Regierungen für ihr Gebiet vorbehalten.
Chacun des deux Gouvernements se réserve de statuer, pour son propre territoire, sur le tracé de la ligne, sur le plan général et sur les projets spéciaux de construction.
Nachdem die Feststellung des Punktes, wo die Eisenbahn die Grenze überschreitet, bereits erfolgt ist, genehmigen die beiden hohen vertragschließenden Regierungen die diesbezüglich getroffene Vereinbarung.
Le point de jonction à la frontière ayant été fixé, les Hautes Parties contractantes approuvent l’accord intervenu à ce sujet.

Artikel IV.[Bearbeiten]

Die Eisenbahn von Malmedy nach Stavelot, die von den beiderseitigen Eisenbahnverwaltungen gemeinschaftlich betrieben werden soll, wird mit einem durchgehenden Gleise versehen und auf preußischem Gebiete nach den dort für den Bau und Betrieb von Nebenbahnen geltenden Bestimmungen erbaut werden.

Article IV.[Bearbeiten]

Le chemin de fer de Malmedy à Stavelot, qui sera exploité en commun par les deux administrations intéressées, sera pourvu d’une seule voie principale et sera établi sur le territoire prussien selon les règlements en usage en Prusse pour la construction et l’exploitation des lignes secondaires.
Die Spurweite der Gleise soll in Übereinstimmung mit den anschließenden Bahnen 1,435 Meter im lichten der Schienen betragen.[748]
La voie à construire aura entre les bords intérieurs des rails une largeur de un mètre quatre cent trente cinq millimètres, afin de se raccorder aux lignes aboutissantes.
Auch im übrigen sollen die Konstruktionsverhältnisse der anzulegenden Bahnstrecke und deren Betriebsmittel dergestalt nach gleichmäßigen Grundsätzen festgestellt werden, daß auf den beiderseitigen Bahnstrecken ein ineinandergreifender Betrieb stattfinden kann, insbesondere auch die Betriebsmittel von und nach den anschließenden Bahnen ungehindert übergehen, beziehungsweise wechselseitig benutzt werden können.
Les dimensions de la voie et du matériel d’exploitation seront arrêtées d’après les mêmes bases de manière à permettre une circulation non interrompue d’une section à l’autre, et spécialement, le passage du matériel roulant en provenance ou en destination des lignes aboutissantes de telle sorte qu’il puisse être réciproquement utilisé.
Die von einer der beiden hohen Regierungen geprüften Betriebsmittel werden ohne nochmalige Prüfung auch auf der im Gebiete der anderen liegenden Bahnstrecke zugelassen werden.
Le matériel d’exploitation approuvé par l’un des deux Hauts Gouvernements, sera admis sans examen ultérieur sur le territoire de l’autre.
Die Bahn wird an ihren Endpunkten in angemessene den Übergang der Betriebsmittel gestattende Schienenverbindung mit den zur Zeit daselbst anschließenden Eisenbahnen gesetzt werden.
Les points terminus seront raccordés aux lignes aboutissantes de manière à permettre le passage du matériel roulant de l’une à l’autre.

Artikel V.[Bearbeiten]

Für den Fall, daß eine der beiden Verwaltungen ganz oder teilweise die Betriebsführung auf der im Gebiete des fremden Staates liegenden Strecke der neuen Linie Malmedy–Stavelot übernimmt, wird vereinbart, daß die Ausübung des Oberaufsichtsrechts über diese Verwaltung der Regierung des Landes verbleibt, in dem die Verwaltung ihren Sitz hat.

Article V.[Bearbeiten]

Au cas où l’une des deux administrations serait chargée, en ce qui concerne la nouvelle ligne Malmedy–Stavelot, de l’exploitation de tout ou partie de la ligne située sur le territoire de l’autre État, il est entendu que l’exercice du droit de haute surveillance sur cette administration reste maintenu au Gouvernement du pays où elle est domiciliée.
Durch diese Bestimmung werden die volle Landeshoheit und das Aufsichtsrecht (also auch die Ausübung der Justiz- und Polizeigewalt) der beiden hohen vertragschließenden Teile über die in ihrem Gebiete gelegene Bahnstrecke und über den darauf stattfindenden Betrieb nicht berührt.
Cette disposition ne porte aucun préjudice aux droits de souveraineté et de surveillance (y compris l’exercice de la Justice et de la Police) des Hautes Parties contractantes sur la section située sur leur territoire respectif et sur l’exploitation de cette section.
Die Bahnpolizei wird unter Aufsicht der dazu in jedem der beiden Gebiete [749] zuständigen Behörden in Gemäßheit der für jedes Gebiet geltenden Vorschriften und Grundsätze zunächst durch die Beamten der Eisenbahnverwaltung gehandhabt werden.
La police de la ligne sera exercée en premier lieu par les agents de l’administration du chemin de fer, sous le contrôle des autorités compétentes de chacun des deux Pays et d’après les prescriptions et les principes établis dans chacun des Pays.

Artikel VI.[Bearbeiten]

Die Regelung des gemeinsamen Betriebs auf der neuen Strecke von Malmedy bis Stavelot bleibt einem besonderen Vertrage zwischen den beiderseitigen Eisenbahnverwaltungen vorbehalten.

Article VI.[Bearbeiten]

La réglementation de l’exploitation commune de la nouvelle ligne Malmedy–Stavelot est réservée et fera l’objet d’une convention spéciale entre les deux administrations de chemin de fer.
Angehörige des einen der beiden vertragschließenden Staaten, die von einer der beiden Eisenbahnverwaltungen im Gebiete des anderen Staates etwa angestellt werden sollten, scheiden dadurch nicht aus dem Untertanenverband ihres Heimatlandes aus, sind aber den Gesetzen des Landes, in dem sie angestellt sind, unterworfen.
Les ressortissants d’un des États contractants, nommés par l’une des deux administrations sur le territoire de l’autre, ne perdront pas, par ce fait, leur qualité de sujets du Pays auquel ils appartiennent, mais seront soumis aux lois du Pays où ils ont été nommés.
Insoweit eine der beiden Verwaltungen den Betrieb auf dem Gebiete des fremden Staates führt, hat sie sich rücksichtlich aller aus dem Betriebe der Bahn gegen sie etwa herzuleitenden Entschädigungsansprüche den Gesetzen und der Gerichtsbarkeit des Staates, in welchem die Schadenszufügung stattgefunden hat, zu unterwerfen, insofern der Entschädigungsanspruch nicht aus einem mit der betriebführenden Bahnverwaltung oder mit einer der übrigen an dem Transporte beteiligten Bahnen abgeschlossenen Frachtgeschäfte hergeleitet wird.
Dans le cas où la ligne serait exploitée par l’une des deux administrations sur le territoire de l’autre, cette administration sera, à l’égard de toutes les réclamations en dédommagement faites contre elle à raison de cette exploitation, soumise aux lois et à la justice de l’État où le dommage aura été causé, à moins que la réclamation ne dérive d’un contrat de transport conclu avec l’administration exploitante ou avec une des autres administrations qui ont participé au transport.

Artikel VII.[Bearbeiten]

Die im Interesse der Erleichterung des gegenseitigen Eisenbahnverkehrs zwischen den beiden hohen vertragschließenden Regierungen jeweilig bestehenden [750] Vertragsbestimmungen finden auch auf den durch den gegenwärtigen Vertrag gesicherten neuen Eisenbahnanschluß zwischen Malniedy und Stavelot Anwendung.

Article VII.[Bearbeiten]

Les règlements en vigueur entre les deux Gouvernements pour la facilitation du trafic réciproque par chemin de fer seront également applicables à la nouvelle jonction entre Malmedy et Stavelot, qui fait l’objet de la présente Convention.
Beide hohen vertragschließenden Teile verpflichten sich:
Les deux Hautes Parties contractantes s’obligent
1. daß auf dieser neuen Eisenbahn möglichst im Anschluß an die Züge der angrenzenden Bahnstrecken mindestens zwei für die Personenbeförderung geeignete Züge täglich in beiden Richtungen und für den Güterverkehr so viel Züge eingerichtet werden, als zur Bewältigung desselben erforderlich sind, sowie daß die sonstigen Betriebsanordnungen den Verkehrsinteressen entsprechend geregelt werden;
1. à organiser sur cette nouvelle ligne pour le service des voyageurs, au moins deux trains par jour et dans chaque direction, en correspondance autant que possible, avec les trains des lignes attenantes, à mettre en marche pour le service des marchandises autant de trains qu’il sera nécessaire pour en assurer le transport et à régler toutes les autres dispositions concernant l’exploitation au mieux des intérêts du trafic,
2. daß die beiden in Rede stehenden Eisenbahnverbindungen (Löwen–Aachen und Malmedy–Stavelot) zur Aufnahme in die Liste der dem internationalen Übereinkommen für den Eisenbahnfrachtverkehr unterworfenen Eisenbahnen angemeldet werden.
2. à faire porter les deux lignes de chemin de fer en question (Louvain–Aix-la-Chapelle et Malmedy–Stavelot) sur la liste des chemins de fer soumis à la convention internationale pour le transport des marchandises par chemin de fer.

Artikel VIII.[Bearbeiten]

Die wegen Handhabung der Paß- und Fremdenpolizei im Eisenbahnverkehre schon bestehenden oder noch zu vereinbarenden Bestimmungen sollen auch auf die neue Eisenbahnverbindung zwischen Malmedy und Stavelot Anwendung finden.

Article VIII.[Bearbeiten]

Les arrangements existants ou à conclure concernant les formalités à remplir pour l’examen des passeports et pour la police des voyageurs, seront également applicables à la nouvelle ligne entre Malmedy et Stavelot.

Artikel IX.[Bearbeiten]

Die Regulierung des Post- und Telegraphendienstes bleibt der besonderen [751] Verständigung zwischen den beiderseitigen Post- und Telegraphenverwaltungen vorbehalten.

Article IX.[Bearbeiten]

L’organisation du service des postes et télégraphes est-réservée pour faire l’objet d’une entente spéciale entre les administrations des postes et des télégraphes des deux Pays.

Artikel X.[Bearbeiten]

Zur Ausführung der den Gegenstand dieses Vertrags bildenden Eisenbahnverbindungen nach Maßgabe der in Artikel I bis IV getroffenen Vereinbarungen erklärt sich jede der beiden Regierungen bereit, sobald sie die gesetzliche Ermächtigung hierzu erhalten haben und die Erfüllung derjenigen Bedingungen, von denen der Bau etwa gesetzlich abhängig gemacht werden sollte, sichergestellt sein wird. Bei Eintritt dieser Voraussetzungen wird jede der beiden Regierungen der anderen hiervon längstens innerhalb dreier Monate Nachricht geben und den Bau derart vorbereiten und fördern, daß die neuen Strecken baldmöglichst dem Betrieb übergeben werden können.

Article X.[Bearbeiten]

Chacun des deux Gouvernements se déclare prêt à entreprendre la construction des lignes visées aux articles I, II, III et IV ci-dessus et conformément aux dispositions de ces articles, dès qu’il en aura reçu l’autorisation légale et que les conditions que la loi pourra exiger auront été assurées.
En ce cas, chacun des deux Gouvernements en donnera avis à l’autre au plus tard dans le délai de trois mois et préparera et achèvera la construction de telle sorte que les lignes nouvelles puissent être mises en exploitation le plus tôt possible.
Die Inbetriebnahme der Bahnen soll spätestens stattfinden:
La mise en exploitation de ces lignes aura lieu au plus tard:
1. für die Bahn Löwen–Aachen: 10 Jahre nach Veröffentlichung der Gesetze, die über diese Bahn Entscheidung treffen;
1. pour la ligne de Louvain à Aix-la-Chapelle, 10 ans après la promulgation des lois qui la décrètent, et
2. für die Bahn von Malmedy nach Stavelot: 5 Jahre nach Veröffentlichung der über sie entscheidenden Gesetze.
2. pour celle de Malmedy à Stavelot: 5 ans après la promulgation des lois qui la décrètent.
Beide Regierungen verpflichten sich, die zur Erfüllung des Vertrags erforderlichen Gesetzesvorlagen den gesetzgebenden Körperschaften tunlichst bei deren nächstem Zusammentreten, spätestens aber am 1. Mai 1905 zu unterbreiten.
Les deux Gouvernements s’obligent à présenter à leurs assemblées législatives un projet de loi relatif aux fins de la présente Convention, si possible pendant la session prochaine, mais en tout cas et au plus tard le 1er mai 1905.

Artikel XI.[Bearbeiten]

Der Königlich Preußischen Regierung soll es freistehen, die aus diesem Vertrage [752] für sie hervorgehenden Rechte und Pflichten auf das Deutsche Reich zu übertragen.

Article XI.[Bearbeiten]

Le Gouvernement royal prussien a la faculté de transmettre à l’Empire allemand, les droits et les charges qui résultent du présent contrat.

Artikel XII.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag soll ratifiziert und es sollen die Ratifikationsurkunden sobald als möglich in Berlin ausgetauscht werden.

Article XII.[Bearbeiten]

La présente Convention sera ratifiée et les ratifications en seront échangées à Berlin le plus tôt possible.
Zur Beglaubigung dessen haben die Bevollmächtigten denselben unterzeichnet und besiegelt.
En foi de quoi les Plénipotentiaires respectifs l’ont signée et y ont apposé leurs cachets.
So geschehen zu Berlin am 15. August 1903.
Fait à Berlin, le 15 Août 1903.
(L. S.)      v. Aichberger.
(L. S.)      Wiesner.
(L. S.)      Lacomi.
(L. S.)      Ottendorff.
(L. S.)      Vieregge.
(L. S.)       Ch. Ramaeckers.
(L. S.)       Garnir.
(L. S.)       E. de Rudder.


__________________


Der vorstehende Vertrag ist ratifiziert worden; die Auswechselung der Ratifikationsurkunden hat stattgefunden.