Topographia Hassiae: Helmershausen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Hanaw Helmershausen Herborn →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Helmarshausen in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[T22]
Helmershausen (Merian).jpg
[86]
Helmershausen.


Ist die letzte Statt in Nider-Hessen an der Dymmel / nicht ferrn von der Weser / eine Meyl wegs vnderhalb Trendelburg gelegen / vnd sind deroselben besondere Antiquiteten die Krockenborg / vnnd die Anzeige von Alten Cölln. Alten Cölln ist eine besondere Statt auff einem Felsen gelegen / von deren noch wenig Anzeigung / vnd Gemäwer vbrig seyn. Nächst an der Statt / vnnd der besagten Dymmel / oder Diemol / ligt auff einem hohen gehen Berge / die alte Gräntz-vestung Krukenberg / daran noch ein stattliches Gemäwer ist; vnd hinder demselben / auff der höhe / nach der Paderbornischen Gräntze / siehet man noch die rudera, vnd Gemäwer / von der zerstörten Statt / die Neustatt genant; wie ich in einem geschriebenen Bericht gelesen / Anno 1465. ist Helmerßhausen in der Paderbornischen Fehde eingenommen / vnnd die Krockenburg belagert worden. Das Closter hat seinen Anfang Anno 1207. bekommem. Anno 1641. haben die Käyserischen den Hessischen Rittmeister (Hans Wilcke / nunmehr gedachten Nieder-Hessischen Obristen Wachtmeister) allhie vberfallen / daß er sich vber die Mauren salviren muste / nahmen ihm vnd seiner Compagny / bey zweyhundert Pferdten / vnnd andere gute Beuthen ab.

  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →