Verordnung, betr. die Klassifikation der Reichsbeamten von 1873

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Verordnung, betreffend die Klassifikation der Reichsbeamten nach Maßgabe des Tarifs zu dem Gesetze vom 30. Juni 1873 über die Bewilligung von Wohnungsgeldzuschüssen etc.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt 1873, Nr. 18, S. 169–183
Fassung vom: 30. Juni 1873
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 3. Juli 1873
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

Inhaltsverzeichnis


[169]

(Nr. 943.) Verordnung, betreffend die Klassifikation der Reichsbeamten nach Maßgabe des Tarifs zu dem Gesetze vom 30. Juni 1873 über die Bewilligung von Wohnungsgeldzuschüssen etc. Vom 30. Juni 1873.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.

verordnen im Namen des Deutschen Reichs, auf Grund des §. 2 des Gesetzes vom 30. Juni 1873, betreffend die Bewilligung von Wohnungsgeldzuschüssen an die Offiziere und Aerzte des Reichsheeres und der Kaiserlichen Marine, sowie an die Reichsbeamten, was folgt:

Einziger Artikel.

Die Einreihung der Reichsbeamten in die im Tarif zu dem vorgenannten Gesetze unter I. 2., II. 2., III. 2., V. und VI. bezeichneten Kategorien wird nach Maßgabe des anliegenden Verzeichnisses hierdurch festgestellt.
Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.
Gegeben Schloß Babelsberg, den 30. Juni 1873.
(L. S.)  Wilhelm.

  Fürst v. Bismarck.

[170]

Verzeichniß

d e r  R e i c h s b e a m t e n.

I. Direktoren der obersten Reichsbehörden etc.

1) Direktoren im Reichskanzler-Amt.
2) Präsident des Bundesamts für das Heimathwesen.
3) Direktor im Auswärtigen Amt.
4) Präsident des Rechnungshofes.
5) Präsident des Reichs-Oberhandelsgerichts.
6) General-Postdirektor.
7) General-Telegraphendirektor.
8) Vorsitzender der Verwaltung des Reichs-Invalidenfonds.
9) Vorsitzender des Reichs-Eisenbahn-Amts.

II. Vortragende Räthe der obersten Reichsbehörden etc.

A. Reichskanzler-Amt.

1) Vortragende Räthe im Reichskanzler-Amt.
2) Direktor des Statistischen Amts.
3) Direktor der Normal-Eichungskommission.
4) Mitglied des Bundesamtes für das Heimathwesen.

B. Auswärtiges Amt.

1) Vortragende Räthe.

C. Verwaltung des Reichsheeres.

a. Servisberechtigte Militärbeamte.

1. in Preußen.
1) Militär-Intendanten.
2) Feldpröbste.
3) General-Auditeur der Armee.
4) Mitglieder des General-Auditoriats.
2. in Sachsen.
1) Korps-Intendant.
2) General-Auditeur. [171]
3. in Württemberg.
1) Intendant.
2) Direktor des Ober-Kriegsgerichts.

b. Nicht servisberechtigte Beamte.

1. in Preußen.
1) Vortragende Räthe in Civil.
2. in Sachsen.
1) Vortragende Räthe in Civil.

D. Marineverwaltung.

1) Vortragende Räthe in der Admiralität.

E. Rechnungshof.

1) Direktor.
2) Vortragende Räthe.

F. Reichs-Oberhandelsgericht.

1) Vize-Präsidenten.
2) Räthe.

G. Postverwaltung.

1) Vortragende Räthe beim General-Postamt.
2) Ober-Postdirektoren.

H. Telegraphenverwaltung.

1) Vortragende Räthe.
2) Telegraphen-Direktoren.

J. Reichs-Eisenbahn-Amt.

1) Räthe.

III. Mitglieder der übrigen Reichsbehörden.

A. Reichskanzler-Amt.

1) Ständige Hülfsarbeiter im Reichskanzleramt.
2) Büreauvorsteher im Reichskanzleramt.
3) Geheime expedirende Sekretäre, Kalkulatoren und Registratoren, sowie Kanzleivorsteher im Reichskanzleramt.
4) Mitglieder des Statistischen Amts.
5) Büreauvorsteher des Statistischen Amts. [172]

B. Reichstag.

1) Büreaudirektor.
2) Registratoren.
3) Vorsteher des Stenographenbüreaus.
4) Bibliothekar.

C. Auswärtiges Amt.

1) Ständige Hülfsarbeiter.
2) Expedienten.
3) Beamte des Centralbüreaus.
4) Beamte des Chiffrirbüreaus.
5) Geheime Registratoren.
6) Rendant und Buchhalter.
7) Vorstand der Geheimen Kanzlei.

D. Verwaltung des Reichsheeres.

a. Servisberechtigte Militärbeamte.

1. in Preußen.
1) Militär-Intendanturräthe.
2) Militär-Intendanturassessoren.
3) Militär-Oberpfarrer.
4) Divisions- und Garnisonpfarrer.
5) Ober- und Korpsauditeure.
6) Divisions- und Garnisonauditeure.
7) Plankammer-Inspektor.
2. in Sachsen.
1) Korps-, Divisions- und Gouvernementsauditeure.
2) Ober-, Divisions- und Garnisonprediger.
3) Intendanturräthe.
4) Intendanturassessoren.
3. in Württemberg.
1) Civilreferent des Kriegsministeriums.
2) Korps-, Divisions-, Gouvernements- und Garnisonauditeure.
3) Intendanturräthe.
4) Intendanturassessoren.
5) Räthe beim Ober-Kriegsgericht.
6) Baurath.

b. Nicht servisberechtigte Beamte.

1. in Preußen.
1) Expedirende Sekretäre und Kalkulatoren, Ober-Stabsapotheker, Registratoren und Kanzleivorstände beim Kriegsministerium. [173]
2) Bauinspektor als Assistent des Ministerial-Bauraths.
3) Rendant bei der General-Militärkasse.
4) Oberbuchhalter bei der General-Militärkasse.
5) Kassirer bei der General-Militärkasse.
6) Buchhalter bei der General-Militärkasse und Rendant bei der Korpszahlungsstelle 14. Armeekorps.
7) Vermessungsinspektor beim großen Generalstabe.
8) Bauinspektoren als Lokal-Baubeamte.
9) Bauinspektor für die militär-technischen Institute in Spandau.
10) Geistliche bei dem Invalidenhause in Berlin.
11) Geistliche bei den Kadettenanstalten.
12) Pfarrer und Schulinspektor beim Militär-Knabenerziehungs-Institut in Annaburg.
13) Professoren beim Kadettenkorps.
14) Institutsarzt bei dem Militär-Knaben-Erziehungsinstitut in Annaburg.
2. in Sachsen.
1) Sekretäre und Registratoren beim Kriegsministerium.
2) Kriegszahlmeister und Buchhalter bei dem Kriegszahlamte.
3) Kriegsgerichtsrath beim Ober-Kriegsgericht.
4) Professoren beim Kadettenhause.

E. Marineverwaltung.

1) Auditeure.
2) Prediger.
3) Intendanturräthe.
4) Intendanturassessoren.
5) Oberingenieure.
6) Ingenieure.
7) Unteringenieure.
8) Hülfsräthe in der Admiralität.
9) Hydrographen.
10) Geheime expedirende Sekretäre und Kalkulatoren, Geheime Registratoren und Geheimer Kanzlei-Inspektor in der Admiralität.
11) Werft- etc. Direktoren.
12) Lehrer an der Marineschule.

F. Rechnungshof.

1) Revisoren und Kalkulatoren.
2) Registratoren.
3) Kanzleidirektor.

G. Reichs-Oberhandelsgericht.

1) Sekretäre. [174]

H. Postverwaltung.

1) Ober-Posträthe und Posträthe.
2) Baurath beim General-Postamt.
3) Geheime expedirende Sekretäre und Kalkulatoren, Geheime Registratoren und Kanzleidirektor beim General-Postamt.
4) Rendant und Vorsteher des Post-Zeitungsamts.
5) Inspektor des Post-Zeitungsamts.
6) Direktor des Post-Zeugamts.
7) Vorsteher des Kontrolbüreaus der Postanweisungen etc.
8) Postdirektoren.
9) Postinspektoren.
10) Rendanten bei den Ober-Postkassen.

J. Telegraphenverwaltung.

1) Hülfsarbeiter bei der Generaldirektion.
2) Telegraphen-Direktionsräthe.
3) Expedirende Sekretäre, Kalkulatoren, Registratoren und Kanzlei-Inspektor bei der Generaldirektion.

K. Reichs-Eisenbahn-Amt.

1) Ständige Hülfsarbeiter.
2) Expedirende Sekretäre, Kalkulatoren und Registratoren.

IV. Subalternen.

A. Reichskanzler-Amt.

1) Sekretariats- und Registraturassistenten beim Reichskanzler-Amt.
2) Geheime Kanzleisekretäre beim Reichskanzler-Amt.
3) Expedirende Sekretäre und Kalkulatoren beim Statistischen Amt.
4) Expedirender Sekretär und Kalkulator bei der Normal–Eichungskommission.
5) Kanzleisekretär bei der Normal–Eichungskommission.

B. Reichstag.

1) Kanzleisekretär.

C. Auswärtiges Amt.

1) Geheimer Registraturassistent.
2) Kassensekretär.
3) Geheime Kanzleisekretäre.
4) Telegraphisten.

D. Verwaltung des Reichsheeres.

a. Servisberechtigte Militärbeamte.

1. in Preußen.
1) Intendantur-Sekretäre und Registratoren.
2) Intendantur-Sekretariats- und Registraturassistenten. [175]
3) Militärgerichts-Aktuarien.
4) Stall- und Dressirmeister bei den Reitinstituten.
5) Sekretäre und Assistenten in den Büreaus der Festungsinspektionen, Inspektor des Festungs-Modellhauses in Berlin, Sekretäre und Assistenten bei der Fortifikationen.
6) Korps-Stabsapotheker.
7) Expedient in der Kanzlei des Chefs des Generalstabes der Armee.
8) Ingenieurgeographen.
9) Zahlmeister, Korps- und Ober-Roßärzte.
2. in Sachsen.
1) Intendantur-Sekretäre, Registratoren und Assistenten.
2) Fortifikations-Sekretär.
3) Ingenieurgeograph.
4) Sekretär beim Generalstabe.
5) Militärgerichts-Aktuar.
6) Zahlmeister, Korps- und Ober-Roßärzte.
3. in Württemberg.
1) Kriegszahlmeister, Kassirer, Buchhalter, Assistent beim Kriegs-Zahlamt.
2) Sekretär und Registratoren beim Kriegsministerium.
3) Sekretäre, Registratoren, Kalkulatoren und Assistenten bei der Intendantur.
4) Sekretär beim Ober-Kriegsgericht.
5) Kanzleivorstand im Krigsministerium.
6) Bauinspektor.
7) Zahlmeister, Korps- und Ober-Roßärzte.

b. Nicht servisberechtigte Beamte.

1. in Preußen.
1) Kalkulatoren und Kalkulaturassistenten bei der Naturalkontrole, Registraturassistenten und Kanzleisekretäre im Kriegsministerium.
2) Geheime Sekretäre und Kassenassistenten bei der General-Militärkasse.
3) Buchhalter und Kassenassistent bei der Korpszahlungsstelle 14. Armeekorps.
4) Registrator bei dem Gouvernement in Rastatt.
5) Inspektor der technischen Anstalten und Registratoren beim großen Generalstabe.
6) Proviantmeister.
7) Proviantamts-Kontroleure, einschließlich der Reserve-Magazinrendanten.
8) Proviantamts-Assistenten, einschließlich der Depot-Magazinverwalter.
9) Montirungsdepot-Rendanten.
10) Montirungsdepot-Kontroleure.
11) Montirungsdepot-Assistenten.
12) Garnisonverwaltungs-Direktoren.
13) Garnisonverwaltungs-Ober-Inspektoren.
14) Garnisonverwaltungs-Inspektoren. [176]
15) Kasernen-Inspektoren.
16) Baumeister als Lokal-Baubeamten.
17) Betriebs-Inspektoren bei den Gewehrfabriken.
18) Maschinenmeister bei den Gewehrfabriken.
19) Erste Revisionsbeamte bei den Gewehrfabriken.
20) Ober-Büchsenmacher bei den Gewehrfabriken.
21) Materialienverwalter bei den Gewehrfabriken.
22) Munitionsrevisoren bei den Gewehrfabriken.
23) Registrator bei der Artillerie-Prüfungskommission.
24) Rendanten, Betriebs-Inspektoren und Materialienschreiber bei den Pulverfabriken.
25) Rendanten, Materialien- und Fabrikatenverwalter, Sekretäre und Materialienschreiber bei den Artilleriewerkstätten.
26) Inspizienten und expedirende Sekretäre bei der Ober-Militär-Examinationskommission.
27) Geheime expedirende Sekretäre und Geheime Registratoren beim Generalauditoriat.
28) Kanzleisekretäre daselbst.
29) Registrator bei der Ober-Militär-Examinationskommission.
30) Sekretär und Registrator bei der General-Inspektion des Militär-Erziehungs- und Bildungswesens und Kanzlisten bei derselben.
31) Lehrer bei dem Kadettenkorps.
32) Civilerzieher daselbst.
33) Rendanten beim Kadettenkorps.
34) Rendant beim Militär-Knaben-Erziehungsinstitut in Annaburg.
35) Rendant bei der Garnisonschule in Stralsund.
36) Rendant bei der Kriegsakademie.
37) Kanzlist bei derselben.
38) Büreau- und Rechnungsbeamte beim Kadettenkorps.
39) Hülfsarbeiter bei der Berliner Kadettenhaus-Kasse.
40) Feldwebel-Lieutenants und Hausverwalter beim Kadettenkorps.
41) Sergeanten (Kompagnieverwalter) daselbst.
42) Kanzleisekretär beim Kommandeur des Kadettenhauses.
43) Hausverwalter bei der vereinigten Artillerie- und Ingenieurschule.
44) Oekonomie- und Utensilien-Inspektor bei dem Militär-Knaben-Erziehungsinstitut in Annaburg.
45) Wundarzt daselbst.
46) Verwaltungs-Inspektor bei der Militär-Roßarztschule und Vorsteher der Militär-Lehrschmiede.
47) Lehrer bei den Garnisonschulen.
48) Lehrerinnen daselbst.
49) Lehrer beim Militär-Knaben-Erziehungsinstitut in Annaburg.
50) Lehrer bei der Central-Turnanstalt.
51) Ober-Lazareth-Inspektoren.
52) Lazareth-Inspektoren.
53) Rendant beim medizinisch-chirurgischen Friedrich-Wilhelms-Institut. [177]
54) Rendanten und Inspektoren bei den Invalidenhäusern.
55) Administratoren bei den Remontedepots
56) Inspektoren bei den Remontedepots.
57) Roßärzte bei den Remontedepots.
58) Rechnungsführer bei den Remontedepots.
2. in Sachsen.
1) Kanzleibeamte beim Kriegsministerium.
2) Sekretäre und Hülfsarbeiter beim Kriegszahlamte.
3) Kupferstecher beim topographischen Büreau des Generalstabes.
4) Sekretär, Registrator und Kanzlist beim Ober-Kriegsgericht.
5) Proviantmeister, Proviantamts-Kontroleure, Magazinrendanten, Proviantamts-Assistenten.
6) Sektionschef, Rendant, Sekretär und Assistenten beim Montirungsdepot.
7) Garnisonverwaltungs-Direktor, Ober-Inspektoren, Garnisonverwaltungs- und Kasernen-Inspektoren.
8) Ober-Lazareth- und Lazareth-Inspektoren.
9) Lehrer bei dem Kadettenkorps.
10) Rendant, Assistent und Feldwebel-Lieutenants bei dem Kadettenkorps.
11) Rektor, Oberlehrer, ständige und Hülfslehrer, Hausinspektor bei der Lehr- und Erziehungsanstalt zu Klein-Struppen.
12) Direktor, ständige und Hülfslehrer bei der Garnisonschule in Dresden.
13) Lehrer an der Garnisonschule in Königstein.
14) Ober-Apotheker.
15) Betriebs-Inspektor, Sekretär bei den technischen Instituten der Artillerie.
3. in Württemberg.
1) Kanzlisten des Kriegsministeriums.
2) Rendant und Sekretär beim Artilleriedepot.
3) Lehrer an der Kadettenschule.
4) Proviantmeister, Kontroleur und Assistenten, einschließlich der Depot-Magazinverwalter.
5) Rendant, Kontroleur und Assistent beim Montirungsdepot.
6) Garnisonverwaltungs-Direktor, Ober-Inspektoren, Verwaltungs- und Kasernen-Inspektoren.
7) Ober-Lazareth- und Lazareth-Inspektoren.

E. Marineverwaltung.

1) Gerichts-Aktuarien.
2) Zahlmeister.
3) Unterzahlmeister.
4) Intendantur-Sekretäre und –Registratoren.
5) Geheime Registratur-Assistenten in der Admiralität.
6) Geheime Kanzleisekretäre daselbst.
7) Zeichner in der Admiralität. [178]
8) Rendanten bei den Werften etc.
9) Kontroleure.
10) Werftsekretäre.
11) Marinelazareth-Apotheker.
12) Garnisonverwaltungs-, Kasernen-, Ober- und Lazareth-Inspektoren.
13) Schiffslazareth-Depotverwalter.
14) Lootsenkommandeure.

F. Rechnungshof.

1) Kanzleisekretäre.

G. Reichs-Oberhandelsgericht.

1) Kanzleisekretäre.

H. Postverwaltung.

1) Geheime Kanzleisekretäre beim General-Postamte.
2) Registratur- und Kanzlei-Assistenten beim General-Postamte.
3) Büreaubeamte I. und II. Klasse.
4) Rechnungsbeamte I. und II. Klasse
bei dem Post-Abrechnungsbüreau mit dem Auslande etc.
5) Kontroleur bei dem Post-Zeitungs–Amte.
6) Kassirer bei dem Post-Zeitungs–Amte.
7) Sekretäre bei dem Post-Zeitungs–Amte.
8) Assistenten bei dem Post-Zeitungs–Amte.
9) Büreaubeamte I. und II. Klasse.
10) Rechnungsbeamte I. und II. Klasse
bei den Ober-Postdirektionen.
11) Kanzlisten bei den Ober-Postdirektionen.
12) Buchhalter bei den Ober-Postkassen.
13) Kassirer bei den Ober-Postkassen.
14) Kassirer bei den Ober-Postanstalten.
15) Expeditionsvorsteher bei größeren Postämtern (Ober-Postsekretäre).
16) Vorsteher der Postverwaltungen (Postmeister).
17) Postsekretäre.
18) Sekretariats-Assistenten.
19) Vorsteher von Postexpeditionen (Postexpediteure).
20) Postamts-Assistenten.

J. Telegraphenverwaltung.

1) Etatsmäßige Büreau-Hülfsarbeiter, Registratur-Assistenten und Kanzleisektretäre bei der Generaldirektion.
2) Büreaubeamte I. und II. Klasse bei dem Abrechnungsbüreau.
3) Lehrer der Telegraphenschule.
4) Büreau- und Rechnungsbeamte I. Klasse bei den Telegraphendirektionen. [179]
5) Büreau- und Rechnungsbeamte II. Klasse und Kanzlisten bei den Telegraphendirektionen.
6) Telegraphen-Inspektoren.
7) Telegraphen-Sekretäre.
8) Ober-Telegraphisten und Telegraphisten.
9) Telegraphen-Gehülfinnen
(im Großherzogthum Baden).

K. Verwaltung des Reichs-Invalidenfonds.

1) Büreaubeamte.
2) Kanzlisten.

L. Reichs-Eisenbahn-Amt.

1) Kanzleisekretäre.

V. Unterbeamte.

A. Reichskanzler-Amt.

1) Botenmeister beim Reichskanzler–Amt.
2) Kastellan beim Reichskanzler–Amt.
3) Boten beim Reichskanzler–Amt.
4) Portier beim Reichskanzler–Amt.
5) Hausdiener beim Reichskanler–Amt.
6) Kanzleidiener beim Statistischen Amt.
7) Hausdiener bei der Normal-Eichungskommission.

B. Reichstag.

1) Hausinspektor.
2) Botenmeister.
3) Thürsteher.
4) Hausdiener.

C. Auswärtiges Amt.

1) Botenmeister.
2) Kanzleidiener.
3) Portiers.
4) Hausdiener.

D. Verwaltung des Reichsheeres.

a. Servisberechtigte Militärbeamte.

1. in Preußen.
1) Divisions- und Garnisonküster.
2) Wallmeister. [180]
3) Zeughaus-Büchsenmacher.
4) Zeugfeldwebel und Zeugsergeanten.
5) Büchsenmacher und Sattler.
2. in Sachsen.
1) Oberaufseher bei den Montirungsdepots.
2) Militärküster.
3) Materialienschreiber bei den technischen Instituten der Artillerie.
4) Büchsenmacher bei den Artillerie-Werkstätten.
5) Wallmeister.
6) Zeugfeldwebel und Zeugsergeanten.
7) Büchsenmacher und Sattler.
3. in Württemberg.
1) Zeughaus-Büchsenmacher.
2) Zeugfeldwebel.
3) Zeugsergeanten.
4) Büchsenmacher und Sattler.

b. Nicht servisberechtigte Beamte.

1. in Preußen.
1) Kastellan und Botenmeister beim Kriegsministerium.
2) Kanzleidiener und Portiers daselbst.
3) Büreaudiener bei den Intendanturen.
4) Kassendiener bei der General-Militärkasse und der Korps-Zahlungsstelle 14. Armeekorps.
5) Gouvernementsdiener in Rastatt.
6) Botenmeister, Kanzleidiener, Hausdiener und Portiers, Heizer und Heizergehülfe beim Generalstabe.
7) Backmeister, Mühlenmeister, Magazin-Ober- und Aufseher, Maschinisten, Büreaudiener und Wächter bei den Magazinverwaltungen.
8) Packmeister, etatsmäßige Magazin-Arbeiter und Nachtwächter bei den Montirungsdepots.
9) Kasernen- und sonstige Aufseher, Röhrmeister in Weißenfels.
10) Kasernenwärter und Kasernendiener.
11) Maschinisten, Heizer und Waschmeister in den Garnison-Waschanstalten.
12) Kanzlei- und Kassendiener, Boten, Ofenheizer bei den Garnisonverwaltungen.
13) Portier, Hausmeister, Hausdiener und Wächter daselbst.
14) Werkmeister, Maschinenaufseher und Heizer bei den Gewehrfabriken.
15) Portiers, Nachtwächter und Hausdiener daselbst.
16) Portiers, Hausdiener, Büreaudiener, Nachtwächter bei den Artilleriewerkstätten, der Geschützgießerei und dem Feuerwerkslaboratorium.
17) Baugefangenen-Ober- und Unteraufseher. [181]
18) Kanzleidiener, Kassendiener, Büreaudiener, Kanzleibote und Hausdiener bei der General-Inspektion des Militär-Erziehungs- und Bildungswesens, der Ober-Examinationskommission, dem General-Auditoriat, der Kriegsakademie, dem Kadettenkorps, der Central-Turnanstalt und der Militär-Roßarztschule.
19) Hausdiener, Klassendiener, Portiers und Kustos bei der Artillerie- und Ingenieurschule.
20) Hausmänner, Krankenwärter, Gärtner und Röhrmeister bei dem Knaben-Erziehungsinstitut in Annaburg.
21) Hauswärter, Schulvogt und Kastellan bei den Garnisonschulen.
22) Klassenwärter, Aufwärter, Lazarethwärter, Tafeldecker, Portiers, Gärtner und Nachtwächter bei dem Kadettenkorps.
23) Portiers und Aufseher bei der Kriegsakademie, der Central-Turnanstalt und Militär-Roßarztschule.
24) Maschinisten und Heizer bei den größten Lazarethen.
25) Civilkrankenwärter und Portiers in den Lazarethen.
26) Hausknechte daselbst.
27) Portier, Aufwärter, Hausdiener und Heizer beim medizinisch-chirurgischen Friedrich-Wilhelms-Institut.
28) Küster, Todtengräber und Civilkrankenwärter beim Invalidenhause in Berlin.
29) Futtermeister bei den Remontedepots.
2. in Sachsen.
1) Kanzleidiener, Hausmann beim Kriegsministerium.
2) Kassendiener beim Kriegs–Zahlamte.
3) Büreaudiener bei der Intendantur.
4) Aufwärter beim Generalstabe und Ober-Kriegsgericht.
5) Ober- und Aufseher, Mühlen- und Backmeister, Büreaudiener bei den Magazinverwaltungen.
6) Poliere, Kasernen- und Maschinenwärter bei den Garnisonverwaltungen.
7) Aufseher beim Militärarrest in Dresden.
8) Maschinenwärter beim Garnisonlazareth daselbst.
9) Aufwärter und Krankenwärter beim Kadettenhause.
10) Aufseher und Hausmann bei der Lehr- und Erziehungsanstalt in Struppen.
11) Apothekenstößer.
12) Thorwärter bei den technischen Instituten der Artillerie.
13) Aufseher beim Montirungsdepot.
3. in Württemberg.
1) Kanzlei-, Kassen-, Büreaudiener beim Kriegsministerium, der Intendantur, dem Ober-Kriegsgericht und dem Kriegs-Zahlamt.
2) Materialienschreiber und Büreaudiener bei dem Artilleriedepot.
3) Diener der Kadettenschule.
4) Backmeister, Ober- und Aufseher, Büreaudiener bei den Magazinverwaltungen. [182]
5) Packmeister und Aufseher beim Montirungsdepot.
6) Kasernenaufseher und Wärter.
7) Wärter und Hausknecht bei den Lazarethen.

E. Marine–Verwaltung.

1) Botenmeister in der Admiralität.
2) Geheime Kanzleidiener.
3) Portiers.
4) Hausdiener.
5) Büreaudiener beim Rechnungs-Dezernat resp. der Intendantur.
6) Zeichner bei den Werften etc.
7) Werkmeister.
8) Werftbüreau-Assistenten.
9) Schleusenmeistergehülfe.
10) Dockmeister.
11) Schleusenmeister.
12) Magazin-, Bauaufseher, Schleusen- und Dockwärter.
13) Portiers, Büreau- und Kassendiener.
14) Gefängniß-, Kasernen- und Krankenwärter.
15) Lazarethportiers.
16) Aufseher der Marineschule.
17) Portier.
18) Marineküster.
19) Oberlootsen.
20) Steuermann des Lootsenschooners.
21) See- und Hafenlootsen.
22) Schiffsführer des Feuerschiffes.
23) Steuermann.
24) Marineverwalter.
25) Deckoffiziere I. Klasse.
26) Deckoffiziere II. Klasse.
27) Zeugfeldwebel.
28) Zeugsergeanten.

F. Rechnungshof.

1) Kanzleidiener.

G. Reichs-Oberhandelsgericht.

1) Botenmeister.
2) Kanzleidiener.
3) Hausdiener.

H. Postverwaltung.

1) Kastellane bei dem General-Postamte.
2) Botenmeister bei dem General-Postamte.
3) Kanzleidiener bei dem General-Postamte.
4) Portiers bei dem General-Postamte.
5) Hausdiener bei dem General-Postamte. [183]
6) Unterbeamte bei dem Post-Abrechnungsbüreau mit dem Auslande etc.
7) Botenmeister bei dem Post-Zeitungsamte.
8) Boten bei dem Post-Zeitungsamte.
9) Unterbeamte bei den Ober-Postdirektionen.
10) Briefträger in Berlin.
11) Unterbeamte für den Büreau- und den Ortsbestellungsdienst bei den Lokal–Postanstalten.
12) Postkondukteure und Postbegleiter.
13) Packetträger.
14) Landbriefträger.

J. Telegraphen–Verwaltung.

1) Kastellan bei der General-Telegraphendirektion.
2) Kanzleidiener daselbst.
3) Portier daselbst.
4) Hausdiener daselbst.
5) Unterbeamte bei den Telegraphendirektionen.
6) Telegraphenboten.

K. Verwaltung des Reichs-Invalidenfonds.

1) Unterbeamte.

L. Reichs-Eisenbahn-Amt.

1) Kanzleidiener.