Württembergische Geschichtsquellen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Württembergische Geschichtsquellen
Württembergische Geschichtsquellen
Digitalisate der Editionsreihe der württembergischen Kommission für Landesgeschichte
siehe auch Württemberg
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg [[q:{{{WIKIQUOTE}}}|Zitate bei Wikiquote]]
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Weitere Angebote

Die häufig als WGQ abgekürzte Reihe erschien von 1894 (Bd. 1) bis 1956 (Bd. 25) in Stuttgart bei W. Kohlhammer.

Sie wurde im Auftrag der 1891 gegründeten Württembergischen Kommission für Landesgeschichte herausgegeben. Die Bände 1.1894 – 6.1904 nennen noch als Herausgeber Dietrich Schäfer (1845–1929), seit 1888 Mediävist in Tübingen, ab 1896 in Heidelberg, zuletzt von 1903 bis 1921 in Berlin. Ab Band 7.1905 wird als Herausgeber nur noch die Kommission selbst genannt. 1954 ist diese mit den badischen Rechtsvorgängern aufgegangen in die Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg.

  • Bd. 9: Urkundenbuch des Klosters Heiligkreuztal, Bd. 1, bearbeitet von Anton Hauber, 1910
  • Bd. 20: Urkundenbuch der Stadt Heilbronn, Bd. 4, Von 1525 bis zum Nürnberger Religionsfrieden im Jahr 1532, nebst zwei Nachträgen zu Band 1-4, bearbeitet von Moriz Rauch, 1922 Princeton-USA* = Internet Archive
  • Bd. 21: Oberschwäbische Stadtrechte, Band 2, Die älteren Stadtrechte der Reichsstadt Ravensburg, nebst der Waldseer Stadtrechtshandschrift und den Satzungen des Ravensburger Denkbuchs, bearbeitet von Karl Otto Müller, 1924
  • Bd. 22: Württembergische Visitationsakten, Band 1, (1534) 1536-1540, enthaltend die Ämter Stuttgart, Nürtingen, Tübingen, Herrenberg, Wildberg, Urach, Blaubeuren, Göppingen, Schorndorf, Kirchheim, Heidenheim; bearbeitet von Julius Rauscher, 1932
  • Bd. 23: Altwürttembergische Urbare aus der Zeit Graf Eberhards des Greiners (1344-1392), bearb. von Karl Otto Müller, 1934
  • Bd. 24: Quellen zur Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte der Grafschaft Hohenberg, Band 1, Vom Übergang an Österreich (1381) bis zum Ende der Reichsstädtischen Pfandschaft (1454), bearbeitet von Karl Otto Müller, 1953 (Band 2 erschien 1959 in der Reihe Veröffentlichungen der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg)
  • Bd. 25: Die Bürgerschaft der Reichsstadt Hall von 1395 bis 1600. Zum Jubiläum der Stadt Schwäbisch Hall 1956, bearbeitet von Gerhard Wunder unter Mitwirkung von Georg Lenckner, 1956

Ältere Folge[Bearbeiten]

Erschien als Anhang zu den Württembergischen Vierteljahrsheften: