Wikisource:Skriptorium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von Wikisource:SKR)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 1 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikisource:Skriptorium/Archiv.
Kürzel: WS:SKR
Rayonnages Bibliotheque Mazarine Paris n2.jpg

Willkommen

Hier ist der richtige Ort für alle allgemeinen Fragen und Ankündigungen rund um Wikisource.

  • Fragen zu technischen Änderungen und Neuerungen werden in der Technikwerkstatt weiter diskutiert.
  • Unterstützung bei der Recherche zu Autoren und Texten erhältst Du in der Auskunft.
  • Inhaltliche Fragen zu vorhandenen Quellentexten oder einer anderen Seite stellst Du besser auf der jeweiligen Diskussionsseite.
  • Alternativ kannst Du auch in den IRC-Chat kommen.

Ältere Beiträge findest du im Archiv.


Diskussionen im Skriptorium[Bearbeiten]

Begrüßungsbox auf der Hauptseite[Bearbeiten]

Hallo zusammen!

Ich hab es endlich mal geschafft und einen neuen Entwurf für die Begrüßungsbox auf der Hauptseite gebastelt. Die Box ist deutlich größer, enthält aber sämtliche Aktivitäten von WS und verlinkt analog zur Hauptseite der Wikipedia auf alle Themenfelder und WS-internen Seiten. Was haltet ihr davon? Habt ihr Ideen, wie die Hauptseite noch auf anderem Wege aufgehübscht werden könnte? Tschüß, --Koffeeinist (Diskussion) 12:40, 7. Jun. 2014 (CEST)

Gefällt mir insgesamt gut. Die linke Spalte wird bei mir länger angezeigt als die rechte. Wenn Jahrestage oder neue Übersichtsseiten in der rechten stünden, wären beide Spalten etwa gleich lang. Alternativ könnte man diese beiden Kästen nebeneinander unter Hilf mit setzen. Für Andere Sprachen würde ich auf dies verlinken. --Mapmarks (Diskussion) 16:54, 9. Jun. 2014 (CEST)
Deine Vorschläge hab ich umgesetzt. --Koffeeinist (Diskussion) 21:37, 11. Jun. 2014 (CEST)
Wenn niemand Einspruch erhebt, ändere ich in zwei Tagen die Begrüßungsbox. --Koffeeinist (Diskussion) 21:33, 29. Jun. 2014 (CEST)
Einspruch. Die Hauptseite ist eh schon überladen weil jeder sein Schätzchen da verlinkt sehen will. --9xl (Diskussion) 12:04, 1. Jul. 2014 (CEST)

(Aus der Diskussionsseite vom Hauptseitenentwurf hierher verlagert)

Straffen[Bearbeiten]

Ich finde die Hauptseite überladen und als Einstiegsseite ziemlich unbrauchbar. (Jedesmal wenn ich scrollen muss, halbiert sich mein Interesse.) Bei de.wp spicken wäre gar nicht schlecht, was Kompaktheit und Prägnanz betrifft. Im Einzelnen:

  • Willkommen-Box: Das meiste was da an Text steht gehört nach 'Über Wikisource' oder ist überflüssig. Straffen! Sehr gut finde ich die neue Themenleiste, jeder Link sollte auf eine Unterseite führen wo der Themenbereich dann ausgewalzt werden kann. Zeilenumbrüche in Links sollten verhindert werden. 'Wissenschaft und Technik' sollte man trennen, von Technik haben wir eh wenig, könnte auch entfallen. Geografie und Geschichte sind auch Wissenschaften.
  • Wikisource aktuell: Bildchen raus, bringt keinen Mehrwert. Max. 3 Punkte, aber keine Essays sondern kurz. Statistik nur Werke, alles andere könnte auf der Statistikseite oben angebracht werden.
  • Auswahl aus unserem Bestand: Ersatzlos raus, wird durch die Themenleiste oben überfüssig.
  • Jahrestage: gut wie es jetzt ist.
  • Kürzlich hinzugefügte …: In eine Box zusammenfassen. Abteilungen: Quellen max. 6, Themen und Orte max. 3, Autoren max. 3.
  • Hilf mit: Drastisch kürzen, auf eine oder zwei Unterseiten verweisen.

Die größte Herausforderung ist das einigermaßen aktuell zu halten - Ostern ist am Dienstag nach vorbei. --9xl (Diskussion) 18:57, 1. Jul. 2014 (CEST)

Erstmal Dankeschön für deine ausführliche Kritik, 9xl.
  • Die Willkommen-Box kann gerne gekürzt werden. Sie hat den größeren Umfang erhalten, weil manche Datenbanken, die auf uns verweisen, lediglich den Text der aktuellen Box übernommen haben. Wir haben aber mittlerweile weitere Aufgabenbereiche übernommen, die hab ich ergänzt. Das die Links mittelfristig auf Themenseiten führen sollten, sehe ich auch so. Für Geographie, Mythologie, Recht, Religion, Aberglaube und Handel gibt es schon Themenseiten, die anderen müssten erstellt werden. Bei der Wissenschaft im Sinne von science hast du völlig recht, das predige ich sonst auch immer und habs hier übersehen.
  • Wikisource aktuell: gerne.
  • Die Auswahl ist ja im Entwurf schon gestrichen.
  • Jahrestage: stimme ich auch zu.
  • Kürzlich hinzugefügt: Diese Boxen kann ich nicht verschmelzen, ohne die "echten" Boxen auf der Hauptseite zu beeinflussen, deshalb ist hier noch nichts passiert.
  • Hilf mit: gerne.

Wir sollten die Diskussion ins Skriptorium verlagern, dann können die anderen mitreden. Zusammenfassung: die Willkommensbox und Hilf-mit! kann ich kürzen, das Erstellen von Themenseiten braucht Zeit und mehr Schultern, die Zusammenfassung der kürzlich-hinzugefügt-Boxen technisches Verständnis. Tschüß, --Koffeeinist (Diskussion) 21:06, 1. Jul. 2014 (CEST)

Einer solchen Straffung würde ich zustimmen. Habe vor geraumer Zeit einmal darauf hingewiesen, dass unsere Hauptseite deutlich länger ausfällt als beispielsweise die der WP: Wikisource:Skriptorium/Archiv/2012/Mai#Hauptseite: WS vs. WP – damals fand meine Ansicht keine Zustimmung, jedoch auch keine breite Ablehnung. Vielleicht könnte man darüber eine Abstimmung einberufen. Man könnte zuvor testen, wie oft bestimmte auf der Hauptseite verlinkte Seiten abgerufen werden, um einen Anhaltspunkt zu gewinnen, welche Seiten oft aufgerufen werden: wikiviewstats. --Mapmarks (Diskussion) 21:24, 2. Jul. 2014 (CEST)
Willst du sämtliche verlinkten Seiten überprüfen - das sind ein paar Dutzend?

Wenn wir dem Vorschlag von 9xl (oben, erster Punkt) folgen, brauchen wir einige neue Themenseiten. Mittelfristig sollten wir diese übergeordneten Themenseiten sowieso anlegen, warum also nicht jetzt? Wir bräuchten folgendes:

  1. Geschichtswissenschaft ist in Arbeit --Koffeeinist (Diskussion) 21:18, 5. Jul. 2014 (CEST)
  2. Gesellschaft
  3. Literatur
  4. Politikwissenschaft
  5. Wirtschaftswissenschaften
  6. Naturwissenschaft
  7. Technik --Mapmarks

--Koffeeinist (Diskussion) 22:36, 2. Jul. 2014 (CEST)

Nein, nicht sämmtliche Dutzend. Ich dachte an die zur Debatte stehenden „Aus unserem Bestand“, bei denen würde ich nicht komplett streichen. Übrigens finde ich die bisherige Seite nicht unübersichtlich sondern nur etwas zuviel Information auf einmal.
Themenseiten bitte gerne! Man kann ja erstmal mit einer Struktur klein anfangen und später auffüllen. --Mapmarks (Diskussion) 23:03, 2. Jul. 2014 (CEST)
Alles klar, dann können wir das ja mal angehen. --Koffeeinist (Diskussion) 23:34, 2. Jul. 2014 (CEST)
In der Box „Aus unserem Bestand“ befinden sich derzeit ca. 80 Links. Was machen wir wenn die Aufrufzahlen kennen? --9xl (Diskussion) 18:21, 3. Jul. 2014 (CEST)
Wäre sehr für diese Themenseiten, denn hier [1], hier [2] und hier [3] wird unser Logo vermisst. Die Reihe könnte man fortsetzen. Was den Arbeitsaufwand angeht, schließe ich mich Benutzer Mapmarks an. Vielleicht kann sich ja jemand da etwas reinknieen. Grüße --A. Wagner (Diskussion) 21:47, 3. Jul. 2014 (CEST)

Habe es so gemeint, dass man die Zahlen zuhilfe nimmt, wenn man entscheiden wollte, welche Links man weglässt. Wenn die betreffenden Seiten nicht oft abgerufen werden, wäre es ein Hinweis dafür, dass auf ihre Links an so prominenter Stelle verzichtet werden kann. Dass die Seitenaufrufe allerdings nur wenig Information darüber enthalten, welche Inhalte „beliebt“ sind, ist mir klar. Ich habe trotzdem mal die Zahlen für die letzten 30 Tage abgefragt. Nur soviel: die zehn meistbesuchten Werke „aus unserem Bestand“ sind

  1. Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (2192)
  2. Faust - Der Tragödie erster Teil (1602)
  3. An die Freude (Schiller) (1297)
  4. Allgemeine Deutsche Biographie (1151)
  5. Kinder- und Hausmärchen (963)
  6. Die Gartenlaube (913)
  7. Reichsgesetzblatt (Deutschland) (686)
  8. Württembergische Oberamtsbeschreibungen (510)
  9. Göttliche Komödie (Streckfuß 1876) (439)
  10. Karawane (426)

Der am wenigsten besuchte Text hat nur 47 Treffer. Die Daten kann man bei wikiviewstats erhalten. Eine interessante Übersicht erhält man, wenn man im linken Menu auf „Insgesamt“ klickt und dann oben statt „heute“ den Juni auswählt. --Mapmarks (Diskussion) 20:53, 3. Jul. 2014 (CEST)

Wir können ja schauen, das diese beliebten Seiten noch drinbleiben. Ich werde mich demnächst um die Themenseiten Geschichte und Politik kümmern. Mal schauen, wie lange das dauert. --Koffeeinist (Diskussion) 09:33, 4. Jul. 2014 (CEST)

Hallo, eine übersichtliche Hauptseite findet man auch bei der englischen Wikisource. Was ich dort auch gut finde, ist die Rubrik Featured text of the month, den man als E-Book herunterladen kann.--Sinuhe20 (Diskussion) 10:35, 4. Jul. 2014 (CEST)

Ja, eine übersichtliche Einstiegsseite, besonders die Fußleiste "WIKIMEDIA FOUNDATION" finde ich fast genial. Aber auch dort zeigt sich der Trend zu langatmigen Ausführungen, damit das den Rahmen nicht sprengt wird dann die Schrift verkleinert. Davor sitze ich und nicke mehrmals um mit meinen Gleitsichtgläsern eine Zone zu finden, wo ich den Text noch erkennen kann - lesen möchte ich das nicht nennen. --9xl (Diskussion) 10:57, 5. Jul. 2014 (CEST)
Also ich finde unsere Hauptseite ehrlich gesagt gar nicht sooo schlecht, gerade für Neulinge. Willkommen bei Wikisource gibt schonmal eine Orientierung und einen guten Einstieg ins Projekt. Das Bild bei Wikisource aktuell lockert die Hauptseite etwas auf, die ansonsten fast nur eine Textwüste wäre. Den Rest finde ich auch ok, hat mich bisher eigentlich nicht großartig gestört. Auswahl aus unserem Bestand (max. 7 bis 10 Unterpunkte) und Kürzlich hinzugefügte Quellen (max. letzte 30 Tage) könnte man aber zugunsten von Übersichtlichkeit vielleicht wirklich etwas reduzieren.--Sinuhe20 (Diskussion) 11:45, 5. Jul. 2014 (CEST)
Schlecht findet sie wohl keiner, nur etwas unübersichtlich. Das ist wohl der Konsens.

Die Themenseite Geschichte ist jetzt in Arbeit. Wer mag weitere Themenseiten übernehmen? --Koffeeinist (Diskussion) 21:18, 5. Jul. 2014 (CEST)

Danke Koffeeinist für Deine Initiative. Habe mir Technik vorgenommen. Anmerkungen und Vorschläge erwünscht. --Mapmarks (Diskussion) 23:31, 8. Jul. 2014 (CEST)
Da entsteht ja nun eine Themenseite Technik. Über Technik haben wir ja nicht viel, aber bei anderen Themen sehe ich da wieder die Tendenz zur Uferlosigkeit. Als Einstiegsseite habe ich mir eher etwas nach dem Muster Thema vorgestellt, dürfte auch gern ein bisschen bunt sein.
Also die Seite(n) zu Geschichte sind folgendermaßen geplant: Es werden zwei, nämlich zur vorwissenschaftlichen Geschichtsschreibung und zur Geschichtswissenschaft. Beide listen ähnlich wie die Seite Kunst oder die Frauen die betreffenden Autoren auf und nennen die hier vorhandenen Hauptwerke sowie die vorhandenen Themenseiten. Die Seite zur Geschichtswissenschaft dient quasi als "Tutorienheft", listet also die unerlässliche Literatur (Lexika, Handbücher, Quellensammlungen) für die tägliche Arbeit auf. Wo möglich, verweist sie dabei auf die Autorenseiten oder Listen. Das ist noch nicht erkennbar, ist aber alles schon recherchiert. Die Seite wird also groß, ist aber durchkonzipiert. Für Politik plane ich ähnliches. Naturwissenschaft kann sehr kurz sein, weil da schon die ganzen Unterseiten existieren. @Jowinix: Magst du diese Themenseite erstellen? Eher "bunte", (in meinem Verständnis) also unsystematische Seiten, bringen dem Leser eher nichts. Wir können als Alternative aber auch einfach auf die entsprechenden Abschnitte der Seite Thema verweisen. Denn Literatur wird unglaublich viel Arbeit machen, völlig klar. --Koffeeinist (Diskussion) 10:33, 15. Jul. 2014 (CEST)
Reinquetsch: Naturwissenschaft als Anfang --Jowinix 15:53, 25. Sep. 2014 (CEST)

Hallo, nur so als Idee: vielleicht könnte man die Hauptseite mit der Wikipedia-Vorlage Zufallsbild noch etwas auflockern.--Sinuhe20 (Diskussion) 16:52, 31. Jul. 2014 (CEST)

In der Willkommens-Box sollte betont werden, dass deutsche Quelltexte gesammelt werden, so wie es bei Wikisource:Über_Wikisource#Quellentexte steht.--Sinuhe20 (Diskussion) 19:33, 24. Sep. 2014 (CEST)

Neusortierung / Ausrichtung auf Nutzer[Bearbeiten]

Hier ein paar Beobachtungen von meiner Seite:

  • Bei fast allen Boxen und fast allen Texten handelt es sich um Listen. Zumindest der Willkommenstext könnte aber in etwas ansprechenderer Prosa gehalten sein.
  • Wie Sinuhe finde ich auch, dass der Willkommen-Text plastischer gestaltet werden sollte. Formulierungen wie „Wikisource versteht sich als Qualitätsprojekt, das mit Scans einer jeweils zuverlässigen Textgrundlage arbeitet“ ist doch sehr stark komprimiert und keineswegs allgemein verständlich. Außerdem wird er der Vielfalt an Aktivitäten und Angeboten nicht gerecht, denn neben der Arbeit an Texten haben wir ja auch die Erschließung von Quellen („Digitalisaten“) und Wissensgebieten zu bieten. (Nebenbei gesagt halte ich „Quellentexte“ für einen problematischen Begriff, weil ja die wenigsten Texte bei WS Quellentexte im engeren Sinne sind (Gedichte ja genausowenig wie Artikel aus Illustrierten oder Dramen etc.) und weil ja viele Quellen gar nicht in Form von Texten vorliegen.)
  • Verschlankung. Ich finde, wir sollten auch unsere Begriffe ein wenig abrüsten und schlage vor:
    • Kürzlich hinzugefügte Quellen > Neue Texte
    • Kürzlich hinzugefügte Übersichtsseiten > Neue Themen
    • Auswahl aus unserem Bestand > Projekt-Auswahl
    • Wichtige Themenseiten > Überblick
    • Wikisource Aktuell – kann wahrscheinlich einfach entfallen. Allzuviel Neuigkeiten haben wir nicht und besonderer Andrang beim regelmäßigen Befüllen herrscht auch nicht. Stattdessen vielleicht besser Jahrestage nach oben.
    • Auch Wikisource:Auskunft können wir uns wohl sparen. Die Seite zeigt drei Anfragen von 2012/2013 von Wassermann, keine einzige wurde beantwortet. Damit wären wir schon in der "Willkommen"-Box.
    • Wikisource:Skriptorium und Wikisource:FAQ gehören eindeutig zur Abteilung für (künftige) Mitarbeiter.
  • Vielleicht sollten insgesamt die "Nutzer-" und "Mitarbeiter-"Aspekte besser getrennt werden, wobei die Willkommensseite vornehmlich auf die Nutzer hin ausgerichtet sein sollte. Und sie sollte die einfachsten Fragen einfach beantworten:
    • Was ist das hier? (die fünf wichtigsten Punkte)
    • Was gibt es hier? (Übersicht)
    • Was kann ich hier durch ein paar einfache Klicks entdecken? (Beispiele)

Lieber eine durch Symbole/Bildchen geführte Klick-Erkundungs-Tour, als endlose Listen mit Klick-Links. Warum nicht eine visualisierte Site-Map?

  • Kleines Zwischen-Fazit: zu großes Durcheinander an Aspekten und Funktionen, zu wenige Einladungen, den großen Eisberg zu erkunden. Verwirrende Vielfalt mit teils staubiger Ansprache. Aber darin sind wir uns ja wahrscheinlich weitestgehend einig. Soweit erst einmal. Viele Grüße --Konrad Stein (Diskussion) 00:22, 25. Sep. 2014 (CEST)

{{Erledigt|[[Benutzer:Konrad Stein|Konrad Stein]] ([[Benutzer Diskussion:Konrad Stein|Diskussion]]) 00:59, 23. Sep. 2015 (CEST)}}

@Konrad Stein: Habe mir erlaubt den Erledigt-Kasten erstmal wieder zu entschärfen, denn 1) die Diskussion ist zwar vor einem Jahr stehengeblieben, aber die Vorschläge wurden bisher bis auf Kleinigkeiten nicht umgesetzt und es herrscht meiner Meinung nach weiterhin Bedarf an einer Umgestaltung der Hauptseite. 2) Wenn archivieren, dann bitte als Ganzes, da sonst im Archiv später nicht leicht nachvollziehbar sein wird, wo der Anfang der Diskussion ist. Gruß --Mapmarks (Diskussion) 20:25, 23. Sep. 2015 (CEST)

Liste der Autoren aktualisieren[Bearbeiten]

Hallo, der "aktuelle" (Satire?) Stand von Liste_der_Autoren wird mit 22. 12. 2014, 23:16 (UTC) angegeben. Wie läuft das mit der Aktualisierung? Könnte das script nicht 1 mal am Tag die Seite generieren? Was spricht dagegen? Die "normalen" Autorenseiten sind - für mich - durch die eigenwillige Darstellung (Vornamen - Nachname) bei der Suche nach Autoren unpraktisch, dagegen die Liste_der_Autoren (Nachname, Vornamen) für mich wesentlich handlicher. Gruß --De-ZD (Diskussion) 08:43, 23. Jan. 2015 (CET)

Das Update wird jedesmal manuell gemacht. Wenn du es kannst, gerne auch täglich; ich nehme aber an, dass damit etwas Aufwand verbunden ist (ich persönlich habe keine Ahnung, wie das funktioniert). Und dass die Seite aktuell ist, wird nirgendwo behauptet, oder habe ich da was übersehen? --Dorades (Diskussion) 21:27, 23. Jan. 2015 (CET)
Die Seite wird mit dem auf der Diskussionsseite beschriebenen Skript anhand des aktuellen Dumps auf [4] aktualisiert. Dieser Dump wird anscheinend in immer größeren Abständen erstellt und wenn ich diese Liste richtig interpretiere, dürfte der Neueste auch noch einige Tage auf sich warten lassen.
Einem manuellen Eintrag einzelner Autoren steht dem aber nicht entgegen. --WaldiWuff (Diskussion) 22:03, 23. Jan. 2015 (CET)
Die Kategorie:Autoren ist alphabetisch und aktuell. Die Liste ist für die Katz. --9xl (Diskussion) 10:45, 24. Jan. 2015 (CET)
Die Liste ist für die schnelle Suche sehr gut geeignet. Zumindest bei mir dauern Catscans immer relativ lange. --Koffeeinist (Diskussion) 11:12, 24. Jan. 2015 (CET)
Das Aktualisierungsintervall der Dumps ist jetzt so bei 40 Tagen und wird nicht kürzer werden. Ich persönlich würde das verkraftbar finden, sofern das immer mit jedem Dump gemacht wird (ist hier jemand regelmäßig dabei?). Falls das aber wochenaktuell werden soll müsste man darüber nachdenken das Skript zu einem Botskript umzubauen, welches wöchentlich (öfter macht wenig Sinn) die Kategorie Autor durchsucht. Besteht da der Wunsch? --THE IT (Diskussion) 13:25, 24. Jan. 2015 (CET)
Es besteht der Wunsch. Es besteht sogar ein großer Wunsch. Das wäre toll, wenn das häufiger aktalisiert würde. Über das Zeitintervall kann man diskutieren. Täglich fänd ich besser, wenns doch dann eh ein Bot machen würde? Aber wöchentlich wär auch super. --De-ZD (Diskussion) 10:16, 25. Jan. 2015 (CET)
Dann mache ich mich mal bei Zeit und Muße da dran. Täglich wäre natürlich eine schöne Idee ... aber. Ich muss sehen wie die Laufzeit des Skriptes sein wird. Ich werde schon versuchen mit einem XML-Speicher zu arbeiten, dann kann man das vielleicht täglich durchlaufen lassen. MfG --THE IT (Diskussion) 20:28, 25. Jan. 2015 (CET)
Prima, hört sich sehr gut an. Ich schaue in der Zwischenzeit mal mal zu, daß noch ein paar Autoren dazukommen. Grüße --De-ZD (Diskussion) 20:35, 25. Jan. 2015 (CET)
Eventuell im neuen Skript auch berücksichtigen, dass mittlerweile einige Autoren mit Wikidata gefüttert werden (s. Adolphe Wurtz, Friedrich Schembor, …). Solange werde ich auf die Aktualisierung mittels Dump ein Auge haben. --WaldiWuff (Diskussion) 21:25, 25. Jan. 2015 (CET)
Ich schenke dir diesen Link, in den letzten fünf Tagen in der Kategorie Autoren neu erstellte Artikel. --9xl (Diskussion) 10:07, 26. Jan. 2015 (CET)
Ich wusste ich hätte mich mal mit diesem Tool beschäftigen sollen ;-). Das ist doch ein guter Ausgangspunkt. Dann wäre der Ansatz wie folgt:
  1. sofern ein neuer Dump bereit steht wird dieser durchsucht und alle Autoren werden aktualisiert.
  2. Jeden Tag (wenn mein Rechner hochfährt, kann also auch mal seltener sein) werden mit Catscan die Autoren herausgesucht die seit dem letzten Durchlauf des Skriptes hinzugefügt wurden. Diese werden dann der lokalen XML-Struktur hinzugefügt und diese erzeugt dann den Wikitext.
Frage: soll am Aussehen der Tabelle was verändert werden?
Auf Wikidata werde ich ein Auge haben und den regelmäßig erscheinenden Dump als Updatequelle nutzen. --THE IT (Diskussion) 13:52, 26. Jan. 2015 (CET)
Zu 2.: So ein inkrementeller Update hat Tücken, denn Autorenseiten können verschoben werden wegen Schreibfehler o. ä., oder auch gelöscht werden.
Noch etwas: Die Kategorie:Autoren enthält auch Benutzerseiten bspw. Benutzer:Goldpremium/Christa Anita Brück, die müssten aussortiert werden. --9xl (Diskussion) 19:37, 26. Jan. 2015 (CET)
Das mit dem Verschieben und Löschen wird durch das 40 tägige durchforsten des Dumps aufgefangen, welcher Autor dort kein Update erfahren hat fliegt wieder. Das mit den Benutzerseiten kann behandelt werden. Weitere Fehler können dann eigentlich nur mittels eines kleinen Ausnahmefiles behandelt werden. Welches dem Skript mitgeführt wird. --THE IT (Diskussion) 20:29, 26. Jan. 2015 (CET)
Ach so, ich dachte die Liste sollte aktuell sein und nicht ein bisschen und 39 Tage alt. --9xl (Diskussion) 09:21, 28. Jan. 2015 (CET)
Das hattest du völlig richtig verstanden. Ich kombiniere die beiden Ansätze. Es wird wann immer das Skript läuft überprüft, ob seit dem letzten Durchlauf ein Dump erschienen ist. Wenn dies der Fall ist wird dieser abgearbeitet und der Durchlauf des Skripts auf das Datum des Dumps gesetzt. Falls der Dump älter als der letzte Durchlauf ist wird der alternative Weg eingeschlagen und auf die Onlinedaten mittels Catscan gearbeitet. Ich würde das am kommenden Sonntag mal durchformulieren. --THE IT (Diskussion) 10:12, 28. Jan. 2015 (CET)
Mal grudsätzlicher, warum ein aktuelles Listchen sinnvoll ist: Der status ist doch so aus Nutzersicht, rein subjektiv, versteht sich: Ich suche eine(n) Autor, Hofmann, Hoffmann, Hoffmans, Hofmans, Hoeffmann oder so. Die wikisource-suche spuckt sagen wir mal 234.452 Einträge mit Gartenlaube aus. Ich weiß nicht genau wie der Autor genau heißt. Ich klicke also auf "Autorenindex" bei wikisource und: sehe ein unübersichtliches Gewusel aus "Unterkategorien" und A bis Z und nächste 200 und "Einträge in der Kategorie „Autoren“ und so weiter und so fort. Dann darf ich nochmal auf "H" klicken. Und mich dann durch die "nächste 200" schön langsam, sehr sehr langsam ... bits.wikimedia gelesen... durchklicken bis ich dann bei Ho bin. Ja, das ist schon benutzerfreundlich gemacht. Dabei muss ich ständig die Äuglein bewegen, weil man es versäumte, die Liste nach Nachname, Vorname zu strukturieren, was extrem nutzerunfreundlich ist, weil das Objekt des Interesses dadurch stets ein anderer Stelle steht. Daher: ich persönlich finde die Liste praktischer und wenn sie tagesaktuell wär, auch sehr gut nutzbar. Warum sollte man eine Sache, die eh schon da ist (Autorendatenbank) nicht so aufbereiten, das sie gut gebraucht werden kann?--De-ZD (Diskussion) 10:25, 28. Jan. 2015 (CET)

Auch ich wäre dankbar für eine möglichst automatisch aktuelle Liste. Mit 1 Monat (oder weniger) wäre ich schon zufrieden. Für jeden, der sich auch nur ansatzweise für Pflege der Autorenseiten interessiert, ist diese Liste ein Schatz. Aber ich vermisse noch andere Instrumente, um der nun schon über 6000 Seiten Herr zu werden, insbesondere wegen der anstehenden Verlinkung der Google-Kopien im IA und könnte dafür ein wenig technische Unterstützung brauchen, nichts kompliziertes, versteckte Kategorien usw. Mehr dazu später in einem eigenen Abschnitt. --Rumpelsteig (Diskussion) 13:11, 28. Jan. 2015 (CET)

sehe dem gern entgegen. --THE IT (Diskussion) 13:42, 28. Jan. 2015 (CET)

Es wäre gut, wenn in der Liste die Pseudonyme der Autoren -> |ALTERNATIVNAMEN= mit kämen. aktuell: Name | Geb.-datum | Tod.-datum | Beschreibung gut/besser wäre meines Erachtens: Name | Alternativer Name/Pseudonym | Geb.-datum | Tod.-datum | Beschreibung Gruß--De-ZD (Diskussion) 18:14, 4. Feb. 2015 (CET)

Machbar, sehe ich mit vor. Der aktuelle Plan wird wohl nur auf den Onlinedaten arbeiten. Gruß --THE IT (Diskussion) 18:22, 4. Feb. 2015 (CET)

@THE IT, ich bitte um eine Statusmeldung. lg, --De-ZD (Diskussion) 14:50, 7. Apr. 2015 (CEST)

Ich gestehe dort etwas ins Hintertreffen geraten zu sein. Der Plan besteht aber nach wie vor. --THE IT (Diskussion) 23:55, 7. Apr. 2015 (CEST)
Um mal einen kleinen Stand der Dinge hier zu lassen. Ich habe mir das CatScan-Tool in Python willig gemacht. Damit kann jetzt für jeden beliebigen Zeitraum automatisch abgefragt werden, welche Autorenseiten geändert wurden. Die Extraktion des Blockes Personendaten, inklusive der Daten daraus, stellt auch kein nennenswertes Problem dar. Daher würde ich nochmal die Frage aufwerfen wollen, ob an der Datenverarbeitung noch Wünmsche bestehen, sonst würde ich beizeiten den Vorschlag von De-ZD so umsetzten. --THE IT (Diskussion) 08:01, 10. Jul. 2015 (CEST)

Nochmals Internet Archive[Bearbeiten]

Wenn man einen beliebigen IA-Link von uns anklickt, kommt man (manchmal/häufig?) zur Startseite des IA ... --FrobenChristoph (Diskussion) 23:13, 15. Mai 2015 (CEST)

Ja. – Paulis 23:19, 16. Mai 2015 (CEST)

Adolf Hitlers Mein Kampf[Bearbeiten]

Hallo liebe Wikisourceler, zum 1. Januar 2016 wird Hitlers Mein Kampf ja wohl gemeinfrei, dazu würde mich interessieren, ob geplant ist, hier dieses Werk zu veröffentlichen? Ist da schon was in Planung? --188.103.152.41 12:41, 20. Jun. 2015 (CEST)

Das würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Jonathan Groß 12:46, 20. Jun. 2015 (CEST)
Das ist richtig, Mein Kampf ist dann gemeinfrei. Allerdings werden von uns keine indizierten, verbotenen oder strafrechtlich relevanten Schriften veröffentlicht. Deshalb wird das Buch hier nicht bearbeitet werden. --Koffeeinist (Diskussion) 12:51, 20. Jun. 2015 (CEST)
Zustimmung zur Ablehnung. Zudem beinhaltet das Buch das niveaulose Geschreibsel eines schriftstellerischen Kretins.--BunteKartoffel (Diskussion) 13:03, 20. Jun. 2015 (CEST)
Könnten wir die Nichtaufnahme von indizierten, verbotenen oder strafrechtlich relevanten Schriften bitte in unseren Richtlinien festschreiben? Oder steht das da schon irgendwo? Gerne hätte ich auch eine Regelung, die verhindert, dass hier unkommentiert NS-bejahende Quellen wiedergegeben werden. --Dorades (Diskussion) 13:13, 20. Jun. 2015 (CEST)

Ja, sicherlich ist das Thema des Buches mehr als problematisch und schriftstellerisch soll es ja auch sehr lau sein. Nichtsdestotrotz wird das Interesse an dem Werk wohl trotzdem sehr groß sein, das wird wohl jedem einleuchten. Das Münchener Institut für Zeitgeschichte arbeitet an einer kommentierten Ausgabe. Und um den dort angesprochenen kommerziellen Missbrauch entgegenzuwirken wäre eine Veröffentlichung auf Wikisource sicherlich sinnvoll. Wenn sich der Standpunkt hier vielleicht doch noch ein wenig ändert, wäre es vielleicht auch gar nicht verkehrt, sich mit dem IfZ in Verbindung zu setzen. Und zur Strafbarkeit: damit ist wohl § 86 StGB gemeint? Da nennt doch Absatz 3 die Ausnahmen, meint ihr nicht, dass da Wikisource reinpasst? --188.103.152.41 13:45, 20. Jun. 2015 (CEST)

Wenn das Institut für Zeitgeschichte eine kommentierte Edition vorbereitet, wozu braucht es dann eine Edition bei Wikisource? Haben wir die Ressourcen und die Fachleute, um das Institut für Zeitgeschichte zu überbieten?
Und um "kommerziellem Missbrauch" entgegenzuwirken wäre eine Veröffentlichung auf Wikisource total ungeeignet, da unser Projekt kommerziellen Gebrauch ausdrücklich nicht ausschließt. Jonathan Groß 14:04, 20. Jun. 2015 (CEST)
Das wir bestimmte Werke nicht aufnehmen, steht unter WS:Urheberrecht. Brauchen wir denn eine Sonderregelung? Wir haben genau ein Beispiel für ein rassistisches Gedicht (Germanenblut) mit kommentierender Einleitung. Sollte ähnliches eingestellt werden, bekommen wir es mit und können dann fallweise entscheiden. Mehr als ein solches Gedicht brauchen wir eh nicht. --Koffeeinist (Diskussion) 10:39, 22. Jun. 2015 (CEST)
@Koffeinist: unter WS:Urheberrecht steht nur, dass auf Wikisource weder indizierte noch verbotene Texte veröffentlicht werden. Weder das eine noch das andere betrifft den Text von Mein Kampf.
Erlaubt mir eine Anmerkung zu den vorgebrachten Argumenten: Ich bin kein gestandener Wikisourceler und dürfte mir kaum Stimmrecht erworben haben hier im Projekt, aber manche kennen mich ja schon seit langem. Alles was ich je über Geschichtsschreibung gelernt habe, hatte immer auch damit zu tun, dass man sich in der Quellenarbeit nicht von seinen eigenen Überzeugungen leiten läßt. Das hier niemand ein inhaltlicher Freund dieses Textes ist, ist natürlich erfreulich. Doch es scheint mir zu leicht argumentiert, wenn dem Vorschlag der Aufarbeitung jenes historischen Quellentextes, der das programmatische Fundament darstellte für die Zerstörung zahlreicher Kulturen und Völker und den Mord an Abermillionen von Menschen, mit Argumenten wie "niveaulose Geschreibsel eines schriftstellerischen Kretins" oder "brauchen wir eh nicht" begegnet wird. Ich bin mir sicher, dass das profunder geht. Die IP hat in einem Punkt nämlich wirklich recht, mit der Frage "Wer wird die Online- oder preisgünstigen Buchausgaben in die Bücherschränke dieses Landes bringen?" (Das IFZ wird es wohl kaum sein.)
Ich möchte niemandem dreinreden, zumal dieses Projekt sich seit seiner Gründung stets gut selbst zu verwalten verstanden hat, daher nur "my 2 cents". Beste Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 02:12, 23. Jun. 2015 (CEST)
Wenn wir die Zeit und Fähigkeit hier hätten, eine kommentierte bzw. "aufgearbeitete" Version zu produzieren, hätte ich gar nichts dagegen. Aber ich denke, die haben wir hier nicht. --Dorades (Diskussion) 21:53, 23. Jun. 2015 (CEST)

Der Text sollte nicht unkommentiert ins Netz gestellt werden. Daher käme wohl allenfalls eine Anfrage beim IfZ in Betracht, ob von dort eine entsprechende Online-Fassung - mit deren Kommentar - veranlasst oder autorisiert würde. WS sollte aber von einer unkommentierten Fassung die Finger lassen. --Hvs50 (Diskussion) 10:42, 23. Jun. 2015 (CEST)

Hallo, ich hätte da ein paar Gründe gegen die Aufnahme:

  1. Nach dem Wikipediaartikel wurde die historische-kritische Ausgabe vor kurzem gestoppt. Wenn es schon Probleme mit der kommentierten Fassung gibt, wird die unkommentierte noch viel weniger erlaubt sein
  2. Hat die bayrische Landesregierung bei Veröffentlichungen nach Ablauf der Schutzfrist bereits mit Strafanzeige wegen Volksverhetzung gedroht
  3. Könnte bei der unklaren Lage eine Veröffentlichung bei Wikisource (selbst wenn sie legal wäre) zu einem großen Imageschaden führen, der auch andere Projekte mithinunterzieht und das bisher Erreichte in den Schatten stellt. Man würde sich höchstens in irgendwelchen rechten Kreisen Freunde machen.
  4. Wird es wahrscheinlich dutzende Veröffentlichungen anderswo im Internet geben, so daß wir uns den Aufwand auch sparen können und diesen lieber in andere Projekte investieren sollten.

--Sinuhe20 (Diskussion) 15:41, 23. Jun. 2015 (CEST)

Schließe mich Sinuhe20’s Meinung an --Mapmarks (Diskussion) 17:28, 23. Jun. 2015 (CEST)
+1 ... wir müssen es hier nicht auch noch veröffentlichen. Die Google Suche hat mich ganze 30 s gefordert und dann konnte man sich 800 feinst transkripierte Seiten runter laden. Damit könnte man auch die Regel anwenden: Wir sind kein Mirror des Internets. --THE IT (Diskussion) 19:50, 23. Jun. 2015 (CEST)
+1 Schließe mich ebenfalls an! Wir sollten uns hüten, das bei WS zu veröffentlichen! Viele Leute haben hier tausende Stunden Arbeit eingebracht für eine wirklich gute Sache! Und ganz schnell kann die öffentliche Reputation des Projekts den Bach runtergehen. Finger weg! --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:53, 23. Jun. 2015 (CEST)
Sinuhe20 hat aber schlicht unrecht: die HKA des Buches wird 2016 erscheinen, sie ist nicht gestoppt. Siehe hier. Und die Rechtsauffassung der Bayrischen Staatskanzlei ist nicht von Bedeutung, zumindest nicht in den USA, wo die Server stehen. Denis Barthel (Diskussion) 01:10, 25. Jun. 2015 (CEST)
Damit sind wir uns ja weitgehend einig, dass wir das Werk hier nicht haben wollen. Was ist aber, wenn ein (oder mehrere) Benutzer es regelkonform hier einstellen? (Mal abgesehen von der möglichen Strafanzeige der bayer. Landesregierung.) Momentan ist eine unkommentierte Einstellung dieses oder anderer, mehr oder weniger volksverhetzender Werke prinzipiell weiterhin möglich. Deshalb halte ich eine Sonderregelung für angebracht, denn ich möchte ich hier keine Einstellung rechter Propaganda hinnehmen müssen, die an der Community vorbei geschieht, also ohne unser Zutun, nur weil es die Regeln erlauben. --Dorades (Diskussion) 21:53, 23. Jun. 2015 (CEST)
+1 Sehe ich auch so! --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:55, 23. Jun. 2015 (CEST)
Was wir erstmal tun könnten, wäre rechtzeitig am 1.1.2016 eine Stellungsnahme auf der Hauptseite zu veröffentlichen. Die Leser sollten auf jeden Fall verstehen, aus welchen Gründen wir uns von diesem Werk distanzieren.--Sinuhe20 (Diskussion) 23:32, 23. Jun. 2015 (CEST)
Was sollen das dann für Gründe sein? Die, das neugierige Teenager und sonstige Leser bitte auf Webseiten rechtsextremer Organisationen nach Quellen aus dieser Zeit suchen sollen statt auf der besten und einwandfreiesten Plattform, die man sich denken kann? Weil dort die Community des deutschsprachigen Wikisource das Einstellen und Bearbeiten von Quellen verbietet, die die schlimmste und folgenreichste Zeit der deutschen Geschichte behandeln? Wow. Mit dem was dann überbleibt, kann man sicher komfortabel weitermachen, doch man zeichnet kein ehrliches Bild der Geschichte der deutschsprachigen Länder. Ernstzunehmen wäre WS dann sicher weniger als mehr.
Ich würde empfehlen, dass man die Fälle nicht durch ein Verbot regelt, Verbote führen neugierige Menschen nur in die Hände falscher Angebote. Sinnvoll wäre meines Erachtens eher eine Regel der Art, dass eine Quellenedition aus der Zeit der Nationalsozialismus stets kommentiert sein muss, um Mißbrauch zu vermeiden.
Beste Grüße, Denis Barthel (Diskussion) 01:10, 25. Jun. 2015 (CEST)
Gerade wegen der herausragenden Bedeutung (im negativen Sinne) sollten wir nicht zulassen, dass das Buch leichtfertig eingestellt wird. Dadurch werden wir keine Leser verlieren und niemanden hinzu gewinnen. Bisher hat sich hier kein Schwerpunkt auf rechtsextremen/antisemitischen Texten gebildet, so dass ich keinen Grund dafür sehe, dass ausgerechnet wir diese Quelle bereitstellen müssten. Ich habe aber auch den Eindruck, dass du die Rolle von WS etwas überschätzt. Den meisten Menschen ist WS kein Begriff und sie werden bei einer E-Textsuche meiner Vermutung nach entweder Google oder Gutenberg.de nutzen.
Bei einer zu formulierenden Sonderregel bin ich ganz bei dir; NS-Quellen müssen zwangsläufig sachgerecht kommentiert eingestellt werden. Ein generelles Verbot will ich damit nicht bezwecken, aber verhindern, dass jeder Benutzer rechte Propaganda einstellen kann. --Dorades (Diskussion) 12:13, 25. Jun. 2015 (CEST)

Ich glaube zwar, dass eine Übernahme des Textes eher zu seiner Demystifizierung als zu seiner Verbreitung beitragen würde, aber ohne Kommentar/Redaktionelle Anmerkung ginge das auf keinen Fall. Ich erinnere an die Diskussion Wikisource:Löschkandidaten/Archiv/2015/1#Die_Geschichte_vom_General_Hindenburg_und_Maledetto_Katzelmacker, wirklich miesee Texte (wenn auch ein Weltkrieg früher), von dem einer bis vor kurzem als „Kinderlyrik“ kategorisiert war, und die bis heute unkommentiert unter unseren Texten stehen. Bei derart problematischen Texten – die im allgemeinen als Zeitdokumente Platz bei uns haben sollten – müsste ein einordnender Kommentar Pflicht sein. Daher wäre ich auch für die Einführung einer entsprechenden Regel. --Konrad Stein (Diskussion) 12:38, 25. Jun. 2015 (CEST)

Einer Stellungnahme am 1.1.2016 bedarf es meiner Ansicht nach nicht! Es gibt nichts, wofür wir uns da zu rechtfertigen hätten! Ich würde das überhaupt nicht aktiv zu unserem Thema machen - vielleicht würde es nur dadurch an dieser Stelle überhaupt zu einem Thema!? Der Schuss könnte nach hinten losgehen!
Die Position von Denis Barthel verstehe ich durchaus! Du hast ja durchaus recht! Wenn wir von einem durchweg sachlichen Umgang mit dem Thema ausgehen könnten, wäre es tatsächlich wünschenswert, den Text - möglichst gut kommentiert - einzustellen. Dieser sachliche Umgang ist aber nicht zu erwarten; jedenfalls ist er nicht garantiert. Wenn die Bildzeitung das in einer reißerischen Schlagzeile aufs Korn nimmt und sich dann gleich noch ein paar andere Medien empört anschließen, dann wirkt kein einziges sachliches Argument mehr. Dann gehen wir im Shitstorm sang- und klanglos unter. Das ist es, was mir Sorge macht! Im Übrigen - das wurde auch bereits gesagt - der Text ist bereits verfügbar. Wir müssen auch vor diesem Hintergrund hier kein Forum dafür bieten. Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:51, 25. Jun. 2015 (CEST)
Aus meiner Sicht sollten wird dieses Machwerk hier nicht einstellen, schon gar nicht ohne eine entsprechende fachliche Würdigung - wozu uns die entsprechenden Wissenschaftler mit guter Reputation fehlen, leider. Ich meine auch dass eine vergleichbare Diskussion schon einmal hatten mit einem ebenfalls ablehnenden Ergebnis. Vielleicht macht es Sinn wenn wir uns dafür entscheiden, dies in unseren Richtlinen zu dokumentieren, die Seite dann anlegen, Verweis daraus setzen und dann die Seite inclusive Diskussion zu sperren. --Jörgens.Mi Talk 07:26, 1. Jul. 2015 (CEST)
-1 Dieser Argumentation folge ich nicht. Lieber hier als auf den rechtsextremen Seiten. Eine Stimme dagegen.--Sheepdog85 (Diskussion) 19:12, 23. Jul. 2015 (CEST)
Du möchtest also den Text ohne fachliche Rezension hier einstellen? Doch genau dadurch würde sich wikisource meines Erachtens nicht von den von Dir erwähnten Propagandaplattformen unterscheiden. Hältst Du es für richtig, dass wikisource Vorreiter sein sollte bei der Veröfftlichung eines menschenverachtenden Pamphletes drittklassiger Qualität, dass, wie in den Diskussionsbeiträgen oben mehrfach erwähnt, sicherlich vielfältig veröffentlicht werden wird? PS: Diskussionsbeiträge sollen übrigens meines Wissens nicht im Nachhinein irgendwo im Diskussionstext platziert werden, sondern gehören stets an das Ende des Textes. --BunteKartoffel (Diskussion) 19:50, 23. Jul. 2015 (CEST)
Ich finde das auch gut, das Machwerk nicht zu transkribieren, und das in Richtlinien festzulegen. Wer unbedingt darin schmökern will, der soll sich das Paper besorgen, bzw. selber transkribieren. Zabia (Diskussion) 10:05, 1. Jul. 2015 (CEST)
Hier noch ein paar frühere Gedanken für diesen Bereich von uns

--Jörgens.Mi Talk 12:26, 1. Jul. 2015 (CEST)

Ein Artikel zum Thema im Tagesspiegel. Das IfZ führt laut Artikel die Edition zu Ende, allerdings ohne Unterstützung der bayerischen Staatsregierung, die diese zurückgezogen hat. --Dorades (Diskussion) 14:00, 19. Sep. 2015 (CEST)
Hat das IfZ auch in der soeben ausgestrahlten Arte-Doku bestätigt.--Sinuhe20 (Diskussion) 21:14, 15. Dez. 2015 (CET)

Wie erwartet wird das Thema nun verstärkt von den Medien aufgegriffen. Beim Bayrischen Rundfunk gibt es mittlerweile ein eigenes Dossier mit vielen Infos.--Sinuhe20 (Diskussion) 09:57, 22. Dez. 2015 (CET)

Vgl. aktuell diese Anfrage. Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 00:53, 9. Jan. 2016 (CET)

Von Einzelseite auf Artikel verlinken[Bearbeiten]

Vermutlich kennt jeder das Problem: Man landet (aus welchem Grund auch immer) auf einer Einzelseite aus einer umfänglicheren Schrift, sagen wir einmal Seite:Die Gartenlaube (1895) 283.jpg – und hat da wenig Anhaltspunkte zu welchem Artikel/Kapitel/Abschnitt sie gehört. Das herauszufinden kann sehr aufwendig sein, besonders wenn die Indexseitenzahl und die Druckseitenzahl stark voneinander abweichen oder es gar kein aufgeschlüsseltes Inhaltsverzeichnis gibt. (Die Gartenlaube ist da ja recht gut erschlossen).
Ich hatte mich mit folgendem Beispiel und Frage an IT gewendet: „Die Seite:Loos Sämtliche Schriften.pdf/423 verweist im Header auf den Text Adolf Loos – Sämtliche Schriften zu dem sie mittelbar auch gehört. Unmittelbar gehört sie aber zu dem Artikel Die moderne Siedlung was aber auf der Seite nicht ersichtlich ist, was sich durch die Hauptseite rekonstruieren lässt (in vielen anderen Fällen aber auch nicht) oder was man sich mühsam aus der Indexseite mühsam herauspopeln muss. Frage: lässt sich der Header so ergänzen, dass auch weitere Artikel – von der die Seite ein Bestandteil ist – als Link klickbar ist? Nebenfrage: würde sich solches botifiziert ändern lassen und wenn ja, was wären die Voraussetzungen dafür?“
IT hat das Problem, wie ich finde, phänomenal gelöst, unter Verwendung von Benutzer:THEbotIT. Die Frage ist nun ob es nicht generell wünschenswert wäre im Seitenkopf den zugehörigen Artikel (so vorhanden) klickbar anzugeben oder ob das jeder für einzelne Projekte selbst bei ITbot beantragen soll. Die Gartenlaube betreffend schrieb IT, dass für solche Fälle vertieftes Nachdenken nötig sei, da ja eine Seite oft zu mehreren Artikeln gehört. Ich finde, es wäre der Mühe wert und das Verfahren sollte Standard sein.
Weitere Meinungen? Viele Grüße --Konrad Stein (Diskussion) 10:39, 25. Sep. 2015 (CEST)

Hallo, auch wenn das nicht sehr komfortabel ist, aber ich würde bei o. g. Beispiel über Spezial:Linkliste/Seite:Die Gartenlaube (1895) 283.jpg gehen. --Arnd 11:02, 25. Sep. 2015 (CEST)

Suchfunktion verbesserbar?[Bearbeiten]

Ein Problem aus dem Bereich der Suchfunktion: Wenn ich zB auf der Suche nach der Autorenseite von oder einen Text über Georg Andreas Sorge bin, dessen Vornamen aber gerade nicht präsent habe, dann werde ich nach Eingabe des Begriffs „Sorge“ mit sehr vielen Treffern wie Seite:DasWesenDesChristentums.djvu/058 geflutet, doch das gewünschte ist nur schwer auffindbar.
Frage: haben wir die Mittel (oder gibt es einen Kniff, den ich noch nicht kenne) die Suchlisten nach Relevanzkriterien (Bspl.: Begriff kommt im Seitennamen vor; oder das Ausblenden aller Seiten, die mit „Seite:“ beginnen) ausgeben zu lassen oder betrifft das Ebenen, auf die wir keinen Zugriff haben? Immerhin gibt es die „Wikidata-Suchergebnisse“ am Ende der Seite, die aber nicht in jedem Fall helfen.
Über Aufklärung freut sich Euer --Konrad Stein (Diskussion) 11:01, 25. Sep. 2015 (CEST)

Hallo, du kannst intitle:Sorge als Suche verwenden. --Arnd 11:07, 25. Sep. 2015 (CEST)
Auch ich vermisse die leichtere Suche nach Autorenseiten. Ich frage mich, warum wir die immerhin fast 7000 Autorenseiten nur nach den ~ 26 Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen durchsuchen können?
Ich frage mich auch, ob es möglich wäre, schnell festzustellen, ob es eine Autorenseite gibt, wenn man, z.B. nur den Nachnamen, bzw. Teile davon eingibt? Zabia (Diskussion) 13:45, 28. Sep. 2015 (CEST)
Dazu ist die Liste der Autoren ganz hilfreich, die regelmäßig aktualisiert wird. --Dorades (Diskussion) 13:57, 28. Sep. 2015 (CEST)
Danke, Dorades, Du hast recht, die ist sehr nützlich. Gruß Zabia (Diskussion) 20:01, 28. Sep. 2015 (CEST)

Vorlage:BlockSatzStart[Bearbeiten]

Hallo Miteinander,

vor kurzem wurde an der Vorlage:BlocksatzStart eine wichtige Änderung vorgenommen. Ich stelle diese hier zur Diskussion (und auch zur Abstimmung), da viele Texte bei uns betroffen sind.

Vorteil: Bessere Kompatibilität mit externen Tools, die Epubs erstellen.

Nachteil(?): Die Textbox wird jetzt umflossen.

Auf eine schnelle Meinungsbildung hoffend. --THE IT (Diskussion) 20:57, 12. Okt. 2015 (CEST)

Da ich "Urheber" dieser Änderung war hier mein Kommentar aus der Technikwerkstatt:

Erstmal tut es mir, dass ich hier voreilig gehandelt habe. Mein Anliegen ist folgendes: Die starke Nutzung von Tabellen für das Layout erschwert das Aufarbeiten für z.B. WSExport. Ich wollte Text in Ebooks umwandeln, nur die meisten EBook-Reader kommen mit der Blocksatztabelle der Vorlagen BlockSatz{Start, Ende} nicht zurecht, so dass nur eine Seite lesbar ist. Ich könnte mir auch vorstellen dass Screenreader und andere Werkzeuge damit ihre Probleme haben. Also habe ich versucht die Vorlagen auf die Benutzung von "div"s Umzustellen. Offenbar mit blöden Folgen. Wie THE IT auf meiner Diskussionsseite angemerkt hat, ist die wohl offensichtlichste Veränderung das Umfließen des Textdatenbausteins. Auch manche Textbreiten ändern sich bei Tabellenschachtelungen (z.B. bei Kinder-_und_Haus-Märchen_Band_2_(1857)). Ingesamt würde ich was ich beobachtet habe nicht so drastisch einordnen wie Paulis. Aber das ist nur meine Meinung und ich kann die Rücknahme der Änderungen durchaus nachvollziehen. Gerne würde ich eine Lösung finden die beiden Ansprüchen semantische verarbeitbare Auszeichnung und intaktes Layout genügt. Dazu bräuchte ich aber Feedback, wo "Zerstörungen" besonders arg waren und was am Layout wichtig ist. Beste Grüße--Eilfrei (Diskussion)


Hallo zusammen! Technisch blicke ich nicht so gut durch, um genau zu verstehen, wo hier der Fehler liegt. Ich versuche es mal so auszudrücken, wie ich es vermag. Ich halte es schon für relativ wichtig, dass die Texte, die wir hier mühsam bearbeiten und bereitstellen, auch in das Epub-Format (als eines der gängigsten E-Reader-Formate) umgewandelt werden können und diese Epub-Dateien dann auch ordnungsgemäß funktionieren. Ich verstehe es als eines unserer wichtigsten Ziele, dass die Texte dann auch nutzbar sind und möglichst rege genutzt werden.
Auf der anderen Seite sollte auch die Darstellung hier in WS ansprechend sein und die vielen Texte, die bisher mit dieser Vorlage ausgestattet sind, sollten freilich auch weiterhin „gut dastehen“.
Deshalb wäre es sicher ideal, wenn hier die „Quadratur des Kreises“ möglich wäre, also die Vorlage so geändert werden könnte, dass die bisherige Bildschirmdarstellung nicht zerschossen wird und gleichzeitig bei der Konvertierung durch WSExport brauchbare Epub-Dateien entstehen. Vielleicht ist das jetzt von mir ein wenig naiv, da ich – wie gesagt – die technischen Zusammenhänge sowieso nicht verstehe. Im Studium meinte unser IT-Prof: „Geht nicht gibt's nicht!“ Vielleicht kommt ja einem, der über das notwendige technische Wissen verfügt, noch eine zündende Idee, wie sich das Ganze doch für beide Zwecke zufriedenstellend lösen lässt !!?? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:12, 13. Okt. 2015 (CEST)
auch von mir mit der Bitte um Nachsicht, falls Mist: Kann die Weiterverarbeitung WSExport auch von einer BNR-Seite aus erfolgen? Kann Eilfrei dann nicht "Privatvorlagen" nach eigenem Gusto entwickeln, die er/sie aber nur auf einer Kopie der Hauptseite eines Projekts im eigenen BNR zum Einsatz bringt? Da der eigentliche Text dabei ja unverändert bleibt, kostet das auch nur einen Hauch von Speicherplatz. ? --Maasikaru (Diskussion) 10:38, 14. Okt. 2015 (CEST)
Ich möchte euch einfach mal ein Beispiel zeigen worum es geht. Ein Beispiel, wo ich das Umfließen recht drastisch bemerkt habe ist beim Inhalt von Kinder- und Haus-Märchen Band 2 (1857). Hier nun alternativen mit "div": Die Variante die kurz online war, Variante "overflow", Variante "inline-block". Ich habe sie jeweils auf der Seite oben kommentiert und hoffe, dass es klärt worum es eigentlich geht. Wenn jemand bessere Beispiele darf er sich gerne melden.--Eilfrei (Diskussion) 14:28, 15. Okt. 2015 (CEST)
@Eilfrei: Hast du die drei Seiten absichtlich im Hauptnamensraum erstellt oder ist das „Benuter“ ein Versehen? --Mapmarks (Diskussion) 17:31, 15. Okt. 2015 (CEST)
@Mapmarks: Oh das war ein Versehen. Schnelllöschanträge gestellt und Seiten verschoben--Eilfrei (Diskussion) 19:43, 15. Okt. 2015 (CEST)

TestDiv2 begeistert mich ziemlich. Ich würde dem ganzen noch ein paar Tests unterziehen um mal zu schauen, wie sich das alles bei anderen Seiten verhält. Wenn das dann befriedigend war, würde ich einen zweiten Versuch anstellen wollen das Ganze in Blocksatz einzuarbeiten. Sicher würde die Epub Geschichte auch im BNR funktionieren, aber das Ziel muss sein, dass der technisch unversierte Nutzer einen schönen Text bei uns findet und den auf seinem Reader haben möchte ... ohne Programmierklimmzüge und dabei müssen dann auch unsere Vorlagen ihren Teil leisten. --THE IT (Diskussion) 08:08, 16. Okt. 2015 (CEST)

PS: auch die Mobilansicht ist bei der zweiten Variante sehr schön.

Ich finde die Variante bei Text nicht sehr schön, siehe Benutzer:Eilfrei/TestDivtext. --Eilfrei (Diskussion) 13:02, 20. Okt. 2015 (CEST)

Ich habe in Westphälische Sagen und Geschichten/Der Hick einen Versuch mit "<div style="display:table; text-align:justify;" anstatt Vorlage:Blocksatz gemacht. Es scheint die Ansicht der Seite in WS gut zu erhalten. Man müsste es einmal mit anderen verschieden aufgebauten Seiten probieren, und ob es das Problem mit dem Ebook löst weiß ich auch nicht. --9xl (Diskussion) 11:18, 5. Dez. 2015 (CET)

Das sollten wir mal ausprobieren. Ich denke das könnte die Quadratur des Kreises bewirken. Ich werde es mal umsetzen und mir auf einer größeren Zahl von Seiten anschauen, wie sich das ganze verhält. --THE IT (Diskussion) 14:43, 7. Dez. 2015 (CET)
Ich finde es klasse, dass das Thema nicht völlig in Vergessenheit gerät und 9xl sich Gedanken über mögliche Lösungen macht! Indes - im Hinblick auf epub-Dateien scheint dies noch nicht die Lösung zu sein, leider! Ich habe "Der Hick" mit WSexport in eine Epub-Datei umgewandelt - zum einen mit der Version epub2, zum anderen mit epub3. Ergebnis: zwar ist der Fehler mit den fehlenden Seiten weg, aber es kommt trotzdem nicht zu einer brauchbaren Darstellung. Angefangene Zeilen laufen rechts aus dem Bild. Der Tolino bricht den Fließtext nicht um. Echt schade, aber ich fürchte, die ersehnte Lösung ist das leider noch nicht. Es sei denn, es findet sich noch eine Option, den neuen Code noch so zu ergänzen, dass auch die Epub-Dateien funktionieren. Nochmals vielen Dank aber für die Bemühungen in dieser Sache! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:38, 7. Dez. 2015 (CET)
Ich habe auch mal einen Export gemacht, welches ich mit Calibre wunderbar lesen kann.In unserer Technikwerkstatt findet sich über den Tolino bereits der ein oder andere Artikel. Festzustellen ist, dass mit der vorgeschlagenen Variante ein Ebook erzeugt werden kann, was zumindest mit einigen Standartreadern lesbar ist. Ich würde daher eine Probe in Blocksatz nach wie vor empfehlen. --THE IT (Diskussion) 00:22, 8. Dez. 2015 (CET)
Ich will Dir den Test ja auch gar nicht ausreden. Die Tolino-Edits in der Technikwerkstatt sind mir geläufig. Ich war meistens ja daran beteiligt. Ich habe jetzt das Epub von Westphälische Sagen und Geschichten/Der Hick auch mit dem Programm Adobe Digital Editions geöffnet. Das Ergebnis ist leider dasselbe wie beim Tolino. Hallo Eilfrei, könntest Du mal schauen, ob Dein eReader diesen Text darstellen kann?
Jetzt einmal eine vielleicht ganz dumme Frage, weil ich da eben technisch etwas zu unbedarft bin: wäre es denn möglich oder denkbar, dass man die Vorlage BlockSatzStart zwar für die Bildschirmdarstellung so lässt wie bisher, bei der EBook-Erstellung aber eine Routine voranstellt, die die Vorlage BlockSatzStart herausnimmt und durch die bereits einmal angeregte Lösung mit div's ersetzt? Also die Datei vor der Umwandlung in ein Epub so umstellt, dass die Konvertierung dann auch klappt? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:14, 8. Dez. 2015 (CET)
Da müsstest du dich an den Betreiber des Konvertierungsprogrammes wenden. --THE IT (Diskussion) 09:08, 9. Dez. 2015 (CET)
Mir fällt noch ein, dass Michail für Wikisource ja bereits eine ganze Reihe von eBooks auch im ePub-Format erstellt hat - und die Dinger funktionieren! Leider ist er nicht mehr sonderlich aktiv! Ich hoffe, er bekommt hier eine Echo-Nachricht und nimmt sie wahr. Vielleicht hätte er ja ein paar sachdienliche Hinweise!? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:24, 8. Dez. 2015 (CET)
Ich gucke regelmäßig hier rein, auch wenn ich nicht mehr so aktiv bin. Zu den E-Books: Die Vorlage Blocksatz hat immer Problem mit den E-Readern gemacht, da dies ein Tabelle ist, die von den Lesegeräten bzw. der Software im Gegensatz zu normalem Fließtext nicht umgebrochen werden kann oder andere "schöne" Effekte (undenliche Zeile, leere Seiten, Abstürze etc.) hat. Deshalb habe ich alle E-Books von Hand von der Vorlage bereinigt, soll heissen bei jedem Kapitel oder was auch immer auf einer WS-Seite ist, musste ich die table- und tr-Tags entfernen. Ich vermute mal auch ein div mit display:table dürfe bei einigen Readern die das verstehen Probleme bereiten, nämlich auf Grund der Darstellung als Tabelle. Die Ergebnisse dürften ähnlich unverhersehbar sein, wie bei der alten Lösung. Eventuell tut es aber folgende CSS-Anweisung für das umgebende div: width: calc(100%-270px) Den Wert 270 bitte durch die tatsächliche Breite der Textbox plus einen kleine Zugabe fürs hübsche Aussehen ersetzen. Moderne Browser verstehen mittlerweile solche Anweisungen. Gruß --Finanzer (Diskussion) 20:47, 9. Dez. 2015 (CET)
Vielen Dank, Finanzer, für Deine schnelle Antwort! Leider verstehe ich von der ganzen Materie zu wenig, um hier wirklich eine Lösung beisteuern zu können. Aber zumindest mal konntest Du deutliche Hinweise darauf geben, wo der Hase im Pfeffer liegt. Ich hoffe darauf, dass vielleicht doch noch einer eine Idee hat, wie man die EPub-Funktion hier zum Laufen bekommt, ohne gleichzeitig die gesamte Textdarstellung hier bei WS zu zerschießen. Das wäre wirklich großartig! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 00:13, 22. Dez. 2015 (CET)


Ich habe hier Benutzer:Michail/Blocksatz-Test einen Vorschlag gemacht wie das aussehen könnte. Man beachte das div-Element anstelle der Volrage. Mit diesem Schnippsel wäre dann die Vorlage zu ersetzen, eventuell auch per class definition in der Vorlage (z.B. class="justified-text") und den CSS-Werten im common.css. Gruß --Finanzer (Diskussion) 20:03, 1. Jan. 2016 (CET)

Ein ganz herzliches Dankeschön an Finanzer! Ich habe von Deinem Blocksatz-Test mittels WSExport eine epub-Datei angefertigt und auf den Tolino übertragen! Damit geht es wunderbar! Die Darstellung ist vollständig und korrekt! Auch die Grafik wird eingebunden und gut dargestellt. Damit verbinde ich dann auch gleich die Frage an unsere Technik-Experten: möchtet Ihr da noch weitere Tests anstellen? Könnte der von Finanzer aufgezeigte Weg hier umgesetzt werden, so dass wir sowohl eine korrekte Bildschirmdarstellung hier in WS haben als auch funktionierende epub-Dateien generiert werden können? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 20:40, 9. Jan. 2016 (CET)
wird angegangen. --THE IT (Diskussion) 01:03, 10. Jan. 2016 (CET)
Ich habe die Testseite mal mit verschiedenen Browsern anzeigen lassen. Die gute Nachricht: Chrome, Firefox und IE11 (jeweils aktuelle Version) zeigen die Seite an wie gewünscht. Mit Opera (Version 12.17, update gestern) umfließt der Text die Box; ebenfalls mit Safari für Windows (wird seit 3 Jahren nicht mehr gepflegt). Der aktuelle Safari sollte das laut Mozilla, ganz unten aber können. Appler vor, wer probiert es? Und wie sieht das eigentlich mit anderen ebook-Readern aus?
Nebenbei: Die Vorlage:BlockSatzStart ist ja auch zwangsweise in jeder Seite im Namensraum Seite: eingesetzt, obwohl sie da nicht gebraucht wird. Obendrein hat die Vorlage auch optionale Parameter, dass die weiterhin funktionieren sollte zuvor auch geklärt werden.
Mal ins Unreine gedacht, der Textumfluss ist ja eine Folge der CSS-Eigenschaft float:right der Textdatenbox. Gäbe es eine andere Möglichkeit die Textdatenbox an den rechten Rand zu schieben? Um es gleich vorweg zu sagen, ich kenne keine und habe mir halt auf meinen eigenen Internetseiten mit display:table geholfen um unerwünschten Textumfluss zu vermeiden. --9xl (Diskussion) 10:50, 10. Jan. 2016 (CET)
Der aktuelle Safari auf Apple kann die Funktion calc() definitiv. Das weiß ich aus meiner beruflichen Praxis, da verwenden wir diese auch recht häufig. Dass ältere Browser in der Darstellung Probleme verursachen, ist für mich verschmerzbar. Lesen kann man ja die Texte auf jeden Fall. Die Parameter schau ich mal, ob da noch was im CSS zu tun ist bzw. diese vll. auch entfallen können. --Finanzer (Diskussion) 13:36, 10. Jan. 2016 (CET)
Das die Parameter weiterhin funktionieren sollte ich hinbekommen, diesmal werde ich mir eine komplette Testseite anlegen. --THE IT (Diskussion) 14:41, 10. Jan. 2016 (CET)
Einen vorgestern aktualisierten Browser würde ich nicht als alt bezeichnen.
Die Parameter rechter und linker Rand werden verwendet, z. B. bei Ostindianische_Kriegsdienste. Den Absatzeinzug mit BlockSatzStart habe ich allerdings noch nie gesehen, was aber nichts heißen will. --9xl (Diskussion) 11:36, 11. Jan. 2016 (CET)
würde ich schon, wenn er es nicht gebacken bekommt aktuelle Web-Technologie einzupflegen und das ist zum Glück auch nicht der Fall. Ich habe die Testseite in Opera erfolgreich ansehen können.
Damit steht aus meiner Sicht einer Implementierung nichts im Wege ... aber: Die Vorlage Blocksatz wird sowohl auf Seiten des Hauptnamensraums, wie auch bei Seiten im Namensraum Seite. Wenn nun die angestrebte Lösung einfach so implementiert würde, dann wären alle Seiten im Namensraum Seite entstellt. Daher hätte ich zwei möglich Migrationsvorschläge:
  • Wir implementieren Blocksatzstart ohne die feste Breite für die Textdaten-Box, dann wären die Schritte folgende:
  1. Umstellung der Vorlage Blocksatz
  2. Bot: Auf allen Seiten die die Vorlagen Textdaten (alternativ einige andere) & die Vorlage Blocksatz einbinden wird ein Offset für den rechten Rand ergänzt
  • Wir implementieren Blocksatzstart mit fester Breite für die Textdaten-Box, dann wären die Schritte folgende:
  1. Bot: Entfernen der Vorlage Blocksatz von allen Seiten im Namensraum Seite
  2. Umstellung der Vorlage BlocksatzStart auf die feste Breite für die Textbox.
Ich bitte um weiteren Input hierzu. --THE IT (Diskussion) 12:04, 11. Jan. 2016 (CET)
Variante 1 geht vermutlich schneller, da wesentlich weniger Seiten anzupassen wären. Eventuell bekommt man das aber auch per CSS hin, wenn man per CSS zwischen den Seiten im Haupt- und Seiten-NS unterscheiden könnte. Dann würde man die Cwerte nicht direkt in die Vorlage schreiben sondern eine Klasse, die dann entsprechend im common.css definiert würde. Gruß --Finanzer (Diskussion) 21:18, 11. Jan. 2016 (CET)
Ja man kann die beiden NS per CSS unterscheiden. Dann wären folgende CSS-Definition einzubauen.

.ns-0 .justified-text { width: calc(100% - 300px); text-align: justify; }
.ns-102 .justified-text { width: 100%; /* eventuell schmaler machen, wenn es jetzt auch so ist */ text-align: justify; }

Eventuell auch weitere NS ergänzen, zB Nutzer und Nutzer-Diskussion. Die Parameter könnten weiterhin per style="" in der Vorlage abgehandelt werden. ALternativ auch weitere Klassen ergänzen.

Die saubere Lösung wäre die zweite Variante, was allerdings mit größerem Aufwand verbunden wäre.
  1. BlocksatzStart und BlocksatzEnd bei Neuanlagen im NS Seite nicht mehr einsetzen.
  2. Diese Vorlagen im NS Seite entfernen wo BlocksatzStart ohne Parameter enthalten ist. (Wäre doch eine schöne Aufgabe für einen Bot, wir haben ja noch nicht mal 250.000 Seiten :-))
  3. Schaffung einer neuen Lösung für die Ränder die besser funktioniert als auf dieser Seite.
Danach wäre BlocksatzStart nur noch im ns-0 vorhanden und könnte wie erforderlich geändert werden, ohne unerwünschte Nebenwirkungen.
Wie man es auch macht, es ist ein erheblicher Aufwand und ich frage mich, ob der wegen des EPUB-Generators gerechtfertigt ist. Sicherlich wäre eine solche Funktion sehr wünschenswert, aber was die real existierende Funktion macht, das ist doch Schrott. Ich habe ein Ebook der eingangs erwähnten Kinder- und Haus-Märchen Band 2 (1857) erstellen lassen, alle darin enthaltenen Links auf WS-Seiten landen im digitalen Niemandsland! Wenn so etwas einfaches schon nicht funktioniert ...
Übrigens - meine Frage nach anderen Ebook-Readern scheint nicht so einfach zu beantworten sein?
Ich hoffe mit diesem Beitrag meiner hiesigen Rolle als Bundesbedenkenträger und Wikisource-Spaßbremse gerecht geworden zu sein. --9xl (Diskussion) 11:09, 12. Jan. 2016 (CET)
ich gebe dir Recht, dass der Aufwand für das Programm vielleicht nicht lohnt. Auf der anderen Seite wäre eine Entflechtung von BLOCKSATZ vielleicht generell eine gute Idee. Die schiere Masse der Seiten ist natürlich eine Hausnummer (Durchlaufzeit netto 29 Tage). Daher würde ich das behutsam angehen ... .
  • Schaffung einer allgemeinen Blocksatzvorlage, ohne festen Rand.
  • Davon können dann auf den einzelnen Namensräumen weitere Vorlagen abgeleitet werden
  • um diese dann dort mit einem Bot zu ergänzen.
Wie es auch läuft entflechten würde ich das gerne. --THE IT (Diskussion) 16:46, 14. Jan. 2016 (CET)

Einzelne Artikel aus Zeitschriften[Bearbeiten]

Hallo zusammen, vielleicht eine dumme Frage, trotzdem: Ist es möglich bzw. erwünscht einzelne Artikel aus Zeitschriften zu erstellen ohne eine Indexseite? --Arnd 09:52, 9. Nov. 2015 (CET)

Hallo Arnd, dazu gibt es Beispiele, siehe hier Das Telephon. Einzelne, kleine Artikel mit PR1 einzustellen ist eine gute Möglichkeit, ohne großen Projekt-Aufwand interessante Artikel einzustellen. Aus meiner Sicht gibt’s da nichts dagegen zu sagen. --A. Wagner (Diskussion) 17:15, 9. Nov. 2015 (CET)
Hallo, danke für den Hinweis. Wie ich sehe läuft das über die Vorlage Seite. Allerdings habe ich es nicht hinbekommen, eine einzelne Seite in einem PDF dort zu adressieren. Hat da jemand eine Idee? --Arnd 09:48, 23. Nov. 2015 (CET)
Such auf commons die gewünschte Seite im pdf, klick mit rechts drauf und lass dir die Grafik anzeigen. Die so erzeugte Url in der Adresszeile wird für die PR1-Vorlage benötigt. Beispiel: Ärgerliches Mädchen. – Paulis 18:33, 23. Nov. 2015 (CET)
Finde ich irgendwie suboptimal. Aber danke Paulis. Übrigens kann man in der URL eine andere Pixelzahl angeben, um eine höhere Auflösung zu bekommen. --Arnd 19:41, 24. Nov. 2015 (CET)
Für ein oder zwei Textseiten ist Pr1 ganz praktisch, für mehr eher nicht. Die Erfahrung zeigte, dass längere Texte beim Korrigieren der Ladenhüter sind. Pixel kannst du ändern, probiers einfach. – Paulis 22:15, 24. Nov. 2015 (CET)
Hallo, eine einzelne Seite ist kein Problem, schau dir mal Funde von Hirschgarten bei Köpenick, Prov. Brandenburg an. ;-) --Sinuhe20 (Diskussion) 09:02, 26. Nov. 2015 (CET)
Ich finde die Lösung besser. Die Frage ist nur ob es Konsens ist, einzelne Seiten ohne Index anzulegen. --Arnd 09:36, 26. Nov. 2015 (CET)
Ein anderes Problem ist, dass bei diesem Beispiel auf der Seite Seite:NDA_1890.pdf/11 bei „Empfohlene Zitierweise“ Murks ausgegeben wird (weil kein Index angelegt ist). --Konrad Stein (Diskussion) 12:10, 26. Nov. 2015 (CET)
Obwohl man das händisch ändern kann. --Arnd 14:11, 26. Nov. 2015 (CET)
Müsste man dann aber auch machen… --Konrad Stein (Diskussion) 14:34, 26. Nov. 2015 (CET)

Wikidata-Werte für die Vorlage:Personendaten[Bearbeiten]

Wir könnten ja noch weitere Daten übernehmen. --Arnd 15:05, 24. Nov. 2015 (CET)

Wenn ich das Go bekomme mache ich das sehr gerne. Das würde das Neuanlegen von Autoren enorm vereinfachen. --THE IT (Diskussion) 15:47, 24. Nov. 2015 (CET)
m.E. kommt man gerade bei kleinen Wikis nicht darum herum, um Ressourcen zu sparen. Natürlich verliert man auch einen Teil der Kontrolle; aber man kann ja Parameter immer lokal überschreiben. --Arnd 16:49, 24. Nov. 2015 (CET)

Vorschlag:

  • Nachname (umgesetzt)
  • Vorname (umgesetzt)
  • Geburtsdatum (umgesetzt)
  • Geburtsort (umgesetzt)
  • Sterbedatum (umgesetzt)
  • Sterbeort (umgesetzt)
  • Bild (umgesetzt)
  • Kurzbeschreibung
  • Wikipedia - wie ist da der Stand?
  • Wikiquote - wie ist da der Stand?
  • GND (umgesetzt)
  • Commons - wie ist da der Stand?

Alle diese Parameter werden von WD vorgehalten. --THE IT (Diskussion) 17:24, 24. Nov. 2015 (CET)

Ich würde mir ungern das Bild und die Kurzbeschreibung von Wikidata vorschreiben lassen. Was wird aus den Eigenverlinkungen der Orte, entfallen diese oder linkt es künftig auf wdata? Ich sehe im Moment weder tieferen Sinn noch Notwendigkeit einer Übernahme. – Paulis 17:17, 25. Nov. 2015 (CET)
Das ist auch gar nicht so gedacht. Im Prinzip bekommst du nur einen Vorschlag, sofern einer vorhanden ist. Du könntest jederzeit den Vorschlag überschreiben (so geschehen bei Schiller). --THE IT (Diskussion) 19:18, 25. Nov. 2015 (CET)

Gerade hat WD auf Facebook gepostet: "French Wikisource is using images from Wikidata for their author page headers and more now: https://fr.wikisource.org/wiki/Auteur:Henri_Mouhot". Auch von der armenischen Wikipedia weiß ich, dass WD extensiv genutzt wird. Auch wenn man nicht einfach alles von anderen übernehmen muss, so wäre schön, wenn es noch andere Meinungen zu diesem wichtigen Thema gäbe. --Arnd 16:09, 26. Nov. 2015 (CET)

@Aschroet: Wollte auch gerade auf diese Entwicklung verweisen. Das Lua-Modul könnte man vermutlich mit kleineren Änderungen übernehmen und wie in fr-wikisource eine zweite Vorlage anlegen. So könnte man sehr behutsam die alte Vorlage schrittweise ersetzen. - Ich lese hier momentan mit, weil ich auf der Wikisource-Konferenz in Wien mit ein paar Leuten über die aktuellen Herausforderungen von Wikisource gesprochen habe. Da viele Autoren noch nicht mit dem dazugehörigen Wikidata-Item verbunden sind, lasse ich momentan einen Bot auf Wikidata laufen, der versuchen wird diese Links zu setzen (mit recht konservativen Algorithmen). Ich weiß nicht wie die Situation momentan auf de-wikisource ist, aber für einige andere wikisources ist die Verlinkung der Autoren ziemlich schlecht. --Tobias1984 (Diskussion) 18:23, 26. Nov. 2015 (CET)
Ich würde mich ja gerne dazu äußern, weiß aber schlicht nicht gut genug Bescheid. Könnte mir mal jemand etwas genauer erläutern, wie das dann funktionieren soll/wird, welche Daten sich die Vorlage von Wikidata holt und welche Möglichkeiten die Aktiven hier haben, Unerwünschtes raus zu halten? Von bereits vorhandenen Daten könnte man ja durchaus wunderbar partizipieren, aber die sollten halt valide sein und die Aktiven hier sollten letztlich die Zügel in der Hand halten. Wie gesagt, ich jedenfalls bräuchte noch ein paar Infos, sonst kann ich mir da keine vernünftige Meinung bilden. Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 20:32, 26. Nov. 2015 (CET)
@Tobias1984: Über eine automatisierte Verlinkung der Autorenseiten zur WP und den Nachbarprojekten würde ich mich freuen, dass frisst wertvolle Arbeitszeit und erhöht die Nutzbarkeit unserer Arbeit drastisch. Generell habe ich nichts dagegen, mir ein Grundgerüst für die Autorenseite von WD anbieten zu lassen, eigene Änderungen möchte ich aber schon hier im Wiki vornehmen können. --Koffeeinist (Diskussion) 20:43, 26. Nov. 2015 (CET)
Meiner Einschätzung nach sind wir sehr gut mit WD verknüpft (vor allem dank einiger Botläufe); nur in Ausnahmefällen fehlen Links. Schwesterprojekte sind da schon ein anderes Thema. --Dorades (Diskussion) 20:53, 26. Nov. 2015 (CET)
@Unendlicheweiten: wenn du auf eine Autorenseite gehst, findest du links normalerweise einen Link auf das dazugehörige "Wikidata-Datenobjekt". Dort sind Werte/Aussagen über dieses Objekt hinterlegt. Diese sind strukturiert und mittlerweile für alle Wikis zugänglich. THE IT hatte schonmal herausgesucht, welche Werte wir für die Parameter in der Infobox verwenden könnten (siehe Liste oben). Wie er schon im Abschnitt Autographen geschrieben hat, würden wir die auf Wikidata hinterlegten Werte anzeigen, könnten diese aber überschreiben indem wir wie bisher den jeweiligen Parameter in der Vorlage setzen (siehe ebenfalls Abschnitt Autographen). Bei tatsächlich falschen Fakten sollte der entsprechende Wert auf Wikidata direkt geändert werden.
@Tobias1984: danke für den Abgleich. Was die Nutzung der Daten betrifft so würde ich allerdings die hier vorgeschlagene Lösung bevorzugen, statt eine komplette neue Vorlage zu erstellen. --Arnd 20:55, 26. Nov. 2015 (CET)
Danke, Arnd, für die schnelle Antwort! Ich stehe dem hier Vorgeschlagenen grundsätzlich aufgeschlossen und positiv gegenüber! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:00, 26. Nov. 2015 (CET)
Genau wie @Koffeeinist: es skizziert soll es funktionieren. Die automatisch angezogenen Daten von WD werden nur solange angezeigt bis ein Nutzer von Hand einen anderen Wert einträgt. So wird auch sichergestellt, dass alle bestehenden Autorenseiten keine Änderungen erfahren (im Zweifel ergänzt sich höchstens eine neue Infomation automatisch). Damit verbleibt die Kontrolle über das Aussehen der Autorenseite komplett beim Nutzer. Gerade Verlinkungen zu Schwesterprojekten vereinfach sich dann auch drastisch, weil diese Information in WD wesentlich besser gepflegt ist. Ein extra Modul und damit eine parallele Vorlage ist aus meiner Sicht vorerst nicht notwendig. --THE IT (Diskussion) 22:19, 26. Nov. 2015 (CET)
WD-Einbindung finde ich gut, weil die WP-Verschieberitis dann automatisch nachvollzogen wird und Interwikis ebenfalls automatisch gepflegt werden.--Kresspahl (Diskussion) 10:15, 27. Nov. 2015 (CET)

Was machen wir nun? Ich bin dafür es zu machen. Übrigens könnten wir ja auch mal einen Datenabgleich zu WD machen und bei Fehlern diese dort auch korrigieren. --Arnd 14:28, 5. Dez. 2015 (CET)

+1 --Koffeeinist (Diskussion) 21:10, 5. Dez. 2015 (CET)
+1 --Konrad Stein (Diskussion) 11:53, 6. Dez. 2015 (CET)
ich sehe hier einen gewissen Konsens. Ich werde das ab morgen implementieren. Die Eigenschaften sind schnell gemacht. Die Interwikilinks könnten etwas länger dauern, da muss ich mich noch in die WD-Api einlesen. --THE IT (Diskussion) 21:21, 6. Dez. 2015 (CET)
Habe mit der Umsetzung begonnen. Eine Frage zur Problematik PND<->GND. Wenn ich das richtig verstehe rührt das daher, dass die GND-Nummer früher PND hieß?! Da ich hier gerade auf Programmierprobleme stoße, die zwar behebbar wären, hätte ich da den Gedanken mit dieser Altlast mal aufzuräumen und einfach den Parameter von PND in GND überall umzubenennen. Einwände? --THE IT (Diskussion) 09:02, 7. Dez. 2015 (CET)
PND ist definitv veraltet. --Arnd 09:48, 7. Dez. 2015 (CET)
Genau. Die heutige GND ist eine Zusammenfassung der älteren Normdaten PND (für Personen) sowie derjenigen für geographische Orte und Körperschaften. Eine Umbenennung dürfte problemlos sein. --Koffeeinist (Diskussion) 09:52, 7. Dez. 2015 (CET)

Seit einer Minute läuft die Umbenennung. Es könnte heute Abend abgeschlossen sein. --THE IT (Diskussion) 11:02, 7. Dez. 2015 (CET)

THE IT, ich glaube das mit dem Bild geht noch nicht so richtig. Zumindest zeigt er bei mir nichts an trotz vorhandenem WD-Eintrag. --Arnd 12:19, 9. Dez. 2015 (CET)

Da wäre dann ein Beispiel optimal. --THE IT (Diskussion) 14:14, 9. Dez. 2015 (CET)
THE IT, habs mal für Arthur Leist rausgenommen. --Arnd 14:28, 9. Dez. 2015 (CET)
Hab den Fehler behoben. --THE IT (Diskussion) 15:28, 9. Dez. 2015 (CET)
Danke THE IT. Jetzt scheint es noch am Nachnamen zu hapern, siehe gleiches Beispiel. Außerdem sieht rechts der Kasten auf Vorlage:Personendaten etwas irritierend aus, aber das war vielleicht schon immer so. --Arnd 16:55, 9. Dez. 2015 (CET)
Wenn WD das Attribut nicht hat, dann können wir es auch schlecht abrufen ;-). --THE IT (Diskussion) 17:02, 9. Dez. 2015 (CET)
PS:Jetzt habe ich auch gesehen, was du mit dem komischen Aussehen der Box meinst. Dieser Fehler wurde scheinbar schon vor längerer Zeit eingebaut. Das muss ich mir später ansehen. --THE IT (Diskussion) 17:06, 9. Dez. 2015 (CET)

THE IT, siehe bitte die kurzen Kommenntare in obiger Liste. --Arnd 21:11, 15. Dez. 2015 (CET)

Wie du ja schon gesehen hast reicht es manchmal nicht {{#property:...}} einzubinden. Daher muss man an dieser Stelle Lua bemühen. Das ist aber nicht ganz ohne. Spätestens am 23. Dez. mache ich mich da dran ... da hab ich nen Vormittag dafür. --THE IT (Diskussion) 22:38, 15. Dez. 2015 (CET)

THE IT, wie ist der Stand bzgl. WD? Ich kann nur vermelden, dass ich mit dem Abgleich bisher noch nicht allzuweit gekommen bin, wegen Zeitmangels und da eine Menge "Ausnahmen", die zu falschen Unterschieden führen würden, zu berücksichtigen sind. --Arnd 13:26, 5. Jan. 2016 (CET)

Da muss ich leider zugeben, dass das hinten runtergefallen ist. Über Weihnachten war da leider keine Zeit für. Wird in die Todo-Liste eingeschleust. --THE IT (Diskussion) 13:48, 5. Jan. 2016 (CET)
Hallo zusammen! Habe gestern die Personenseite Carl Spitzweg angelegt. Frage: müssten da jetzt nicht automatisch das Geburts- und Sterbedatum und weitere Daten aus Wikidata reinlaufen? Oder habe ich da was falsch verstanden? Bzw. was fehlt oder was müsste ich noch tun, damit fehlende Daten automatisch aus Wikidata ergänzt werden? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 20:42, 13. Jan. 2016 (CET)

Unendlicheweiten, du musst die Parameter ganz weglassen; siehe meine Änderung. --Arnd 21:47, 13. Jan. 2016 (CET)

Ah, so funktioniert das also! Vielen Dank, Arnd, für die Aufklärung! --Unendlicheweiten (Diskussion) 00:34, 14. Jan. 2016 (CET)
Nein so soll es eigentlich nicht sein. Ich schaue mir das nochmal an. --THE IT (Diskussion) 09:01, 14. Jan. 2016 (CET)
Hab den Fehler behoben. Jetzt können die Parameter einfach übernommen und leer gelassen werden. --THE IT (Diskussion) 09:18, 14. Jan. 2016 (CET)
Ah, super, THE IT! Vielen Dank! Natürlich jetzt viel besser so! So hatte ich mir das auch vorgestellt! --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:03, 14. Jan. 2016 (CET)


Toll wäre es auch noch, wenn in der Liste der Autoren trotz Verwendung der WD-Properties die Lebensdaten angezeigt werden. Ist das möglich? Vgl. z. B. Abel, Niels Henrik. --Dorades (Diskussion) 13:13, 14. Jan. 2016 (CET)

WaldiWuff stellt diese Liste ein. Also müsstest du dich an ihn wenden. --Arnd 13:23, 14. Jan. 2016 (CET)
Ich dachte an eine automatische Lösung, die bei den WD-Properties ansetzt. Falls das möglich ist. --Dorades (Diskussion) 13:42, 14. Jan. 2016 (CET)
siehe hier auf der Seite. Auf lange Sicht gedenke ich die Erstellung der Liste dem Dump zu entziehen und sie täglich zu aktualisieren. Da wird es dann auch mit einfließen, dass die Properties aus WD angezogen werden. --THE IT (Diskussion) 14:05, 14. Jan. 2016 (CET)
Klingt nach einer guten Aussicht, danke. --Dorades (Diskussion) 14:12, 14. Jan. 2016 (CET)

Zedler mit Fußnoten[Bearbeiten]

Ich habe Hyginus2000 gedankt für seine Mühe mit den mit Quellenangaben überladenen Zedler-Artikeln. Ähnliches hatte ich mir auch schon vorgestellt bzw. vorgehabt, allerdings dann davon abgesehen, weil die Ausgliederung der Quellenangaben in Fußnoten zwar die Lesbarkeit/Genießbarkeit der Artikel deutlich heraufsetzt, aber sich doch auf der Grenze einer Bearbeitung bewegt. Wenn sich aber aufgrund seiner „Pionierleistung“ ein Konsens bei WS bildet, wäre dies sicher ein Anreiz für einige Bearbeiter, beim Zedler verstärkt (wieder) mitzuwirken. Hyginus2000 packt die Quellenangaben zusammen mit den überleitenden Partikeln der Quelle in die Fußnote; wo dies nicht möglich ist, lässt er die Quelle im Text. Damit hat er einen guten Weg gefunden, dem Quellentext unverfälscht, aber entschlackt zu folgen. Wie sieht der Rest der WS-Welt das? Macht euch ein paar vorweihnachtliche Gedanken, liebe Grüße --Hvs50 (Diskussion) 10:38, 19. Dez. 2015 (CET)

Hast Du Beispiel-Links? Grüße von --Konrad Stein (Diskussion) 12:48, 19. Dez. 2015 (CET)
Ich hab Beispiele. Hyginus2000 - vielen Dank nochmal - hat die Artikel zum Territorialrecht bearbeitet, beispielsweise Zedler:Lands-Hoheit oder Zedler:Regierung. Wenn hier Fragen auftauchen (unsichere Lesarten o.ä.) kann ich gerne helfen, ich kenne die Thematik sehr gut. Viele Grüße, --Koffeeinist (Diskussion) 20:37, 19. Dez. 2015 (CET)
Besonders krass fand ich den Artikel Zedler:Lausitz, den ich angefangen hatte, dann aber entnervt liegen ließ. Jetzt kann man dieses Monstrum richtig flüssig lesen - und der Text stimmt trotzdem überein. --Hvs50 (Diskussion) 10:09, 20. Dez. 2015 (CET)
So wie das aussieht bin ich sehr dafür. Beim Beispiel „Zedler:Lands-Hoheit“ ist das aber momentan noch nicht durchgängig gemacht, oder? – sehe gerade: „wo dies nicht möglich ist, lässt er die Quelle im Text.“ Eine solche Zwitterlösung fänd ich allerdings nicht überzeugend – wenn, dann vollständig. Bin aber klar dafür die Quellen auszugliedern. Grüße --Konrad Stein (Diskussion) 11:43, 20. Dez. 2015 (CET)
Gerade die „Zwitterlösung“ scheint mir das Uovo di Colombo, denn nur so lassen sich Veränderungen/Bearbeitungen der Quelle vermeiden. --Hvs50 (Diskussion) 15:07, 20. Dez. 2015 (CET)
Ich kann mich momentan da nicht gründlich einlesen, aber warum wurde die Literatur bei „Diese wird von Reinkinger l. c. §. 43. p. 329. Gailio Obseruat. Pract. I. 21. §. 9. p. 41. Gylmanno Symphorem. Supplicat. Cameral. Tom.[508] I. P. I. Tit. 3. Vot. 7. §. 18. p. 239.Wehnern v. Stand des Reichs p. 448. und andern mehr bejahet“ im Text belassen? Weil man Kommata setzen müsste? (Tut mir leid wenn ich anderes gerade eselhaft übersehen haben sollte). Grüße von --Konrad Stein (Diskussion) 18:08, 21. Dez. 2015 (CET)

Gemeinfreiheit von NS-Schriften[Bearbeiten]

Liebe Community,

in ein paar Tagen ist es soweit, der Public-Domain-Day bringt eine ganze Reihen von prominenten Nationalsozialisten und italienischen Faschisten die Gemeinfreiheit. Neben Hitler sind sicher Mussolini, Freisler, Goebbels und Himmler die wichtigsten dieser Autoren. Bereits vor Monaten hat die Community einen (groben) Konsens gefunden. Erstens wird „Mein Kampf“ von uns nicht ediert, weil das Institut für Zeitgeschichte gerade eine historisch-kritische Ausgabe erarbeitet. Zweitens müssen zukünftig alle NS-Quellen fachkundig eingeleitet und kommentiert werden.

Ich möchte unsere Leser und potentiellen Mitarbeiter mit einem Hinweis auf der Hauptseite darüber informieren. Zum anderen wollte ich fragen, wie wir Autoren- bzw. Personenseiten von NS-Größen handhaben wollen.

Vorschlag: „Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Seit dem ersten Januar sind mit Hitlers „Mein Kampf“ und den Tagebüchern von Josef Goebbels zentrale zeitgeschichtliche Quellen gemeinfrei geworden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wikisource haben sich darauf geeinigt, „Mein Kampf“ nicht zu edieren, weil das Institut für Zeitgeschichte bereits eine historisch-kritische Ausgabe herausgebracht hat. Andere Quellen zum Nationalsozialismus können mit fachkundigem historischem Kommentar gern eingestellt werden. Der Einsteller sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Edition dieser Schriften auf Wikisource neben der Arbeit am Text auch umfangreiche wissenschaftliche Recherchen für den Kommentar bedeuten kann. Juristisch ist der Kommentar zwingend nötig, weil eine unkommentierte Version der genannten Quellen einen Straftatbestand nach § 130 StGB.“

Vorschlag zu den Personenseiten von NS-Größen: Die Seiten für den oben genannten Personenkreis sollten von angemeldeten Benutzern erstellt und dann für die Bearbeitung durch unangemeldete Benutzer gesperrt werden. Die Sekundärliteratur sollte in Zeitgenössische Publizistik (das sind auch Quellen, sie können ggf. auch selbst von Nationalsozialisten stammen) und Forschungsliteratur (überwiegend nach dem Krieg entstanden und deshalb nicht gemeinfrei) unterschieden werden.

Was sagt ihr dazu? --Koffeeinist (Diskussion) 15:38, 20. Dez. 2015 (CET)

Es sollten noch Hinweise auf folgende Sachverhalte in diesen Text mit aufgenommen werden:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/adolf-hitlers-mein-kampf-verbot-bleibt-nach-justizminister-treffen-a-977582.html
http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html       Grüße --A. Wagner (Diskussion) 16:32, 20. Dez. 2015 (CET)
"Andere Quellen zum Nationalsozialismus können mit fachkundigem historischem Kommentar gern eingestellt werden." Sind damit Quellen gemeint, die bereits mit fachkundigem historischem Kommentar erschienen sind (so viele sind ja noch nicht gemeinfrei)? Oder sollen damit Fachkundige aufgerufen werden, ihre Kommentare zu den Quellen gemeinfrei bei Wikisource einzustellen?--Sinuhe20 (Diskussion) 16:48, 20. Dez. 2015 (CET)
Weder noch. Gemeint ist die Verpflichtung, diese Quellen selbst zu kommentieren, beispielsweise wie beim Kommissarbefehl. Dann können sich auch Laien mit den Quellen beschäftigen und sie dank des Kommentars einordnen. Ohne diese Kommentierung, da hat Wagner völlig recht, kann eine Edition der Quellen schnell als Verstoß gegen $ 130 StGB (Volksverhetzung) gesehen werden. --Koffeeinist (Diskussion) 21:37, 20. Dez. 2015 (CET)
Mir ist überhaupt nicht wohl bei dem Gedanken, dass wir in diese Löwengrube steigen und dann letztlich darüber zu befinden haben, ob der dazu gelieferte Kommentar wirklich sachkundig ist. Auch dass nur angemeldete Wikisoßler akzeptiert werden, bedeutet doch gar nichts, denn wir akzeptieren doch letztlich alle, ohne dass sie einen Fähigkeitsnachweis vorlegen müssen. Wenn ich will, kann ich ja sogar in der französischen WS Texte eingeben oder verändern, also geht das wohl auch aus dem Ausland für die deutsche WS. Also nach meinem Gefühl ist obiger Text eine zu freundliche Einladung, die auch falsche Genossen anlocken könnte. Bis wir das merken, ist es möglicherweise zu spät ....qui mal y pense. --Pfaerrich (Diskussion) 21:17, 20. Dez. 2015 (CET)
Wir müssen irgendwie Stellung nehmen. Ob ein Kommentar sachkundig ist, kann mit verpflichtenden Literaturangaben belegt werden. Das lässt sich dann gut einschätzen. Wir können noch deutlich darauf hinweisen, dass Nichtbeachtung dieser Vorgaben zur Sperrung und Löschung führt. --Koffeeinist (Diskussion) 21:37, 20. Dez. 2015 (CET)
Da muss ich Pfaerrich zustimmen. Es wäre irgendwie grotesk, wenn jetzt Wikisourcler damit anfangen "Mein Kampf" oder andere Schriften zu kommentieren. Das wäre Original Research. § 130 des StGB werden wir damit nicht umgehen.--Sinuhe20 (Diskussion) 12:39, 21. Dez. 2015 (CET)
Ohne jetzt zum eigentlichen Gegenstand der Diskussion Stellung zu beziehen, aber bei WS ist OR nicht verboten im Gegensatz zur Wikipedia. Ansonsten müssten wir schon einiges an Kommentaren und Einleitungen zu Texten entfernen. Gruß --Finanzer (Diskussion) 23:17, 21. Dez. 2015 (CET)
Verboten nicht, aber solche Kommentare sind jetzt natürlich nicht mit wissenschaftlichen Kommentaren zu vergleichen, selbst wenn wir uns auf wissenschaftliche Quellen beziehen.--Sinuhe20 (Diskussion) 10:08, 22. Dez. 2015 (CET)
Abgesehen vom Rest, bitte ich vom Satz "Wikisource bereitet im Moment die Edition der Liste von Schindlerjuden vor" Abstand zu nehmen.
  • Da werden nicht gelegte Eier angepriesen. Die Voraussetzung (Digitalisate) hierzu ist immernoch nicht gegeben.
  • Die eine Liste von Schindlerjuden gibt es nicht! und gerade die, die allgemein als "die Liste der Schindlerjuden" verstanden wird, ist verschollen und wurde darüber hinaus auch noch manipuliert.
  • Das Projekt hat nix mit dem PD-Day zu tun, wurde nicht von den genannten NS-Schergen erstellt oder wäre gar diesen zu verdanken.
Allein der Kontext dieser "Promotion" ist für mich daher schon höchst unangebracht. Außerdem bitte ich um ein wenig mehr Geduld. Die Zahl der Anfragen im Bundesarchiv und dem ITS ist allein schon sehr hoch, dass eine zeitnahe Beantwortung regulärer Anfragen nicht möglich ist. In diesem Zusammenhang ist eine entprechende Erwähnung auf der HS, die impliziert, wir hätten die angefragten Listen schon, einfach nur kontraproduktiv. --WikiAnika (Diskussion) 11:56, 22. Dez. 2015 (CET)
Ich denke auch, wir müssen gar nix ankündigen. Wir machen von Fall zu Fall klar, z. B. bei der Vorstellung von Projekten, dass wir keine Plattform für nationalsozialistische Texte sind, egal ob von angemeldeten Usern oder (noch?) nichtangemeldeten. Wir kündigen ja auch nirgends an, dass wir Schriften mit pädophilen Texten nicht haben wollen. Und doch ist und bleibt es so. Auch der Titel "Liste der Schindlerjuden", macht mir Ärger. Wenn wir so was machen, dann möglichst unspektakulär und bitte sensibel. Und wir haben alle Zeit der Welt. Wir müssen da keine Vorreiterrolle spielen. Zabia (Diskussion) 21:26, 22. Dez. 2015 (CET)
+1 Zabia und Pfaerrich. Ich verstehe nicht wieso diese Diskussion losgetreten wurde, wir müssen nichts erklären und nicht Stellung nehmen. Solange die hier Tätigen halbwegs einig sind dass solche Texte oder Seiten unerwünscht sind, dann wird der Kram sofort gelöscht und der Titel voll gesperrt (bei einigen ist das ja bereits geschehen). Die aktiven Admins sollten verstärkt die neu angelegten Seiten beobachten um zeitnah reagieren zu können. --9xl (Diskussion) 11:18, 23. Dez. 2015 (CET)

Bin kein Jurist, aber Para 130 scheint keine Ausnahmen zu kennen. Verbotene Literatur ist also verbotene Literatur, ob mit Kommentar oder ohne. Man fragt sich nur, was ist genau verboten. Einerseits wird Para 130 für vor etwa 1900 erstellte Werke hoffentlich nicht angewendet, andrerseits kann die w:Liste der auszusondernden Literatur als Orientierungshilfe dienen. Administratoren sollen eine Seite nicht darum löschen, weil sie nicht gewünscht ist, sondern weil der Text verboten ist. Für verbotene Autoren/Werken dürfen Autorenseiten erstellt werden, aber statt Links zu setzen auf Digitalisate wäre besser ein Hinweis (via eine Vorlage) dass das Werk verboten ist. Eine NS-Sonderregelung finde ich sowohl unnötig, wie auch Projektstörend. --S8w4 (Diskussion) 14:11, 23. Dez. 2015 (CET)

Ich befürworte grundsätzlich eine Stellungnahme wie von Koffeeinist vorgeschlagen, ob mit oder ohne Ankündigung der „Liste von Schindlerjuden“. Damit positionieren wir uns eindeutig und machen Lesern und potentiellen Beiträgern klar, was wir vorhaben und was nicht.
Mein Kampf ist meines Wissens nicht verboten. Ab 2016 kann jeder diese Schrift verbreiten, wie er mag, bis jemand erfolgreich dagegen klagt. Das dürfte auch für alle anderen NS-Schriften gelten. Offiziell verbotene Schriften gibt es doch gar nicht, oder? Indizierte Schriften sind zwar erst ab 18 Jahren freigegeben und können damit hier nicht ediert werden, aber verboten ist das ja nicht. Mit der „Liste der auszusondernden Literatur“ wäre ich vorsichtig. Ich kenne sie nicht im Detail, aber da dürften auch etliche linke Schriften draufstehen, die nicht Staatsmeinung wiedergaben, insbesondere Anarchismus etc. --Dorades (Diskussion) 18:45, 23. Dez. 2015 (CET)
Dann möchte ich noch mal Stellung nehmen. Zum Problem "Sollen wir überhaupt kommentierte NS-Texte zulassen?" - Das war der oben WS:Skriptorium#Adolf Hitlers Mein Kampf erreichte Konsens. Wenn überhaupt NS-Quellen, dann nur kommentiert. Zur Frage der "Liste der Schindlerjuden". Das Lemma habe ich schlicht aus der WP übernommen, es ist mir auch nicht geläufig. Beschwerden bitte dort. Das es inhaltlich keinen direkten Zusammenhang mit den genannten Autoren gibt, ist klar. Ich wollte den genannten Autoren im Sinne der WS-Idee einen historisch attraktiven Text gegenüberstellen. Ich habe das jetzt wieder entfernt. Die juristische Frage: Soweit ich weiß, sind bestimmte Werke (aber längst nicht alle jetzt gemeinfreien Werke) weiterhin indiziert. Eine Veröffentlichung ist aber mit Kommentierung möglich. Eine solche Schrankenregelung gilt z.B. auch für die Vorbehaltsfilme, die ausschließlich mit wissenschaftlichem Einleitungsvortrag und anschließender Diskussion gezeigt werden dürfen. Unser Angebot fällt klar unter diese Regelung. Das wir einen solchen Kommentar nicht leisten können, stimmt nicht. Im Zweifelsfall hat eben der Einsteller die Pflicht, einen solchen Kommentar zu liefern. Letzter Punkt: die Hauptseitenmeldung. Die Gemeinfreiheit von Mein Kampf ist Thema in der Tagespresse, wenn wir als spezialisierte Plattform für historische Quellen schweigend darüber hinweggehen, dann aber Löschen und Sperren, wenn jemand mit offensichtlichem Willem zur Mitarbeit diese Texte hier einstellen will, ist das kontraproduktiv. Wir müssen den Lesern schon unsere Politik erklären. Und das sollten wir gleich am ersten Januar tun. --Koffeeinist (Diskussion) 22:37, 23. Dez. 2015 (CET)
Das ist doch nicht dein Ernst, oder? Was wir hier bei Wikisource anonym an Geschreibsel ins Netz stellen kann nie und nimmer mit einer veröffentlichten wissenschaftlichen Kommentierung verglichen werden.--Sinuhe20 (Diskussion) 11:48, 24. Dez. 2015 (CET)
Konsens wurde bezüglich von NS-Schriften, da gehört Hitlers Krampf dazu, keiner erreicht. Das möchte ich hier festhalten. Außerdem: Wenn jemand was einstellen möchte, schweigen wir nicht. Wir schweigen ja auch jetzt nicht. Zabia (Diskussion) 12:34, 24. Dez. 2015 (CET)
Ich sehe in der oben erwähnten Diskussion durchaus einen Konsens: keine Aufnahme von Mein Kampf ohne angemessene Kommentierung in WS; keine Aufnahme von anderen, problematischen NS-Werken ohne angemessene Kommentierung in WS. Ich denke, das sollten wir auf der Hauptseite auch so formulieren. --Dorades (Diskussion) 14:59, 28. Dez. 2015 (CET)

Frohes neues Jahr + Wikisource:Jahrestage[Bearbeiten]

Frohes neues Jahr!!! an alle die sich wieder bei uns eingefunden haben.
Neulich fiel mir auf, dass bei den Listen Wikisource:Jahrestage meist 2009 zum letzten Mal was eingetragen wurde. Da ist aber unterdessen sicher eine Menge relevantes hinzugekommen. Wer Lust hat, kann ja beim aufhübschen helfen. Viele Grüße von --Konrad Stein (Diskussion) 18:18, 2. Jan. 2016 (CET)

Ich würde es sehr begrüßen, wenn dort einiges hinzukäme. Sollte das in größerem Umfang geschehen, fände ich es sinnvoll, die Eintragungen auf 5 pro Tag zu begrenzen. --Dorades (Diskussion) 18:37, 2. Jan. 2016 (CET)
Ich wünsche euch auch allen ein frohes Neues Jahr und gutes Schaffen hierzuwiki! --Koffeeinist (Diskussion) 22:02, 2. Jan. 2016 (CET)
Gutes Stichwort! Ich wiki auch allen ein gesundes neues Jahr, yeah! --A. Wagner (Diskussion) 23:39, 2. Jan. 2016 (CET)
Euch auch persönlich alles Gute und viele Möglichkeiten die ein oder andere Stunde für WS abknapsen zu können. --Arnd 00:00, 3. Jan. 2016 (CET)
Wünsche euch allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr! Bleibt Wikisource treu, haltet die Qualität und verbreitet die Kunde! Den Jahrestagen bitte gerne Aufmerksamkeit zukommen lassen, immerhin sind sie Bestandteil der Hauptseite, das kleine Bild könnte auch mehr als einmal im Monat wechseln. Grüße von --Mapmarks (Diskussion) 03:07, 3. Jan. 2016 (CET)
Auch von mir ein frohes neues Jahr. Zu den Jahrestagen hätte ich eine Anfrage ... Können wir diese ominösen Jubileen rausnehmen, ich verstehe den Sinn nicht. --THE IT (Diskussion) 14:09, 4. Jan. 2016 (CET)
Die Jubiläen haben den Zweck, pro Monat eine Person (meinetwegen gerne auch öfter) anlässlich eines besonderen Geburts- oder Todestages hervorzuheben; zum Beispiel im Januar den 150. Todestag von Friedrich Rückert, im Febuar den 200. Geburtstag von Giovanni Morelli (mehr noch nicht vorbereitet). Findest du die Idee prinzipiell schlecht oder hast du Verbesserungsvorschläge? --Dorades (Diskussion) 17:58, 4. Jan. 2016 (CET)

ArndBot die Zweite[Bearbeiten]

Hallo liebe Community,

in einem ersten Anlauf war die Diskussion zum oben genannten Bot leider wenig erfolgreich. Das mag daran gelegen haben, dass der Bot schon ohne Flag fleißig tätig war. Wie dem auch sei. auf der Seite Wikisource:OCR/Abbyy kannn man bewundern wie effektiv dieser Bot zusammen mit seinem Benutzer eine erfolgreiche Infastruktur für unser Projekt bereit stellt. Können wir bitte a) diese Leistung würdigen und b) das Fluten der Letzte Änderungen verhindern, indem wir dem Bot mit der entsprechenden Flagge versehen.

Mit Gruß --THE IT (Diskussion) 14:18, 4. Jan. 2016 (CET)

Auch ich finde die Arbeit von ArndBot für unser Projekt sehr fruchtbar und das Maschinchen werkelt (für meine Augen) auch sehr sauber und präzise. Ich würde der Beflaggung daher zustimmen. Allerdings – was das automatische Anlegen von Projektseiten angeht – mit einer Einschränkung. Nämlich:
  • dass vor dem Anlegen von Projektseiten (Index, Textseiten, Einzelseiten) das Projekt auf der Projekteseite vorgestellt wurde und wenigsten zehn Werktage lang keinen Einspruch gefunden hat. Das wird gelegentlich etwas lax gehandhabt (damit meine ich nicht Arnd), auch wenn die meisten Projekte bislang rasch abgearbeitet wurden.
Dies meine Meinung, viele Grüße von --Konrad Stein (Diskussion) 22:38, 7. Jan. 2016 (CET)
Ich nehme die Arbeit des Bots (und seines Betreibers) positiv wahr und stimme einer Beflaggung zu. Ich verbinde das ebenfalls mit der Erwartung, dass die Projektregeln jeweils befolgt werden, was m.E. in erster Hinsicht der jeweilige Projektersteller zu verantworten hat. Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 00:08, 8. Jan. 2016 (CET)
pro --Dorades (Diskussion) 12:53, 8. Jan. 2016 (CET)
Ich glaube auch dass der Betreiber den Fehler, der zur ersten Ablehnung geführt hat, nicht wiederholen wird. Ich schlage vor, die von Konrad Stein oben formulierte Bedingung auf der Projektseite, an der Stelle wo auf die Projektregeln verwiesen wird, einzufügen und befürworte die Botflag. --9xl (Diskussion) 09:40, 11. Jan. 2016 (CET)
Spekulationen führen zu gar nix, der Botbetreiber sollte sich doch noch selber äußern. – Paulis 17:53, 16. Jan. 2016 (CET)

Info für die Zeitschriftensammler[Bearbeiten]

Ich habe gerade gesehen, dass sich alle Mit-Wikisourcler, die im weitesten Sinne Digitalisate zu geschichtswissenschaftlichen Zeitschriften nachweisen wollen, ruhig einen Blick auf den RI-Opac werfen sollten. Das ist ein wissenschaftlicher Bibliothekskatalog mit dem Schwerpunkt mittelalterliche Geschichte. Zeitschriften mit mittelalterlichem oder neuzeitlichem Schwerpunkt (z.B. Landesgeschichte, aber auch verwandte Gebiete wie Theologie oder Rechtsgeschichte) werden dort häufig mit Digitalisaten nachgewiesen. Ich konnte mir gerade die mühsame Suche per Proxy im HT ersparen. --Koffeeinist (Diskussion) 00:03, 11. Jan. 2016 (CET)

Da sagst du mir nichts Neues. Oft ist es aber so, dass auch bekannte Digitalisate dort nicht eingetragen sind. --Historiograf (Diskussion) 19:21, 19. Jan. 2016 (CET)

Hathi ohne OCR[Bearbeiten]

Es will mir scheinen, als würde beim Download mit dem Hathi-Helper keine OCR mehr mitgeliefert (oder genauer gesagt: HTML-Seiten mit dem Inhalt „_EMPTY_“). Hat jemand ähnliche Erfahrungen, weiß etwas oder kennt einen Trick? --Konrad Stein (Diskussion) 11:10, 16. Jan. 2016 (CET)

Jo, ist mir auch aufgefallen. Sämtliche Dateien ohne Inhalt, leider. Aber immerhin funktioniert der Helper noch. – Paulis 17:42, 16. Jan. 2016 (CET)

Strategie-Konsultation 2016 ist gestartet[Bearbeiten]

Hallo,

Die Wikimedia Stiftung (WMF) hat eine Konsultation zwecks Entwurf und Priorisierung einer WMF-Strategie, welche vom Juli 2016 an für 12 bis 24 Monate gelten soll, gestartet. Die Konsultation findet auf Meta zwischen dem 18 Januar und dem 26. Februar statt. Die Foundation wird die dort vorgeschlagenen Ideen zudem dazu nutzen den Jahresplan zu verbessern. (Mehr zu Zeitplänen findet sich auf Meta.)

Deine Vorschläge auf Meta sind willkommen und die Stiftung hofft auf rege Beteiligung.

Entschuldigung an die nicht-englischsprachigen Projekte, auf denen diese Benachrichtigung auf Englisch veröffentlicht wird. Es erschien wichtiger die Konsultation selbst soweit machbar zu übersetzen, und dies hat bei einigen Sprachen dank engagierter Freiwilliger bereits geklappt. Es gibt gleichwohl weiterhin viel zu tun und die Seite m:2016 Strategy/Translations stellt eine Übersicht zur Verfügung :)

Wenn du Fragen haben solltest, frage mich bitte auf meiner Diskussionsseite, auf der Diskussionsseite der Konsultation oder per E-Mail an mdennis@wikimedia.org.

Ich hoffe von dir zu lesen! Maggie Dennis via MediaWiki message delivery (Diskussion) 20:11, 18. Jan. 2016 (CET)

Wenn schon #Gemeinfreitag dann richtig![Bearbeiten]

zK: http://archivalia.hypotheses.org/53828 --Historiograf (Diskussion) 17:39, 24. Jan. 2016 (CET)

http://archivalia.hypotheses.org/53956 --Historiograf (Diskussion) 02:51, 29. Jan. 2016 (CET)

Gute Aktion. Grüße von --Konrad Stein (Diskussion) 11:51, 29. Jan. 2016 (CET)

Dauerläufer[Bearbeiten]

Ich habe in Wikisource_Diskussion:Projekte#Dauerläufer moniert, dass diverse dort notierte Projekte seit Jahren dümpeln. Wie kriegen wir sie weg, wie verhindern wir, dass das weiter passiert. Bitte dort kommentieren und diskutieren. --Pfaerrich (Diskussion) 23:13, 25. Jan. 2016 (CET)

Zwischenzeitlich steht auch, Dank der tollen Unterstützung durch Benutzer:Lydia, eine Verwaistenliste im Netz. Die dort aufgeführten Werke haben seit mehreren Jahren keine Veränderung mehr erfahren und sind eingeschlafen. Schön wäre es, wenn der Großteil davon wieder zum Leben erweckt werden könnte, denn sie wären es allemal wert, dass man sie zu Ende führt. Einige allerdings sind schon in einem Anfangsstadium verlassen worden und wir könnten uns vorläufig ganz von ihnen trennen, sprich sie einmotten, bis sich Jemand ihrer erbarmt und sie wieder auferstehen lässt.
Die Liste ist sortierbar und durchnummeriert, sie kann natürlich auch um weitere Positionen ergänzt werden. Wichtig aber wäre jetzt, auf der dortigen Disk. zu kommentieren, welches Schicksal wir den einzelnen Werken zubilligen wollen. Kommen bei einem der Projekte viele gesenkte Daumen vor, wird formal die Löschdiskussion angestoßen, aber immer noch mit offenem Ausgang, denn schließlich tut es weh, teilweise viele hundert Arbeitsstunden in die Tonne zu verlagern. Für andere mögen sich Patenschaften und (Zweit-)Korrektoren finden, die mittelfristig einen Abschluss herbeiführen.
Ich bitte Euch um rege Beschäftigung mit dem Thema. --Pfaerrich (Diskussion) 17:26, 1. Feb. 2016 (CET)

Haben wir eigentlich eine ...[Bearbeiten]

... "Unleserlich"-Vorlage? --Arnd 16:46, 3. Feb. 2016 (CET)

Vorlage:Scanfehler? – Paulis 18:31, 3. Feb. 2016 (CET)
Ich dachte eher an einzelne Wörter. Dann hätte man es einheitlich und würde es auch wieder finden. --Arnd 19:06, 3. Feb. 2016 (CET)

Links in Wikidata auf Wikisource[Bearbeiten]

Ist es irgendwie vorgesehen von Wikidata auf Wikisource zu verlinken z. B. im Objekt einer Person auf einen ADB-Artikel zu ebendieser Person?--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:29, 3. Feb. 2016 (CET)

Eigentlich schon, allerdings kann derzeit nur 1 Artikel pro Person auf Wikidata verlinkt werden. Sprich, wenn es da ADB, Autorenseiten, Wurzbach, Meyer und sonst war gibt, .... geht leider nicht. Der erste gewinnt. Und ich find das schade. Zabia (Diskussion) 20:55, 3. Feb. 2016 (CET)
Wenn es eine Autorenseite gibt, sollte da ja alles drin stehen was wir zu dieser Person haben. Wenn nicht, kann man z. B. einen ADB-Artikel (oder was immer) in "beschrieben in" (P1343) einfügen, wie in Hans Conrad Finsler. --9xl (Diskussion) 21:28, 3. Feb. 2016 (CET)
In Wikidata sollten nur die Autorenseiten direkt verlinkt werden, alles andere dann über Properties...--Sinuhe20 (Diskussion) 21:49, 3. Feb. 2016 (CET)
Danke, das erklärt mir genug.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:55, 3. Feb. 2016 (CET)
Danke, Giftzwerg für die Frage und 9xl für die (vorerst) akzeptable Lösung. Spitze, dass ich nun nachvollziehen kann, wie es korrekt gehen könnte (ich hab mal nen typo entfernt). Blöd ist: Dass man nicht mit 1 Blick sieht bzw. klicken kann, um auf den ADB Artikel zu kommen, das geht nur über "1Fundstelle". Wieso eigentlich? Und auch blöd: Der ADB-Artikel wird kein Wikidaten"objekt", sprich, da sucht man der Wikidatenlink rechts in der Leiste vergeblich. Da könnte man, meiner Meinung nach, ruhig noch dran schrauben. Ich nutze Wikidataverlinkung eigentlich nur, um fremdländischen Usern die Möglichkeit zu geben, ihre im Wurzbach beschriebenen Landsleute aufzufinden. Wenn die wieder suchen müssen, ... Es wäre auch gut, wenn Artikel über die (vorhandene) GND automatisch in Wikidata eingepflegt werden. 12:29, 4. Feb. 2016 (CET)
Jedem einzelnen Eintrag in ADB, Wurzbach etc. steht ein WD-Objekt zu, vgl. d:Q21212310. Anlage ist möglich, Aufwand allerdings erheblich und am besten per Bot machbar, denke ich. --Dorades (Diskussion) 18:35, 4. Feb. 2016 (CET)
Nun gibt es ja auch d:Q97707 und die beiden haben keine Verbindung miteinander. Genau so stelle ich mir Wikidata vor - herrlich! --9xl (Diskussion) 21:19, 4. Feb. 2016 (CET)
Dazu müsste man ersteinmal eine ADB-Eigenschaft vorschlagen : https://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Property_proposal/Person . Es gibt bereits einen Eintrag für die Sächsische Biografie, an die man sich orientieren könnte. (P.S. ist jetzt direkt über beschrieben in verlinkt). --Sinuhe20 (Diskussion) 22:25, 4. Feb. 2016 (CET)
Danke für die Ergänzung, Sinuhe20. 9xl, eine Verbindung war vom ADB-Objekt durch Property:Schlagwort bereits vorhanden. --Dorades (Diskussion) 14:06, 5. Feb. 2016 (CET)
Eine eigene Eigenschaft könnte man durchaus beantragen, die Objekte zu den ADB-Artikeln brauchen wir aber ebenfalls zur Verlinkung als Quelle. Einige Infos kann man so recht einfach bequellen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 18:51, 5. Feb. 2016 (CET)
Ich hab gestern versucht, die "Göttliche Komödie" in Wikidata zu finden. Frustrierend. In allen Sprachen ist die Göttliche Komödie auf Wikidata verlinkt, die deutschen haben ne Extrawurst, ne verdorbene. Offenbar spießt es sich daran, dass es mehr als 1 deutsche Übersetzung gibt. Das muss man als Benutzer/Leser/Interessent aber auch wissen, um weiterzusuchen .... Mein Fazit zu Wikidata, vorerst mal nur GND einpflegen. Wikidata ist ne gute Sache, allerdings nicht oerfekt und nicht einfach. Zabia (Diskussion) 20:50, 5. Feb. 2016 (CET)
Ne, ist schon korrekt, die Ausgabe von Streckfuß ist als Edition verlinkt. Es könnte ja theoretisch auch eine Themenseite bei uns geben, die alle deutschen Editionen auflistet. Die müsste dann direkt im Wikidata-Objekt verlinkt werden--Sinuhe20 (Diskussion) 21:59, 5. Feb. 2016 (CET).
Tut mir leid, ich steig jetzt aus. Wenn das gewünscht ist, frag ich mich, wer da entscheidet, welche Arbeit der Öffentlichkeit präsentiert wird. Dass es die Göttliche Komödie auf Wikisource in deutsch gibt, wusste ich ja nur, weil ich da tausende Stunden investiert hab. Und davon geträumt, dass mal einfach jemand/alle .... die verschiedenen Sprachen online nebeneinander lesen könnte. Soll ich nun jedes WS-Lemma, woran ich mitgearbeitet hab, darauf untersuchen, ob es eh in Wikidata repräsent wird, und da Stunden Zeit investieren? (Und dann die Antwort bekomme, das es gewünscht und okay ist, dass das keiner findet?

Es ließe sich ja einfach lösen, indem es bloß erlaubt würde, dass mehr als 1 Projekt auf Wikidata unter Wikisource deutsch gelistet wird. Zabia (Diskussion) 10:29, 6. Feb. 2016 (CET)

@Zabia: Und wie soll das dann bei mehr als einer Übersetzung mit den Interwikis gelöst werden? Übersichts- oder Themenseiten (wie es sie bereits in fünf Sprachversionen gibt) sind da schon die bessere Wahl. Das einzige was man noch tun kann, um die Edition besser auffindbar zu machen, ist das entsprechende Datenobjekt sinnvoll zu benennen. Ich habe das jetzt mal bei allen in der Form Titel (Jahr der Übersetzung, Übersetzer) getan, wobei man bei den Linknamen aber leider nicht die Sprache erkennen kann.--Sinuhe20 (Diskussion) 11:35, 6. Feb. 2016 (CET)