Wikisource:Skriptorium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von Wikisource:SKR)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 1 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikisource:Skriptorium/Archiv.
Kürzel: WS:SKR
Rayonnages Bibliotheque Mazarine Paris n2.jpg

Willkommen

Hier ist der richtige Ort für alle allgemeinen Fragen und Ankündigungen rund um Wikisource.

  • Fragen zu technischen Änderungen und Neuerungen werden in der Technikwerkstatt weiter diskutiert.
  • Unterstützung bei der Recherche zu Autoren und Texten erhältst Du in der Auskunft.
  • Inhaltliche Fragen zu vorhandenen Quellentexten oder einer anderen Seite stellst Du besser auf der jeweiligen Diskussionsseite.
  • Alternativ kannst Du auch in den IRC-Chat kommen.

Ältere Beiträge findest du im Archiv.


Inhaltsverzeichnis

Diskussionen im Skriptorium[Bearbeiten]

Vorlage:BlockSatzStart[Bearbeiten]

Hallo Miteinander,

vor kurzem wurde an der Vorlage:BlocksatzStart eine wichtige Änderung vorgenommen. Ich stelle diese hier zur Diskussion (und auch zur Abstimmung), da viele Texte bei uns betroffen sind.

Vorteil: Bessere Kompatibilität mit externen Tools, die Epubs erstellen.

Nachteil(?): Die Textbox wird jetzt umflossen.

Auf eine schnelle Meinungsbildung hoffend. --THE IT (Diskussion) 20:57, 12. Okt. 2015 (CEST)

Da ich "Urheber" dieser Änderung war hier mein Kommentar aus der Technikwerkstatt:

Erstmal tut es mir, dass ich hier voreilig gehandelt habe. Mein Anliegen ist folgendes: Die starke Nutzung von Tabellen für das Layout erschwert das Aufarbeiten für z.B. WSExport. Ich wollte Text in Ebooks umwandeln, nur die meisten EBook-Reader kommen mit der Blocksatztabelle der Vorlagen BlockSatz{Start, Ende} nicht zurecht, so dass nur eine Seite lesbar ist. Ich könnte mir auch vorstellen dass Screenreader und andere Werkzeuge damit ihre Probleme haben. Also habe ich versucht die Vorlagen auf die Benutzung von "div"s Umzustellen. Offenbar mit blöden Folgen. Wie THE IT auf meiner Diskussionsseite angemerkt hat, ist die wohl offensichtlichste Veränderung das Umfließen des Textdatenbausteins. Auch manche Textbreiten ändern sich bei Tabellenschachtelungen (z.B. bei Kinder-_und_Haus-Märchen_Band_2_(1857)). Ingesamt würde ich was ich beobachtet habe nicht so drastisch einordnen wie Paulis. Aber das ist nur meine Meinung und ich kann die Rücknahme der Änderungen durchaus nachvollziehen. Gerne würde ich eine Lösung finden die beiden Ansprüchen semantische verarbeitbare Auszeichnung und intaktes Layout genügt. Dazu bräuchte ich aber Feedback, wo "Zerstörungen" besonders arg waren und was am Layout wichtig ist. Beste Grüße--Eilfrei (Diskussion)


Hallo zusammen! Technisch blicke ich nicht so gut durch, um genau zu verstehen, wo hier der Fehler liegt. Ich versuche es mal so auszudrücken, wie ich es vermag. Ich halte es schon für relativ wichtig, dass die Texte, die wir hier mühsam bearbeiten und bereitstellen, auch in das Epub-Format (als eines der gängigsten E-Reader-Formate) umgewandelt werden können und diese Epub-Dateien dann auch ordnungsgemäß funktionieren. Ich verstehe es als eines unserer wichtigsten Ziele, dass die Texte dann auch nutzbar sind und möglichst rege genutzt werden.
Auf der anderen Seite sollte auch die Darstellung hier in WS ansprechend sein und die vielen Texte, die bisher mit dieser Vorlage ausgestattet sind, sollten freilich auch weiterhin „gut dastehen“.
Deshalb wäre es sicher ideal, wenn hier die „Quadratur des Kreises“ möglich wäre, also die Vorlage so geändert werden könnte, dass die bisherige Bildschirmdarstellung nicht zerschossen wird und gleichzeitig bei der Konvertierung durch WSExport brauchbare Epub-Dateien entstehen. Vielleicht ist das jetzt von mir ein wenig naiv, da ich – wie gesagt – die technischen Zusammenhänge sowieso nicht verstehe. Im Studium meinte unser IT-Prof: „Geht nicht gibt's nicht!“ Vielleicht kommt ja einem, der über das notwendige technische Wissen verfügt, noch eine zündende Idee, wie sich das Ganze doch für beide Zwecke zufriedenstellend lösen lässt !!?? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:12, 13. Okt. 2015 (CEST)
auch von mir mit der Bitte um Nachsicht, falls Mist: Kann die Weiterverarbeitung WSExport auch von einer BNR-Seite aus erfolgen? Kann Eilfrei dann nicht "Privatvorlagen" nach eigenem Gusto entwickeln, die er/sie aber nur auf einer Kopie der Hauptseite eines Projekts im eigenen BNR zum Einsatz bringt? Da der eigentliche Text dabei ja unverändert bleibt, kostet das auch nur einen Hauch von Speicherplatz. ? --Maasikaru (Diskussion) 10:38, 14. Okt. 2015 (CEST)
Ich möchte euch einfach mal ein Beispiel zeigen worum es geht. Ein Beispiel, wo ich das Umfließen recht drastisch bemerkt habe ist beim Inhalt von Kinder- und Haus-Märchen Band 2 (1857). Hier nun alternativen mit "div": Die Variante die kurz online war, Variante "overflow", Variante "inline-block". Ich habe sie jeweils auf der Seite oben kommentiert und hoffe, dass es klärt worum es eigentlich geht. Wenn jemand bessere Beispiele darf er sich gerne melden.--Eilfrei (Diskussion) 14:28, 15. Okt. 2015 (CEST)
@Eilfrei: Hast du die drei Seiten absichtlich im Hauptnamensraum erstellt oder ist das „Benuter“ ein Versehen? --Mapmarks (Diskussion) 17:31, 15. Okt. 2015 (CEST)
@Mapmarks: Oh das war ein Versehen. Schnelllöschanträge gestellt und Seiten verschoben--Eilfrei (Diskussion) 19:43, 15. Okt. 2015 (CEST)

TestDiv2 begeistert mich ziemlich. Ich würde dem ganzen noch ein paar Tests unterziehen um mal zu schauen, wie sich das alles bei anderen Seiten verhält. Wenn das dann befriedigend war, würde ich einen zweiten Versuch anstellen wollen das Ganze in Blocksatz einzuarbeiten. Sicher würde die Epub Geschichte auch im BNR funktionieren, aber das Ziel muss sein, dass der technisch unversierte Nutzer einen schönen Text bei uns findet und den auf seinem Reader haben möchte ... ohne Programmierklimmzüge und dabei müssen dann auch unsere Vorlagen ihren Teil leisten. --THE IT (Diskussion) 08:08, 16. Okt. 2015 (CEST)

PS: auch die Mobilansicht ist bei der zweiten Variante sehr schön.

Ich finde die Variante bei Text nicht sehr schön, siehe Benutzer:Eilfrei/TestDivtext. --Eilfrei (Diskussion) 13:02, 20. Okt. 2015 (CEST)

Ich habe in Westphälische Sagen und Geschichten/Der Hick einen Versuch mit "<div style="display:table; text-align:justify;" anstatt Vorlage:Blocksatz gemacht. Es scheint die Ansicht der Seite in WS gut zu erhalten. Man müsste es einmal mit anderen verschieden aufgebauten Seiten probieren, und ob es das Problem mit dem Ebook löst weiß ich auch nicht. --9xl (Diskussion) 11:18, 5. Dez. 2015 (CET)

Das sollten wir mal ausprobieren. Ich denke das könnte die Quadratur des Kreises bewirken. Ich werde es mal umsetzen und mir auf einer größeren Zahl von Seiten anschauen, wie sich das ganze verhält. --THE IT (Diskussion) 14:43, 7. Dez. 2015 (CET)
Ich finde es klasse, dass das Thema nicht völlig in Vergessenheit gerät und 9xl sich Gedanken über mögliche Lösungen macht! Indes - im Hinblick auf epub-Dateien scheint dies noch nicht die Lösung zu sein, leider! Ich habe "Der Hick" mit WSexport in eine Epub-Datei umgewandelt - zum einen mit der Version epub2, zum anderen mit epub3. Ergebnis: zwar ist der Fehler mit den fehlenden Seiten weg, aber es kommt trotzdem nicht zu einer brauchbaren Darstellung. Angefangene Zeilen laufen rechts aus dem Bild. Der Tolino bricht den Fließtext nicht um. Echt schade, aber ich fürchte, die ersehnte Lösung ist das leider noch nicht. Es sei denn, es findet sich noch eine Option, den neuen Code noch so zu ergänzen, dass auch die Epub-Dateien funktionieren. Nochmals vielen Dank aber für die Bemühungen in dieser Sache! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:38, 7. Dez. 2015 (CET)
Ich habe auch mal einen Export gemacht, welches ich mit Calibre wunderbar lesen kann.In unserer Technikwerkstatt findet sich über den Tolino bereits der ein oder andere Artikel. Festzustellen ist, dass mit der vorgeschlagenen Variante ein Ebook erzeugt werden kann, was zumindest mit einigen Standartreadern lesbar ist. Ich würde daher eine Probe in Blocksatz nach wie vor empfehlen. --THE IT (Diskussion) 00:22, 8. Dez. 2015 (CET)
Ich will Dir den Test ja auch gar nicht ausreden. Die Tolino-Edits in der Technikwerkstatt sind mir geläufig. Ich war meistens ja daran beteiligt. Ich habe jetzt das Epub von Westphälische Sagen und Geschichten/Der Hick auch mit dem Programm Adobe Digital Editions geöffnet. Das Ergebnis ist leider dasselbe wie beim Tolino. Hallo Eilfrei, könntest Du mal schauen, ob Dein eReader diesen Text darstellen kann?
Jetzt einmal eine vielleicht ganz dumme Frage, weil ich da eben technisch etwas zu unbedarft bin: wäre es denn möglich oder denkbar, dass man die Vorlage BlockSatzStart zwar für die Bildschirmdarstellung so lässt wie bisher, bei der EBook-Erstellung aber eine Routine voranstellt, die die Vorlage BlockSatzStart herausnimmt und durch die bereits einmal angeregte Lösung mit div's ersetzt? Also die Datei vor der Umwandlung in ein Epub so umstellt, dass die Konvertierung dann auch klappt? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:14, 8. Dez. 2015 (CET)
Da müsstest du dich an den Betreiber des Konvertierungsprogrammes wenden. --THE IT (Diskussion) 09:08, 9. Dez. 2015 (CET)
Mir fällt noch ein, dass Michail für Wikisource ja bereits eine ganze Reihe von eBooks auch im ePub-Format erstellt hat - und die Dinger funktionieren! Leider ist er nicht mehr sonderlich aktiv! Ich hoffe, er bekommt hier eine Echo-Nachricht und nimmt sie wahr. Vielleicht hätte er ja ein paar sachdienliche Hinweise!? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 21:24, 8. Dez. 2015 (CET)
Ich gucke regelmäßig hier rein, auch wenn ich nicht mehr so aktiv bin. Zu den E-Books: Die Vorlage Blocksatz hat immer Problem mit den E-Readern gemacht, da dies ein Tabelle ist, die von den Lesegeräten bzw. der Software im Gegensatz zu normalem Fließtext nicht umgebrochen werden kann oder andere "schöne" Effekte (undenliche Zeile, leere Seiten, Abstürze etc.) hat. Deshalb habe ich alle E-Books von Hand von der Vorlage bereinigt, soll heissen bei jedem Kapitel oder was auch immer auf einer WS-Seite ist, musste ich die table- und tr-Tags entfernen. Ich vermute mal auch ein div mit display:table dürfe bei einigen Readern die das verstehen Probleme bereiten, nämlich auf Grund der Darstellung als Tabelle. Die Ergebnisse dürften ähnlich unverhersehbar sein, wie bei der alten Lösung. Eventuell tut es aber folgende CSS-Anweisung für das umgebende div: width: calc(100%-270px) Den Wert 270 bitte durch die tatsächliche Breite der Textbox plus einen kleine Zugabe fürs hübsche Aussehen ersetzen. Moderne Browser verstehen mittlerweile solche Anweisungen. Gruß --Finanzer (Diskussion) 20:47, 9. Dez. 2015 (CET)
Vielen Dank, Finanzer, für Deine schnelle Antwort! Leider verstehe ich von der ganzen Materie zu wenig, um hier wirklich eine Lösung beisteuern zu können. Aber zumindest mal konntest Du deutliche Hinweise darauf geben, wo der Hase im Pfeffer liegt. Ich hoffe darauf, dass vielleicht doch noch einer eine Idee hat, wie man die EPub-Funktion hier zum Laufen bekommt, ohne gleichzeitig die gesamte Textdarstellung hier bei WS zu zerschießen. Das wäre wirklich großartig! Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 00:13, 22. Dez. 2015 (CET)


Ich habe hier Benutzer:Michail/Blocksatz-Test einen Vorschlag gemacht wie das aussehen könnte. Man beachte das div-Element anstelle der Volrage. Mit diesem Schnippsel wäre dann die Vorlage zu ersetzen, eventuell auch per class definition in der Vorlage (z.B. class="justified-text") und den CSS-Werten im common.css. Gruß --Finanzer (Diskussion) 20:03, 1. Jan. 2016 (CET)

Ein ganz herzliches Dankeschön an Finanzer! Ich habe von Deinem Blocksatz-Test mittels WSExport eine epub-Datei angefertigt und auf den Tolino übertragen! Damit geht es wunderbar! Die Darstellung ist vollständig und korrekt! Auch die Grafik wird eingebunden und gut dargestellt. Damit verbinde ich dann auch gleich die Frage an unsere Technik-Experten: möchtet Ihr da noch weitere Tests anstellen? Könnte der von Finanzer aufgezeigte Weg hier umgesetzt werden, so dass wir sowohl eine korrekte Bildschirmdarstellung hier in WS haben als auch funktionierende epub-Dateien generiert werden können? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 20:40, 9. Jan. 2016 (CET)
wird angegangen. --THE IT (Diskussion) 01:03, 10. Jan. 2016 (CET)
Ich habe die Testseite mal mit verschiedenen Browsern anzeigen lassen. Die gute Nachricht: Chrome, Firefox und IE11 (jeweils aktuelle Version) zeigen die Seite an wie gewünscht. Mit Opera (Version 12.17, update gestern) umfließt der Text die Box; ebenfalls mit Safari für Windows (wird seit 3 Jahren nicht mehr gepflegt). Der aktuelle Safari sollte das laut Mozilla, ganz unten aber können. Appler vor, wer probiert es? Und wie sieht das eigentlich mit anderen ebook-Readern aus?
Nebenbei: Die Vorlage:BlockSatzStart ist ja auch zwangsweise in jeder Seite im Namensraum Seite: eingesetzt, obwohl sie da nicht gebraucht wird. Obendrein hat die Vorlage auch optionale Parameter, dass die weiterhin funktionieren sollte zuvor auch geklärt werden.
Mal ins Unreine gedacht, der Textumfluss ist ja eine Folge der CSS-Eigenschaft float:right der Textdatenbox. Gäbe es eine andere Möglichkeit die Textdatenbox an den rechten Rand zu schieben? Um es gleich vorweg zu sagen, ich kenne keine und habe mir halt auf meinen eigenen Internetseiten mit display:table geholfen um unerwünschten Textumfluss zu vermeiden. --9xl (Diskussion) 10:50, 10. Jan. 2016 (CET)
Der aktuelle Safari auf Apple kann die Funktion calc() definitiv. Das weiß ich aus meiner beruflichen Praxis, da verwenden wir diese auch recht häufig. Dass ältere Browser in der Darstellung Probleme verursachen, ist für mich verschmerzbar. Lesen kann man ja die Texte auf jeden Fall. Die Parameter schau ich mal, ob da noch was im CSS zu tun ist bzw. diese vll. auch entfallen können. --Finanzer (Diskussion) 13:36, 10. Jan. 2016 (CET)
Das die Parameter weiterhin funktionieren sollte ich hinbekommen, diesmal werde ich mir eine komplette Testseite anlegen. --THE IT (Diskussion) 14:41, 10. Jan. 2016 (CET)
Einen vorgestern aktualisierten Browser würde ich nicht als alt bezeichnen.
Die Parameter rechter und linker Rand werden verwendet, z. B. bei Ostindianische_Kriegsdienste. Den Absatzeinzug mit BlockSatzStart habe ich allerdings noch nie gesehen, was aber nichts heißen will. --9xl (Diskussion) 11:36, 11. Jan. 2016 (CET)
würde ich schon, wenn er es nicht gebacken bekommt aktuelle Web-Technologie einzupflegen und das ist zum Glück auch nicht der Fall. Ich habe die Testseite in Opera erfolgreich ansehen können.
Damit steht aus meiner Sicht einer Implementierung nichts im Wege ... aber: Die Vorlage Blocksatz wird sowohl auf Seiten des Hauptnamensraums, wie auch bei Seiten im Namensraum Seite. Wenn nun die angestrebte Lösung einfach so implementiert würde, dann wären alle Seiten im Namensraum Seite entstellt. Daher hätte ich zwei möglich Migrationsvorschläge:
  • Wir implementieren Blocksatzstart ohne die feste Breite für die Textdaten-Box, dann wären die Schritte folgende:
  1. Umstellung der Vorlage Blocksatz
  2. Bot: Auf allen Seiten die die Vorlagen Textdaten (alternativ einige andere) & die Vorlage Blocksatz einbinden wird ein Offset für den rechten Rand ergänzt
  • Wir implementieren Blocksatzstart mit fester Breite für die Textdaten-Box, dann wären die Schritte folgende:
  1. Bot: Entfernen der Vorlage Blocksatz von allen Seiten im Namensraum Seite
  2. Umstellung der Vorlage BlocksatzStart auf die feste Breite für die Textbox.
Ich bitte um weiteren Input hierzu. --THE IT (Diskussion) 12:04, 11. Jan. 2016 (CET)
Variante 1 geht vermutlich schneller, da wesentlich weniger Seiten anzupassen wären. Eventuell bekommt man das aber auch per CSS hin, wenn man per CSS zwischen den Seiten im Haupt- und Seiten-NS unterscheiden könnte. Dann würde man die Cwerte nicht direkt in die Vorlage schreiben sondern eine Klasse, die dann entsprechend im common.css definiert würde. Gruß --Finanzer (Diskussion) 21:18, 11. Jan. 2016 (CET)
Ja man kann die beiden NS per CSS unterscheiden. Dann wären folgende CSS-Definition einzubauen.

.ns-0 .justified-text { width: calc(100% - 300px); text-align: justify; }
.ns-102 .justified-text { width: 100%; /* eventuell schmaler machen, wenn es jetzt auch so ist */ text-align: justify; }

Eventuell auch weitere NS ergänzen, zB Nutzer und Nutzer-Diskussion. Die Parameter könnten weiterhin per style="" in der Vorlage abgehandelt werden. ALternativ auch weitere Klassen ergänzen.

Die saubere Lösung wäre die zweite Variante, was allerdings mit größerem Aufwand verbunden wäre.
  1. BlocksatzStart und BlocksatzEnd bei Neuanlagen im NS Seite nicht mehr einsetzen.
  2. Diese Vorlagen im NS Seite entfernen wo BlocksatzStart ohne Parameter enthalten ist. (Wäre doch eine schöne Aufgabe für einen Bot, wir haben ja noch nicht mal 250.000 Seiten :-))
  3. Schaffung einer neuen Lösung für die Ränder die besser funktioniert als auf dieser Seite.
Danach wäre BlocksatzStart nur noch im ns-0 vorhanden und könnte wie erforderlich geändert werden, ohne unerwünschte Nebenwirkungen.
Wie man es auch macht, es ist ein erheblicher Aufwand und ich frage mich, ob der wegen des EPUB-Generators gerechtfertigt ist. Sicherlich wäre eine solche Funktion sehr wünschenswert, aber was die real existierende Funktion macht, das ist doch Schrott. Ich habe ein Ebook der eingangs erwähnten Kinder- und Haus-Märchen Band 2 (1857) erstellen lassen, alle darin enthaltenen Links auf WS-Seiten landen im digitalen Niemandsland! Wenn so etwas einfaches schon nicht funktioniert ...
Übrigens - meine Frage nach anderen Ebook-Readern scheint nicht so einfach zu beantworten sein?
Ich hoffe mit diesem Beitrag meiner hiesigen Rolle als Bundesbedenkenträger und Wikisource-Spaßbremse gerecht geworden zu sein. --9xl (Diskussion) 11:09, 12. Jan. 2016 (CET)
ich gebe dir Recht, dass der Aufwand für das Programm vielleicht nicht lohnt. Auf der anderen Seite wäre eine Entflechtung von BLOCKSATZ vielleicht generell eine gute Idee. Die schiere Masse der Seiten ist natürlich eine Hausnummer (Durchlaufzeit netto 29 Tage). Daher würde ich das behutsam angehen ... .
  • Schaffung einer allgemeinen Blocksatzvorlage, ohne festen Rand.
  • Davon können dann auf den einzelnen Namensräumen weitere Vorlagen abgeleitet werden
  • um diese dann dort mit einem Bot zu ergänzen.
Wie es auch läuft entflechten würde ich das gerne. --THE IT (Diskussion) 16:46, 14. Jan. 2016 (CET)
Folgende Stelle auf unserer MediaWiki:Common.css machte mich gerade stutzig:
.pagetext {text-align: justify;}
Ich entfernte also mal die Vorlage:BlocksatzStart/Ende von einer meiner Seiten ... und siehe da es ändert sich nichts, weil sämtlichste Seiten im Namensraum Seite schon automatisch im Blocksatz gesetzt werden. Was hat das zur Folge: Wenn in 24 h niemand Einspruch erhebt, werde ich die Blocksatzvorlage aus dem Template für die Seiten entfernen. Im nächsten Schritt wird einer kleiner Raspberry pi gequält alle Verwendungen dieser Vorlage im Namensraum Seite zu entfernen. --THE IT (Diskussion) 10:37, 21. Apr. 2016 (CEST)
Skript ist fertig und arbeitet sich langsam durch die Seiten. In ca. einem Monat ist das dann fertig. --THE IT (Diskussion) 10:30, 28. Apr. 2016 (CEST)
Isses abgekackt? --9xl (Diskussion) 10:21, 1. Mai 2016 (CEST)
Jein ... . Es war ein längerer Test, der eine verbliebene Schwachstelle enthüllte. Diese ist jetzt behoben und das Skript sollte ab morgen auf zwei Bots verteilt arbeiten. --THE IT (Diskussion) 14:41, 1. Mai 2016 (CEST)
Stand der Dinge: Der Namensraum Seite ist frei von der Vorlage BlockSatz.... . Demnächst dann also hier nochmal die Diskussion, wie wir BlockSatz nun also implementieren wollen. --THE IT (Diskussion) 08:38, 30. Sep. 2016 (CEST)

Hallo zusammen! Am Ausgangspunkt dieser Diskussion - dass die von WS-Texten mittels WSExport erstellten EPUB-Dateien leider unbrauchbar sind - hat sich bisher leider nichts verbessert. Ich habe es aktuell nochmals an drei Beispielen getestet. Die erstellten EPUB-Dateien sind nach wie vor auf meinem Tolino nicht darstellbar.

Da aktuell in der WP nach Wünschen für Lösungen bei technischen Problemen gefragt wird, habe ich dieses Thema nun dort eingetragen: Wikisource: Die dort angebotene Funktion zur EPUB-Erstellung (Tool: WSExport) endlich zum Funktionieren bringen Vielleicht trägt diese Adressierung ja dazu bei, dass doch noch eine Lösung gefunden werden kann!? Viele Grüße, --Unendlicheweiten (Diskussion) 00:10, 9. Jun. 2017 (CEST)

Neuzeichen von Bildern technischer Natur[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

ich bin bei meiner Korrekturarbeit von Nicolaus Coppernicus aus Thorn über die Kreisbewegungen der Weltkörper nun auf das erste Bild gestoßen und mir kam der Gedanke, die Bilder neu als SVG zu zeichnen. Es sind alles technische Darstellungen (siehe die passende Kategorie), die sich alle relativ einfach nachzeichnen lassen. Was denkt ihr darüber? Wie handhabt ihr das bei vergleichbaren Projekten? Vielen Dank für eure Meinung :) --Carsten (Diskussion) 21:31, 12. Apr. 2016 (CEST)

Ich sehe keine Notwendigkeit. Im Gegenteil. Weil wir da Originale verwenden, wissen wir 100%, dass sie korrekt sind. Zabia (Diskussion) 22:18, 12. Apr. 2016 (CEST)
Das Korrekturproblem ist ein sehr gewichtiger Punkt, denn er bedeutet, dass man 3 Leute braucht (1 Zeichner, 2 Korrektoren). Es geht, wenn ich das richtig sehe, um 144 Darstellungen, die doch eigentlich sehr sauber und übersichtlich sind. Ich glaube auch nicht, dass eine Neuzeichnung nötig sein wird. Viele Grüße --Konrad Stein (Diskussion) 12:04, 13. Apr. 2016 (CEST)
Den Grund für diese Frage sehe ich wohl, denn so toll ist die Wiedergabe der Zeichnungen nicht. Schon das zweite Bild wirft Fragen auf. Die Glyphe oberhalb der Mitte ist wahrscheinlich ein 'f' (das ist oft verstümmelt), das Ding links davon könnte ein 'e' sein. Oder Bild 92 links außen könnte vielleicht ein 'm' sein wenn das gegenüber ein 'l' ist. Das muss sich der Leser anhand des Textes zusammenreimen. Das ist aber nicht der Sinn von Zeichnungen in der Sachliteratur. Andererseits habe ich keinen Vorschlag wie man Neuzeichnungen hier einbinden könnte, denn auf die Originalzeichnungen sollten wir keinesfalls verzichten. --9xl (Diskussion) 13:24, 15. Apr. 2016 (CEST)
Rein theoretisch könnte man die Neuzeichnungen auf die Diskussionsseiten verlagern. Damit entfällt das Korrekturproblem. Allerdings nur, wenn im Lemma nicht (!) darauf verwiesen wird. Zabia (Diskussion) 10:48, 16. Apr. 2016 (CEST)
Hallo, danke für eure Meinungen! @Zabia: Deinen Punkt, mit der 100% Korrektheit der Original teile ich nicht. Wie auch 9xl schon angemerkt hat, sind einige Glyphen oft verstümmelt. Das was mir da am stärksten negativ auffällt, ist Bild 143. Vergleicht es mal mit dem Bild auf dem Originalscan. Da ist das und als solches deutlich zu erkennen, in dem Einzelbild sind die zwei Buchstaben völlig verschmiert.
Zur Frage der Korrektur: @Konrad Stein: Wir könnten für jedes Bild eine eigene Seite anlegen, wie wir es auch für normalen Text tun, also z.B. Seite:Coppernicus143.png. Diese 144 Bilder-Seiten könnten dann mit in den Index rein und mit ihrem Status genauso behandelt werden wie Text. Andererseits könnten wir auch die Bilder als Teil der Textseiten ansehen und fordern, dass der Seitenstatus auch die Kontrolle der Bilder einschließt. Es stellt sich mir auch die Frage, ob wir für Bilder denselben Korrekturprozess nutzen wollen/müssen (1 Zeichner, 2 Korrektoren), schließlich sind die Bilder ja kein Fließtext, wo sich schnell mal ein Tippfehler einschleicht, den nur 3 verschiedene Augenpaare entdecken. Von daher sind vielleicht auch zwei Personen bei Bildern ausreichend?
Zur Einbindung der Neuzeichnungen: @9xl: Ich würde die Neuzeichnungen als SVG nach Commons laden und bei jedem Bild den Verweis zum PNG und zur passenden Seite im Original-Scan in die Beschreibung packen. Im Haupttext des Buches würde ich nur die SVG einbinden und wer Bedarf nach dem Original hat, ist mit zwei Klicks bei PNG oder Original-Scan.
Zur Verlagerung der Neuzeichnung auf die Diskussionsseite: @Zabia: Wie meinst du das? Wir verweisen nicht auf die Diskussionsseite (welche überhaupt?) und dann brauchen wir die Bilder nicht korrigieren? Bitte hilf mir mal von dem Schlauch runter, auf dem ich gerade stehe :)
--Carsten (Diskussion) 17:57, 18. Apr. 2016 (CEST)
Auf der Diskussionseite des Werkes, bzw. der Diskussionseite der Einzelseite. Da ist massig Platz für. Die Diskussionsseiten nutz ich auch beim Wurzbach: Siehe Diskussion:BLKÖ:Molitor, Johann Peter für Hinweise auf fremdsprachige WP bzw WS, oder für Bilder, oder sonst Informatives. In den Artikel kommt bloß notwendigstes. Druckfehler oder so. Zabia (Diskussion) 19:17, 18. Apr. 2016 (CEST)
Man könnte die Neuzeichnungen ans Ende des Textes als Anmerkungen Ws mit entsprechender Beschreibung z.B. in Form einer Gallery einbinden, die Originale verbleiben natürlich an Ort und Stelle. – Paulis 20:09, 18. Apr. 2016 (CEST)
@Zabia: Ok, verstehe. Aber was haben wir davon, wenn die SVG auf der Diskussionsseite ist? Dort kommt man ja beim normalen Lesen des Textes nicht vorbei.
@Paulis: Also meine Intention ist es, wenn ich schon eine SVG mache, die auch im Text an Ort und Stelle zu verwenden. Wieso sollten die PNGs »natürlich an Ort und Stelle verbleiben«? Die PNGs könnten ja genauso gut in die Gallerie oder auf die Diskussionsseite. --Carsten (Diskussion) 20:32, 18. Apr. 2016 (CEST)
Wir verändern an den Originaltexten so wenig wie möglich, das trifft auch auf die Bilder zu. Keine Modernisierungen von Bildern und Texten, entweder die Bilder in die Anmerkungen oder auf die Disku. – Paulis 20:55, 18. Apr. 2016 (CEST)

Hilfe bei fremdsprachlichen Texten[Bearbeiten]

Besonders in RE tauchen regelmäßig fremdsprachliche Passagen auf, die teilweise auch erfahrenen Korrektoren Kopfzerbrechen bereiten oder schlicht für sie unlösbar sind.

Bisher gilt die Empfehlung, sich an MitstreiterInnen zu wenden, die sich in spezifischen Sprachen kundig wähnen. Wo diese aufgelistet sind, ob deren Angebot noch aktuell ist, ob sich noch weitere Korrektoren zutrauen, zur Hand zu gehen, das alles möchte ich hier jetzt gerne hinterfragen.

Dem Einen oder der Anderen mag es schwerfallen, regelmäßig Moros oder Jonathan auf deren Disks zu kontaktieren und deren Hilfe zu erbitten. Außerdem sind durchaus auch Sprachen im Spiel, wo ich überhaupt niemand vorfinde, der nach jetzigem Stand helfen könnte, z. B. bei Arabisch, wie jetzt bei RE:Balsambaum ein einzelnes Wort. Ich habe es daher nach Erstkorrektur in Korrekturprobleme verschoben, wo es dann verschimmeln kann.

Erneut schlage ich vor, stattdessen weitere Kategorien einzuführen, die ein Lemma so lange begleiten, bis das anstehende Problem behoben ist, beispielsweise [[Kategorie:Problem-Arabisch]]. Nahe beim Problemwort gesetzt erleichterte das dem Helfer das Auffinden und Beheben. Griechisch und Hebräisch sind weitere Kandidaten, abseits RE auch andere Schriften.

Vorteil: Mit einem schlichten Zugriff auf diese Kategorieseite können die Lemmata aufgespürt und aufgerufen werden, das Ansteuern der Stelle ist Kinderspiel, und auch Sprachkundige unterhalb der Profi-Ebene können sich bei einfachen Fällen nützlich machen. Das Lemma selbst aber kann dann getrost schon in die Kategorie:korrigiert eingestellt werden.

Es würde mich freuen, wenn im Gegensatz zum ersten Anlauf diesmal Reaktionen kämen. --Pfaerrich (Diskussion) 22:20, 16. Apr. 2016 (CEST)

Hinweis zum Thema: Wikisource:Spezialisten gesucht. --Dorades (Diskussion) 16:25, 17. Apr. 2016 (CEST)
Das arabische Wort entspricht wohl diesem : بشام --Sinuhe20 (Diskussion) 22:07, 17. Apr. 2016 (CEST)
Für die beiden Beiträge bedanke ich mich. Ich habe das arabische Wort mal übernommen, hege aber Zweifel, dass es identisch mit der Vorlage ist. Der Rest meiner Nachricht scheint unbeantwortet zu bleiben. Déja vu. --Pfaerrich (Diskussion) 08:46, 18. Apr. 2016 (CEST)
Bei Arabisch helfe ich mir damit, dass ich das Wort/die Worte wie ein Monogramm behandle, es also als Bild über Commons (Kategorie in WS: Illustrierte Werke) einbinde. Abgesehen davon, dass es sich möglicherweise um veraltete Wörter bzw. Druckfehler handeln kann. Kam bisher im Wurzbach 1 mal vor. Zabia (Diskussion) 09:13, 18. Apr. 2016 (CEST)

Ich schlage Folgendes vor: Erschaffung der Vorlage:Korrekturproblem. Parameter: Wort, welches fraglich ist und Sprache die Probleme bereitet. Vorteile wären: Eine Kategorie läd wesentlich besser dazu ein Einträge zu bearbeiten. Die fragliche Stelle wird exakt lokalisiert und es wird das ganze nicht nur auf eine Seite eingegrenzt, auch das könnte zum Abarbeiten ermuntern. --THE IT (Diskussion) 10:01, 18. Apr. 2016 (CEST)

Als jemand, der zwei alte Sprachen mit anderen Schriftzeichen (Griechisch und Hebräisch) beherrscht, ist meine Meinung: Besser als irgendwelche Vorlagen oder Spezialistenseiten zu pflegen, ist es direkt die "Spezialisten" zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten. Das hat z.B. Zabia regelmäßig bei mir gemacht und ich konnte dann meistens zeitnah helfen. Das mache ich dann auch gerne. Was ich nicht mache (und machen werde): irgendwelche Kategorien abarbeiten oder Seiten beobachten. Auf der schönen Auflistung Wikisource:Spezialisten gesucht steht mein Benutzername. Über diesen soll und kann mich jeder um Hilfe fragen. Unsere Community ist so klein, da sollte das der einfachste Weg sein. Was andere Sprachen (Arabisch) angeht: Wenn wir niemanden haben, könnte man bei einem befreundeten Wiki-Projekt in der Sprache nachfragen. --Batchheizer (Diskussion) 08:46, 20. Apr. 2016 (CEST)
Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass dieser zwischenmenschlich optimalere Weg dir sympathischer ist. Dann stellt sich mir aber die Frage, warum wir solche Seiten wie Wikisource:Spezialisten gesucht haben. Gerade wenn man als neuer Benutzer* solche Hilfeseiten dann doch mal durch Zufall gefunden hat und der dort beschriebenen Anweisung folgt passiert ... nichts. Das frustriert Neulinge einfach nur. Wenn Derjenige sich dann durch einen weiteren Zufall an einen Benutzer dort persönlich wendet passiert ... nichts, weil auch jeweils 50% der dort aufgelisteten User hier nicht sehr aktiv sind. Also kann ich es schon verstehen, dass man gerne direkt angesprochen werden möchte, aber dann dürfen wir keine Hilfeseiten erstellen, auf denen Einträge verschimmeln. --THE IT (Diskussion) 09:33, 20. Apr. 2016 (CEST)
Wenn der Weg über Wikisource:Spezialisten gesucht nicht klappt, um Hilfegesuche erledigt zu bekommen, so kann man dort zumindest Hinweise auf Benutzer bekommen, die helfen könnten. Entsprechend wäre m.E. die Seite anzupassen, so dass diese nur eine Sammlung von kundigen Benutzern wäre. Da ich die Seite aber nicht pflege oder beobachte, kann ich nicht sagen, ob andere User mit der aktuellen Seite gut klarkommen und Hilfegesuche erledigt bekommen. --Batchheizer (Diskussion) 15:03, 20. Apr. 2016 (CEST)
Generell gesagt schließt das Eine das Andere nie aus. Wenn ich eine Liste von Experten vorfinde, die sich für Altgriechisch anbieten, muss ich mich für Einen entscheiden. Ich habe in meiner WS-Zeit durchaus erlebt, dass erst nach Wochen oder überhaupt nicht geantwortet wurde, weil Besagter in Urlaub oder in WS-Auszeit war. Mit dem Kategorie-Verfahren installiert wäre es durchaus möglich, dass auch ich mit meinen bescheidenen 6 Jahren Schulgriechisch die Nullachtfuffzehn-Probleme kompetent aus der Welt schaffen kann und die echten Profis sich um den speziellen Rest "balgen". Merke: nicht jeder Neuling in WS traut sich, ihm wildfremde Experten anzuzapfen/zu belästigen. Also macht er lieber einen großen Bogen um Lemmata mit fremdsprachlichen Passagen. Das kann nicht in unserem Sinne sein. Probieren wir einfach mal die angedachte Lösung aus. Sollte sie sich nicht bewähren, wird sie wieder aus dem Netz genommen. Und bewährt sie sich wider Dein Erwarten, könnte sich auch in der weltweiten Community ein vergleichbares Netz von Gelben Engeln etablieren, denn, wie kürzlich hier vorgestellt, ein chinesisches Werk in deutscher Übersetzung benötigt zwangsweise von Fall zu Fall auch Chinesisch-Experten, und mit denen können wir bis dato nicht aufwarten. --Pfaerrich (Diskussion) 15:17, 20. Apr. 2016 (CEST)
Was man wohl getrost sagen kann: So funktioniert die Seite nicht wie gedacht. Ich werde deswegen die Seite überarbeiten und einen Verweis auf die Kategorien dort stattdessen verankern. Das verändert das momentane Prinzip nur in der Art & Weise, dass die Stelle genauer markiert werden kann. ... und die Einstellung einer Seite als Hilfebedürftig schneller geschehen kann. --THE IT (Diskussion) 09:28, 21. Apr. 2016 (CEST)

Was man sicherlich mal machen könnte wäre daraufhinzuweisen, dass man die Mentoren per email anschreiben möge. Zuvor sollte man da mal aufräumen und Spezialisten, deren letzter Edit vor 2015 liegt, entfernen. Die dann verbleibenden könnten dann ja die teils seit 6 Jahren liegenden Problemfälle abarbeiten, sehr viel sind es ja nicht. Dies nur als Vorschlag. Viele Grüße von --Konrad Stein (Diskussion) 10:04, 5. Jun. 2016 (CEST)

Update: Inzwischen gibt es dank THE IT die Wartungsvorlage {{Korrekturproblem}} und wird auch vereinzelt genutzt. Dazu Unterkategorien von Kategorie:Korrekturprobleme, abhängig vom Parameter der Vorlage. Die Projektseite Wikisource:Spezialisten gesucht findet daneben ebenfalls noch Verwendung. --Mapmarks (Diskussion) 23:16, 13. Feb. 2018 (CET)

Vorlage:Hebräisch[Bearbeiten]

Regelmäßig kommen bei der RE auch hebräische Texte mit Vokalisationszeichen, sogenannte diakritische Zeichen, vor. Immer wieder ärgere ich mich, weil die Eingabe und danach die Wiedergabe auseinanderdriften. Ein Beispiel ist zu sehen bei RE:Balsambaum, wo trotz der eigentlich korrekten Erfassung die diakritischen Zeichen nach links wandern. Korrekt wäre בַּעַל־שֶׁמֶן‎

Könnte es sein, dass die Wiedergabe auf Euren Bildschirmen dem obigen Muster entspricht und ich irgendwelche Schräubchen an meinen Einstellungen zu drehen habe - wenn ja welche? Oder könnte es sein, dass unsere Vorlage {{Hebräisch|}} diese verzerrte Wiedergabe verursacht? Denn lasse ich besagte Vorlage weg, erscheint das hebräische Wort korrekt, allerdings mit einer anderen unerwünschten Nebenwirkung. --Pfaerrich (Diskussion) 18:53, 24. Apr. 2016 (CEST)

"aus בַּעַל־שֶׁמֶן‎ = König ..." Ich sehe es mit dem IE korrekt, das obige Beispiel. Und aktuell, ohne {{Hebräisch|}}Vorlage, ebenso. Zabia (Diskussion) 12:07, 26. Apr. 2016 (CEST)
Mit der Vorlage sieht der 1. Letter optidsch ein wenig anders aus: בַּעַל־שֶׁמֶן‎ (mehr nach Haken als als Strich). Ist aber, nach str+f derselbe. Zabia (Diskussion) 12:11, 26. Apr. 2016 (CEST)
Bei mir sieht es in der Vorlage auch wie in Sperrschrift aus. Sonst wird es richtig dargestellt. Bei der Vorlage im Wiktionary (wikt:Vorlage:Hebräische Schrift) habe ich hingegen keine Probleme bei der Darstellung. --Trevas (Diskussion) 10:27, 29. Apr. 2016 (CEST)
Interessanter Hinweis. Bei wikt wird in der Vorlage class="spanHe" angegeben, unsere Vorlage:Hebräisch benutzt dagegen class="hebrew". Ich habe jetzt keine Zeit den Unterschied herauszufinden, aber es scheint mir einen Versuch wert. --9xl (Diskussion) 11:14, 30. Apr. 2016 (CEST)

VisualEditor im Seite-Namensraum[Bearbeiten]

Hallo ihr lieben Fleißmeisen,

zur Wikisource-Konferenz in Wien war ein von allen Anwesenden geäußerter (Technik-)Wunsch den VisualEditor auch im Seite-Namensraum verwenden zu können. (hatte Top-Priorität neben besserer RL-Unterstüzung für Arabisch, Hebräisch, ...)

Beim Hackathon während der Wikimania haben sich jetzt einige großartige Coder daran gesetzt den Code des VisualEditor zu vereinfachen und so auch für den Seite-Namensraum nutzbar zu machen. Sie arbeiten auch weiterhin noch daran (Manche scheint da auch richtig der Ehrgeiz gepackt zu haben). Um ihn aber wirklich richtig brauchbar einzubinden, benötigen sie jetzt auch eure Hilfe.

Es wurde angekündigt, dass der VisualEditor noch heute [als Beta-Version (zum Testen, nur für angemeldete Benutzer)] für den Seite-Namensraum aller Wikisource-Projekte ausgerollt/ermöglicht wird. Das heißt [nach Aktivieren des Opt-in] wird mit dem Klick auf "Bearbeiten" der VisualEditor aufgerufen. Das gewohnte Quelltextfenster erscheint (dort) dann nicht mehr. Das gewöhnte Handling (das Quelltextfenster) sollte aber weiterhin mit "Quelltext bearbeiten" möglich sein. (Vorausgesetzt es wird so, wie in den Wikipedien umgesetzt.)

Wie eben bereits angedeutet handelt es sich dabei um eine recht frühe noch fehlerbehaftete [Beta-]Version. Viele Bugs/Fehler sind bereits bekannt und werden in den kommenden Wochen noch repariert. (Wer dabei helfen kann ist herzlich willkommen sich daran zu beteiligen). Bitte nutzt den VE entsprechend vorsichtig, testet aber auch möglichst alle denkbaren Anwendungsfälle.

U.a. sind die folgenden Probleme bekannt:

  • Der Wechsel vom Wikitexteditor zum VE-Editor ist immer noch fehlerhaft. (nur der Hauptinhalt der Seite wird erkannt -weder Kopf- noch Fußzeile- und in das VEinterface übernommen (hoffe ich habe das so richtig verstanden ;)-
O: The switching from Wikitext editor to VisualEditor is still buggy (only content of the page body is kept and set into the header in the VE interface).
  • Das Folgende verstehe ich nicht ganz: irgendwas mit neuen Änderung, der Unmöglichkeit den "Parsoid Cache" zu löschen, was zu (unerwünschten) Artefakten beim Speichern einer Seite und das (unerwünschte) Übernehmen der Fußzeile in das Haupttextfeld führt.
O: On loading of page which latest modification is before tomorrow Wednesday there are artefacts on saving. We have made a change in the Parsoid parser to make VisualEditor work but we have not been able to purge the Parsoid cache. It leads to artefact added to the wikitext on saving and usually to the merge of the footer in the body.
  • Probleme gibt es auch sobald der HTML-Code in einem Abschnitt (Kopf/Textkörper/Fußzeile) nicht ausgeglichen wurde, also wenn z.B. "<div style="color: blue;">" in der Kopfzeile nicht schon dort, sondern erst in der Fußzeile mit "</div>" geschlossen wird. In diesen Fällen bricht die VisualEditor die Seite (in der Regel erhalten wir dann "<div style ="color:blue;"> </div>" in der Kopfzeile und nichts in der Fußzeile --> Der nach der Kopfzeile folgende Text wäre dann also nicht mehr blau, grün, fett, kursiv... etc.). Dieses Problem wird nicht in absehbarer Zeit behoben werden, aber man plant, effizientere Wege zu schaffen, Seiten zu formatieren.
O: When HTML is not balanced in each section (header/body/footer) e.g. when you have "<div style="color:blue;">" in the header and "</div>" in the footer, the VisualEditor breaks the page (usually you get "<div style="color:blue;"></div>" in the header and nothing in the footer). This issue won't be fixed anytime soon but we plan to provide efficient ways to do styling on the Page: pages body (and probably also on the Header/Footer).
  • Das Laden von VisualEditor mit ?veaction=edit in der Benutzeroberfläche funktioniert oft nicht (Code-Review im Gange)
The loading of VisualEditor with ?veaction=edit in the UI often fails (code review in progress)
  • Sobald eine neue Seite angelegt werden soll, wird die Textebene der PDF/DjVu-Datei nicht geladen (Code-Review im Gange)
When creating a new page the text layer included in the PDF/DjVu file is not loaded (code review in progress)
  • Der "proofreading quality selector" (das Ding bei dem man fertig/korrigiert/sofort fertig/Korrekturprobleme etc. auswählen kann) sei nicht selbsterklärend/gut verständlich und sollte neu gestaltet werden.
The proofreading quality selector is not very understandable and should be redesigned.

Bitte meldet jedes andere auftretende Problem im Phabricator mit den Projekten "ProofreadPage" und "VisualEditor" (bitte in jedem Falle *beide* nennen!)

(Wer den Übersetzungsentwurf besser hinbekommt, kann mich an dieser Stelle gerne korrigieren. Die vollständige Originalnachricht ist nachfolgend im Quelltext versteckt eingefügt.)

Solltet ihr, so wie ich, nicht wissen, wie das Melden im Phabricator funktioniert, meldet den Fehler bitte im nachfolgenden (vorbereiteten) Abschnitt hier im Skriptorium, damit ihn dritte, die sich damit auskennen, dorthin übertragen können. Sollte es euch richtiger erscheinen die Meldungen in *einem* Abschnitt in der Wikisource:Technikwerkstatt zu sammeln, kann das natürlich auch geschehen. Dann sollte nur bitte von hier nach da verwiesen werden.

Danke, Anika (Diskussion) 18:50, 29. Jun. 2016 (CEST)

Ergänzung zur ursprünglichen Meldung: Der Visual Editor im Seite-Namensraum wird nicht für jeden als Default ausgerollt. Er wird ausschließlich Teil des beta feature. Es ist also eine opt-in-Funktion und wird auch Beta bleiben, solange da schwerwiegende/wichtige Bugs enthalten sind. --Anika (Diskussion) 20:35, 29. Jun. 2016 (CEST)
Ergänzung2: falls sich noch einer gefragt haben sollte, warum trotz Häkchen beim "Visuelles Bearbeiten" unter Beta kein VE erscheint: standardmäßig ist im Reiter "Bearbeiten" unter "Bearbeitungsmodus" die Option "Den zuletzt genutzten Editor merken und anbieten" ausgewählt (und das wäre im Normalfall der Wikitext-Editor). Wer nur den VE haben möchte, wähle bitte "Den Visuellen Editor anbieten, falls möglich" aus, wer beide Optionen nebeneinander haben möchte, kann "Beide Editoren anbieten" nutzen. (und wer den VE überhaupt niemals haben mag, kann "Den Quelltext-Editor anbieten" nutzen.
Eine Anmerkung dazu: aus dem VE kann man immer auch in den Quelltext-/Wikitext-Editor wechseln (die eckigen Klammern rechts oben in der Ecke). Der Wechsel vom Quelltext-Editor zum VE (kleiner Stift in der rechten Ecke) ist noch ein wenig "buggy". Um einen "sauberen VE" bei diesem Wechsel zu nutzen muss an die normale Seiten-URL womöglich ein ?veaction=edit angehangen und die Seite neu geladen werden. --Anika (Diskussion) 13:36, 10. Jul. 2016 (CEST)

Bugs/Fehlermeldungen zum VE in ProofreadPage[Bearbeiten]

  • Beim Anlegen neuer Seiten mit VE werden auch die Vorlagen der Kopf- und Fußzeilen nicht geladen [1] --Anika (Diskussion) 14:53, 10. Jul. 2016 (CEST) (dürfte bekannt sein)
  • Da der VE-Text nicht gescrollt werden kann/wird, ist mir das rechte Fenster, in dem der Scan gezeigt wird zu kurz. (ich möchte die Textpassage des Scans auf gleicher Höhe positionieren können, wie sie im Textfeld zu finden ist.) --Anika (Diskussion) 14:53, 10. Jul. 2016 (CEST)
  • Der Visual Editor verursacht offenbar Probleme beim Bearbeiten. Kopf- und Fußzeile werden gelöscht; irgendwo las ich schon mal, dass diese bei der Erstellung fehlen, aber das ist schon sehr ungünstig. --Dorades (Diskussion) 20:36, 24. Nov. 2016 (CET) (übertragen aus der Technikwerkstatt)

Diskussion/Anmerkungen/Kommentare[Bearbeiten]

  • Zumindest in der deutschen Wikipedia war es so (nach einem Meinungsbild), dass der VE "automatisch" nur neuen Benutzern und IPs als die "Normalversion" zur Verfügung gestellt wurde (also: sobald man auf bearbeiten klickt als "alter User", werkelt man ganz normal am alten Quelltext herum). Ich persönlich finde die Version besser, weil: VE funktioniert nur im Hauptnamensraum und nicht auf den Diskussionsseiten - das ist einer meiner Hauptpunkte gegen den VE und ich persönlich möchte auch nicht mit dem VE arbeiten. (hier gibt es ja noch den Unterschied, dass bei einigen Seiten der Tab "korrekturlesen" existiert - wird der dann automatisch auch auf den VE umgestellt, oder gibt es da auch den Zusatz "Quelltext bearbeiten", wenn man so arbeiten möchte, wie jetzt? Ich kenne mich mit diesen Tabs nicht so aus - ich klicke auf das, was da ist, befürchte hier aber einiges an Kollisionen (in der WP kommen ja jetzt auch noch Rückmeldungen zum VE, der mit einigen Vorlagen nicht richtig zurecht kommt usw.). Ich jedenfalls finde diese "per-sé-Umstellung" nicht gut. Gruß --AnnaS.aus I. (Diskussion) 19:26, 29. Jun. 2016 (CEST)
im Vergleich zu "damals" hat sich einiges geändert. Der "Bearbeiten-Button" ist mittlerweile auch intelligent(er) -irgendwas hat sich da verändert, dass er "automatisch" erkennen könnte, ob du nun den VE oder den Quelltext stärker nutzt. Das hat mich aber ehrlich gesagt nur am Rande interessiert- . Auf jeden Fall kannst du als angemeldeter Benutzer immernoch in den Einstellungen angeben, welchen Editor du nutzen möchtest. (und damit auch den VE für dich völlig deaktivieren). --Anika (Diskussion) 19:35, 29. Jun. 2016 (CEST)
Am wichtigsten finde ich dann erst mal den Hinweis auf "Beta" - denn die Umstellung für Neue und IPs erfolgte (habe jetzt nicht nachgesehen) im oder zum März 2016 (also sooo viel damals ist da ja nicht, aber ich weiß nicht, ob es den VE hier schon mal gab), Wikipedia arbeitet aber mit weniger "Vorlagen" und es gibt teils jetzt noch Meldungen, bei denen vermutet wird, sie könnten mit dem VE zu tun haben (ich habe mich, nachdem ich ein paar neue Benutzer dort gefragt habe, was für sie angenehmer ist, nicht mehr so damit beschäftigt). Für mich las sich dein erster Text eher wie "so - das kommt jetzt, gibt zwar noch Fehler, aber die kann man ja mit der Zeit ausbügeln" und das hätte ich persönlich für nicht so gut empfunden, hier liest man nämlich auf WS sonst nichts vom VE und es hörte sich für mich deshalb ein wenig an der Community vorbei an. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 22:35, 29. Jun. 2016 (CEST)
Genauso (kommt jetzt!) hatte ich die erste Meldung auch verstanden und daher auch hier so gepostet, damit keiner plötzlich vor dem VE steht und sich überrannt fühlt (zumindest nicht noch mehr). Später folgte erst eine überschwängliche Entschuldigung für dieses Versäumnis und dann die Klarstellung (Beta), welche ich dann auch gleich weiter gab. (Kann aber auch sein, dass das bei einem Meetup in Esino bereits erwähnt wurde. Die habe ich nur leider immer knapp verpasst, weil waren zu kurzfristig angekündigt.)
VE ist seit 2013 ein Thema. Das von Lukas initiierte MB, auf das du vermutlich Bezug nimmst, hatte dann zur Folge, dass VE auch für die de.wp als Standard festgelegt wurde (und die Möglichkeit des Opt-out für angemeldete Benutzer besteht). Seitdem hat sich auch schon wieder einiges, wie die bereits genannte Funktionsweise des (nun "smarten") Edit-Buttons, gewandelt. Und jetzt eben die Optimierung des Codes (generell), um ihn auch für andere Projekte als WP verwenden zu können, und die Integration in/Anpassung an die Proofread-Extension (speziell).
VE für WS war v.a. hier Thema: Programm der Wikisource Conference 2016 (Etherpad of Etherpads)
Wie in so einem Mitmachprojekt üblich, passiert also einiges und je mehr man sich dran beteiligt und Rückmeldungen (konstruktive) gibt, desto höher sind auch die Chancen, dass es genau für deine Herzensangelegenheit auch passt. (wie zum Beispiel die Einführung des "smarten button", damit man sich nach dem gewohnten "Bearbeiten" nicht auf "Quelltext bearbeiten" umgewöhnen muss - so habe ich Lukas in dem kurzen Gespräch jedenfalls verstanden.) Eines meiner positiven Erlebnisse aus Esino ist daher auch, dass sich sowohl WMF als auch die (Coder-)Community darüber bewusst sind, dass auch die Schwesterprojekte wunderbare Unternehmungen sind, denen sie ebenfalls (verstärkte) Aufmerksamkeit zuwenden sollten und v.a. auch wollen. (noch besser: die Quadratur Wikipedia - Wikimedia Commons - Wikisource - Wikidata !!!! mehrfach genannt! *juchu*) Jedenfalls kam häufiger die Frage an WS "was können wir tun?" -auch in informellen Gesprächen am Rande, während des Essens und bei Begegnungen auf der Straße- und weniger die Forderung von WS an die Techies "ihr müsst uns mehr Aufmerksamkeit schenken!" (der Hilferuf wurde nun nach Wien scheinbar laut genug vernommen und durfte sich in "wir brauchen Unterstützung in den Punkten A/B/C, könnt ihr das leisten?" und "Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, dass es zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit kommen kann?" wandeln – Fragt mich jetzt aber bitte nicht, was die Punkte A/B/C konkret sind, dem Fachsprech konnte ich nur bedingt folgen. (vgl. auch oben meinen radebrechenden Übersetzungsversuch der offenen Bugs.))
Jedenfalls: je mehr brauchbares Feedback also aus der de.ws kommt, desto besser kann der VE für Proofread auch unseren Bedürfnissen, sprich den Anwendungsfällen der de.ws, angepasst werden. Und je mehr man die Coder motiviert (ich brauch das, weil... / funktioniert schon toll, nur gibt es Probleme da...) desto eher kommen auch Ergebnisse (u.v.a. gute und passende). Sind zum größten Teil halt auch Freiwillige, die das in ihrer Freizeit aus Spaß an der Freude und zur Fingerübung machen.
Ziel des Ganzen: die einfache Korrektur von Texten, auch für Wikisyntax-unerfahrene deutlich zu vereinfachen und so zu Wachstum in WS führen.
Ein zweites großes Projekt ist übrigens die (Ein)Pflege der WS-Metadaten bei Wikidata (und zurück, da gäbe es sicher einige Synergien von denen auch WS profitieren könnte). Da gibt es vielfältige Anstrengungen auch aus dem GLAM-Bereich. U.a. hat eine Konferenz zum Austausch zwischen Bibliothekaren und Wikidata-Spezialisten (wikicite) in Berlin stattgefunden. Andrea und andere sind dabei eine ordentliche Struktur für Wikidata auszuklügeln (u.a. sind wohl auch Auflagen/Editionen ein noch unbeackertes Feld). Außerdem steht auch noch der GND-Workshop in Leipzig mit der Nationalbibliothek (irgendwann im Herbst) an.[2] (Raymond dahingehend noch einmal anzustupsen steht auf meiner To-Do-Liste für Mitte Juli.)
Hoffe ich habe jetzt die wichtigsten Dinge rund um WS, die mir so aufgefallen sind, noch einmal kompakt dargelegt und hinreichend auf die Möglichkeiten zum Mitgestalten hingewiesen. *puh* Sollte mir noch was einfallen, schiebe ich das gerne noch nach. --Anika (Diskussion) 11:12, 30. Jun. 2016 (CEST)

Änderung der Book-ID von GBS[Bearbeiten]

Wer weiß dazu etwas? https://archivalia.hypotheses.org/64173 --Historiograf (Diskussion) 15:18, 1. Apr. 2017 (CEST)

Egmont Colerus: Von Pythagoras bis Hilbert[Bearbeiten]

Ich möchte mit drei Büchern von Egmont Colerus (1888 - 1939) bei Wikisource beitragen

Das 1. Buch: Egmont Colerus: Von Pythagoras bis Hilbert. - Die Epochen der Mathematik und ihre Baumeister. - Geschichte der Mathematik für Jedermann. Paul Zsolnay Verlag, Wien, 1937; 363 S.; Die Seiten sind gescannt Category:Von Pythagoras bis Hilbert und der Text liegt vor. Wie ist das mit dem Copyright? Was muss ich tun? Wo soll ich anfangen? Eine Copyright-Anfrage bei Wikipedia hat mich hierher verwiesen. w:Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Archiv/2017/03#Autor über 70 Jahre tot --Bilanzgrenzer (Diskussion) 22:58, 8. Apr. 2017 (CEST)

Beta Feature Two Column Edit Conflict View[Bearbeiten]

Birgit Müller (WMDE) 16:29, 8. Mai 2017 (CEST)

Archivdatenbank der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung[Bearbeiten]

Da einige von uns diese Datenbank zur biografischen Recherche nutzen, möchte ich auch hier bekannt geben: Das Archiv der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) hat im Mai 2017 seine alte Datenbank durch eine neue ersetzt, mit neuem Interface und neuen IDs für Datensätze. Es gibt zwei Zugangsmöglichkeiten zu den Datenbankbeständen: über die Suche und über die Tektonik.

Ärgerlich ist: Die alten URLs und IDs funktionieren nicht mehr. Google hat zwar einige Katalogeinträge noch im Cache, aber man kann die alte Datenbank nicht mehr aufrufen. Also alle Links, die wir vor Mai 2017 hier gesetzt haben, funktionieren nicht mehr, und die p-Nummern der Personalblätter von Lehrern sind Schnee von gestern.

Aber die BBF-Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit, so dass wir die über 600 obsoleten IDs, die bisher auf Wikidata-Personenseiten eingetragen waren, inzwischen durch die neuen Strings ersetzt haben. Und das Archiv ist dankbar für jede Rückmeldung zu seinem Datenbestand. Es kann sein, dass beim Umzug irgendwelche Daten liegengeblieben sind. Wenn ihr also in der Tektonik oder mit der Suchfunktion etwas nicht findet, von dem ihr meint, dass es da sein sollte, dann schreibt ihnen.

@Flugs, S8w4, Batchheizer: Das interessiert euch sicher. Jonathan Groß 08:58, 4. Jul. 2017 (CEST)

Solche URL-Änderungen sind ein Unding, siehe auch oben zu Bielefeld. --Historiograf (Diskussion) 00:06, 6. Jul. 2017 (CEST)

Accessible editing buttons[Bearbeiten]

--Whatamidoing (WMF) (talk) 18:56, 27. Jul. 2017 (CEST)

eBook-Export-Tool (WSexport) erzeugt ungültigen Link für Leserkorrekturen[Bearbeiten]

Das eBook-Export-Tool erzeugt (in der Rubrik über im Anhang der eBooks) leider einen Ungültigen URL für die Meldung der von den Lesern gefundenen Fehler. (Irgendwas mit invalid, wiki und Scriptorium, ohne www und Domain davor.) - Das ist sehr schade! - Ich habe bisher 2 kleinere Fehler gefunden in Ludolf Wienbarg: Soll die plattdeutsche Sprache gepflegt oder ausgerottet werden?, die habe ich dann halt mal auf den Diskussionsseiten zur jeweiligen jpg-Seite gepostet und hoffe, dass es so recht ist.
Aber ich schreib Euch das allgemeine Problem mal hier, weil es ja schade wäre, wenn die Leser ihre Korrekturhinweise wegen des broken Links nicht melden können. - Gruß--2.247.244.167 00:35, 19. Aug. 2017 (CEST)

Dieses Tool hat leider eine ganze Reihe von Problemen, siehe weiter oben, und das ist nur eine von vielen Meldungen zu diesem Thema. Es fehlt auch nicht an Versuchen Wikimedia für diese Funktion zu interessieren, der letzte ist hier zu sehen. Ob das eine Verbesserung bringen wird, bleibt abzuwarten. Wir haben leider keinen Einfluss darauf. --9xl (Diskussion) 10:29, 20. Aug. 2017 (CEST)


Bearbeitungsleiste wird überarbeitet[Bearbeiten]

Wie man hier lesen kann wird gerade unsere Bearbeitungsleiste überarbeitet. Wer sich dazu äußern möchte, welche Änderungen daran geschehen sollen kann das dort tun.

Gruß --THE IT (Diskussion) 11:26, 8. Sep. 2017 (CEST)

Seite:De Schiller Wilhelm Tell 123.jpg[Bearbeiten]

Servus Kollegen,

auf der verlinkten Seite steht im Transkript:

Bückst du dich doch vor manchem hohlen Schädel.

Im Scan steht hingegen:

Bückst du dich vor manchem hohlen Schädel.

Nun vermute ich aber in der Scan-Fassung einen Druckfehler: Erstens klingt die Formulierung ziemlich schief; zweitens ist das Metrum falsch, das sonst im Tell streng durchgehalten wird. Googeln hat ergeben, dass die Cotta-Ausgabe von 1830 das "doch" eingefügt hat, unsere Grundlage ist die von 1804. Was macht man da üblicherweise? Eine Fußnote wahrscheinlich, aber in welche Richtung ändert man das Transkript? --Katimpe (Diskussion) 03:03, 19. Sep. 2017 (CEST)

Da macht man garnichts, die Transkription folgt der Vorlage. --2003:8E:6B4D:7200:6D72:D73E:DC60:D00A 09:58, 19. Sep. 2017 (CEST)
Jetzt schon, danke für den Tipp. --A. Wagner (Diskussion) 17:51, 19. Sep. 2017 (CEST)
Weist man auf Druckfehler nicht in einer Fußnote hin? --Katimpe (Diskussion) 03:01, 21. Sep. 2017 (CEST)
Wenn das Fehlen des in einer späteren Fassung eingefügten „doch“ auf ein Versehen des Setzers zurückginge wohl schon, aber welchen Anhalt haben wir hierfür? --Hvs50 (Diskussion) 07:35, 21. Sep. 2017 (CEST)
In einer anderen Ausgabe, ebenfalls von 1804 Google, steht - wie sonst auch - ein „doch“ an dieser Stelle. Eine WS-Anmerkung mit Hinweis auf den Satzfehler scheint geboten.
Da gibt's noch mehr Unterschiede, siehe Seite 6 / 8. Wie wollen wir damit umgehen, überall eine Anmerkung machen? --A. Wagner (Diskussion) 09:01, 23. Sep. 2017 (CEST)
Na ja, wenn dem so ist, könnte vielleicht ein einleitender Hinweis helfen, dass diese Ausgabe zum Jahreswechsel 1804/1805 gegenüber der weiteren, als Zweite Auflage bezeichneten Fassung von 1804 und den späteren (1807 und 1810 ff) Ausgaben des Werkes mehrere (oder zahlreiche) Flüchtigkeitsfehler aufweist. Wenn’s zu arg werden sollte, müsste man überlegen, umzustellen auf eine zuverlässigere Ausgabe; bloß: welche wäre das? Vor Schiller's zu frühem Ableben gab es ja wohl nur die Erstausgabe (als Neujahrsgabe) von 1804 (?), eine Zweite Auflage von 1804, siehe Google, vielleicht noch eine weitere Ausgabe von 1805 (?), sowie 1807 im 5. Band „Theater von Schiller“ und ab 1810 im Rahmen der Sämmtlichen Werke. --Hvs50 (Diskussion) 13:47, 23. Sep. 2017 (CEST)
Also, wir als Quellensammlung sind gehalten, jeder Ausgabe die gebotene Achtung entgegenzubringen. Der beste Weg wäre, die andere Ausgabe ebenfalls zu transkribieren und dann eine vergleichende Tabelle anzulegen. Das wäre meiner Meinung nach am korrektesten. --A. Wagner (Diskussion) 14:01, 23. Sep. 2017 (CEST)

OCRs[Bearbeiten]

Hallo zusammen, nachdem ich kein Abbyy Finereader Online mehr benutze, wollte ich fragen, ob mir jemand für die Gartenlaube ein paar OCRs erstellen kann? --Arnd 18:13, 4. Okt. 2017 (CEST)

Benutzt hier eigentlich jemand die Google Vision API über https://tools.wmflabs.org/ws-google-ocr/? Mit der Spracheinstellung „de“ und und Dateien <4MB ist die Erkennungsleistung für Fraktur gar nicht so übel.--93.131.246.42 06:28, 5. Okt. 2017 (CEST)
It is used on Wikisources in languages with scripts that are not supported by the standard Tesseract OCR system. It should not be used where that system can be used instead, as there is a limit to the number of requests we can make against Google's services.

--2003:8E:6B3E:9F00:45B7:3A0E:DE03:AFE3 09:11, 5. Okt. 2017 (CEST)

Danke für die Info. Aber die Erkennung bei Fraktur ist ziemlich dürftig. Gibt es eine Online-Variante von Tesseract? --Arnd 19:31, 7. Okt. 2017 (CEST)

Hathi Download Helper[Bearbeiten]

https://archivalia.hypotheses.org/67761 --Historiograf (Diskussion) 00:53, 11. Okt. 2017 (CEST)

Ich habe eben die Version 1.1.6 übrigens mit Wine unter Linux zum Laufen bekommen. --Bodhi-Baum (Diskussion) 16:00, 21. Mai 2018 (CEST)
Auch ohne Wine: man sagt einfach nur qmake ; make. --S8w4 (Diskussion) 21:57, 21. Mai 2018 (CEST)
Habe ich gesagt, sogar mehrmals, ging aber nicht. --2003:8E:6B4D:1400:C93:752C:BDA1:629C 13:38, 22. Mai 2018 (CEST)

Internet Archive, FineReader OCR und Formatierungen[Bearbeiten]

Da wir gerade bei den Italienern waren: Alex Brollo hat gerade eine Meldung geteilt, die ich leider nur halb verstehe und scheinbar etwas mit ordentlich nutzbarer OCR und einigen Vorformatierungen für die spätere Nutzung in Wikisource Projekten (hier v.a. it; Phyton-Code in Wiki-Code) zu tun hat. Scheint aber ganz gut auszusehen. Vielleicht hilft es auch hier jemandem weiter oder mag darauf aufbauen:

Alles beginnt mit der Seite it:Pagina:D'Ayala_-_Dizionario_militare_francese_italiano.djvu/46. Auf/In ihr und den vorherigen und folgenden Seiten wurden sowohl der Text als auch einige Formatierungen aus der Internet-Archivdatei bub_gb_lvzoCyRdzsoC_abbyy.gz (auf den vorherigen Seiten wurden nur einige Vorlagen hinzugefügt und ein wenig Regex-Manipulation durchgeführt)
Internet Archive _abbyy.gz Dateien werden gepackt. Es handelt sich um enorme XML-Dateien, in denen jedes Detail der FineReader OCR-Ausgabe exportiert wird. Diese (schrecklich komplexen Dateien) können analysiert und jedes Detail genutzt werden (im Moment ist das aber noch ein wenig schmerzhaft).
Derzeit sind nur fett, kursiv, Kapitälchen und Absätze untersucht worden, die von einem hübsch einfachen Python-Code in Wiki-Code übersetzt werden.

Aubrey meinte auch, er hoffe diese wäre eine Richtung der auch andere (auch ehrenamtliche) Entwickler folgen sollten, um das gesamte Potential strukturierter Daten aus einer OCR-Software zu nutzen. Für WS würde dies bedeuten, dass damit einige dieser zeitaufwendigen Formatierungsarbeiten (~ 50%) durch Programme erledigt werden könnte und die ehrenamtlichen Korrektoren sich stärker auf das Korrigieren und Bereinigen der verbliebenen Fehler konzentrieren könnten, womit in kürzerer Zeit mehr erreicht werden könnte... --Anika (Diskussion) 19:54, 16. Okt. 2017 (CEST)

vgl. auch it:Progetto:Bot/Programmi_in_Python_per_i_bot/abbyyXml.py --Anika (Diskussion) 00:43, 17. Okt. 2017 (CEST)

Buchansicht (in it.ws)[Bearbeiten]

Was ich auch schon lange mit euch teilen wollte (und ebenfalls von Alex entwickelt sein dürfte, wenn ich mich recht erinnere) ist eine Buchansicht von in Wikisource digitalisierten Werken. In it.ws werden allerdings konsequent auch Kopf- und Fußzeilen ins Projekt übertragen, was hierfür dann ganz vorteilhaft ist. Erstmalig hatte ich jpg mit einem Screenshot von Seite 80 des Don Quichotte gesehen, der mich ein wenig an die (Buch-)Ansicht des Internet Archives erinnerte. Schaut euch einfach mal an und klickt dann in der linken Leiste auf "Visualizzatore" (der letzte Link über dem Bereich für die Sprachlinks). Mit den Pfeilen könnt ihr Seiten vor- und zurück blättern. Im Suchfeld rechts können auch gewünschte Seiten direkt angesprungen werden (z.B. die schon genannte "80". Enter nicht vergessen) und mit einem Klick auf das Suchfernglas öffnet sich eine weitere Suchmaske, mit der Wörter (z.B. "importa") oder kurze Passagen gesucht werden könne. So öffnet sich dann eine Liste mit Seiten, auf denen dieses Wort vorkommt. Beim Klick auf eine dieser Nummern öffnet sich die entsprechende Seite und das gesuchte Wort ist dort markiert. – Ich persönlich finde dieses Feature fantastisch!

Viele Grüße in die Runde, --Anika (Diskussion) 19:54, 16. Okt. 2017 (CEST)

I can't read German but I can use Chrome translator :-)
Thanks Anika for appreciation, you're right, "visualizzatore" has been inspired by IA viewer, but shows nsPage html instead of images. Yopu can jump directly to "visualizzatore" simply adding ?vis=true to the url of a proofread it.wikisource page (nsIndex, nsPage or ns0):
https://it.wikisource.org/wiki/Don_Chisciotte_della_Mancia/Capitolo_XXIII?vis=true
--Alex brollo (Diskussion) 23:36, 16. Okt. 2017 (CEST)
@Alex brollo: Danke fürs Verlinken von it:Don Chisciotte della Mancia... War fälschlicherweise der Meinung den Link auch gesetzt zu haben... --Anika (Diskussion) 00:54, 17. Okt. 2017 (CEST)

Kategorien: Reformationsgeschichtliche Studien und Texte[Bearbeiten]

Für mich ist das eindeutig eine Buchreihe, keine Zeitschrift --Historiograf (Diskussion) 22:27, 19. Okt. 2017 (CEST)

[[Kategorie:Buchreihe]] --Historiograf (Diskussion) 20:32, 21. Okt. 2017 (CEST)

1-7 sind online; 15/16 habe ich in Arbeit [sind nun auch online, auch 17]. Hilft jemand mit, die anderen aus hathiTrust ins IA zu schaffen? --Historiograf (Diskussion) 23:11, 19. Okt. 2017 (CEST)

Auch die Schriften des Vereins für Reformationsgeschichte sind eine Buchreihe (doch eine solche Herstellungsform existiert in unseren Kats ni). Wäre schön zum Lutherjahr bis 1922 alle Bände im Internet Archive zu haben, könnte sogar eine Pressemitteilung via Wikimedia lohnen ... Wer macht mit? --Historiograf (Diskussion) 19:50, 21. Okt. 2017 (CEST)

8-14 übernehme ich. – Paulis 20:35, 21. Okt. 2017 (CEST)

Jetzt sollten alle Bände im IA sein.– Paulis 21:13, 23. Okt. 2017 (CEST)

Wikidata und Wikisource[Bearbeiten]

Kurze Frage in die Runde: gibt es Probleme, Wünsche, Hinweise seitens Wikisource, die bei der WikidataCon angesprochen werden sollten?

Ich werde dort als Volunteer aushelfen und so hoffentlich auch den ein oder anderen drauf ansprechen können. --Anika (Diskussion) 10:53, 27. Okt. 2017 (CEST)

Livestreams von der WikidataCon --Anika (Diskussion) 13:14, 28. Okt. 2017 (CEST)

Super, danke!!! --ChristianSW (Diskussion) 13:42, 28. Okt. 2017 (CEST)
Hier gibt es die Mitschnitte der Vorträge. --ChristianSW (Diskussion) 22:17, 28. Okt. 2017 (CEST)
Dank für die Links. Sind interessante Sachen dabei. (Aber auch konfuses, natürlich). Viele Grüße --Konrad Stein (Diskussion) 13:14, 24. Nov. 2017 (CET)

Projekt Lyriktheorie[Bearbeiten]

Das Projekt Lyriktheorie von Rudolf Brandmeyer bietet eine Fülle an Nachweisen und Quellen. Was haltet Ihr von der Idee, zu Herrn Brandmeyer Kontakt aufzunehmen, um die Scans nach Commons zu transferieren und in Wikisource nachzuweisen? Vielleicht ergeben sich auch weitere Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. --ChristianSW (Diskussion) 11:40, 29. Okt. 2017 (CET)

Finde ich gut, wir sollten Wikisource sowieso stärker promoten. Wir leisten hervorragende Arbeit, die leider kaum bekannt wird. Noch nicht mal in der Wikipedia... --Koffeeinist (Diskussion) 21:23, 30. Okt. 2017 (CET)
Hallo Koffeeinist, danke für Deine Rückmeldung! Ich stimme Dir völlig zu, auch in Bezug auf andere Wikiprojekte. --ChristianSW (Diskussion) 12:39, 14. Nov. 2017 (CET)

Operas VPN[Bearbeiten]

Der Browser Opera hat ein kostenloses VPN, in dem man auch die USA einstellen kann. In HathiTrust kann man damit etwas anfangen, bei GBS scheint er wirkungslos. Kann jemand etwas dazu sagen? --Historiograf (Diskussion) 17:55, 30. Okt. 2017 (CET)

Ich habe Opera getestet. Mein ohnehin schon nicht so schnelles Internet ist gleichmal um ein vielfaches langsamer. Unangemeldet wurde mir in Ws eine Bearbeitung verweigert, weil meine IP bis 2020 gesperrt ist. In HT möchte ich von Rolf Lauckner einen Gedichtband von 1912 sehen Princeton-USA*, der kommt mit Opera nur in Limited (search only). Mit Hotspot Shield (VPN, nicht kostenlos) wird der Band problemlos dargestellt. GBS-Bücher werden auch mit letzterm nicht immer einsehbar, da muss man sich mitunter auch mal eine neue IP geben lassen. Das war jetzt nur ein Kurztest, für mehr fehlt mir die Geduld mit einschlafenden Browsern. Die Idee ist nicht schlecht, aber nichts für meine Nerven. Da gebe ich lieber ein paar Euros aus und kann vernünftig arbeiten. – Paulis 16:26, 31. Okt. 2017 (CET)

https://archivalia.hypotheses.org/68557 --Historiograf (Diskussion) 11:54, 14. Nov. 2017 (CET)

Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 1921[Bearbeiten]

Bericht zum Projektabschluss: https://archivalia.hypotheses.org/68223 --Historiograf (Diskussion) 15:01, 31. Okt. 2017 (CET)

Weiternutzer-Bericht vom Deutschen Textarchiv[Bearbeiten]

Vielleicht interessant: https://sprache.hypotheses.org/470

"... beschreibt der folgende Artikel die Integration dieses Werks [ Das Newe Testament Deutzsch ], dessen Textgrundlage aus der freien Quellensammlung Wikisource übernommen wurde, als Beispiel für die Aufbereitung externer Ressourcen für das Deutsche Textarchiv. ... Abschließend lässt sich festhalten, dass die Textgrundlage aus dem Wikisource-Projekt zunächst eine gute Grundlage auch für die wissenschaftliche Nachnutzung des Volltextes im Deutschen Textarchiv bildet. Allerdings lassen sich viele der Arbeitsschritte bei der Konvertierung und vor allem bei der für das Septembertestament vorgenommenen, sehr weit gehenden Angleichung der Transkription und Annotation an die historische Druckvorlage, nicht vollständig automatisieren. Dadurch ist der verbleibende manuelle Aufwand der Nachbearbeitung im hier gezeigten Beispiel erheblich. ... Die Herausforderung bei der Konvertierung und Kuration historischer Textressourcen besteht eben nicht nur auf der Format-spezifischen Ebene, sondern resultiert vor allem aus unzureichenden bzw. unpräzisen Transkriptionsrichtlinien, die aus wissenschaftlicher Sicht eine aufwändige Nachbearbeitung erforderlich machen."

Grüße, HaeB (Diskussion) 11:40, 1. Nov. 2017 (CET)

2017 Community Wishlist Survey startet morgen (6. November) um 20:00 Uhr[Bearbeiten]

Ab morgen können auf Meta wieder Technische Wünsche formuliert werden. Das betrifft auch Wikisource. Letztes Jahr wurde im Ergebnis der zweiten Umfrage das Projekt Internet Archive Upload Tool vorangetrieben. Es wäre eine Chance auch überregional gehört zu werden. So könnten auch andere Entwickler (Freiwillige und Angestellte) Ideen zur Lösung eines Problemes entwickeln oder sich einem solchen gemeinsam während eines Hackathrons widmen. Einer wird im Mai 2018 in Barcelona organisiert, in dessen Kielwasser auch wieder WikiCite stattfinden wird.

Die Vorschlagsphase endet am 19. November. Vom 27. November bis 12. Dezember 2017 kann dann über diese Vorschläge abgestimmt werden.

Mehr unter meta:2017 Community Wishlist Survey. --Anika (Diskussion) 18:12, 5. Nov. 2017 (CET)

Fehlerhafte Scanzuordnung im Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich[Bearbeiten]

Bedingt durch die 2 in Wurzbach, Band 56 falsch eingebundenen Seiten werd die Scanquellen in Band 55 teilweise falsch angezeigt:

  • Seite 227 bis einschließlich Seite 249 wird mit +2 angezeigt, also 2 zuviel.
  • Seite 250 bis einschließlich Seite 260 wird mit +1 angezeigt, also 1 zuviel.
  • bis Seite 226 stimmt alles; ab Seite 261 auch.

Wäre jemand so nett, díeses zu überprüfen, und dann zu richten? Zabia (Diskussion) 10:18, 11. Nov. 2017 (CET)

Bis auf die zwei falsch eingebundenen Seiten sollte jetzt alles stimmen. --Dominic Z. (Diskussion) 19:37, 14. Nov. 2017 (CET)
Einiges stimmt leider noch nicht, @Dominic Z.:.
Ab BLKÖ:Wickenburg, Albrecht Capello Graf von (Verweis), S. 227 wird der Scan von S. 225 angezeigt; BLKÖ:Wickenburg, Matthias Constantin Capello Graf, S. 228, wird der Scan von S. 226 angezeigt. Ab Seite 232: BLKÖ:Wickenburg-Almásy, Wilhelmine Gräfin von, S. 232 stimmt wieder alles. Kannst Du dieses noch richten? Grüße und vorerst vielen Dank! Zabia (Diskussion) 20:09, 14. Nov. 2017 (CET)
Die Seiten 227 und 228 (samt der vorangehenden Stammtafel ohne Seitenzahl) fehlen in der Quelle, da sie in Band 56 eingebunden sind. Um das zu richten, sind allerdings größere Umbauarbeiten an der Vorlage erforderlich, ist aber in Planung. --Dominic Z. (Diskussion) 20:29, 14. Nov. 2017 (CET)
So, jetzt sollte wirklich alles korrekt funktionieren. --Dominic Z. (Diskussion) 23:49, 14. Nov. 2017 (CET)
Herzlichen Danke! @Dominic Z.:. Die zwei fehlerhaft gescannten Seiten sind ja auf den Diskussionsseiten dokumentiert. Gruß Zabia (Diskussion) 08:26, 15. Nov. 2017 (CET)

Bitte durchsehen[Bearbeiten]

Kann jemand mit Technikverstand https://de.wikisource.org/wiki/Wikisource:Google_Book_Search#Nutzung_eines_US-Proxys bitte durchsehen und ggf. ausmisten? --Historiograf (Diskussion) 12:05, 14. Nov. 2017 (CET)

New print to pdf feature for mobile web readers[Bearbeiten]

CKoerner (WMF) (talk) 23:07, 20. Nov. 2017 (CET)

Gedrucktes Werk von der Autorin soll hier in "2. Auflage" erscheinen[Bearbeiten]

In meiner Funktion als Community-Beauftragter von WMCH wurde ich unlängst um die Veröffentlichung eines Werkes von der Autorin selbst angefragt. Ein erster Band ist 1991 in der Schweiz gedruckt worden. Der Verlag existiert nicht mehr. Die Autorin wünscht die Veröffentlichung gemeinfrei auf Wikisource. Geht das so einfach? Lantus (Diskussion) 08:25, 24. Nov. 2017 (CET)

Wikisource selbst dient nicht der Veröffentlichung, sondern weist digitalisierte Quellen nach oder greift auf diese zurück. Die Autorin könnte das Werk gemeinfrei ins Internet Archive stellen. Wenn Wikimedianer damit arbeiten wollen, können sie es nach Commons transferieren. Warum ist die Autorin auf Wikisource gekommen? Ist es ein wissenschaftliches Buch? --ChristianSW (Diskussion) 10:46, 24. Nov. 2017 (CET)
Ja. Sie würde bei der Gelegenheit gern auch die Druckfehler beseitigen und neuere Forschungsergebnisse einfliessen lassen. Daher "2. Auflage". Lantus (Diskussion) 13:20, 24. Nov. 2017 (CET)
Ich dachte, da wären wir durch: Wikisource Diskussion:Projekte/Archiv/2017#Pappenheim und die Zeit des Dreissigjährigen Krieges. Nach wie Vor: Nein, ein Einstellen hier würde einen Mißbrauch unseres schönen Community-basierten Projektes Wikisource bedeuten. --A. Wagner (Diskussion) 17:35, 24. Nov. 2017 (CET)
Wikibooks ist doch eine Lehrbuchsammlung! Damit hat dieses Werk nichts zu tun. Daher schlage ich hier nochmals auf. Die Autorin wäre auch zu Frondienst an anderen Büchern bereit, daher keine Mehrarbeit für andere Mitarbeiter. Lantus (Diskussion) 17:44, 24. Nov. 2017 (CET)
Wikibooks ist doch nur ein Beispiel, da gibt's doch noch weitere Möglichkeiten. --A. Wagner (Diskussion) 17:50, 24. Nov. 2017 (CET)
So, was denn noch? Und bitte noch mal zu Verständnis, damit ich das dann auch weitergeben kann: Warum nicht hier? Die Autorin möchte ihr Werk öffentlich machen, die 1. Auflage ist schon lange vergriffen, der Verlag existiert nicht mehr; sie möchte ihr Werk gemeinfrei stellen. Ihr geht es nicht um irgendeine Geschäftsidee, sondern um die Weitergabe dieses Wissens (noch zu Lebzeiten. Danach wird es noch viel schwieriger); es gibt eine Reihe von Abbildungen, die alle mehr als 100 Jahre alt sind, die ebenfalls auf Commons geladen werden sollten. Angefertigt haben die Abbildungen ein Verlag in Süddeutschland, der die Bildrechte abtreten würde. Da kümmere ich mich separat drum.
Das Werk wurde verlegt und verkauft, es ist bei GND usw. ausleihbar, es gibt bei Google einen Scan, der in Snipet-Ansicht angezeigt werden kann. Jetzt soll das Buch digital verfügbar gemacht werden. Wo bitte ist eine Altersgrenze formuliert, die dieses Werk von einer Aufnahme in Wikisource ausschliessen würde??? Lantus (Diskussion) 18:32, 24. Nov. 2017 (CET)
Frondienst? Hatte ich vorhin leider überlesen, da in Eile. Wie kann die Beschäftigung mit historischen Quellen ein Frondienst sein? Labsal trifft es eher. Ich denke, wir sprechen hier nicht in einer Sprache. Frondienst ist für mich: hier Diskussionen bezüglich der Interessen Einzelner zu führen. --A. Wagner (Diskussion) 00:46, 25. Nov. 2017 (CET)
Ich versuche hier nur zu vermitteln. Jetzt habe ich leider doch wieder Subtext verwendet ohne diesen kenntlich zu machen. Das war ironisch gemeint. Beantworte doch bitte einmal meine Fragen. Lantus (Diskussion) 04:25, 25. Nov. 2017 (CET)
Falls es hier zu einer erneuten Absage des Projekts kommt, dann liegt es nicht an der Qualität des Werks. Ich besitze es selbst und halte es für eine der wichtigsten Publikationen zur ersten Hälfte des Dreißigjährigen Krieges. Der biographische Ansatz ist dabei besonders reizvoll. Die Arbeit beruht im Gegensatz zu vielen anderen wissenschaftlichen Publikationen zu diesem Themenbereich nicht nur auf Auswertung der Sekundärliteratur sondern auf sehr umfangreicher Archivarbeit. Auch die angefügten Quelleneditionen - wie der beiden Feldrechnungen von S. 840–878 - sind einzigartige Zeugnisse dieser seltenen Textgattung. Für Wikisource wäre die Mitarbeit einer gestandenen Historikerin und Archivarin sehr wünschenswert. Paläographische Kenntnisse und Erfahrung in der Editionsarbeit werden hier immer gesucht. Falls man das Projekt durchziehen würde, müßte man allerdings zwei Projekte anlegen. Zum einen eine komplette Erfassung der Erstauflage anhand eines kompletten Scans des Werkes und ein weiteres für die 2. Auflage mit dem geänderten Text und den Abbildungen. Zum zweiten Teil könnte Wikisource nichts beitragen, da es dafür keine Textvorlage gibt mit der verglichen werden könnte. Lektorat für die 2. Auflage wird hier niemand leisten wollen.--93.131.251.98 15:11, 25. Nov. 2017 (CET)
Eigentlich ist es doch ganz einfach: Ein Projekt benötigt zwingend (Wikisource_Diskussion:Projekte#Regel_für_neue_Projekte) eine Textquelle auf Commons. Von der 2. Auflage gibt es keine solche Textquelle, also ist es nicht möglich diese hier zu veröffentlichen.
Zur 1. Auflage: Verlag existiert nicht mehr ist ein unzureichendes Argument. Ein Unternehmen hört nicht einfach auf zu existieren, sondern dessen verwertbare Rechte werden üblicherweise verkauft. Es müsste also geklärt werden, ob ein solcher Rechtsnachfolger existiert. Ich glaube nicht, dass ein solcher Upload die ersten Stunden auf Commons überstehen würde. --9xl (Diskussion) 09:13, 26. Nov. 2017 (CET)
Die Rechte liegen bei der Autorin. Lantus (Diskussion) 10:15, 26. Nov. 2017 (CET)

Wie Wågner dagegen. Wir nehmen mit Ausnahme von gemeinfreien Rechtstexten anders als z.B. en-WS keine moderne wissenschaftliche Literatur, auch wenn diese unter freier Lizenz vorliegt. Wo sollte man anfangen und wo aufhören?? Es besteht die Möglichkeit, Bücher unter freier Lizenz am besten mit guter OCR auf Commons (oder meinetwegen auch im Internet Archive) unterzubringen. --Historiograf (Diskussion) 22:02, 26. Nov. 2017 (CET)

Hermann Hagen (Philologe)[Bearbeiten]

Dank der UB Bern sind nun alle seine dort gelisteten Publikationen online und gratis einsehbar --Historiograf (Diskussion) 21:32, 7. Dez. 2017 (CET)

7000 Autoren[Bearbeiten]

Kurz bevor das neue Jahr beginnt hat Wikisource es geschafft. Unser 7000ster Autor ist ... trommelwirbel ... Ferdinand Johannes Wit von Dörring. Damit wünsche ich uns ein motiviertes Jahr 2018.

Gruß --THE IT (Diskussion) 19:49, 27. Dez. 2017 (CET)

Gratulier. Ich wünsch auch Allen einen guten Rutsch! Zabia (Diskussion) 20:21, 27. Dez. 2017 (CET)
Vielen Dank an die fleißigen Mitarbeiter. Auch von mir einen guten Rutsch. --00:26, 28. Dez. 2017 (CET)
Alles Gute, Frohe Feste / und im neuen Jahr das Beste. Wünscht Euer --Konrad Stein (Diskussion) 16:00, 28. Dez. 2017 (CET)

Vorlesefunktion[Bearbeiten]

Der Browser Microsoft Edge hat seit geraumer Zeit eine Vorlesefunktion, die aus meiner Sicht einen essentiellen Mehrwert für die Benutzung unserer gut transkribierten Texte darstellt. So kann damit auch der Zugang für Benutzern mit Handicaps, sei es Sehbehinderungen oder Leseschwächen oder für Sprachunkundige sehr erleichtert werden. Meine Fragen vorerst dazu:

1) auf welchen Browsern funktioniert dies noch?
2) Die vorzulesenden Texte sind mit einem Rechtsklick der Maus zu markieren und zu aktivieren. Kann dies zukünftig z. B. mit einem großen farbigen Button in der Textbox geschehen?
3) Kann die Vorlesefunktion verbessert werden, damit auch z. B. Jahreszahlen oder Sonderzeichen besser verständlich werden?
4) Können ggf. auch fremdsprachige Texte über einen Browser vorgelesen werden?

Ein gesundes neues Jahr wünscht --A. Wagner (Diskussion) 11:33, 6. Jan. 2018 (CET)

Nachtrag: Kann man auch bei uns einen ReadSpeaker einrichten, mit MP3-Downloadfähigkeit? Beispiel: https://www.fuerstenfeldbruck.de/ffb/web.nsf/id/pa_stadtarchiv.html --A. Wagner (Diskussion) 13:44, 6. Jan. 2018 (CET)
Hier ein Test: Das Grüne Gewölbe: eine Auswahl von Meisterwerken in vier Bänden. Band 1. Sprecherstimme: Microsoft Stefan. --A. Wagner (Diskussion) 14:28, 25. Feb. 2018 (CET)

AdminConvention 2018[Bearbeiten]

Dieses Jahr findet die AdminConvention, das deutschsprachige Treffen für Themen rund um die Administration von Wikimedia-Projekten, vom 23. - 25. März in Hornberg im Schwarzwald statt. Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet, wer Themenwünsche hat oder erfüllen will, Vortrags- oder oder Workshopangebote machen möchte oder bei Organisation und Ablauf helfen möchte, trage sich bitte auf den entsprechenden Seiten ein. --Seewolf (Diskussion) 15:19, 25. Jan. 2018 (CET)

Einstellen von RE:Artikeln ohne offiziell verfügbaren Scan[Bearbeiten]

Wie der Eine oder Andere von Euch weiß, haben wir bis vor zwei Jahren bei vielen Artikeln auf Scans einer kanadischen Betreiberin zurückgegriffen, die auf die schärferen Bestimmungen in USA bzgl. Gemeinfreiheit pfiff und 70 Jahre für ausreichend erkannte. Dann erreichte uns 2016 eine Meldung: wikilivres:Wikilivres:Community_Portal/en#User:Eclecticology_is_deceased. Man hatte dort offensichtlich kalte Füße bekommen und dem Portal von heut auf gleich den Garaus gemacht.

Seither sind wir in der misslichen Lage, dass viele von uns bereits eingestellte Artikel keinen Scan mehr aufweisen, außer wir laden diesen in Eigenregie auf Commons hoch, soweit dies mit der 70-Jahre-Regelung im Einklang steht. Längst sind schon andere Organisationen wie z.B. Bibliotheken, vorgeprescht und bieten letztlich sämtliche RE-Bände zum Herunterladen an. Stiekum verwenden wir solche Daten, um Artikel einstellen zu können, deren Verfasser schon mehr als 70 Jahre tot sind.

Begeben wir uns damit ins Unrecht? Verstoßen wir gravierend gegen die WP-Regeln? --Pfaerrich (Diskussion) 20:32, 4. Feb. 2018 (CET)

Keine Ahnung, was diese Frage soll. Die Herkunft von Scans hat uns noch nie interessiert. Wenn ein Artikel gemeinfrei ist, ist ein Scan grundsätzlich auf Commons oder auf Wikisource zu hinterlegen. Ausnahme ist z.B. die ADB. Soweit Daten'# (E-Texte?) Verwendung finden, sind diese mit einem Scan zu versehen --Historiograf (Diskussion) 14:56, 14. Mär. 2018 (CET)

gut, dann werde ich eben deutlicher: Da uns die früheren Scans von wikilivre nicht mehr zur Verfügung stehen, gebricht es einer Vielzahl bereits hochgeladener Artikel der bei WS geforderten Unterlage. Müssen wir nunmehr, um der Weisung zu genügen, diese Artikel nachträglich wieder aus dem Netz nehmen? Ich zumindest sehe mich außerstande, die fehlenden Scans nachträglich in Commons hochzuladen und die broken links zu reparieren. --Pfaerrich (Diskussion) 21:34, 14. Mär. 2018 (CET)

Wir haben hier meines Wissens immer noch einige Texte ohne Scans. Dann sind es halt jetzt einige mehr. Und wenn Du dich außerstande siehst, die Scans hochzuladen: Wir sind ein Gemeinschaftsprojekt, dann muss das eben peu a peu die Community übernehmen oder andere RE-Mitarbeiter. --Historiograf (Diskussion) 16:29, 17. Mär. 2018 (CET)

ich werde mich bei Gelegenheit technisch mit den fehlenden Links auseinander setzen. Ich sehe auf jedenfall nicht das Problem, dass die Artikel unfrei geworden sind. --THE IT (Diskussion) 22:18, 17. Mär. 2018 (CET)
Viel Glück dabei. Der Teufel steckt hier im Detail. So haben wir aus älteren Zeiten noch Scans auf Commons liegen, die einem Kamm ähneln, dem schon viele Zähne/Zinken abhanden gekommen sind, Beispiel siehe S I Seite 299 RE:Chrysippos 14a. Der Artikel wurde 2017 gemeinfrei, der Scan aber bleibt weiterhin unzugänglich. weiter auf Spalte 300, wo dann für die Civitas 2 kein Scan angezeigt wird, obwohl auch schon gemeinfrei. Das eigentliche von mir angesprochene Problem beginnt mit Band XII, wo mit wenigen Ausnahmen auf die WL-Scans zugegriffen wurde, die ja wie gesagt nicht mehr im Netz sind. Das nur zum besseren Verständnis, wo mich u.a. der Schuh drückt. --Pfaerrich (Diskussion) 18:31, 19. Mär. 2018 (CET)

RIDE Issue 8: Text Collections[Bearbeiten]

Hier kommt de.wikisource recht gut weg: https://ride.i-d-e.de/issues/issue-8/wikisource/ - ich bin ja (selbst-)kritischer ;) --Keichwa (Diskussion) 14:22, 1. Mär. 2018 (CET)

Danke für den Link. Das ist, finde ich, eine ausführliche, gute Analyse von Wikisource.de. Nebenbei freu ich mich, dass meine Diskusssion zu Der Ackermann aus Böhmen wohlwollend aufgenommen wurde, immerhin bin ich leider Laiin auf diesem Gebiete. Zabia (Diskussion) 20:01, 1. Mär. 2018 (CET)

Ungeheuerlicher Permalink-Frevel der Bodenseebibliotheken[Bearbeiten]

https://archivalia.hypotheses.org/71027 Die Verantwortlichen sind informiert, vielleicht werden die bisherigen Zitierlinks ja wiederhergestellt, woran ich aber nicht glaube. --Historiograf (Diskussion) 14:57, 14. Mär. 2018 (CET)

Rückmeldung von Christof Mainberger: "Leider kann ich auch nicht versprechen, dass ich eine Funktionalität, die die alten Links per Redirekt auf die Seiten an ihrer neuen Stelle führt, in den allernächsten Tagen aus dem Ärmel schüttle. Aber: zusammen mit der VZG und der Firma Intranda, die digishelf.de betreuen, werde ich in den nächsten Wochen dafür sorgen, dass die alten Zitate wieder funktionieren." --Historiograf (Diskussion) 16:06, 14. Mär. 2018 (CET)

Hansische Geschichtsblätter[Bearbeiten]

Links auf Zeitschriften (Landesgeschichte)#H sind defekt, siehe https://archivalia.hypotheses.org/71184 (auch zu Hanse). --Historiograf (Diskussion) 20:17, 20. Mär. 2018 (CET)

Nur eine Kleinigkeit: Fehler im Wilhelm Tell[Bearbeiten]

In der Transskription von Schillers Wilhelm Tell ist mir ein kleiner Fehler aufgefallen. Da ich offenbar nicht die nötigen Rechte habe, ihn selbst zu korrigieren und keinen besseren Platz für eine Fehlermeldung finde, hier der Hinweis: Seite 32, 2. Zeile: dem Wort „ernsthaft“ fehlt das „n“ und Elches im Scan vorhanden ist. Schönen Gruß Uwe Rumberg (Diskussion) 21:07, 21. Mär. 2018 (CET)

Danke für den Hinweis, Uwe Rumberg. Ist korrigiert.[3] --Arnd 21:14, 21. Mär. 2018 (CET)

Regionale Zeitschriften[Bearbeiten]

Liebe Community,

wie wollen wir eigentlich die regionalen Zeitschriften handhaben? Unsere Erschließung bezieht sich ausschließlich Fachzeitschriften mit einem oder mehreren Schwerpunktthemen. Daneben gibt es aber auch eine Reihe lokaler und regionaler Zeitschriften, sie sind im Moment auf den Ortsseiten erfasst. Ein Beispiel sind die Rigaschen Stadtblätter (Riga). Hier fehlt aber definitiv noch eine Unterseite. Auf einigen Autorenseiten finden sich auch immer wieder (kleinere) Zeitschriften, bei denen ich nicht sich bin, ob sie konsequent in der Zeitschriftenliste erfasst sind. Ich such nur in der Liste nach Zeitschriften, selten im Gesamtbestand. Könnten wir das mit vertretbarem Aufwand prüfen? --Koffeeinist (Diskussion) 19:00, 23. Mär. 2018 (CET)

Mir sind die Optionen nicht ganz klar geworden. Was genau ist mit "unsere Erschließung" gemeint? Bei der Anlage von ZS war klar, dass dort alle Zeitschriften, die keine Zeitungen sind, eingetragen werden. Eine solche zentrale Liste ist für uns und den Benutzer das Beste --Historiograf (Diskussion) 18:38, 24. Mär. 2018 (CET)

Die Erschließung meint zunächst das Eintragen aller Zeitschriftentitel in die Hauptliste, und dann die Eingruppierung in die passenden Unterlisten. Auf den Autorenseiten finden sich Zeitschriften, die dort eben nicht erfasst sind. --Koffeeinist (Diskussion) 19:54, 25. Mär. 2018 (CEST)

Rudolf Slawitschek: Anastasius Katzenschlucker, der große Zauberer ... how to do it?[Bearbeiten]

(I am sorry for writing here in English, but unfortunately I don't speak German, so I would kindly ask you to survive a different language here.)

I would like to publish on WikiSource DE the german original version of the novel Anastasius Katzenschlucker, der große Zauberer from 1928. The author of the book, Rudolf Slawitschek was a Böhmisch author, born in Prague, and who died in May 1945 (most likely killed at the Prague Strahov stadium, where Czechs made a makeshift concentration camp for Germans before their expulsion from the Czech lands). He was speaking only German and thus all his writings were in German, but it seems to me he is completely unknown in Germany these days. The most famous is his Czech translation of the above mentioned book (called “Anastázius Kočkorád, slavný kouzelník”, published last time in 1970). I would love to help him to be at least a little bit recognized by publishing his book on the German Wikisource.

I obtained a scans of the book from the Reichenberg library. Text itself is in public domain in Czechia (and I believe in Germany as well), because 70 years after his death passed in 2015. Unfortunately, the Reichenberg library is hesitant to publish the text as such, because its illustrations are still not in the public domain (the illustrator died in 1965). Therefore, I have been given the scans for my personal use and I have removed all illustrations from the book. The result is available on https://mcepl.fedorapeople.org/tmp/Katzenschlucker.pdf. I have been surprised by Tesseract (given the text is published in Schwabacher) which was able to extract from the images rather good text, see on https://mcepl.fedorapeople.org/tmp/Katzenschlucker-pg.txt.

My problem is that when I tried to download the scans on Wikimedia Commons, I have been refused, because apparently the work falls under the US Copyright Law ({{Not-PD-US-URAA|Czechoslovakia|January 1, 1996}}) and thus it cannot be put there. Is there some way around Wikimedia Commons for works which are free outside of US, but not there? Or I just have to look for publication somewhere else?

Ceplm (Diskussion)

OK, my mistake, the book in 1996 WAS in public domain (because then the limit was just 50 years then), so the copyright is no problem. So, I have uploaded DJVU to Katzenschlucker.djvu. Now, my problem is how to make proper Wikisource project out of it. I tried, Index:Katzenschlucker.djvu, but I don't know how to go any further. I have the document scanned into one-file-per-chapter files, but I don't know how all that stitch together for the proper Wikisource project. Can anybody help me, please? Ceplm (Diskussion) 12:00, 27. Mär. 2018 (CEST)
Hello, Ceplm. First of all: My text is meant to be friendly, even if it does not sound like it at first :->
de-wikisource is short of (wo)manpower, therefore we have some rules for new projects. Your text should have been introduced here. The rules for new projects are here. Now, you missed that in the first place, but not all is lost. The critical question in my eyes is, whether you feel safe to copyread German texts, as you don't speak the language. If so, would you be willing to read in addition of one reading of your own text a similar amount in another project, e.g. this one? Last question, just to hear it once more: The shown edition is the original German text by Slawitschek and not a retranslation from Czech?. If the above mentioned conditions are a viable option for you, I could do the introducing and the stitching together as you called it. You invested quite some time with the extraction of the pictures, that should not be wasted --Maasikaru (Diskussion) 17:00, 27. Mär. 2018 (CEST)
Yes, it is the original German text published in 1930 (which is the original and I believe the only edition of the book in German). Actually, it is this book from the Liberec (Reichenberg) library. Rudolf Slawitschek most likely didn’t speak Czech at all, so all his writings are in German only (and only some of them were translated into Czech). You can see in the images, that it is the original Schwabacher print from 1930s.
Concerning the proofreading: I thought that it would be more profitable for the the whole Wikiousrce community if I spend equivalent amount of time doing proofreading in Czech or English, which I am willing to do (heck, which I will do anyway, I am involved in some Czech wikisource texts already); if I should do proofreading of German, then I don't see what benefit is in putting the book here at all, I can do proofreading of this book myself (although I really don't like the Schwabacher font the book is printed in). Ceplm (Diskussion) 17:28, 27. Mär. 2018 (CEST)
hmm, so you don't want to go over the golden bridge, I showed you? tststs :-> no, I understand your argumentation and try a workaround. --Maasikaru (Diskussion) 18:13, 27. Mär. 2018 (CEST)
follow-up. Wikisource_Diskussion:Projekte#wohlwollende_Zwangsvorstellung. In short: I declare my own interest in the project. I have quite some credit on my proofread-"account"; I hope it's ok for you, if I start "stitching" after the ok. --Maasikaru (Diskussion) 18:42, 27. Mär. 2018 (CEST)
Thank you very much. Sure, I would just recommend https://mcepl.fedorapeople.org/tmp/Katzenschlucker-texts.zip to your attention again, I've made already some clean up myself (e.g., making sure all page numbers are there, pruning blank pages, etc.). Thank you very much again. Ceplm (Diskussion) 19:16, 27. Mär. 2018 (CEST)

Hilfe bei Korrekturlesen Die Eroberung des Brotes[Bearbeiten]

Grüezi! Ich habe in den letzten zwei Wochen mit Hilfe einigen freundlichen Reddit-Anarchisten die angefangene Transkription von Die Eroberung des Brotes fertig transkribiert. (Vorher war nur das Kapitel "Einwürfe" fertiggestelt.) Der Text muss jetzt nur noch korrekturgelesen werden bevor er definitiv fertig ist. Dar keiner von uns ein erfahrener Wikisource-Bearbeiter ist - Ich habe mehrere Jahre Erfahrung auf Wikipedia, aber nicht hier - scheint es mir eine gute Idee wenn dabei Jemand der/die sich besser auskennt, aushilft. Ich hoffe, hier ist der richte Ort nach solcher Hilfe zu fragen. Könntet ihr mir sonst einen besseren Ort andeuten? Amphicoelias (Diskussion) 17:30, 25. Mär. 2018 (CEST)

Jedenfalls solltest Du immer die typographischen Anführungszeichen („“) wie in der Vorlage verwenden, auch den korrekten Gedankenstrich (–). Eventuell, wenn nötig, diese (‚‘) Anführungszeichen. Zabia (Diskussion) 16:14, 28. Mär. 2018 (CEST)
Du meine Güte. --Keichwa (Diskussion) 20:45, 28. Mär. 2018 (CEST)
Wie meinst das? Das geht ruck zuck mit MSWord. Zabia (Diskussion) 10:48, 29. Mär. 2018 (CEST)
Der Ansicht bin ich auch. Deswegen befremdet es mich etwas, dass das so herausgestellt wird. --Keichwa (Diskussion) 07:25, 30. Mär. 2018 (CEST)
Wieso befremden? Ich hab mir den zu korrigierenden Text angesehen, und festgestellt, dass es da mangelt. Gruß Zabia (Diskussion) 15:13, 30. Mär. 2018 (CEST)
Falls Du eine persönliche, physische Kopie des Textes (hoffentlich genau dieser Ausgabe) besitzt, wie Du angibst, wäre es nett, wenn Du die entsprechenden fehlerhaften Scans ersetzen könntest. Denke bei Korrekturen bitte an den korrekten Gedankenstrich (–).--188.109.217.175 15:02, 30. Mär. 2018 (CEST)
Sorry, irgendetwas stimmt nicht mit dem Korrekturstand bei [[4]]. Könnte sich jemand erbarmen? Danke! --178.1.152.37 09:38, 31. Mär. 2018 (CEST)
Mein Dank geht an: Dorades. --178.1.152.37 12:46, 31. Mär. 2018 (CEST)

Der Text erschien bereits 1896 in Zürich im Verlag A[lfred] Sanftleben unter dem Titel „Der Wohlstand für Alle“ übersetzt von „B. K.“ [= Bernhard Kampffmeyer]. Google-USA* Die hier bearbeitete Vorlage ist demnach keine Erstausgabe. --92.73.150.137 12:57, 12. Apr. 2018 (CEST)

Das ist bekannt, s. Pjotr Alexejewitsch Kropotkin. --Dorades (Diskussion) 16:30, 12. Apr. 2018 (CEST)
Nicht bekannt war allerdings, dass beide Ausgaben den Text vom selben Übersetzer - Bernhard Kampffmeyer - enthalten und soweit ich verglichen habe, beide Texte identisch sind. Da stellt sich schon die Frage, welchen man zur Grundlage nimmt. --92.73.150.137 18:05, 12. Apr. 2018 (CEST)

Über 150 Bände Historische Studien ohne Proxy online[Bearbeiten]

Benutzer:Paulis hat eine Menge Bücher aus HathiTrust ins IA hochgeladen (danke!!), ich erheblich weniger. Leider sind bei der Kopie eines Fremdverzeichnisses fehlerhafte Metadaten der Bände bei der Anlage der Seite übernommen worden. Es wäre schön, wenn wir diese Korrektur nicht auch noch machen müssten --Historiograf (Diskussion) 18:46, 4. Apr. 2018 (CEST)

Kaputtes Bild[Bearbeiten]

auf der Facebook-Seite von de.ws wird (mit verschiedenen Browsern) ein kaputtes Bild angezeigt. Kann das jemand reparieren? --Έλβις λεβτ (Diskussion) 10:58, 8. Apr. 2018 (CEST)

Bundesweites Fachtreffen im Staatsarchiv Bremen zu Wikipedia[Bearbeiten]

Zur Info: Pressemitteilung des Senats. --A. Wagner (Diskussion) 19:00, 24. Apr. 2018 (CEST)

AdvancedSearch[Bearbeiten]

Birgit Müller (WMDE) 16:44, 7. Mai 2018 (CEST)

Fehlermeldung in Autorenvorlage[Bearbeiten]

Es werden auf Karl Baas zwei Fehlermeldungen angezeigt, die erste: "Eigenschaft „Bild“ konnte nicht gerendert werden: Property not found for label 'Bild' and language 'de'". Vgl. Cat. Was soll das? --Historiograf (Diskussion) 17:05, 25. Mai 2018 (CEST)