Wilhelm Smets

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelm Smets
Wilhelm Smets
[[Bild:|220px]]
* 15. September 1796 in Reval
† 14. Oktober 1848 in Aachen
deutscher Schriftsteller, Journalist und Pfarrer
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118888722
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • 1823, Trauerrede auf den Tod Sr. Heiligkeit, des Pabstes, Pius VII. Gehalten in der hohen Domkirche zu Köln am Rhein, 17. Sept. 1823. Köln: Du-Mont-Schauberg. Google
  • 1824, Gedichte. Aachen: Urlich. Google, 2. Ex. Google
  • 1825, Ferdinand Franz Wallraf : ein biographisch-panegyrischer Versuch. DüMont-Schauberg, Köln 1825ULB Düsseldorf
  • 1829, Das Märchen von der Päpstin Johanna. Köln: Pappers und Kohnen. Google
  • 1829, August Wilhelm von Schlegels in Berlin erschienene Schrift: "Berichtigung einiger Mißdeutungen" hin und wieder berichtigt und beleuchtet. Köln: Pappers und Kohnen. Google
  • 1831, Neue Dichtungen aus den Jahren 1824-1830. Bonn: Habicht. Google
  • 1833, Des Kronprinzen von Preussen Jubelfahrt auf dem Rheine am 30. Oktober 1833. Romantisches Gedicht in 3 Gesängen. Köln: Renard und Dübyen. Google
  • 1835, Kurze Geschichte der Päpste. Nebst einem Anhange: über den Primat Petri und das Mährchen von der Päpstinn Johanna. 3. vermehrte und verbesserte Auflage. Köln: Du-Mont-Schauberg. Google
  • 1835, Kleinere epische Dichtungen. Köln: Du-Mont-Schauberg. Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]