Zedler:Juden. Wo gemachte Gesellen sind

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Juden, oder Jüden, ist der Name eines eignen Volcks

Nächster>>>

Juden-Aepfel

Band: 14 (1739), Spalte: 1503. (Scan)

[[{{{10}}}|{{{10}}} in Wikisource]]
[[w:{{{11}}}|{{{11}}} in der Wikipedia]]
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|14|Juden. Wo gemachte Gesellen sind|1503|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Juden. Wo gemachte Gesellen sind|Juden. Wo gemachte Gesellen sind|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1739)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Juden. Wo gemachte Gesellen sind, und gerne wieder genüssen wollen, was sie es gekostet, pflegen die andern, so von ihren Meistern von der Lehre zwar loß gegeben, und wenn man sie so schlecht hingehen liesse, dessen gerne überhoben blieben, was es ihnen am Leibe und Gelde gekostet, wenn sie von denen anderen zum würcklichen Gesellen gemachet werden, um ihnen also einen Eckel vor sich selber und jetzigem Stande zu machen, hat man den verachteten Juden-Nahmen erfunden, und sie so lange damit beleget, bis sie sich tauffen, und zu wesentlichen Gesellen machen lassen, welches durch drey Officianten, einem Pfaffen oder Meßner, einem Pathen und Glöckner geschiehet, deren der erste dem Juden, wie er sich forthin zu verhalten habe, vorsaget, der andere den Pathen-Pfennig giebet.