Zedler:Lichtenthal

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
korrigiert
<<<Vorheriger

Lichtentanne

Nächster>>>

Lichtenthau

Band: 17 (1738), Spalte: 910–911. (Scan)

[[{{{10}}}|{{{10}}} in Wikisource]]
[[w:{{{11}}}|{{{11}}} in der Wikipedia]]
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|17|Lichtenthal|910|911}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Lichtenthal|Lichtenthal|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1738)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Lichtenthal, oder Liechtenthal, Lichtal, Lat. Lucida Vallis, ein Cistercienser-Frauen-Closter in der Marggrafschafft Baden, eine halbe Stunde von der Residentz-Stadt Baden gelegen, ist vom Irmengard, Pfaltz-Gräfin am Rhein, und Marggraf Hermanns-Witbe, gestifftet worden. Das Erbbegräbniß derer Marggrafen von Baden ist vor Alters allhier gewesen. Idea Chronotopogr. Congreg. Cist. S. Bern. p. 132. Necrolog. Lucidae Vallis bey Schannaten Vindem. Litter. Coll. l. p. 165.

Es ist besonders in vorigen Zeiten sehr berühmt gewesen, und haben viele vornehme Frauens-Personen ihre Deuotion darinnen gethan, wie auch aus dem nachstehenden Verzeichnisse derer Aebtißinnen erhellet; es sind nemlich solche gewesen:

  1. ) Trudinta, kam zur Regirung 1247.
  2. ) Mechtildis von Liebenstein.
  3. ) Adelheid von Griecheim.
  4. ) Mechtildis von Liebenstein.
  5. ) Meza von Lichtenberg.
  6. ) Adelheidis, anderwärts Margaretha Marggräfin von Baden.
  7. ) Kunigunda Gräfin von Zollern.
  8. ) Elisabeth von Lichtenberg.
  9. ) Agnes von Lichtenberg.
  10. ) Adelheid Gräfin von Beuchlingen.
  11. ) Agnes Marggräfin von Baden.
  12. ) Adelheid Gräfin von Tübingen, die im 1368. Jahr verschieden.
  13. ) Adelheid Gräfin von Tübingen.
  14. ) Wildegardis von Finstingen.
  15. ) Johanna Gräfin von Leiningen.
  16. ) Adelheid von Lichtenberg, die im Jahre 1413. am Palm-Sonntage gestorben.
  17. ) Adelheid Gräfin von Helffenstein.
  18. ) Elisabetha Westhin.
  19. ) Anna Strauberin, [911]
  20. ) Margaretha Marggräfin von Baden, die im 1496. Jahre verschieden.
  21. ) Maria Marggräfin von Baden, die im 1519. Jahre mit Tode abgegangen.
  22. ) Rosula oder Rosina Röderin die im 1544. Jahre ihren Geist aufgegeben.
  23. ) Anna von Mörsperg, die im 1551. Jahre erblaßte.
  24. ) Barbara Vehusin.
  25. ) Margaretha Stutzerin, die im 1625. Jahre gestorben.
  26. ) Margaretha Göllin.
  27. ) Rosina Herzogin.
  28. ) Eva Regina Springauffin, die im 1658. Jahre verschieden.

Necrolog. Lucidae Vallis bey Schannaten Vindem Litt. p. 164. seqq. Bucellinus Monast. I. G. p. 211.