Zusatzvertrag zu dem Konsularvertrage zwischen dem Deutschen Reich und Italien, betreffend die Befugniß der beiderseitigen Konsuln zur Vornahme von Eheschließungen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Zusatzvertrag zu dem Konsularvertrage zwischen dem Deutschen Reich und Italien vom 7. Februar 1872 / 21. Dezember 1868, betreffend die Befugniß der beiderseitigen Konsuln zur Vornahme von Eheschließungen.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1891, Nr. 16, Seite 113 - 115
Fassung vom: 4. Mai 1891
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 29. Mai 1891
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[113]



(Nr. 1953.) Zusatzvertrag zu dem Konsularvertrage zwischen dem Deutschen Reich und Italien vom 7. Februar 1872 / 21. Dezember 1868, betreffend die Befugniß der beiderseitigen Konsuln zur Vornahme von Eheschließungen. Vom 4. Mai 1891. (No. 1953.) Convenzione addizionale alla Convenzione Consolare fra l’Impero Germanico e l’Italia del 7 Febbraio 1872 / 21 Dicembre 1868, relativa alla facoltà dei rispettivi Consoli di procedere alla celebrazione dei matrimoni. Di 4 Maggio 1891.
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Reichs, einerseits, und Seine Majestät der König von Italien, andererseits, von dem Wunsche geleitet, die Befugniß der beiderseitigen Konsuln zur Vornahme von Eheschließungen zu regeln, haben beschlossen, zu diesem Zweck den Konsularvertrag vom 7. Februar 1872 / 21. Dezember 1868 durch einen Zusatzvertrag zu ergänzen und zu Allerhöchstihren Bevollmächtigten ernannt: Sua Maestà l’Imperatore di Germania, Re di Prussia, in nome dell’ Impero Germanico, da una parte, e Sua Maestà il Re d’Italia, d’altra parte, desiderando regolare la facoltà dei rispettivi Consoli di procedere alla celebrazione dei matrimoni, hanno deciso di completare a tale scopo, la Convenzione Consolare del 7 Febbraio 1872 / 21 Dicembre 1868 con una Convenzione addizionale, ed hanno nominato a Loro Plenipotenziari cioè:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Sua Maestà l’Imperatore di Germania, Re di Prussia:
Allerhöchstihren außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter bei Seiner Majestät dem Könige von Italien, Eberhard Grafen zu Solms-Sonnewalde;
il Conte Eberardo di Solms-Sonnewalde, Suo Ambasciatore Straordinario e Pienipotenziarlo presso Sua Maestà il Re d’Italia;
und
e
Seine Majestät der König von Italien:
Sua Maestà il Re d’Italia:
Allerhöchstihren Ministerpräsidenten und Minister der auswärtigen Angelegenheiten, Marquis Anton Starrabba di Rudini,
il Marchese Antonio Starabba di Rudini, Suo Presidente del Consiglio, Ministro Segretario di Stato per gli affari esteri,

welche Folgendes vereinbart haben:

i quali convennero quanto segue:

Art. 1.[Bearbeiten]

Die beiderseitigen Generalkonsuln, Konsuln und Vizekonsuln haben, soweit sie nach den Gesetzen des vertragschließenden Theiles, der sie ernannt hat, dazu befugt sind, das Recht, Eheschließungen zwischen Angehörigen dieses Theiles vorzunehmen und solche Eheschließungen zu beurkunden.

Art. 1.[Bearbeiten]

I rispettivi Consoli Generali, Consoli e Vice Consoli, hanno il diritto, in quanto vi sono autorizzati dalle leggi dello Stato che li ha nominati, di procedere alla celebrazione dei matrimoni fra i sudditi di questo stesso Stato, e di rilasciare gli atti comprovanti la celebrazione del matrimonio.

Art. 2.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag soll am 1. Juli 1891 in Kraft treten.

Art. 2.[Bearbeiten]

La presente Convenzione andrà in vigore il 1° Luglio 1891.

Art. 3.[Bearbeiten]

Gegenwärtiger Vertrag soll ratifizirt und die Ratifikations-Urkunden sollen spätestens am 31. Mai 1891 in Berlin ausgewechselt werden.

Art. 3.[Bearbeiten]

La presente Convenzione sarà ratificata e le ratificazioni saranno scambiate al più tardi il 31 Maggio 1891, a Berlino.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten den gegenwärtigen Vertrag unterzeichnet und denselben mit ihren Siegeln versehen.
In fede di che i rispettivi Plenipotenziari hanno firmato la presente Convenzione e vi hanno apposto il sigillo delle proprie armi.
Geschehen zu Rom, den 4. Mai 1891.
Fatto a Roma addi 4 Maggio 1891.
Graf Solms. Rudini.
(L. S.) (L. S.)


__________________


Der vorstehende Vertrag ist ratifizirt worden. Die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat zu Berlin am 20. Mai 1891 stattgefunden, wobei das Einverständniß der vertragschließenden Theile damit festgestellt worden ist, daß der vorstehende Zusatzvertrag die gleiche Dauer hat, wie der Konsularvertrag zwischen dem Reich und Italien vom 7. Februar 1872 / 21. Dezember 1868 (Reichs-Gesetzbl. 1869 S. 113 ff., 1872 S. 134).