Zusatzvertrag zum Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrage zwischen Deutschland und Rumänien

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Zusatzvertrag zum Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrage zwischen Deutschland und Rumänien vom 21. Oktober 1893, vom 8. Oktober/25. September 1904.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1905, Nr. 18, Seite 253 - 313
Fassung vom: 8. Oktober/25. September 1904
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 2. Mai 1905
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scans auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[253]



(Nr. 3128.) Zusatzvertrag zum Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrage zwischen Deutschland und Rumänien vom 21. Oktober 1893, vom 8. Oktober/25. September 1904.
  (Übersetzung.)
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, d’une part, et Sa Majesté le Roi de Roumanie, d’autre part, désirant soumettre à une révision le Traité de commerce, de douane et de navigation en vigueur entre l’Empire d’Allemagne et la Roumanie du 21 octobre 1893, ont résolu de conclure une Convention additionnelle audit Traité, et ont nommé à cet effet pour Leurs Plénipotentiaires, savoir: Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen einerseits, und Seine Majestät der König von Rumänien andererseits, von dem Wunsche geleitet, den zwischen dem Deutschen Reiche und Rumänien bestehenden Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrag vom 21. Oktober 1893 einer Revision zu unterziehen, haben den Abschluß eines Zusatzvertrags zu dem genannten Vertrage beschlossen und zu diesem Zwecke zu Ihren Bevollmächtigten ernannt, nämlich:
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Monsieur Alfred von Kiderlen-Waechter, Son Conseiller Intime Actuel, Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté le Roi de Roumanie
Allerhöchstihren Wirklichen Geheimen Rat, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Seiner Majestät dem Könige von Rumänien, Herrn Alfred von Kiderlen-Waechter
et
und
Sa Majesté le Roi de Roumanie:
Seine Majestät der König von Rumänien:
Monsieur Jean J. C. Bratianu, Son Ministre, Secrétaire d’Etat au Département des Affaires Etrangères,
Allerhöchsteren Minister, Staatssekretär im Auswärtigen Amte, Herrn Jean J. C. Bratianu, [254]
lesquels, après s’être communiqué leurs pleins-pouvoirs respectifs trouvés en tonne et due forme, sont convenus des articles suivants: welche, nach gegenseitiger Mitteilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, über nachstehende Artikel übereingekommen sind:

Article 1.[Bearbeiten]

Le Traité de commerce, de douane et de navigation du 21 octobre 1893 est modifié de la manière suivante:

Artikel 1.[Bearbeiten]

Der Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrag vom 21. Oktober 1893 wird in nachstehender Weise abgeändert:

I. Article 5.[Bearbeiten]

Cet article est modifié comme suit:

I. Artikel 5.[Bearbeiten]

Dieser Artikel wird wie nachstehend abgeändert:

„Article 5.[Bearbeiten]

Les Parties contractantes s’engagent a n’entraver nullement le commerce réciproque des deux pays par des prohibitions à l’importation, à l’exportation ou au transit.

„Artikel 5.[Bearbeiten]

Die vertragschließenden Teile verpflichten sich, den gegenseitigen Verkehr zwischen beiden Ländern in keiner Weise durch Einfuhr-, Ausfuhr- oder Durchfuhrverbote zu hemmen.
Des exceptions à cette règle, en tant qu’elles soient applicables à tous les pays ou aux pays se trouvant dans des conditions identiques, ne pourront avoir lieu que dans les cas suivants:
Ausnahmen, sofern sie auf alle oder doch auf alle diejenigen Länder angewendet werden, bei denen die gleichen Voraussetzungen zutreffen, können nur in folgenden Fällen stattfinden:
1. dans des circonstances exceptionnelles par rapport aux provisions de guerre;
1. in Beziehung auf Kriegsbedarf unter außerordentlichen Umständen;
2. pour des raisons de sûreté publique;
2. aus Rücksichten auf die öffentliche Sicherheit;
3. par égard h la police sanitaire et en vue de la protection des animaux ou des plantes utiles contre les maladies, les insectes et parasites nuisibles;
3. aus Rücksichten der Gesundheitspolizei oder zum Schutze von Tieren oder Nutzpflanzen gegen Krankheiten und Schädlinge;
4. en vue de l’application, aux marchandises étrangères, des prohibitions ou restrictions arrêtées par des lois intérieures à l’égard de la production intérieure des marchandises similaires, ou de la vente ou du transport à l’intérieur des marchandises similaires de production nationale.“
4. zu dem Zwecke, um auf fremde Waren Verbote oder Beschränkungen anzuwenden, die durch [255] die innere Gesetzgebung für die Erzeugung, den Vertrieb oder die Beförderung gleichartiger einheimischer Waren im Inlande festgesetzt sind.“

II. Article 6.[Bearbeiten]

Le numéro 1 de l’alinéa 2 de cet article est rédigé comme suit:

II. Artikel 6.[Bearbeiten]

Die Ziffer 1 von Abs. 2 dieses Artikels wird wie nachstehend gefaßt:
„1. aux faveurs actuellement accordées ou qui pourraient être accordées ultérieurement à d’autres Etats limitrophes pour faciliter le trafic local en dedans d’une zone, correspondant au district-frontière de chacun des deux pays, mais qui ne dépassera pas quinze kilomètres de largeur de chaque côté de la frontière;“
„1. auf die Begünstigungen, welche anderen angrenzenden Staaten zur Erleichterung des örtlichen Verkehrs innerhalb der beiderseitigen Grenzbezirke, jedoch nicht über eine Zone hinaus von je fünfzehn Kilometer Breite, von der Grenze an gerechnet, gegenwärtig gewährt sind oder in Zukunft gewahrt werden sollten,“

III. Article 7.[Bearbeiten]

Les tarifs mentionnés dans l’alinéa 2 de cet article sont remplacés par les tarifs B et C ci-joints.

III. Artikel 7.[Bearbeiten]

Die im Abs. 2 dieses Artikels genannten Tarife werden durch die anliegenden Tarife B und C ersetzt.

IV. Article 12.[Bearbeiten]

Les trois premiers alinéas de cet article sont remplacés par les stipulations suivantes:

IV. Artikel 12.[Bearbeiten]

Die drei ersten Absätze dieses Artikels werden durch die nachstehenden Bestimmungen ersetzt:
„Les droits intérieurs, perçus pour le compte de l’Etat, des communes ou des corporations qui grèvent ou grèveront la production, la fabrication ou la consommation d’un article dans le territoire d’une des Parties contractantes, ne frapperont sons aucun prétexte les produits de l’autre Partie d’une manière plus forte ou plus gênante que les produits indigènes de même espèce, ou, en cas d’absence de ceux-ci, que les produits de la nation la plus favorisée.“
„Die für Rechnung des Staates, der Gemeinden oder von Korporationen erhobenen inneren Abgaben, welche die Herstellung, die Erzeugung oder den Verbrauch einer Ware im Gebiet eines der vertragschließenden Teile belasten oder belasten werden, sollen unter keinem Vorwande die Erzeugnisse des anderen [256] Teiles in stärkerer oder lästigerer Weise treffen, als die einheimischen Erzeugnisse der gleichen Art oder im Falle, daß solche nicht vorhanden sind, die Erzeugnisse der meistbegünstigten Nation.“

V. Nouvel article.[Bearbeiten]

L’article suivant est inséré après l’article 12:

V. Neuer Artikel.[Bearbeiten]

Der nachstehende Artikel wird hinter Artikel 12 eingefügt:

„Article 12a.[Bearbeiten]

En cas qu’il surgisse entre les Parties contractantes un litige à l’égard de l’interprétation ou de l’application des tarife B et C annexés à la présente Convention additionnelle, y compris les dispositions additionnelles relatives à ces deux tarifs, ainsi que des taux des tarifs conventionnels stipulés entre les Parties contractantes et des Etats tiers, ce litige sera réglé, sur la demande de l’une ou de l’autre Partie, par l’arbitrage.

„Artikel 12a.[Bearbeiten]

Wenn zwischen den vertragschließenden Teilen über die Auslegung oder Anwendung der dem gegenwärtigen Vertrage beigefügten Tarife B und C, einschließlich der Zusatzbestimmungen zu diesen Tarifen, sowie der Zollsätze der von den vertragschließenden Teilen mit dritten Staaten vereinbarten Vertragstarife eine Meinungsverschiedenheit entsteht, so soll sie auf Verlangen des einen oder des anderen Teiles durch Schiedsspruch erledigt werden.
Le tribunal arbitral sera constitué pour chaque litige do manière que chaque Partie nomme un arbitre parmi les ressortissants compétents de son pays et que les deux Parties choisissent pour surarbitre un ressortissant d’un tiers pays ami. Les Parties contractantes se réservent de s’entendre, d’avance et pour une certaine période, sur la personne du surarbitre à désigner.
Das Schiedsgericht wird für jeden Streitfall derart gebildet, daß jeder Teil aus den geeigneten Angehörigen seines Landes einen Schiedsrichter bestimmt, und daß die beiden Teile einen Angehörigen eines befreundeten dritten Staates zum Obmanne wählen. Die vertragschließenden Teile behalten sich vor, sich im voraus und für einen bestimmten Zeitraum über die Person des zu ernennenden Obmanns zu verständigen.
Le cas échéant, et sous la réserve d’une entente spéciale à cet effet, les Parties contractantes soumettront également à l’arbitrage d’autres litiges, sur l’interprétation ou l’application de la présente Convention, que ceux, désignés à l’alinéa 1.“
Eintretendenfalls und vorbehaltlich besonderer Verständigung in dieser Richtung werden die vertragschließenden Teile auch andere als die im Abs. 1 bezeichneten Meinungsverschiedenheiten [257] über die Auslegung oder Anwendung des gegenwärtigen Vertrags zum schiedsgerichtlichen Austrage bringen.“

Article 2.[Bearbeiten]

Le Protocole final du Traité de commerce, de douane et de navigation du 21 octobre 1893 est modifié de la manière suivante:

Artikel 2.[Bearbeiten]

Das Schlußprotokoll des Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrags vom 21. Oktober 1893 wird in nachstehender Weise abgeändert:

I. A l’article 4.[Bearbeiten]

Est ajouté l’alinéa suivant:

I. Zu Artikel 4.[Bearbeiten]

Der nachstehende Absatz wird hinzugefügt:
„Il est entendu que, s’il y a des doutes sur la nationalité d’un conscrit, celui-ci, avant que sa nationalité ne soit établie, ne pourra être contraint à se soumettre ni à des prestations militaires ni surtout à la visite médicale requise pour la conscription.“
„Man ist darüber einig, daß, falls über die Staatsangehörigkeit eines Militärpflichtigen Zweifel bestehen, dieser vor Feststellung seiner Staatsangehörigkeit weder zu militärischen Leistungen, noch insbesondere zu der für die Aushebung erforderlichen ärztlichen Untersuchung herangezogen werden kann.“

II. Nouvelles dispositions à l’article 5.[Bearbeiten]

Sont insérées les dispositions suivantes:

II. Neue Bestimmungen zu Artikel 5.[Bearbeiten]

Die nachstehenden Bestimmungen werden eingefügt:

„A l’article 5.[Bearbeiten]

Sous la réserve prévue à l’article 1, I, article 5, numéro 3 de la présente Convention le Gouvernement Impérial d’Allemagne admettra le transit de viande fraîche ou préparée, produite en Roumanie et expédiée de ce pays en droiture, contre l’observation des mesures prophylactiques vétérinaires, requises par les lois, règlements ou ordonnances en vigueur ou à émettre par les autorités allemandes.

„Zu Artikel 5.[Bearbeiten]

Unter dem im Artikel 1, I, Artikel 5, Ziffer 3 des gegenwärtigen Vertrags vorgesehenen Vorbehalte wird die Kaiserlich Deutsche Regierung die Durchfuhr von frischem oder zubereitetem Fleische, das rumänischen Ursprunges ist und von dort unmittelbar versandt wird, bei Beobachtung der veterinären Vorbeugungsmaßregeln, [258] welche durch die bestehenden oder von den deutschen Behörden zu erlassenden Gesetze, Anweisungen und Verordnungen erforderlich werden, zulassen.
Sous la même réserve la viande, produite en Roumanie, qui pourra être considérée comme préparée dans le sens de la loi allemande sur l’inspection de la viande du 3 juin 1900, sera admise à l’entrée en Allemagne conformément aux dispositions prévues par ladite loi.“
Unter dem gleichen Vorbehalte wird Fleisch rumänischen Ursprunges, das im Sinne des deutschen Gesetzes über die Fleischbeschau vom 3. Juni 1900 als zubereitet angesehen werden kann, zur Einfuhr in Deutschland nach Maßgabe der Bestimmungen dieses Gesetzes zugelassen werden.“

III. A l’article 7.[Bearbeiten]

Ces stipulations sont remplacées par ce qui suit:

III. Zu Artikel 7.[Bearbeiten]

Diese Bestimmungen werden durch nachstehendes ersetzt:

„A l’article 7.[Bearbeiten]

1. Il est convenu que, dans le cas de réclamations d’intéressés de l’une des deux Parties contractantes, demandant le traitement selon le tarif conventionnel de l’autre Etat ou concernant l’interprétation de dispositions de ce tarif, une décision déjà émise par les autorités compétentes en dernière instance ne pourra servir de motif à écarter toute possibilité de discussions ultérieures sur l’objet de la réclamation et n’empêchera pas, le cas échéant, une nouvelle décision de l’autorité en question, pourvu, toutefois, que la réclamation soit présentée par voie diplomatique et avec appui de déclarations d’experts ou d’autre autorité compétente dans un délai de six mois à partir du jour où la première décision aura été officiellement notifiée aux intéressés. La décision prise sur recours ne pourra viser que le cas en question pour lequel elle sera sans appel. Toutefois les Parties contractantes auront la faculté de provoquer pour le cas en question et les cas futurs une correcte interprétation ou application des stipulations de la présente Convention selon l’article 12a.

„Zu Artikel 7.[Bearbeiten]

1. Es besteht Einverständnis, daß bei Beschwerden von Beteiligten eines der beiden vertragschließenden Teile, durch welche die Behandlung nach dem Vertragstarife des anderen Staates verlangt wird oder bei denen es sich um die Auslegung von Bestimmungen dieses Tarifs handelt, eine bereits ergangene Entscheidung der zuständigen Behörden letzter Instanz keinen Grund für die Ausschließung weiterer Erörterungen über den Gegenstand der Beschwerde abgeben kann und auch einer etwaigen anderweiten Entscheidung der in Frage stehenden Behörde nicht im Wege stehen soll, vorausgesetzt jedoch, daß die Beschwerde auf diplomatischem Wege und unter Beifügung [259] von Gutachten von Sachverständigen oder einer sonstigen berufenen Stelle innerhalb einer Frist von sechs Monaten nach dem Tage eingereicht wird, an dem den Beteiligten die erste Entscheidung amtlich bekannt gegeben worden ist. Die auf einen solchen Einspruch ergehende Entscheidung betrifft nur den in Frage stehenden Fall; für diesen ist sie endgültig. Den vertragschließenden Teilen steht es jedoch frei, für den in Frage stehenden Fall und für künftige Fälle die richtige Auslegung oder Anwendung der Bestimmungen des gegenwärtigen Vertrags auf Grund des Artikel 12a herbeizuführen.
2. En vue des dispositions en vigueur en Allemagne concernant le service des renseignements officiels en matière de douane, le Gouvernement roumain est prêt à adopter, aussitôt que faire se pourra, des dispositions par lesquelles les importateurs seront h même d’obtenir, par voie officielle, des renseignements à l’égard du traitement douanier des marchandises à leur entrée en Roumanie.“
2. Im Hinblick auf die in Deutschland in Kraft befindlichen Vorschriften, betreffend die Erteilung von amtlichen Auskünften in Zollsachen, ist die Rumänische Regierung bereit, sobald als möglich Bestimmungen zu treffen, durch welche die Importeure in den Stand gesetzt werden, auf amtlichem Wege über die Zollbehandlung von nach Rumänien einzuführenden Waren Auskunft zu erhalten.“

IV. Nouvelles dispositions à l’article 12a.[Bearbeiten]

Sont insérées les dispositions suivantes:

IV. Neue Bestimmungen zu Artikel 12a.[Bearbeiten]

Die nachstehenden Bestimmungen werden eingefügt:

„A l’article 12a.[Bearbeiten]

À l’égard de la procédure dans les cas où l’arbitrage a lieu d’après les deux, premiers alinéas de l’article 12a, les Parties contractantes sont convenues de ce qui suit:

„Zu Artikel 12a.[Bearbeiten]

Über das Verfahren in den Fällen, in denen auf Grund der [260] beiden ersten Absätze des Artikel 12a ein schiedsgerichtlicher Austrag stattfindet, wird zwischen den vertragschließenden Teilen folgendes vereinbart:
Au premier cas d’arbitrage, le tribunal arbitral siégera dans le territoire de la Partie contractante défenderesse, au second cas dans le territoire de l’autre Partie contractante, et ainsi de suite alternativement dans l’un et dans l’autre territoire. La Partie sur le territoire de laquelle siégera le tribunal, désignera le lieu du siège. Elle aura la charge de fournir les locaux, les employés de bureau et le personnel de service nécessaires pour le fonctionnement du tribunal.
Beim ersten Streitfalle hat das Schiedsgericht seinen Sitz im Gebiete des beklagten vertragschließenden Teiles, beim zweiten Streitfall im Gebiete des anderen vertragschließenden Teiles und so fortan abwechselnd in dem einen oder dem anderen Gebiete. Derjenige Teil, in dessen Gebiete das Schiedsgericht zusammenzutreten hat, bestimmt den Ort des Gerichtssitzes. Er hat für die Stellung der Räumlichkeiten, der Schreibkräfte und des Dienstpersonals zu sorgen, deren das Schiedsgericht für seine Tätigkeit bedarf.
Le tribunal sera présidé par le surarbitre. Les décisions seront prises à la majorité de voix.
Der Obmann ist Vorsitzender des Schiedsgerichts. Die Entscheidungen ergehen nach Stimmenmehrheit.
Les Parties contractantes s’entendront, ou le cas échéant ou une fois pour toutes, sur la procédure du tribunal arbitral. A défaut d’une telle entente, la procédure sera réglée par le tribunal même. La procédure pourra se faire par écrit, si aucune des Parties contractantes ne soulève d’objection; dans ce cas la disposition de l’alinéa 1 peut être modifiée.
Die vertragschließenden Teile werden sich im gegebenen Falle oder ein für allemal über das Verfahren des Schiedsgerichts verständigen. In Ermangelung einer solchen Verständigung wird das Verfahren von dem Schiedsgerichte selbst bestimmt. Das Verfahren kann schriftlich sein, wenn keiner der vertragschließenden Teile Einspruch erhebt; in diesem Falle kann von der Bestimmung des Abs. 1 abgewichen werden.
Pour la citation et l’audition des témoins et des experts, les autorités de chacune des Parties contractantes, sur la réquisition du tribunal arbitral à adresser au Gouvernement respectif, prêteront leur assistance de la même manière que sur les réquisitions des tribunaux civils du pays.“
Hinsichtlich der Ladung und der Vernehmung von Zeugen und Sachverständigen werden die Behörden jedes der vertragschließenden Teile, auf das vom Schiedsgericht [261] an die betreffende Regierung richtende Ersuchen, in derselben Weise Rechtshilfe leisten wie auf die Ersuchen der inländischen Zivilgerichte.“

Article 3.[Bearbeiten]

Le Protocole du 21 octobre 1893 dressé à l’occasion de la signature du Traité de commerce, de douane et de navigation de la même date est supprimé.

Artikel 3.[Bearbeiten]

Das Protokoll vom 21. Oktober 1893, welches gelegentlich der Unterzeichnung des Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrags vom gleichen Tage vollzogen worden ist, wird aufgehoben.

Article 4.[Bearbeiten]

La présente Convention additionnelle entrera en vigueur à l’expiration d’un délai de six mois à partir du jour où les deux Parties contractantes se seront mises d’accord à cet effet. L’entrée en vigueur de la présente Convention additionnelle n’aura cependant, pas lieu avant 1er janvier 1905/19 décembre 1904, ni après le 1er julliet/18 juin 1906.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Zusatzvertrag soll in Kraft treten mit Ablauf einer Frist von sechs Monaten von dem Tage ab, an dem die beiden vertragschließenden Teile sich zu diesem Zwecke verständigt haben werden. Das Inkrafttreten des gegenwärtigen Zusatzvertrags soll jedoch nicht vor dem 1. Januar 1905/19. Dezember 1904 und nicht nach dem 1. Juli/18. Juni 1906 erfolgen.
Après la mise en vigueur de la présente Convention additionelle, le Traité actuel de commerce, de douane et de navigation, conclu le 21 octobre 1893, avec les modifications et additions y apportées par ladite Convention additionnelle, exercera ses effets jusqu’au 31/18 décembre 1917.
Nach der Inkraftsetzung des gegenwärtigen Zusatzvertrags soll der bestehende Handels-, Zoll- und Schiffahrtsvertrag vom 21. Oktober 1893 mit den durch den genannten Zusatzvertrag herbeigeführten Änderungen und Ergänzungen bis zum 31./18. Dezember 1917 wirksam bleiben.
Dans le cas où aucune des Parties contractantes n’aurait notifié douze mois avant l’échéance de ce terme son intention de faire cesser les effets du Traité, ce dernier, avec les modifications et additions susdites, continuera à être obligatoire jusqu’à l’expiration d’une année à partir du jour où l’une ou l’autre des Parties contractantes l’aura dénoncé.
Im Falle keiner der vertragschließenden Teile zwölf Monate vor dem Eintritte des letzteren Termins seine Absicht, die Wirkungen des Vertrags aufhören zu lassen, kundgibt, soll dieser nebst den erwähnten Änderungen und Ergänzungen bis zum Ablauf eines Jahres von dem Tage ab gelten, wo [262] ihn der eine oder der andere der vertragschließenden Teile kündigt.

Article 5.[Bearbeiten]

La présente Convention sera ratifiée et les ratifications en seront échangées aussitôt que possible.

Artikel 5.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag soll ratifiziert und die Ratifikationsurkunden sollen sobald als möglich ausgetauscht werden.
En foi de quoi, les Plénipotentiaires respectifs l’ont signée et y ont apposé le sceau de leurs armes.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten denselben unterzeichnet und ihre Siegel beigedrückt.
Fait à Bucarest le 8 octobre/25 septembre mil-neuf-cent-quatre.
So geschehen zu Bukarest, dem 8. Oktober/25. September Eintausend neunhundertundvier.
(L. S.) von Kiderlen-Waechter.
(L. S.) Jean J. C. Bratianu.


_______________


Der vorstehende Zusatzvertrag ist ratifiziert worden und die Auswechselung der Ratifikationsurkunden hat am 25. April 1905 stattgefunden. Auf Grund einer Vereinbarung der beiden vertragschließenden Teile tritt dieser Zusatzvertrag am 1. März 1906 in Kraft.


__________________

[263]

Tarif B.
Droits à l’entrée du territoire douanier allemand.


(Übersetzung.)
Tarif B.
Zölle bei der Einfuhr in das deutsche Zollgebiet.

[264] [265]

  (Übersetzung.)
Tarif B.
Droits à l’entrée du territoire douanier allemand.
Tarif B.
Zölle bei der Einfuhr in das deutsche Zollgebiet.
_____________
_____________
Le tarif général allemand mentionné dans le présent tarif est le tarif de douane du 25 décembre 1902 tel qu’il a été fixé par ta loi de l’Empire allemand en date dudit jour. Der im gegenwärtigen Tarif erwähnte deutsche allgemeine Tarif ist der Zolltarif vom 25. Dezember 1902 in seiner durch das deutsche Reichsgesetz vom gleichen Tage bestimmten Fassung.
Numéro
du
tarif général allemand.
Désignation des marchandises. Droits pour les
100 kilogrammes
en marcs.
Nummer
des deutschen
allgemeinen
Tarifs.
Bezeichnung der Waren. Zollsatz
für 100 kg
in Mark.
1 Seigle 5 1 Roggen 5
2 Froment et épeautre 5,50 2 Weizen und Spelz 5,50
3 Orge: 3 Gerste:
Orge de malterie 4 Malzgerste 4
autre 1,30 andere 1,30
4 Avoine 5 4 Hafer 5
6 Millet (panicum, millet d’Italie) 1,50 6 Hirse (Panicum, italienische Hirse) 1,50
7 Maïs et dari 3 7 Mais und Dari 3
ex 11 Haricots comestibles, secs (mûrs) 2,50 aus 11 Speisebohnen, trockene (reife) 2,50
Pois, secs (mûrs) 1,50 Erbsen, trockene (reife) 1,50
ex 13 Colza et navette 2 aus 13 Raps und Rübsen 2
ex 14 Graine de pavot, même têtes de pavot mûres, graine de tournesol 2 aus 14 Mohn, auch reife Mohnköpfe, Sonnenblumensamen 2
15 Graine de lin, graine de chanvre [266] exemptes 15 Leinsaat, Hanfsaat [267] frei
ex 33 Plantes potagères, fraîches: aus 33 Küchengewächse, frisch:
Choux rouges, choux blancs 2,50 Rotkohl, Weißkohl 2,50
Artichauts, melons, champignons, rhubarbe, asperges, tomates exemptes Artischocken, Melonen, Pilze, Rhabarber, Spargel, Tomaten frei
Aubergines, cornes grecques exemptes Eierfrüchte (Aubergines), Bamien (cornes greques) frei
36 Artichauts, melons, champignons, rhubarbe, asperges, tomates, en morceaux, pelés, pressés, sèches à l’étuve ou autrement, cuits ou frits ou ayant subi une autre préparation simple 10 36 Artischocken, Melonen, Pilze, Rhabarber, Spargel, Tomaten, zerkleinert, geschält, gepreßt, getrocknet, gedarrt, gebacken oder sonst einfach zubereitet 10
ex 37 Aubergines, cornes grecques et autres plantes potagères, y compris les raves des champs servant comme telles, en morceaux, pelées ou décortiquées, pressées, séchées à l’étuve ou autrement, cuites ou frites ou ayant subi une autre préparation simple, en tant qu’elles ne rentrent pas dans les numéros 34 à 36 du tarif général; haricots comestibles non mûrs et pois non mûrs, séchés; haricots comestibles et pois (mûrs et non mûrs), cuits ou frits ou ayant subi une autre préparation simple; de même, semences pour la consommation, pulvérisées, cuites ou frites ou ayant subi une autre préparation simple 4 aus 37 Eierfrüchte (Aubergines), Bamien (cornes greques) und andere Küchengewächse, einschließlich der als solche dienenden Feldrüben, zerkleinert, geschält, gepreßt, getrocknet, gedarrt, gebacken oder sonst einfach zubereitet, soweit sie nicht unter Nr. 34 bis 36 des allgemeinen Tarifs fallen; unreife Speisebohnen und unreife Erbsen, getrocknet; Speisebohnen und Erbsen (reife und unreife), gebacken oder sonst einfach zubereitet; auch Sämereien zum Genusse, gepulvert, gebacken oder sonst einfach zubereitet 4
ex 45 Raisins de table (grappes et baies de raisins) frais: aus 45 Weintrauben (Weinbeeren), frisch, zum Tafelgenusse:
importés en colis postaux pesant jusqu’à 5 kilogrammes inclusivement exemptes eingehend in Postsendungen von einem Gewichte bis 5 Kilogramm einschließlich frei
importés autrement 4 auf andere Weise eingehend 4
ex 46 Noix (Walnüsse) et noisettes, non mûres (vertes) ou mûres, même écalées, moulues ou autrement réduites en morceaux ou préparées simplement 2 aus 46 Wal- und Haselnüsse, unreife (grüne) und reife, auch ausgeschält, gemahlen oder sonst zerkleinert oder einfach zubereitet 2
(ex 47/49) Autres fruits: (aus 47/49) Anderes Obst:
ex 47 frais: aus 47 frisch:
Pommes, poires, coings: Äpfel, Birnen, Quitten:
non emballés unverpackt
du 25 septembre au 25 novembre exemptes vom 25. September bis 25. November frei
du 26 novembre au 24 septembre 2 vom 26. November bis 24. September 2
emballés [268] 5 verpackt [269] 5
Abricots, pêches 2 Aprikosen, Pfirsiche 2
Prunes de toutes espèces, cerises, griottes, nèfles 2 Pflaumen aller Art, Kirschen, Weichseln, Mispeln 2
48 sèches à l’étuve ou autrement (même coupés en morceaux et pelés): 48 getrocknet, gedarrt (auch zerschnitten und geschält):
Pommes et poires, y compris leurs déchets utilisables 4 Äpfel und Birnen einschließlich verwertbarer Abfälle 4
Abricots, pêches 4 Aprikosen, Pfirsiche 4
Pruneaux de toutes espèces: Pflaumen aller Art:
non emballés ou emballés exclusivement en tonneaux ou en sacs d’un poids brut d’au moins 80 kilogrammes 5 unverpackt oder nur in Fässern oder Säcken bei mindestens 80 Kilogramm Rohgewicht 5
emballés autrement 10 in anderer Verpackung 10
autres fruits sèches à l’étuve ou autrement 4 anderes getrocknetes oder gedarrtes Obst 4
49 moulus, écrasés, en poudre ou réduits autrement en morceaux, même salés, cuits sans sucre (purée de fruits, marmelade sans addition de sucre) ou ayant subi une autre préparation simple; fermentés 4 49 gemahlen, zerquetscht, gepulvert oder in sonstiger Weise zerkleinert, auch eingesalzen, ohne Zucker eingelocht (Mus) oder sonst einfach zubereitet; gegoren 4
(74/76) Bois de construction ou à usages industriels, non spécialement désigné dans le tarif général: (74/76) Bau- und Nutzholz, im allgemeinen Tarife nicht besonders genannt:
74 brut ou travaillé uniquement en travers, à la hache ou à la scie, avec ou sans écorce: 74 unbearbeitet oder lediglich in der Querrichtung mit der Axt oder Säge bearbeitet, mit oder ohne Rinde:
dur 0,12
ou, le mètre cube,
1,08
hart 0,12
oder für1 Festmeter
1,08
tendre [270] les 100 kilogr.
0,12
ou, le mètre cube,
0,72
weich [271] für 100 kg
0,12
oder für 1 Festmeter
0,72
75 équarri dans le sens de la longueur ou autrement dégrossi ou débité en morceaux à la hache; même copeaux débités par la fente et copeaux destinés à la clarification des liquides débités d’une autre manière que par la fente: 75 in der Längsrichtung beschlagen oder anderweit mit der Axt vorgearbeitet oder zerkleinert; auch gerissene Späne und in anderer Weise als durch Reißen hergestellte Klärspäne:
dur 0,24
ou, le mètre cube,
1,92
hart 0,24
oder für 1 Festmeter
1,92
tendre les 100 kilogr.
0,24
ou, le mètre cube,
1,44
weich für 100 kg
0,24
oder für 1 Festmeter
1,44
scié dans le sens de la longueur ou autrement préparé, non raboté: in der Längsrichtung gesägt oder in anderer Weise vorgerichtet, nicht gehobelt:

hart

dur les 100 kilogr.
0,80 ou, le mètre cube,
6,40
hart für 100 kg
0,80
oder für 1 Festmeter
6,40
tendre les 100 kilogr.
0,80 ou, le mètre cube,
4,80
weich für 100 kg
0,80
oder für 1 Festmeter
4,80
Remarque aux numéros 74 à 76. Les bois de construction ou à usages industriels étuvés à la vapeur, imprégnés ou autrement préparés chimiquement, sont soumis, en outre, à une surtaxe qui s’élève:
en cas de la liquidation des droits d’après le volume, par mètre cube, à 2,40 marcs,
en cas de la liquidation des droits d’après le poids, par 100 kilogrammes:
pour le bois dur à 0,30 marcs,
pour le bois tendre à 0,40 marcs.
[272] Anmerkung zu Nr. 74 bis 76. Gedämpftes, getränktes (imprägniertes) oder sonst auf chemischem Wege behandeltes Bau- und Nutzholz unterliegt einem Zollzuschlage, welcher beträgt:
im Falle der Verzollung nach Raummaß für 1 Festmeter 2,40 Mark,
im Falle der Verzollung nach Gewicht für 1 Doppelzentner:
hartes Holz 0,30 Mark,
weiches Holz 0,40 Mark.
[273]
80 Traverses pour chemins de fer, travaillées à la hache, même sciées tout au plus sur une des faces longitudinales, non rabotées: Eisenbahnschwellen, mit der Axt bearbeitet, auch auf nicht mehr als einer Längsseite gesägt, nicht gehobelt:
en bois dur 0,24
ou, le mètre cube,
1,92
aus hartem Holze 0,24
oder für 1 Festmeter
1,92
en bois tendre les 100 kilogr.
0,24
ou, le mètre cube,
1,44
aus weichem Holze für 100 kg
0,24
oder für 1 Festmeter
1,44
Remarque. Les traverses pour chemins de fer étuvees à la vapeur, imprégnées ou autrement préparées chimiquement, sont frappées d’une surtaxe qui s’élève:
en cas de la liquidation des droits d’après le volume, par mètre cube, à 1,20 marcs,
en cas de la liquidation des droits d’après le poids, par 100 kilogrammes:
pour le bois dur à 0,15 marcs,
pour le bois tendre à 0,20 marcs.
Anmerkung. Gedämpfte, getränkte (imprägnierte) oder sonst auf chemischem Wege behandelte Eisenbahnschwellen unterliegen einem Zollzuschlage, welcher beträgt:
im Falle der Verzollung nach Raummaß für 1 Festmeter 1,20 Mark,
im Falle der Verzollung nach Gewicht für 1 Doppelzentner:
hartes Holz 0,15 Mark,
weiches Holz 0,20 Mark.
82 Moyeux, jantes, rais, ainsi que pièces de bois visiblement ébauchées pour ces articles les 100 kilogr.
0,75
ou, le mètre cube,
6
82 Naben, Felgen, Speichen sowie für diese Gegenstände erkennbar vorgearbeitete Hölzer für 100 kg
0,75
oder für 1 Festmeter
6
83 Bois de tonnellerie (douves et fonçailles), même pièces de bois visiblement ébauchées pour ces articles (douvains), non teints, non rabotés: 83 Faßholz (Faßdauben und Faßbodenteile), auch zu solchem erkennbar vorgearbeitetes Holz (Stabholz), ungefärbt, nicht gehobelt:
en chêne les 100 kilogr.
0,20
ou, le mètre cube,
1,60
von Eichenholz für 100 kg
0,20
oder für 1 Festmeter
1,60
en bois dur autre que le bois de chêne [274] les 100 kilogr.
0,30
ou, le mètre cube,
2,40
von anderem harten Holze [275] für 100 kg
0,30
oder für 1 Festmeter
2,40
en bois tendre 0,30
ou, le mètre cube,
1,80
von weichem Holze 0,30
oder für 1 Festmeter
1,80
Remarque. Le simple planage ou le rabotage des faces latérales restent sana influence sur la tarification des bois de tonnellerie. Anmerkung. Die bloße Behandlung mit dem Reifmesser ober eine Glättung der Schmalseiten durch Hobelung bleibt auf die Verzollung des Faßholzes ohne Einfluß.
86 Bois destiné à la fabrication de la pâte de bois mécanique ou de la pâte de bois chimique (cellulose), ayant en longueur un mètre 20 centimètres au plus et un diamètre maximum de 24 centimètres au petit bout, sous surveillance de son utilisation exempt 86 Holz zur Herstellung von mechanisch bereitetem Holzstoffe (Holzmasse, Holzschliff) oder von chemisch bereitetem Holzstoffe (Zellstoff, Zellulose), nicht über 1,20 Meter lang und nicht über 24 Zentimeter am schwächeren Ende stark, unter Überwachung der Verwendung frei
(103/107) Bêtes vivantes: (103/107) Vieh, lebend:
103 Bêtes bovines les 100 kilogr.
de poids vif
14,40
103 Rindvieh für 100 kg
Lebendgewicht
14,40
104 Bêtes ovines les 100 kilogr.
de poids vif
14,40
104 Schafe für 100 kg
Lebendgewicht
14,40
105 Bêtes caprines exemptes 105 Ziegen frei
106 Porcs les 100 kilogr.
de poids vif
14,40
106 Schweine für 100 kg
Lebendgewicht
14,40
107 Volailles: 107 Federvieh:
Oies exemptes Gänse frei
Poules de toutes sortes et autres volailles [276] les 100 kilogr.
4
Hühner aller Art und sonstiges Federvieh [277] für 100 kg
4
ex 108 Viande, à l’exclusion du lard de porc, et viscères comestibles de bêtes (les volailles exceptées), préparés simplement 35 aus 108 Fleisch, ausschließlich des Schweinespecks, und genießbare Eingeweide von Vieh (ausgenommen Federvieh), einfach zubereitet 35
Remarques.
1° Les bétes non vivantes, propres à la consommation, sont à tarifer comme viande fraîche de bètes.
2° La viande sans os, fraîche ou préparée simplement (même les langues, mais non les viscères comestibles), ainsi que les jambons de porc (épaules et cuisses) salés ou fumés sont soumis, en outre, à une surtaxe de 15%.
Anmerkung.
1. Nicht lebendes Vieh, zum Genusse verwendbar, unterliegt der Verzollung als frisches Fleisch von Vieh.
2. Frisches und einfach zubereitetes knochenfreies Fleisch (auch Zungen, jedoch nicht genießbare Eingeweide) sowie gepökelte oder geräucherte Schweineschinken (Vorder- und Hinterschinken) unterliegen einem Zollzuschlage von 15%.
ex 110 Volailles: aus 110 Federvieh:
tuées, même dépecées, non préparées 15 geschlachtet, auch zerlegt, nicht zubereitet 15
lardées ou préparées d’une autre manière simple 20 gespickt oder sonst einfach zubereitet 20
ex 115 Poissons, vivants ou non, frais, même congelés: aus 115 Fische, lebende oder nicht lebende, frisch, auch gefroren:
Carpes non vivantes 10 Karpfen, nicht lebende 10
autres que carpes exempts andere als Karpfen frei
126 Graisse de porc fondue et graisses similaires (saindoux fondu, graisse d’oie fondue, moelle de boeuf, oléo-margarine et autres graisses similaires à la graisse de porc fondue) 10 126 Schmalz und schmalzartige Fette (Schmalz von Schweinen und Gänsen, Rindsmark, Oleomargarin und andere schmalzartige Fette) 10
127 Graisse de porc et d’oie, brute (non fondue, non pressée), excepté le lard de porc et la panne (saindoux en pannes); en outre, cretons pour la consommation 5 127 Schweine- und Gänsefett, roh (uneingeschmolzen, unausgepreßt), mit Ausnahme des Schweinespecks und der Flomen (Fliesen, Liesen); ferner Grieben zum Genusse 5
ex 128 Panne de porc (saindoux en pannes) 7 aus 128 Flomen (Fliesen, Liesen) 7
136 Oeufs de volailles et de gibier à plume, crus ou seulement cuits dans la coque, même teints, peints ou décorés autrement 2 136 Eier von Federvieh und Federwild, roh oder nur in der Schale gekocht, auch gefärbt, bemalt oder in anderer Weise verziert 2
137 Jaune d’oeufs, liquide, même salé ou additionné d’autres ingrédients pour en assurer la conservation; jaune d’oeufs, séché, même en poudre; oeufs cassés, sans coque (mélange de jaune d’oeufs et de blane d’oeufs) 2 137 Eigelb, flüssig, auch eingesalzen oder mit anderen die Haltbarkeit erhöhenden Zusätzen; Eigelb, getrocknet, auch gepulvert; eingeschlagene Eier ohne Schale (Eigelb und Eiweiß vermischt) 2
138 Blanc d’oeufs, liquide, même salé ou additionné d’autres ingrédients pour en assurer la conservation [278] exempt 138 Eiweiß, flüssig, auch eingesalzen oder mit anderen die Haltbarkeit erhöhenden Zusätzen [279] frei
144 Laine de mouton (même pelade), brute, même lavée exempte 144 Schafwolle (auch Gerberwolle), roh, auch gewaschen frei
147 Plumes à lit, même nettoyées ou apprêtées (barbes, etc.) 2 147 Bettfedern, auch gereinigt oder zugerichtet (geschlissen usw.) 2
ex 180 Vin et moût frais de raisins, même stérilisés, en fûts ou wagons-réservoirs, contenant en esprit de vin, au poids, 14% ou moins 20 aus 180 Wein und frischer Most von Trauben, auch entkeimt (sterilisiert), in Fässern oder Kesselwagen, mit einem Weingeistgehalte von nicht mehr als 14 Gewichtsteilen in 100 20
ex 192 Son, même son de maïs pressé (torteaux de maïs), exclusivement propres à l’alimentation des bestiaux exempts aus 192 Kleie, auch gepreßte Maiskleie (Maiskuchen), ausschließlich als Viehfutter verwendbar frei
ex 239 Huiles minérales de graissage; même résidus de la distillation des huiles minérales, goudronneux, paraffinés ou poisseux (analogues à la poix), ces derniers en tant qu’ils surnagent sur l’eau; huile de résine 6 aus 239 Mineralische Schmieröle; auch teerartige, paraffinhaltige und im Wasser nicht untersinkende pechartige Rückstände von der Destillation der Mineralöle; Harzöl 6
Benzine lourde d’un poids spécifique d’au-dessus de 0,75 jusqu’à 0,77 inclusivement, destinée à remploi aux moteurs, provenant d’usines indigènes ou importée de l’étranger, sous contrôle 2 Schwerbenzin mit einem spezifischen Gewichte von mehr als 0,75 bis 0,77 einschließlich, zur Verwendung zum Betriebe von Motoren, in inländischen Betriebsanstalten gewonnen oder aus dem Ausland eingehend, unter Überwachung 2
Huile solaire (Gasoel) d’un poids spécifique d’au-dessus de 0,83 jusqu’à 0,88 inclusivement, destinée à l’emploi aux moteurs ou à la carburation de gaz à l’eau, provenant d’usines indigènes ou importée de l’étranger, sous contrôle 3 Gasöl mit einem spezifischen Gewichte von über 0,83 bis 0,88 einschließlich, zur Verwendung zum Betriebe von Motoren oder zur Karburierung von Wassergas, in inländischen Betriebsanstalten gewonnen oder aus dem Ausland eingehend, unter Überwachung 3
251 Paraffine molle 8 251 Weichparaffin 8
ex 257 Glycérine, brute ou purifiée exempte aus 257 Glyzerin, roh oder gereinigt frei
ex 329 Couleurs minérales: aus 329 Erdfarben:
Craie lavée; et craie finement pulvérisée à la brosse ou autrement 0,40 Kreide, geschlemmt; auch gestäubte oder in anderer Weise fein gepulverte Kreide 0,40
Ocre, calcinée, moulue ou lavée, sèche ou en pâte, non mélangée d’autres couleurs 0,25 Ocker, gebrannt, gemahlen oder geschlemmt, trocken oder in Teigform, nicht gemischt mit anderen Farben 0,25
375 Colle de toute espèce (à l’exception de la colle albuminoïde), solide ou liquide 3 375 Leim aller Art (mit Ausnahme des Eiweißleims), fest oder flüssig 3
Gélatine, même colorée [280] 4 Gelatine, auch gefärbt [281] 4
ex 413 Laine de mouton (même pelade); poils de chèvre domestique; poils de lièvre; poils de bêtes bovines, de chien, de porc et autres gros poils analogues, non spécialement dénommés au tarif général; tous ces poils sérancés, blanchis, teints, même bouclés ou moulus exempts aus 413 Schaftvolle (auch Gerberwolle); Haare der Hausziege; Hasenhaare; Rindvieh-, Hunde-, Schweine- und ähnliche grobe, im allgemeinen Tarife nicht besonders genannte Tierhaare; alle diese gehechelt, gebleicht, gefärbt, auch in Lockenform gelegt oder gemahlen frei
ex 617 Parties (lames et carreaux) pour parquets, non marquetées, brutes, non collées, non plaquées 5 aus 617 Stab- und Täfelboden-(Parkettboden-)Teile, uneingelegt, roh, unverleimt, unfurniert 5
ex 623 Fûts (ainsi que bois de tonnellerie rabotés) et autres ouvrages de tonnellerie bruts [282] 3 aus 623 Fässer (auch gehobeltes Faßholz) und andere Böttcherwaren, roh [283] 3


  (Übersetzung.)
Tarif C.
Droits à l’entrée en Roumanie.
Tarif C.
Zölle bei der Einfuhr nach Rumänien.
_____________
_____________
Le tarif général roumain mentionne dans le présent tarif est le tarif des douanes voté par la Chambre des Députés dans la séance du 19 avril/2 mai 1904 et Par le Sénat dans la séance du 18 avril/1 mai 1904. Der in dem gegenwärtigen Tarife genannte rumänische allgemeine Tarif ist der von der Deputiertenkammer in der Sitzung vom 19. April/2. Mai 1904 und vom Senat in der Sitzung vom 18. April/1. Mai 1904 angenommene Zolltarif.
En tant que la taxe d’un article dépend de la taxation d’an autre article prévu dans le tarif C, cette taxe sera calculée d’après le taux admis par la Convention et non d’après la taxe du tarif général roumain. Insoweit der Zollsatz einer Ware vom Zollsatz einer anderen im Tarife C aufgeführten Ware abhängig ist, wird der erstere Zollsatz nach dem durch den Vertrag festgesetzten Satze und nicht nach dem Satze des rumänischen allgemeinen Tarifs berechnet.
Dispositions générales an tarif conventionnel. Allgemeine Bestimmungen zum Vertragstarife.
En tant qu’il n’y a pas de dispositions spéciales, sont considérés comme matériaux fins: l’ambre, l’écaillé, la nacre, l’ivoire, le jais véritable, l’écume de mer, les métaux précieux, tous les métaux dorés et les fils dorés ou argentés, les pierres fines ou demi-fines, les dentelles, broderies, de même que tous les articles de soie, ainsi que les tissus et entrelacements, mélangés avec de la soie en proportion de 30% ou plus. Soweit keine besonderen Bestimmungen bestehen, werden als feine Stoffe angesehen: Bernstein, Schildpatt, Perlmutter, Elfenbein, echter Schmelz, Meerschaum, edle Metalle, allc vergoldeten Metalle und vergoldeten oder versilberten Drähte, Edel- oder Halbedelsteine, Spitzen, Stickereien, ferner alle Seidenwaren sowie Gewebe und Geflechte, welche 30% oder mehr Seide enthalten.
Article
du
tarif général.
Désignation des marchandises. Unité
de
taxation.
Droits
en Leĭ.
Artikel
des allgemeinen
Tarifs.
Bezeichnung der Waren. Einheit. Zollsatz
in Lei.
63 Peaux tannées de gros bétail, dites „toval“, cuire dits „blancs“, vachette, „teletin“, cuirs de veau dits „spalt“, „vax“, pour tout emploi, ainsi que toutes peaux tannées de gros bétail, excepté les vernis 100 kg 125 63 Gegerbte Häute von Großvieh, sogenannte „Tovals“, sogenanntes „Blankleder“, Vachette, „Teletin“, sogenanntes „Spalt-“ und „Wichsleder“ von Kalb, für jeden Verwendungszweck, ebenso alle gegerbten Häute von Großvieh, außer lackiertem Leder 100 kg 125
64 Peaux tannées de brebis, bélier, agneau, porc, chèvre, chevreau, dites „chamois“, maroquin, basane, sous n’importe quelle forme 100 kg 140 64 Gegerbte Felle von Schafen, Widdern, Lämmern, Schweinen, Ziegen, Zicklein, sogenanntes „Gemsleder“, Marokin, „Basane“, in jeder Form 100 kg 140
Note. Les cuirs dits „chevreau“ seront taxés à 120 Lei. [284] Anmerkung. Sogenanntes „Chevreauleder“ wird mit 120 Lei verzollt. [285]
65 Peaux fines pour gants, de chevreuil, parchemins, peaux vernies de toute espèce et de toute couleur et autres peaux non dénommées 100 kg 175 65 Feines Handschuhleder, Rehleder, Pergament, lackiertes Leder jeder Art und jeder Farbe und anderweit nicht genanntes Leder 100 kg 175
Note aux art. 61 à 67. Les divers modes de tannage n’ont pas d’influence sur la tarification. Anmerkung zu den Artikeln 61 bis 67. Die verschiedenen Gerbarten haben keinen Einfluß auf die Tarifierung.
68 Courroies pour transmission de force, plates ou rondes. 100 kg 160 68 Treibriemen, flache oder runde 100 kg 160
73 Objets en cuir fin, tels que: pochettes, porte-monnaies, porte-cigares et tous autres objets en peaux de l’art 65 (excepté les gants), même combinés avec d’autres matières communes 100 kg 250 73 Gegenstände aus feinem Leder, wie: Täschchen, Portemonnaies, Zigarrentaschen und alle anderen Gegenstände aus Leder des Art. 65 (außer Handschuhen), auch in Verbindung mit anderen gewöhnlichen Stoffen 100 kg 250
74 Tous objets en cuir, combinés avec des matières fines ou avec des métaux précieux 100 kg 500 74 Lederwaren jeder Art in Verbindung mit feinen Stoffen oder mit edlen Metallen 100 kg 500
82 Peaux fourrées de cerf, chevreuil, chien, mouton, agneau, chèvre, chevreau, chat domestique, lièvres, lapins de toute espèce, raton (laveur), oppossum et de rat musqué: 82 Felle zur Pelzwerkbereitung von Hirsch, Reh, Hund, Schaf, Lamm, Ziege, Zicklein, Hauskatze, Hase, Kaninchen jeder Art, Waschbär, Oppossum und Bisamratte:
a) non dressées 100 kg 50 a) nicht zugerichtet 100 kg 50
b) dressées 100 kg 100 b) zugerichtet 100 kg 100
83 Peaux fourrées d’ours, loup, blaireau, marmotte, renards rouges et blancs, dos de renards dits „shoufar“, peaux de loutre commune d’eau douce, petit-gris, chat sauvage, lièvres de Russie, noirs, blancs, imitant la zibeline dits „carsac“, karakulaseh, vison (nœrz), valaby, astrakan–hors le mort-né (Breitschwanz)–, loup de Sibérie, ours noir, agneau du Thibet, castor (biber), karakule, nutria, cygne, pélican, plongeon et de tous autres oiseaux à fourrure, ainsi que toute autre fourrure non dénommée: 83 Felle zur Pelzwerkbereitung von Bär, Wolf, Dachs, Murmeltier, rotem und weißem Fuchs, Fuchsrücken (şufar), gewöhnlichem Fischotter, grauem Eichhörnchen, Wildkatze, russischem Hasen, schwarz, weiß oder zobelartig gefärbt, sogenannte „Karsaks“, Karaculaş, Nerz, Valaby, Astrachan (ausgenommen Breitschwanz), sibirischem Wolf, schwarzem Bär, Tibetlamm, Biber, persischem Lamm (sogenannter Persianer), Nutria, Schwan, Pelikan, Taucher und allen anderen Pelzvögeln, sowie alle anderweit nicht genannten Felle zur Pelzwerkbereitung:
a) non dressées 1 kg 1,50 a) nicht zugerichtet 1 kg 1,50
b) dressées [286] 1 kg 3 b) zugerichtet [287] 1 kg 3
84 Peaux fourrées, d’astrakan mort-né (Breitschwanz), renard bleu et noir, loutre de mer, martre, hermine, chinchilla, loutre du Kamtchatka, zibeline russe et de martre zibeline du Canada: 84 Felle zur Pelzwertbereitung von Breitschwanz, blauem und schwarzem Fuchs, Sealskin (Pelzseehund), Marder, Hermelin, Chinchilla, Seeotter (sogenanntem Kamtschatkabiber), sibirischem und kanadischem Zobel:
a) non dressées 1 kg 10 a) nicht zugerichtet 1 kg 10
b) dressées 1 kg 20 b) zugerichtet 1 kg 20
Note aux art. 83 et 84. Les peaux fourrées, dressées, imitant les peaux frappées de droits plus élevés, à l’exception des peaux d’astrakan, acquitteront les droits des peaux originales et non pas ceux des peaux qu’elles imitent. Anmerkung zu den Artikeln 83 und 84. Zugerichtete Felle zur Pelzwerkbereitung, welche Felle nachahmen, die einem höheren Zollsatz unterliegen – mit Ausnahme der Astrachanfelle –, werden nach dem Zollsatze für die ursprünglichen Felle verzollt und nicht nach demjenigen für die Felle, die nachgeahmt werden.
96 Fils de laine blanchis ou teints, à 2 bouts 100 kg 95 96 Wollgarn, gebleicht oder gefärbt, zweidrähtig 100 kg 95
98 Fils de laine blanchis ou teints, à 3 ou plusieurs bouts 100 kg 115 98 Wollgarn, gebleicht oder gefärbt, drei- oder mehrdrähtig 100 kg 115
101 Tissus et étoffes à mailles de laine, d’un poids au-dessous de 800 à 600 gr par mètre carré 100 kg 150 101 Gewebe und Wirkstoffe aus Wolle im Gewichte von weniger als 800 bis 600 g auf 1 qm 100 kg 150
102 Tissus et étoffes à mailles de laine, au-dessous de 600 à 400 gr par mètre carré 100 kg 175 102 Gewebe und Wirkstoffe aus Wolle von weniger als 600 bis 400 g auf 1 qm 100 kg 175
103 Tissus et étoffes à mailles de laine, au-dessous de 400 à 200 gr par mètre carré 100 kg 200 103 Gewebe und Wirkstoffe aus Wolle von weniger als 400 bis 200 g auf 1 qm 100 kg 200
104 Tissus et étoffes à mailles de laine, au-dessous de 200 gr par mètre carré 100 kg 275 104 Gewebe und Wirkstoffe aus Wolle von weniger als 200 g auf 1 qm 100 kg 275
110 Bonneterie de laine: 110 Wirkwaren aus Wolle:
a) gants 100 kg 400 a) Handschuhe 100 kg 400
b) bas et chaussettes, flanelles, caleçons, gilets, bonnets, capuchons et tous objets à mailles non décorés, non combinés avec d’autres matières 100 kg 300 b) Strümpfe und Socken, Unterjacken, Unterhosen, Westen, Mützen, Hauben und alle anderen gewirkten Waren, nicht verziert, nicht in Verbindung mit anderen Stoffen 100 kg 300
Note. Aucune distinction n’est faite quant aux gants, bas et chaussettes, si ces objets sont seulement taillés, ou taillés et cousus, ou joints à la machine, ou façonnés au métier.
Des accessoires insignifiants comme boutons et débords, même en soie, sont admis pour les objets de bonneterie sans être considérés comme décorations dans le sens de l’art. 111.
[288] Anmerkung. Bei Handschuhen, Strümpfen und Socken wird kein Unterschied gemacht, ob sie nur zugeschnitten, oder zugeschnitten und genäht, oder mit der Maschine zusammengesetzt, oder abgepaßt (regulär) gearbeitet sind.
Unbedeutende Zutaten wie Knöpfe und Einfassungen, auch aus Seide, werden bei Wirkwaren zugelassen ohne als Verzierungen im Sinne des Art. 111 angesehen zu werden.
[289]
111 Tout article de bonneterie de laine, excepté les gants, bas et chaussettes, taillé, ou taillé et cousu, ou combiné avec d’autres matières, ou décoré à la main, ou brodé, ou avec dentelles et autres 100 kg Taxe double de
l’art. 110.
111 Wirkwaren jeder Art aus Wolle, außer Handschuhen, Strümpfen und Socken, zugeschnitten, oder zugeschnitten und genäht, oder in Verbindung mit anderen Stoffen, oder durch Handarbeit verziert, oder gestickt, oder mit Spitzen usw. 100 kg Doppelter Zollsatz
des Art. 110.
112 Passementerie, rubans, boutons, de laine 100 kg 250 112 Posamentierwaren, Bänder, Knöpfe, aus Wolle 100 kg 250
114 Fils et étoffes tissées ou à mailles, de toute sorte, passementerie et dentelles de laine, mélangés avec toute autre matière, hormis la soie, en tant qu’ils contiennent de la laine dans une proportion inférieure à 25% du poids 100 kg Taxe des art. 93
à 113, avec une
réduction de
20%
114 Garne und Gewebe oder Wirkstoffe aller Art, Posamentierwaren und Spitzen aus Wolle, gemischt mit jedem anderen Stoffe außer Seide, insofern sie weniger als 25% ihres Gewichts an Wolle enthalten 100 kg Zollsatz der Art. 93
bis 113 mit einer
Ermäßigung von
20%.
Note à l’art. 165. Les fils, tissus, la bonneterie et la rubanerie de soie, mélanges avec toute autre matière textile, seront traités aux art 153 à 161, 164 et 165 sans aucune réduction, en tant qu’ils contiennent 50% ou plus de soie.
Note à l’art. 166. La passementerie et les cordonnets de soie seront traités à cet article, chaque fois que la partie visible ou au moins ¾ de la partie visible seront de soie, sans tenir compte de la proportion des matières qu’ils contiennent a l’intérieur.
Anmerkung zu Artikel 165. Garne, Gewebe, Wirk- und Bandwaren aus Seide, gemischt mit jedem anderen Spinnstoffe, werden nach den Art. 153 bis 161, 164 und 165 ohne jede Ermäßigung verzollt, sofern sie 50% oder mehr Seide enthalten.
Anmerkung zu Artikel 166. Posamentier- und Schnurwaren aus Seide werden nach diesem Artikel verzollt, sofern die Schauseite oder mindestens ¾ derselben aus Seide ist, ohne Rücksicht auf den Anteil der Stoffe, die sie im Inneren enthalten.
167 Dentelles de soie 100 kg 1800 167 Seidenspitzen 100 kg 1800
168 Fils, tissus, bonneterie et rubanerie de toute matière textile, mélangés avec de la soie, la soie étant dans une proportion inférieure à 50% 100 kg Taxe des art. 153
à 161, et 164 à
166, avec une
réduction de
50%
168 Garne, Gewebe, Wirk- und Bandwaren aus Spinnstoffen aller Art, gemischt mit Seide, sofern der Anteil der Seide weniger als 50% beträgt 100 kg Zollsatz der Art. 153 bis 161
und 164 bis 166
mit einer
Ermäßigung von
50%.
Note. La passementerie et les cordonnets suivront le régime de cet article chaque fois que moins de ¾ de la partie visible sera de soie, sans tenir compte des matières qu’ils contiennent à l’intérieur. Anmerkung. Posamentier- und Schnurwaren werden nach diesem Artikel verzollt, sofern weniger als ¾ der Schauseite aus Seide ist, ohne Rücksicht auf die Stoffe, die sie im Inneren enthalten.
332 Fil à coudre en écheveaux, cartes, bobines ou en pelotes, de tous textiles végétaux, excepte le coton 100 kg Taxe de fils retours,
blanchis ou teints,
avec une
surtaxe de 30%
332 Nähzwirne aus pflanzlichen Spinnstoffen aller Art mit Ausnahme von Baumwolle, in Strähnen, auf Kartei, auf Spulen oder in Knäueln 100 kg Zollsatz der gezwirnten,
gebleichten oder
gefärbten Garne
mit einem
Zuschlage von 30%.
346 Cordes et ficelles de chanvre, lin ou de ramie, retorses en un nombre quelconque de bouts, blanchies ou teintes, au-dessus d’un millimètre de diamètre [290] 100 kg Taxe des cordes
et ficelles écrues,

avec une surtaxe
de 25%

346 Stricke und Bindfäden aus Hanf, Flachs oder Ramie, zusammengedreht aus einer beliebigen Anzahl Fäden, gebleicht oder gefärbt, im Durchmesser von mehr als 1 mm [291] 100 kg Zollsatz der rohen
Stricke und Bindfäden

mit einem Zuschlage
von 25%.

358 Tissus de coton de toute sorte, excepté ceux spécialement dénommés, écrus, non teints, pesant au-dessus de 180 gr par mètre carré: 358 Gewebe aller Art aus Baumwolle, außer den besonders genannten, roh, ungefärbt, im Gewichte von mehr als 180 g auf 1 qm:
a) ayant en chaîne et en trame cumulativement jusqu’à 35 fils par centimètre carré 100 kg 55 a) enthaltend in Kette und Schuß zusammen bis 35 Fäden im qcm 100 kg 55
b) ayant 36 jusqu’à 55 fils par cm carré 100 kg 65 b) enthaltend 36 bis 55 Faden im qcm 100 kg 65
c) ayant plus de 55 fils par cm carré 100 kg 100 c) enthaltend über 55 Fäden im qcm 100 kg 100
359 Tissus de coton de toute sorte, excepté ceux spécialement dénommés, écrus, non teints, pesant de 180 à 100 gr par mètre carré: 359 Gewebe aller Art aus Baumwolle, außer den besonders genannten, roh, ungefärbt, im Gewichte von 180 bis 100 g auf 1 qm:
a) ayant jusqu’à 40 fils par centimètre carré 100 kg 60 a) enthaltend bis zu 40 Fäden im qcm 100 kg 60
b) ayant 41 jusqu’à 70 fils par cm carré 100 kg 75 b) enthaltend 41 bis 70 Fäden im qcm 100 kg 75
c) ayant plus de 70 fils par cm carré 100 kg 120 c) enthaltend über 70 Fäden im qcm 100 kg 120
ex 360 Tissus de coton de toute sorte, excepté ceux spécialement dénommés, écrus, non teints, pesant de 100 à 70 gr par mètre carré: ex 360 Gewebe aller Art aus Baumwolle, außer den besonders genannten, roh, ungefärbt, im Gewichte von 100 bis 70 g auf 1 qm:
a) ayant jusqu’à 50 fils par centimètre carré 100 kg 70 a) enthaltend bis zu 50 Fäden imqcm 100 kg 70
b) ayant 51 jusqu’à 80 fils par cm carré 100 kg 90 b) enthaltend 51 bis 80 Fäden im qcm 100 kg 90
362 Tissus des articles 358 à 361, blanchis 100 kg Taxe des tissus
écrus, avec une
surtaxe de 20%
362 Gewebe der Art. 358 bis 361, gebleicht 100 kg Zollsatz der rohen
Gewebe, mit einem Zuschlage von
20%.
363 Les mêmes, teints en une seule couleur 100 kg Taxe des tissus
écrus, avec une
surtaxe de 20%
363 Dieselben, in einer Farbe gefärbt 100 kg Zollsatz der rohen
Gewebe, mit einem Zuschlage von
20%.
364 Les mêmes, imprimés ou teints en deux ou plusieurs couleurs 100 kg Taxe des tissus
écrus, avec une
surtaxe de 20%
364 Dieselben, bedruckt oder gefärbt in zwei oder mehr Farben 100 kg Zollsatz der rohen
Gewebe, mit einem Zuschlage von
20%.
366 Peluches et velours de coton, lissés ou non, de toute sorte, en une seule couleur 100 kg 120 366 Plüsche und Sammete aller Art aus Baumwolle, aufgeschnitten oder nicht, einfarbig 100 kg 120
367 Les mêmes, teinte ou imprimés en plusieurs couleurs 100 kg 150 367 Dieselben, in mehreren Farben gefärbt oder bedruckt 100 kg 150
374 Rubanerie de tous textiles végétaux, tissée ou tressée de toute sorte, même veloutée, telle que: rubans proprement dits, cordonnets, soutaches et autres, blancs ou teints en une seule couleur, soit au mètre, soit à la pièce 100 kg 160 374 Bandwaren aus pflanzlichen Spinnstoffen aller Art, jeder Web- oder Flechtweise, auch sammetartig, wie: eigentliche Bänder, Schnüre, Litzen usw., weiß oder in einer Farbe gefärbt, im Meter oder Stücke 100 kg 160
375 La même, tissée ou imprimée en plusieurs couleurs [292] 100 kg 160 375 Dieselben, in mehreren Farben gewebt oder bedruckt [293] 100 kg 160
376 Passementerie, boutonnerie de tous textiles végétaux, même mélangés, en tant qu’elles ne tombent pas sous les prévisions des art 114, 166 et 168 100 kg 180 376 Posamentier- und Knopfwaren aus pflanzlichen Spinnstoffen aller Art, auch gemischt, insoweit sie nicht unter die Vorschriften der Art. 114, 166 und 168 fallen 100 kg 180
377 Etoffes à mailles de tous textiles végétaux, même mélangés et combinés entre eux, écrues, non teintes: 377 Wirkstoffe aus pflanzlichen Spinnstoffen aller Art, auch gemischt und in Verbindung untereinander, roh, ungefärbt:
a) pesant plus de 300 gr par mètre carré 100 kg 130 a) im Gewichte von mehr als 300 g auf 1 qm 100 kg 130
b) de 300 à 150 gr par m carré 100 kg 160 b) von 300 bis 150 g auf 1 qm 100 kg 160
c) moins de 150 gr par in carré 100 kg 180 c) von weniger als 150 g auf 1 qm 100 kg 180
378 Les mêmes, blanchies ou teintes 100 kg Taxe des étoffes
à mailles écrues,
avec une surtaxe
de 20 Leï.
378 Dieselben, gebleicht oder gefärbt 100 kg Zollsatz der rohen
Wirkstoffe
mit einem Zuschlage
von 20 Lei.
379 Bonneterie de tous textiles végétaux, même mélangés et combinés entre eux, teinte ou non: 379 Wirkwaren aus pflanzlichen Spinnstoffen aller Art, auch gemischt und in Verbindung untereinander, gefärbt oder nicht:
a) flanelles, caleçons et tous autres objets tricotés non dénommés 100 kg 200 a) Unterjacken, Unterhosen und alle anderen nicht benannten gewirkten Waren 100 kg 200
b) bas et chaussettes 100 kg 215 b) Strümpfe und Socken 100 kg 215
c) gants 100 kg 280 c) Handschuhe 100 kg 280
Note. Aucune distinction n’est faite quant aux gants, bas et chaussettes, si ces objets sont seulement taillés, ou taillés et cousus, ou joints à la machine, ou façonnés au métier.
Des accessoires insignifiants comme boutons et débords, même en soie, sont admis pour les objets de bonneterie sans être considérés comme décorations dans le sens de l’art 380.
Anmerkung. Bei Handschuhen, Strümpfen und Socken wird kein Unterschied gemacht, ob sie nur zugeschnitten, oder zugeschnitten und genäht, oder mit der Maschine zusammengesetzt, ober abgepaßt (regulär) gearbeitet sind.
Unbedeutende Zutaten, wie Knöpfe und Einfassungen, auch aus Seide, werden bei Wirkwaren zugelassen, ohne als Verzierungen im Sinne des Art. 380 angesehen zu werden.
380 Les mêmes, excepté les gants, bas et chaussettes, taillés, ou taillés et cousus, ou décorés à la main, ou brodés ou avec dentelles 100 kg Taxe double des
objets de bonneterie
de l’art. 379.
380 Dieselben, mit Ausnahme von Handschuhen, Strümpfen und Socken, zugeschnitten, oder zugeschnitten und genäht, oder durch Handarbeit verziert, oder bestickt, oder mit Spitzen 100 kg Doppelter Zollsatz
der Wirkwaren des
Art. 379.
ex 384 Confections de laine [294] 100 kg Taxe triple de
l’étoffe la plus
imposée, dont
se compose l’endroit
de la confection.
aus 384 Konfektionswaren aus Wolle [295] 100 kg Dreifacher Zollsatz
des mit dem höchsten
Zolle belegten, die
Außenseite der
Konfektionsware
bildenden Stoffes.
ex 385 Si la confection de laine est doublée d’une étoffe où il entre de la soie 100 kg Taxe de la
confection, avec une
surtaxe de 10%
aus 385 Wenn die Konfektionsware aus Wolle mit einem Stoffe, welcher Seide enthält, gefüttert ist 100 kg Zollsatz der Konfektionsware,
mit einem Zuschlage
von 10%.
ex 386 Si la confection de laine est garnie de fourrure, plumes, dentelles ou de broderies 100 kg Taxe de la
confection, avec une
surtaxe de 30%
aus 386 Wenn die Konfektionsware aus Wolle mit Pelz, Federn, Spitzen oder Stickereien besetzt ist 100 kg Zollsatz der Konfektionsware,
mit einem Zuschlage
von 30%.
ex 389 Cravates pour hommes: aus 389 Herrenkravatten:
b) de toute étoffe de soie ou d’autres textiles mélangés avec de la soie 1 kg 24 b) aus Stoffen aller Art aus Seide oder anderen mit gemischten Spinnstoffen 1 kg 24
405 Tissus de toute sorte, soit au mètre, soit à la pièce, avec destinations spéciales, tels que: rideaux, couvertures, draperies, fichus et autres semblables: 405 Gewebe aller Art, im Meter oder Stücke, zu bestimmten Zwecken, wie: Vorhänge, Decken, Behänge, Kopftücher und dergleichen:
a) non brodés ni ourlés 100 kg Taxe du tissu,
avec une surtaxe
de 30%
a) weder gestickt noch gesäumt 100 kg Zollsatz des Gewebes
mit einem Zuschlage
von 30%.
b) ourlés ou brodés à la machine 100 kg Taxe double
du tissu.
b) gesäumt oder mit Maschinenstickerei 100 kg Doppelter Zollsatz
des Gewebes.
406 Tissus de toute sorte, brodés à la main, avec applications, combinés de tissus différents, pour former soit des étoffes au mètre, soit des objets tels que: rideaux, couvertures, draperies, fichus et autres 100 kg Taxe triple du
tissu sur lequel
on fait ou
appliqué le
travail.
406 Gewebe aller Art, mit Handstickerei, mit aufgenähter Arbeit (Applikation), in Verbindung mit anderen Geweben, als Meterware oder in Gegenständen, wie: Vorhänge, Decken, Behänge, Kopftücher usw. 100 kg Dreifacher Zollsatz des
Gewebes, auf welchem
die Arbeit
angebracht ist.
409 Toiles goudronnées ou imprégnées de quelque manière que ce soit, dans le but de les rendre imperméables, pour bâches à recouvrir les produits et les marchandises, ainsi que les toiles de linoléum 100 kg 60 409 Leinen, geteert oder in irgend einer Weise getränkt, um es wasserdicht zu machen, zu Decken zum Schuhe von Erzeugnissen und Waren, ferner Linoleum 100 kg 60
Note. Les boucles, anneaux et crochets en bois ou en métal, attachés aux bâches, ne changent pas leur tarification. Anmerkung. An den Decken befestigte Schnallen, Ringe und Haken aus Holz oder aus Metall haben keinen Einfluß auf die Verzollung.
ex 426 Papier colorié à la surface (Buntpapier), en plusieurs couleurs; le même en une couleur et glacé, marbré, maroquiné [296] 100 kg 128 aus 426 Buntpapier (auf der Oberfläche gefärbtes Papier), mehrfarbig; dasselbe einfarbig und geglänzt, marmoriert oder marokiniert [297] 100 kg 28
430 Confections de papier et de carton: 430 Papier- und Pappwaren:
a) sacs, poches et tubes confectionnés avec les matériaux de l’art 423 100 kg 80 a) Säcke, Beutel und Hülsen, gefertigt aus den Stoffen des Art. 423 100 kg 80
b) enveloppes, sacs, poches en papier, pour correspondance ou emballage, boîtes de carton et tubes pour emballage, porte-bouquets, abat-jour, tous même combinés avec des bois communs, mais non décorés, non vernis, de même que tout ouvrage en papier ou carton, non spécialement dénommé, tous confectionnés avec les matériaux des art. 424, 425 et 426 100 kg 200 b) Umschläge, Säcke, Beutel aus Papier für Briefschaften oder zu Verpackungszwecken, Buketthalter, Lampenschirme, alle diese auch in Verbindung mit gewöhnlichem Holze, aber nicht verziert, nicht lackiert, ferner alle nicht besonders genannten Arbeiten aus Papier oder Pappe, alle diese gefertigt aus den Stoffen der Art. 424, 425 und 426 100 kg 200
c) les mêmes, confectionnés avec du papier ou du carton des art. 427 et 428 100 kg 300 c) dieselben gefertigt aus Papier oder Pappe der Art. 427 und 428 100 kg 300
431 Autres articles en papier: 431 Andere Gegenstände aus Papier:
a) cartes postales illustrées, découpées ou en feuilles: faux cols, manchettes et plastrons de papier, ou de papier recouvert sur un ou sur les deux côtés d’étoffe de coton, blanche, teinte ou imprimée, même avec des imitations de coutures produites par la pression, le tout pesé avec les boîtes ou les cartons dans lesquels ils sont importés 100 kg 200 a) Ansichtspostkarten, zugeschnitten oder in Bogen; Kragen, Manschetten und Vorhemden aus Papier, oder aus auf einer oder auf beiden Seiten mit weißem, gefärbtem oder bedrucktem Baumwollstoff überzogenem Papier, auch mit durch Pressung hervorgebrachten Nachahmungen von Nähten, alles dies mitsamt den Kästen oder Schachteln gewogen, in denen sie eingeführt werden 100 kg 200
b) albums pour photographies, brochés, cartonnés ou reliés 100 kg 250 b) Photographiealbums, geheftet, kartoniert oder gebunden 100 kg 250
c) toutes les confections indiquées à l’art. 430, décorées de couleurs différentes, vernies, combinées avec différentes matières; dos de calendriers, cahiers, carnets, block-notes, registres, livres de copie de lettres, albums et autres, tous brochés, cartonnés ou reliés, cartes de visite, étiquettes, comptes, factures, lettres de change 100 kg 400 c) alle in Art. 430 aufgeführten Waren, mit verschiedenen Farben verziert, lackiert, in Verbindung mit verschiedenen Stoffen; Kalenderrücken, Hefte, Notizbücher, Notizblocks, Register, Kopierbücher, Albums und andere, alle diese geheftet, kartoniert oder gebunden, Visitenkarten, Etiketten, Rechnungen, Fakturen, Wechsel 100 kg 400
Note 2 à l’art. 443. Les catalogues et listes de prix, illustrés ou non, en langue roumaine ou étrangère, même cartonnés, sont exempts. [298] Anmerkung 2 zu Artikel 443. Kataloge und Preislisten, illustriert oder nicht, in rumänischer oder fremder Sprache, auch kartoniert, sind zollfrei. [299]
ex 446 Lithographies, chromolithographies, oléographies, autres que celles religieuses ou représentant des sujets historiques, imprimées sur papier, carton, toile ou sur toute autre matière, en feuilles ou réunies en volumes, brochées, cartonnées ou reliées 100 kg 100 aus 446 Lithographien, Chromolithographien, Öldruckbilder, nicht religiöser Art und keine geschichtlichen Gegenstände darstellend, auf Papier, Karton, Leinwand oder anderen Stoffen aller Art gedruckt, in Blättern oder in Bände vereinigt, geheftet, kartoniert oder gebunden 100 kg 100
462 Tout autre objet en caoutchouc, combiné ou non avec d’autres matières et ayant une destination technique, médicale ou professionnelle, même vulcanisé 100 kg 50 462 Alle anderen Gegenstände aus Kautschuk, in Verbindung oder nicht mit anderen Stoffen, auch vulkanisiert, zu technischen, medizinischen oder gewerblichen Zwecken 100 kg 50
463 Objets en caoutchouc vulcanisé, même combinés avec d’autres matières communes, tels que: peignes, vaporisateurs, règles, presse-papiers, tampons, articles de parure et tous autres objets semblables 100 kg 240 463 Gegenstände aus vulkanisiertem Kautschuk, auch in Verbindung mit anderen gewöhnlichen Stoffen, wie: Kämme, Zerstäuber, Lineale, Papierpressen, Pfropfen, Schmuckgegenstände und alle anderen ähnlichen Gegenstände 100 kg 240
525 Faïence, majolique, blanches ou coloriées en une seule couleur, même avec dessins imprimés en relief 100 kg 15 525 Steingut, Majolika, weiß oder in einer Farbe gefärbt, auch mit erhabenen Mustern 100 kg 15
526 Les mêmes, polychromes, décorées de dessins de plusieurs couleurs, même combinées avec d’autres matières communes 100 kg 20 526 Dieselben, mehrfarbig, mit mehrfarbigen Mustern verziert, auch in Verbindung mit anderen gewöhnlichen Stoffen 100 kg 20
531 Perles, boutons, bracelets, colliers, tours de cou, en faïence ou porcelaine, même combinés avec d’autres matières 100 kg 60 531 Perlen, Knöpfe, Armbänder, Halsbänder, Halsschmuck, aus Steingut oder Porzellan, auch in Verbindung mit anderen Stoffen 100 kg 60
548 Perles, boutons, bracelets, tours de cou, colliers, anneaux, en verre de toute sorte, même combinés avec d’autres matières communes 100 kg 60 548 Perlen, Knöpfe, Armbänder, Halsschmuck, Halsbänder, Ringe, aus Glas aller Art, auch in Verbindung mit anderen gewöhnlichen Stoffen 100 kg 60
561 Instruments d’optique, de précision, de chimie, d’observation, de physique et autres non dénommés, pour usage didactique ou exercice des professions, y compris les appareils photographiques 1 kg 0,50 561 Optische, Präzisions-, chemische, Beobachtungs-, physikalische und andere nicht genannte Instrumente, zu Lehrzwecken oder zum Gewerbebetrieb, einschließlich der photographischen Apparate 1 kg 0,50
586 Fer laminé en barres rondes ou quadrangulaires, de tout diamètre largeur et épaisseur, ainsi que la machine pour les tréfileries [300] 100 kg 3 586 Schmiedbares Eisen in Stäben (Stabeisen), rund oder viereckig, von jedem Durchmesser nach Breite und Dicke, ferner, Walzdraht [301] 100 kg 3
588 Fer laminé de forme spéciale, tel que: fer à T, double T, V, Z. cornières, fer demi-rond, fer pour châssis et tout fer laminé autrement que rond ou en forme quadrangulaire droite 100 kg 5 588 Schmiedbares Eisen (Stabeisen) in besonderen Formen (Fassoneisen), wie: T-, doppelt T-, V-, Z-, Eisen, Winkeleisen, Halbrundeisen, Eisen für Fensterrahmen und alles anders als rund oder rechteckig ausgewalzte Eisen 100 kg 5
590 Tôles et plaques en fer laminé, même ondulées, étirées par le laminage, sans autre ouvraison, ayant une épaisseur: 590 Blech und Platten aus Walzeisen, auch gewellt, durch Walzung gestreckt, ohne weitere Bearbeitung, in einer Stärke:
a) jusqu’à 2 mm 100 kg 5 a) bis zu 2 mm 100 kg 5
b) au-dessous de 2 à ½ mm 100 kg 6 b) unter 2 bis zu ½ mm 100 kg 6
c) plus minces de ½ mm 100 kg 8 c) dünner als ½ mm 100 kg 8
596 Tuyaux en fonte de tout diamètre, ainsi que leurs raccords, bruts, même enduits de poix ou goudronnés: 596 Gußeiserne Röhren von jedem Durchmesser sowie Verbindungsstücke von solchen, roh, auch mit Pech gestrichen oder geteert:
a) les parois ayant une épaisseur de 7 mm ou davantage 100 kg 3 a) mit einer Wandstärke von 7 mm oder mehr 100 kg 3
b) les parois ayant moins de 7 mm 100 kg 6 b) mit einer Wandstärke von weniger als 7 mm 100 kg 6
599 Objets en fonte non dénommés, bruts, simplement fondus, non ouvrés, limés ou non, même ornementés à la fonte, avec accessoires en fer forgé, ou combinés avec du bois: 599 Gußeiserne Gegenstände, anderweit nicht genannt, roh, einfach gegossen, nicht bearbeitet, befeilt oder nicht, auch mit gegossenen Verzierungen, mit Zubehörteilen aus Schmiedeeisen oder in Verbindung mit Holz:
a) pesant plus de 50 kg la pièce 100 kg 4 a) im Gewichte von über 50 kg das Stück 100 kg 4
b) de 50 à 5 kg la pièce 100 kg 7 b) von 50 bis 5 kg das Stück 100 kg 7
c) au-dessous de 5 kg 100 kg 10 c) unter 5 kg 100 kg 10
600 Les mêmes, tournés ou passés à la meule, polis, vernis, étamés, galvanisés, plombés, coloriés ou émaillés: 600 Dieselben, abgedreht oder abgeschliffen, poliert, lackiert, verzinnt, verzinkt, verbleit, gefärbt ober emailliert: 1
a) pesant plus de 50 kg la pièce 100 kg 10 a) im Gewichte von über 50 kg das Stück 100 kg 10
b) de 50 à 5 kg la pièce 100 kg 15 b) von 50 bis 5 kg das Stück 100 kg 15
c) au-dessous de 5 kg 100 kg 20 c) unter 5 kg 100 kg 20
602 Tuyaux en fer laminé et leurs raccords, tous bruts, non ouvrés, sans filetage, sans trous à rivet 100 kg 7 602 Röhren aus schmiedbarem Eisen und ihre Verbindungsstücke, alle diese roh, nicht bearbeitet, ohne Schraubengewinde, ohne Nietlöcher 100 kg 7
603 Les mêmes, tournés, filetés ou avec des trous à rivet [302] 100 kg 9 603 Dieselben, abgedreht, mit Schraubengewinden oder mit Nietlöchern [303] 100 kg 9
605 Ouvrages et objets en fer laminé, non dénommés, même combinés avec de la fonte ou du bois, bruts ou limés, ou grossièrement peints: 605 Arbeiten und Gegenstände aus schmiedbarem Eisen, anderweit nicht genannt, auch in Verbindung mit Gußeisen oder Holz, roh oder befeilt, auch grob angestrichen:
a) pesant plus de 100 kg la pièce 100 kg 8 a) im Gewichte von mehr als 100 kg das Stück 100 kg 8
b) de 100 à 25 kg la pièce 100 kg 9 b) von 100 bis 25 kg das Stück 100 kg 9
c) de 25 à 3 kg la pièce 100 kg 15 c) von 25 bis 3 kg das Stück 100 kg 15
d) de 3 à ½ kg la pièce 100 kg 25 d) von 3 bis ½ kg das Stück 100 kg 25
e) au-dessous de ½ kg la pièce 100 kg 35 e) unter ½ kg das Stück 100 kg 35
Note aux art. 596, 599 et 605. Le dégrossissage opéré en vue de constater l’absence de défauts dans l’objet, l’enlèvement des bavures et jets de coulée, le planage des cassures et le découpage des masselottes, le décapage de quelques parties, l’application d’une couche rugueuse de peinture à l’huile ou de goudron, ainsi que l’enduit au graphite, restent sans influence sur la tarification des objets en fonte et en acier. Anmerkung zu den Artikeln 596, 599 und 605. Das Vorarbeiten zum Zwecke der Prüfung der Gegenstände auf Fehlerfreiheit (Vorschruppen), daß Beseitigen von Gußnähten und Ansätzen, das Ebnen von Bruchflächen sowie das Abstechen der verlorenen Köpfe, das Blankscheuern einzelner Teile, ein rauher Ölfarben- oder Teeranstrich, sowie das Überstreichen mit Graphit bleiben auf die Verzollung der Gegenstände aus Eisen- und Stahlguß ohne Einfluß.
606 Les mêmes, passés à la meule, polis, tournés, émaillés, galvanisés, étamés, cuivrés, combinés avec du laiton, cuivre, bronze ou avec d’autres matières non dénominées, finement peints, vernis: 606 Dieselben, abgeschliffen, poliert, abgedreht, emailliert, verzinkt, verzinnt, verkupfert, in Verbindung mit Messing, Kupfer, Bronze oder anderen nicht genannten Stoffen, fein gestrichen, lackiert:
a) pesant plus de 25 kg la pièce 100 kg 24 a) im Gewichte von mehr als 25 kg das Stück 100 kg 24
b) de 25 à 3 kg la pièce 100 kg 30 b) von 25 bis 3 kg das Stück 100 kg 30
c) de 3 à ½ kg la pièce 100 kg 40 c) von 3 bis ½ kg das Stück 100 kg 40
d) au-dessous de ½ kg la pièce 100 kg 50 d) weniger als ½ kg das Stück 100 kg 50
607 Les mêmes, nickelés, argentés, dorés, combinés ou non avec d’autres matières fines: 607 Dieselben, vernickelt, versilbert, vergoldet, auch in Verbindung mit anderen feinen Stoffen:
a) pesant plus de 10 kg la pièce 100 kg 60 a) im Gewichte von mehr als 10 kg das Stück 100 kg 60
b) de 10 à 2 kg la pièce 100 kg 90 b) von 10 bis 2 kg das Stück 100 kg 90
c) de 2 à ¼ kg la pièce 100 kg 130 c) von 2 bis ¼ kg das Stück 100 kg 130
d) au-dessous de ¼ kg la pièce 100 kg 200 d) weniger als ¼ kg das Stück 100 kg 200
Note aux art. 605, 610 et 612. Le dégrossissage au ciseau opéré en vue de constater l’absence de défauts dans l’objet, le taraudage, le perçage des trous [304] à rivet, le forage des trous avec ou sans filets, restent sans influence sur la tarification des objets en fer prévus aux art. 605, 610 et 612. Anmerkung zu den Artikeln 605, 610 und 612. Das Vorarbeiten mit dem Meißel zum Zwecke der Prüfung bei Gegenstände auf Fehlerfreiheit, das Anschneiden von Gewinden, [305] das Ausstoßen von Nietlöchern und das Einbohren von Löchern mit oder ohne Schraubengewinde bleiben auf die Verzollung der in den Art. 605, 610 und 612 aufgeführten Gegenstände aus schmiedbarem Eisen ohne Einfluß.
Note aux art. 602 à 612. Le décapage de quelques parties, l’application d’une couche rugueuse à l’huile ou de goudron, ainsi que l’enduit au graphite, restent sans influence sur la tarification des objets en fer prévus aux art. 602 à 612. Anmerkung zu den Artikeln 602 bis 612. Das Blankscheuern einzelner Teile, ein rauher Ölfarben- oder Teeranstrich sowie das Überstreichen mit Graphit bleiben auf die Verzollung der in den Art. 602 bis 612 aufgeführten Gegenstände aus schmiedbarem Eisen ohne Einfluß.
ex 623 Fils de fer ou d’acier: aus 623 Draht aus Eisen oder Stahl:
a) de 1½ mm de diamètre ou davantage 100 kg 8 a) von 1½ mm Durchmesser oder mehr 100 kg 8
630 Fil à ronces pour enclos, galvanisé 100 kg 12 630 Stacheldraht für Zäune, verzinkt 100 kg 12
ex 632 Câbles et cordes en fil de fer, même peints, galvanises, étamés: aus 632 Kabel und Seile aus Eisendraht, auch angestrichen, verzinkt, verzinnt:
a) en fil ayant 1½ mm de diamètre ou davantage 100 kg 12 a) aus Draht von 1½ mm Durchmesser oder mehr 100 kg 12
634 Objets en fil de fer non spécialement dénommés: 634 Gegenstände aus Eisendraht, nicht besonders genannt:
a) en fil ayant 1½ mm de diamètre ou davantage 100 kg 40 a) aus Draht von 1½ mm Durchmesser oder mehr 100 kg 40
b) en fil au-dessous de 1½ mm de diamètre 100 kg 48 b) aus Draht von weniger als 1½ mm Durchmesser 100 kg 48
c) en fil de tout diamètre, peint, galvanisé, étamé 100 kg 60 c) aus Draht von jedem Durchmesser, angestrichen, verzinkt, verzinnt 100 kg 60
d) en fil de tout diamètre, nickelé, argenté, doré, combiné avec d’autres matières communes 100 kg 70 d) aus Draht von jedem Durchmesser, vernickelt, versilbert, vergoldet, in Verbindung mit anderen gewöhnlichen Stoffen 100 kg 70
637 Cadenas, serrures, tous autres fermoires de porte, de fenêtre, de malle, de boîte, d’armoire et autres, avec leurs clefs, charnières, gonds et toute autre pièce ayant les mêmes fonctions, ornements pour trous de clef et de poignée: 637 Vorlegeschlösser, Türschlösser, alle anderen Verschlüsse für Türen, Fenster, Koffer, Kasten, Schränke und dergleichen, mit den zugehörigen Schlüsseln, ferner Bänder, Angeln und alle anderen Stücke von derselben Bestimmung, Verzierungen für Schlüssel- und Grifflöcher:
a) simples, seulement limés, asphaltés ou grossièrement peints 100 kg 40 a) einfach, nur befeilt, asphaltiert oder grob angestrichen 100 kg 40
b) polis, galvanisés, étamés, cuivrés, vernis, finement peints 100 kg 55 b) poliert, verzinkt, verzinnt, verkupfert, lackiert, fein angestrichen 100 kg 55
c) nickelés, combinés avec du bronze, nickel ou avec d’autres métaux communs 100 kg 70 c) vernickelt, in Verbindung mit Bronze, Nickel oder anderen gewöhnlichen Metallen 100 kg 70
d) argentés, dorés [306] 100 kg 100 d) versilbert, vergoldet [307] 100 kg 100
638 Mors, agrafes de harnais, gourmettes, tout objet en fer pour harnachements, étriers, éperons, patins, passés à la meule, polis, galvanisés, étamés 100 kg 60 638 Gebisse, Geschirrschnallen, Kinnketten, Eisenteile aller Art für Geschirrzeug, Steigbügel, Sporen, Schlittschuhe, abgeschliffen, poliert, verzinkt, verzinnt 100 kg 60
641 Charrues, herses, rouleaux, cultivateurs, binots, scarificateurs, fers de charrue, parties de herses et d’autres appareils d’agriculture 100 kg 4 641 Pflüge, Eggen, Walzen, Kultivatoren, Rührpflüge, Skarisikatoren (Grubber), Pflugschare, Teile von Eggen und anderen Geräten für die Bodenbearbeitung 100 kg 4
643 Instruments de sondage pour mines, pétrole et pour tout sondage dans la terre 100 kg Régime des art.
605 et 606,
suivant la nature
de la
marchandise
et le poids.
643 Bohrzeuge für Bergwerke, für die Petroleumförderung und für alle sonstigen Erdbohrungen 100 kg Behandlung nach
Art. 605 und 606,
entsprechend der
Beschaffenheit und
dem Gewichte der
Ware.
646 Limes et râpes striées, prêtes à être employées: 646 Feilen und Raspeln, gehauen, gebrauchsfertig:
a) ayant plus de 35 cm de longueur 100 kg 20 a) von mehr als 35 cm Länge 100 kg 20
b) de 35 à 16 cm de longueur 100 kg 40 b) von 35 bis 16 cm Länge 100 kg 40
c) moins de 16 cm de longueur 100 kg 60 c) von weniger als 16 cm Länge 100 kg 60
647 Instruments en fer ou en acier pour métiers et industries, même combinés avec du bronze, avec ou sans manche, hormis ceux spécialement dénommes, ainsi que les pelles et les bêches 100 kg 20 647 Werkzeuge aus Eisen oder Stahl für Handwerk und Industrie, auch in Verbindung mit Bronze, mit oder ohne Griff, außer den besonders genannten, ferner Schaufeln und Spaten 100 kg 20
648 Les mêmes, finement travaillés, polis, nickelés 100 kg 30 648 Dieselben, fein gearbeitet, poliert, vernickelt 100 kg 30
649 Scies: 649 Sägen:
a) lames, sans dents 100 kg 20 a) Sägeblätter, nicht gezahnt 100 kg 20
b) dents taillées, même combinées avec du fer ou du bois 100 kg 40 b) gezahnt, auch in Verbindung mit Eisen oder Holz 100 kg 40
650 Fraises, filières, ciseaux, tourne-vis, fers de rabot, poinçons finis en acier, vilebrequins pour le bois et le fer, clefs dites françaises, tenailles excepté celles de forgerons, étaux pesant moins de 1 kg, alènes, tire-bouchons, compas en fer, équerres, mètres, cisailles pour ferblantiers, tondeuses pour moutons, sécateurs, tous montés ou non, avec ou sans manche, même polis et nickelés [308] 100 kg 40 650 Fräsen, Schneidkluppen, Meißel, Schraubenzieher, Hobeleisen, fertige Stanzen aus Stahl, Brustbohrer für Holz und Eisen, Schraubenschlüssel (sogenannte Franzosen), Zangen außer solchen für Schmiede, Schraubstöcke im Gewichte von weniger als 1 kg, Ahlen, Korkzieher, eiserne Zirkel, Winkelmaße, Maßstäbe, Blechscheren, Schafscheren, Baumscheren, alle diese zusammengesetzt oder nicht, mit oder ohne Griff, auch poliert und vernickelt [309] 100 kg 40
ex 651 Coutellerie et ciseaux non dénommés: aus 651 Messerschmiedewaren und Scheren, anderweit nicht genannt:
b) polis, non montés ou montés sur bois fin, os, zinc, laiton, cuivre ou sur autres matières communes 100 kg 100 b) poliert, nicht zusammengesetzt oder in Verbindung mit feinem Holze, Bein, Zink, Messing, Kupfer oder anderen gewöhnlichen Stoffen 100 kg 100
702 Métaux de toute sorte, en feuille ou en poudre: 702 Metalle aller Art in Blättern oder Pulver:
a) pour cuivrer, bronzer, nickeler, aluminiser 100 kg 40 a) zum Verkupfern, Bronzieren, Vernickeln, Veraluminieren 100 kg 40
b) pour argenter 100 kg 200 b) zum Versilbern 100 kg 200
c) pour dorer 100 kg 400 c) zum Vergolden 100 kg 400
703 Fils ronds ou plats de tout métal commun, employés dans la passementerie, broderie, tissage, parure, soit simples, soit retors sur matières textiles (excepté la soie), ou sur cordes 100 kg 40 703 Runde oder flache Drahte aus unedlen Metallen aller Art zu Posamentierarbeit, Stickerei, Weberei oder Putzmacherei, einfach oder auf Spinnstoffe (außer Seide) oder auf Saiten gesponnen 100 kg 40
Note. Sont compris dans cet article les fils de métaux cimentés ou recouverts de fausse argenture („unecht versilbert“). Anmerkung.:: Unter diesen Artikel fallen die zementierten und die unecht versilberten Metalldrähte.
704 Les mêmes, argentés, dorés ou retors sur soie 100 kg 80 704 Dieselben, versilbert, vergoldet oder auf Seide gesponnen 100 kg 80
742 Machines à coudre et généralement toutes les machines employées à la confection de vêtements, chapeaux et chaussures 100 kg 20 742 Nähmaschinen und überhaupt alle Maschinen, welche zur Herstellung von Kleidungsstücken, Hüten und Schuhwerk dienen 100 kg 20
743 Locomobiles et machines agricoles de toute espèce, quel que soit le matériel qui les compose 100 kg 4 743 Lokomobilen und landwirtschaftliche Maschinen aller Art, ohne Rücksicht auf den Stoff, aus dem sie hergestellt sind 100 kg 4
745 Machines dynamo-électriques, électromoteurs, convertisseurs, transformateurs, répartisseurs, électro-aimants et induits, pesant par pièce: 745 Dynamo-elektrische Maschinen, Elektromotore, Umformer, Transformatoren, Spannungsteiler, Elektromagnete und Anker, das Stück im Gewichte von:
a) 2000 kg ou davantage 100 kg 12 a) 2.000 kg oder mehr 100 kg 12
b) au-dessous de 2000 à 200 kg 100 kg 24 b) weniger als 2.000 bis 200 kg 100 kg 24
c) au-dessous de 200 kg 100 kg 35 c) weniger als 200 kg 100 kg 35
746 Accessoires des machines dynamo-électriques [310] 100 kg 35 746 Zubehörstücke zu dynamo-elektrischen Maschinen [3110] 100 kg 35
ex 759 Pendules suspendues et de table, ainsi que leurs parties: aus 759 Wand- und Standuhren, sowie ihre Bestandteile:
a) simples, en matières communes, sans ciselures 100 kg 150 a) einfache, aus gewöhnlichen Stoffen, ohne Ziselierung 100 kg 150
Note. Les pendules dites de la Forét-Noire, avec montants en bois portant le mécanisme et les pendules à système américain, les unes et les autres dans des cages, soitt en bois même peint, passé au mordant ou sculpté, soit en fer blanc, en laiton ou en autres métaux communs, même peints, polis ou nickelés, – toutes ces pendules non combinées avec de la nacre, de l’ivoire, de l’écaillé, des métaux précieux, des pierres fines ou demi-fines, seront taxées a 75 Leï.
Sont comprises ici, comme, pendules à système américain, les pendules d’un travail commun, dont le mécanisme, se trouve, entre des platines métalliques à claire-voie (Gitterplatinen), y compris les pendules, dans lesquelles le pendule est remplacé par un balancier.
Anmerkung. Sogenannte Schwarzwälder Uhren, bei welchen sich das Werk in einem Holzgestelle befindet, und Uhren nach amerikanischem System, beide Arten in Gehäusen, sei es aus Holz, auch bemalt, gebeizt oder geschnitzt, sei es aus Weißblech, Messing oder anderen unedlen Metallen, auch bemalt, poliert oder vernickelt; – alle diese Uhren nicht in Verbindung mit Perlmutter, Elfenbein, Schildpatt, Edelmetallen, Edel- oder Halbedelsteinen werden mit 75 Lei verzollt.
Als Uhren nach amerikanischem System sind hierunter diejenigen Uhren von gewöhnlicher Ausführung begriffen, bei welchen sich das Werk zwischen zwei durchbrochenen Metallscheiben (Gitterplatinen) befindet, einschließlich solcher Uhren, welche statt des Pendels eine Unruhe haben.
ex 765 Pianos à queue et orchestrions 100 kg 35 aus 765 Flügel und Orchestrions 100 kg 35
Pianos droits et harmoniums 100 kg 25 Pianinos und Harmoniums 100 kg 25
769 Jouets en bois, en plomb, en pierre, ces matières pouvant être combinées entre elles, même avec du fer ou peintes, mais non combinées avec d’autres matières, sans mécanique 100 kg 50 769 Spielwaren aus Holz, Blei oder Stein, wobei diese Stoffe auch untereinander oder mit Eisen verbunden oder angestrichen sein dürfen, jedoch nicht in Verbindung mit anderen Stoffen und ohne Triebwerk 100 kg 50
770 Les mêmes, avec mécanique ou combines avec des matières communes 100 kg 50 770 Dieselben, mit Triebwerk oder in Verbindung mit gewöhnlichen Stoffen 100 kg 50
771 Jouets en papier, carton, faïence, porcelaine, verre, caoutchouc, celluloïd ou en cuivre, même combinés avec d’autres matières communes ou avec mécanique 100 kg 50 771 Spielwaren aus Papier, Pappe, Steingut, Porzellan, Glas, Kautschuk, Zelluloid oder Kupfer, auch in Verbindung mit anderen gewöhnlichen Stoffen oder mit Triebwerk 100 kg 50
772 Les mêmes, combinés avec des matières fines 100 kg 150 772 Dieselben, in Verbindung mit feinen Stoffen 100 kg 150
785 Ammoniaque liquide, potasse caustique, oxyde de fer, oxyde de plomb (litharge), oxyde d’étain, bioxyde d’étain, oxyde de cuivre, oxyde de zinc, litophone, zincolithe, oxyde de magnésium (magnésie calcinée) 100 kg 6 785 Salmiakgeist, Ätzkali, Eisenoxyd, Bleioxyd (Bleiglätte), Zinnoxyd, Zinndioxyd, Kupferoxyd, Zinkoxyd, Lithopon, Zinkolith, Magnesiumoxyd (gebrannte Magnesia) 100 kg 6
813 Tous les alcoolats et préparations avec alcool ou éther, non dénommés, employés comme médicaments [312] 1 kg 3 813 Alle Alkoholate und anderweit nicht genannten Präparate mit Alkohol oder Äther zur Verwendung als Heilmittel [313] 1 kg 3
826 Parfumeries chimiques artificielles, telles que: vaniline, coumarine, héliotropine, yonon et autres matières similaires 1 kg 20 826 Künstliche Riechstoffe, wie: Vanillin, Kumarin, Heliotropin, Ionon und andere ähnliche Stoffe 1 kg 20
Note à l’art. 835. L’indigo synthétique ne sera pas soumis à des droits autres ou plus élevés que l’indigo naturel. Anmerkung zu Artikel 835. Synthetischer Indigo wird keinem anderen oder höheren Zollsatz unterworfen wie natürlicher Indigo.
837 Couleurs d’aniline, ainsi que les autres couleurs dérivées du goudron de houille, même quand elles portent le nom des couleurs végétales ou minérales 100 kg 50 837 Anilinfarben sowie andere aus Steinkohlenteer gewonnene Farben, auch wenn sie Namen von Pflanzen- oder Mineralfarben tragen 100 kg 50