Seite:Vom kriege widder die Türcken0028.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

auff yhr eigen menschlich lere gefallen sind / das sie eitel mord getrieben haben / bis auff diese stunde? Lies die Historien von der selbigen zeit an / So findestu / wie der Bepste vnd Bisschofe furnemest handel gewest ist / Keiser / Könige / Fursten / land vnd leute / ynn ein ander zu hetzen / dazu selbst auch kriegen vnd helffen morden vnd blut vergiessen. Warumb? Darumb / das der lügengeist nicht anders thut / denn nach dem er seine iünger zu lügen lerer vnd verfurer gemacht hat / hat er nicht ruge / Er macht sie auch zu mördern / reubern vnd bluthunden / Denn wer hat yhn befolhen das schwerd zu furen / kriegen / zu mord vnd krieg hetzen vnd reitzen / welche doch des predigens vnd betens warten solten?

Man schilt mich vnd die meinen auffrurissch / Aber wenn hab ich yhe nach dem schwerd getracht odder dazu gereitzt / vnd nicht viel mehr / fride vnd gehorsam geleret vnd gehalten? ausgenomen das ich weltliche ordenliche öberkeit / yhrs ampts / friden vnd gerechtigkeit zu handhaben / vnterricht vnd vermanet habe. An den früchten solt man ia den baum kennen. Jch vnd die meinen halten vnd leren friede / Der Bapst mit den seinen / kriegt / mordet / raubet nicht allein seine widderwertigen / sondern brennet / verdampt vnd verfolget auch die vnschuldigen / frumen / rechtgleubigen / als ein rechter Endechrist / Denn er thut solchs sitzend ym tempel Gottes / als ein heubt der kirchen / welchs der Türck nicht thut. Aber wie der Bapst der Endechrist / so ist der Türck der leibhafftige Teuffel / Widder alle beyde gehet vnser vnd der Christenheit gebet / Sie sollen auch hinuntern zur helle / vnd solt es gleich der iüngst tag thun / welcher (ich