ADB:Alexandrinus von Neustein, Julius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Alexandrinus von Neustein, Julius“ von Arthur Richter in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 337–338, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Alexandrinus_von_Neustein,_Julius&oldid=1942700 (Version vom 24. April 2014, 05:27 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Alexander der Wilde
Nächster>>>
Alexius
Band 1 (1875), S. 337–338. (Quelle)
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2009, suchen)
GND-Nummer 132472597
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Online-ADB/NDB, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|337|338|Alexandrinus von Neustein, Julius|Arthur Richter|ADB:Alexandrinus von Neustein, Julius}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=132472597}}    

Alexandrinus: Julius A. von Neustein, ein Mediciner und Philosoph, wurde 1506 zu Trident geboren, † daselbst 1590. Er trat als Leibarzt in die Dienste Ferdinands I. und Maximilians II., vom letzteren wurde er geadelt. In hohem Alter zog er sich vom Hofleben und in seine Vaterstadt zurück. Er ist als Erklärer des Galenus und als einer der ersten Platoniker in Deutschland nennenswerth. Das seiner Zeit berühmteste Werk von ihm sind: „Libri XXXIII de sanitate tuenda“, Col. Agripp. 1575 fol. Von seinen übrigen Schriften (vgl. Adelung) seien erwähnt: „Annotationes in praecipua scripta Galeni“; „De puerorum educatione“; „Dialogus de medicina et medico“. In der Geschichte der deutschen Philosophie wurde A. bisher übergangen.

[338] Khautz, Versuch einer Geschichte der österreichischen Gelehrten, Frankfurt 1755.
A. Richter.