ADB:Teschner, Melchior

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Teschner, Melchior“ von Robert Eitner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 37 (1894), S. 586, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Teschner,_Melchior&oldid=1700138 (Version vom 26. November 2014, 08:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 37 (1894), S. 586. (Quelle)
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Melchior Teschner in der Wikipedia
GND-Nummer 135927064
Datensatz, Rohdaten, Werke, Online-ADB/NDB, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|37|586|586|Teschner, Melchior|Robert Eitner|ADB:Teschner, Melchior}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135927064}}    

Teschner: Melchior T., geboren am Ende des 16. Jahrhunderts, studirte Theologie und Musik, wurde im Anfange des 17. Jahrhunderts Cantor an der Kirche zum Kripplein Christi in Fraustadt und später Pfarrer in Oberprietschen bei Fraustadt. Er ist der Componist des bekannten Kirchenliedes von Herberger: Valet will ich dir geben, wozu er zwei mehrstimmige Tonsätze abfaßte und dieselben unter dem Titel: „Ein andechtiges Gebet von Valer. Herberger. Leipzig 1614“ herausgab. Dr. E. Bohn besitzt ein Exemplar des Druckes. Zahn druckt unter Nr. 5403 und 5404 beide Melodien ab. Außer diesen zwei 4stimmigen Sätzen sind noch zwei fünfstimmige Hochzeitslieder von 1614 und 1619 bekannt, von denen aber die königliche Bibliothek zu Berlin nur Fragmente besitzt.

Rob. Eitner.