Karl Georg Bruns

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Eduard Georg Bruns
Karl Georg Bruns
'
* 24. Februar 1816 in Helmstedt
† 10. Dezember 1880 in Berlin
deutscher Jurist und Rechtswissenschaftler
Professor der Rechte; Professor für römisches Recht; Rektor der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin 1870/71
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11681263X
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Das Recht des Besitzes im Mittelalter und in der Gegenwart. Tübingen: Laupp, 1848 Google
  • Fontes juris Romani antiqui. Tübingen 1860 Google, 1871 Google
  • Deutschlands Sieg über Frankreich. Rede zum Antritt des Rectorats in der Universität zu Berlin am 15. Oktober 1870. Berlin: Puttkammer & Mühlbrecht, 1870 Google
  • Hohenzollern, Preussen, Deutschland. Festrede in der Universität zu Berlin am 3. August 1871. Berlin: Buchdruckerei der Königlichen Akademie der Wissenschaften, 1871 Google
  • Die Unterschriften in den römischen Rechts-Urkunden. Berlin: Buchdruckerei der Königlichen Akademie der Wissenschaften, 1871 Google
  • Das Wesen der bona fides bei der Ersitzung. Berlin: Puttkammer & Mühlbrecht, 1872 Google
  • Die Besitzklagen des römischen und heutigen Rechts. Weimar: Böhlau, 1874 Internet Archive
  • Kleinere Schriften. Herausgegeben von Ivo Bruns (Sohn). Weimar: Böhlau, 1882
    • Band 1: Vorrede – Leben – Ueber Gegenwart und Zukunft unseres Privatrechts – Gemeines Recht – Die Verschollenheit – Der ältere Besitz und das Possessorium Ordinarium – Das constitutum debiti – Die römischen Popularklagen Google-USA*
    • Band 2: Zur Geschichte der Cession – Die Unterschriften in den römischen Rechtsurkunden – Die sieben Zeugen des römischen Rechts – Ueber Testirfreiheit und Pflichttheil – Die Testamente der griechischen Philosophen – Rechtsgutachten, im Namen der Berliner juristischen Facultät für das griechische Finanzministerium verfaßt – Zur Lehre von der bona fides bei der Verjährung – Zu den Erztafeln von Osuna – Lex metalli Vipascensis – Eine Inschrift von Lucera – Zu den Pompejanischen Wachstafeln – Recensionen – Vier Reden: Deutschlands Sieg über Frankreich; Hohenzollern, Preußen, Deutschland; Rede beim Eintritt in die Academie; Zur Erinnerung an Friedrich Carl von Savigny – Pandekten-Fragmente – Wortregister – Quellenverzeichniß Google-USA*
  • Staatsangehörigkeitswechsel und Option im Friedensvertrage von Versailles. Berlin und Leipzig: Walter de Gruyter & Co., 1921 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]