Rosa Luxemburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa Luxemburg
Rosa Luxemburg
Rozalia Luksenburg
* 5. März 1871 in Zamość
† 15. Januar 1919 in Berlin
polnisch-deutsche Politikerin und Autorin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118575503
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Massenstreik, Partei und Gewerkschaften. Im Auftrage des Vorstandes der sozialdemokratischen Landesorganisation Hamburgs und der Vorstände der sozialdemokratischen Vereine von Altona, Ottensen und Wandsbek. Verlag von Erdmann Dubber, Hamburg 1906 Internet Archive = Google-USA*
  • Sozialreform oder Revolution? Zweite durchgesehene und ergänzte Auflage. Verlag der Leipziger Buchdruckerei Aktiengesellschaft, Leipzig 1908 Google-USA*
  • Der preußische Wahlrechtskampf und seine Lehren. Vortrag gehalten am 17. April 1910 im Zirkus Schumann zu Frankfurt am Main. Stenographischer Bericht. Verlag der Buchhandlung Volksstimme, Maier & Co., Frankfurt am Main 1910 PDF Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Die Krise der Sozialdemokratie. Anhang: Leitsätze über die Aufgaben der internationalen Sozialdemokratie. Bern: Unionsdruckerei, 1916 Internet Archive
  • Rede zum Programm gehalten auf dem Gründungsparteitag der Kommunistischen-Partei Deutschlands (Spartakusbund) am 29.-31. Dezember, 1918 zu Berlin. Verlag "Rote Fahne", Berlin 1919 Internet Archive = Google-USA*
  • Die Russische Revolution. Eine kritische Würdigung. Aus dem Nachlass von Rosa Luxemburg. Herausgegeben und eingeleitet von Paul Levi. Verlag Gesellschaft und Erziehung G.m.b.H., 1922 Google-USA*
  • Briefe aus dem Gefängnis. Mit einem Bild und einem Faksimile. Verlag der Jugend-Internationale für Deutschland, Berlin [1920]

Übersetzungen[Bearbeiten]


Herausgeberschaft zusammen mit Karl Liebknecht[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]