Seite:Chronica Herwigsdorff.djvu/126

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

ein Donnerwetter, mit einen grausamen Sturm-Winde der viel Schaden that.

Den 13. Sept. Morgens war sehr grosser Nebel, Abends und Nachts drauf viele Donnerwetter, und Wetterleichten um den gantzen Horizont.

Den 14. Sept. in aller Früh war ein Wetter mit etlichen erschrecklichen Donnerschlägen, wie auch Vormittags noch verschiedene Wetter.

Den 27. Sept. hörte man ein Donnerwetter, so theils andern Orten durch grausamen Regen Schaden gethan.

Anno 1732. den 13. Apr. Abends ward hier ein Donnerwetter Vertical, mit greulichen Schlägen und starcken Regen, theils anderer Orten schlug es ein. Eben dergleichen geschahe den 21. Jul.

Anno 1733. den 11. Jul. zog zu Mittage ein Donnerwetter mit 3. erschrecklichen Schlägen über unser Dorf, davon traf einer auf des Mittel-Richters Johann Friedrich Försters Felde, in den so genanten Landberge, etwan ein Flinten Schuß von Nieder-Uderwitz gelegen, eine starcke Fichte mitten in Pusche, und zwar dergestalt, das der Streich gegen Norden oben anfing und einen 1. und ein halbes viertel der Ellebreiten Schiefer, der Schrieme nach, oder gedrehet, etwan 20. Ellen lang heraus schlug, also das er sich gegen Sudwesten 5. viertel der Elle von den Stamme oder Boden wendete, also daß man weiter unten wenig, ausser einigen kleinen Ritzlein spürte: Gegen Westen aber sahe man auf 2. Wurtzeln, des Baumes, so von den Stamme auf den Boden hergiengen, 2. Ritze, ieden 3. viertel der Ellen lang. Zuvor den 1. Jul. Abends traf der Blitz auf Christian Israels Bauers in Oberdorffe eine Eiche, und zerschmetterte sie ziemlich. Wie auch in der Scheibe in Friedrich Nüssers Pusche eine Fichte.

Anno 1734. den 20. May (als Zittau und andere Oerter grausamen Hagel hatten) fielen in einen grossen Donnerwetter nur Schlossen unter den starcken Regen bey uns. Wie auch den 27. dito, da bey 3. mahl Donnern, Schlossen als Erbsen fielen. Den 3. Julii Frühe stund über den Oberdorffe ein Wetter mit 3. harten Schlägen, und mit Schlossen untermischten Regen. Den 18. Jul. kam über unser Herwigsdorff ein Wetter und Regen-Guß, darunter Schlossen als Erbsen.