Seite:Flach Der deutsche Professor.djvu/184

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Art zur Regel geworden sind (Namen zu nennen, erscheint bei der allgemeinen Kenntniss in den betheiligten Kreisen überflüssig), die Ordinarien, welche aus Geiz und Missgunst mit ungerechten und perfiden Mitteln zu operiren pflegen, doch vorsichtig sein müssen, weil sie befürchten dürfen, dass sie ihre Rüge bekommen und der gemisshandelte Docent – sein Recht. Ist aber dann in den Universitätskreisen bekannt geworden, dass ein Ordinarius aus solchen Gründen vom akademischen Ehrenrath eine Rüge bekommen hat, dann wird sein Gutachten auch nach aussen hin bedeutend an Schwerkraft verlieren, wodurch sein gefährlicher persönlicher Einfluss paralysirt werden dürfte.

Wir hegen die Hoffnung, durch diese Auseinandersetzung den Aufsichtsbehörden in Deutschland die Anregung zu einer für die Entwicklung der deutschen Hochschulen nicht zu unterschätzenden und gewiss vortrefflich wirkenden Einrichtung gegeben zu haben, wodurch mancher junger und hoffnungsvoller Gelehrter dem Unglück, dem Druck und den Misshandlungen, unter denen er Jahre lang zu seufzen hat, entzogen werden dürfte.

Empfohlene Zitierweise:

Hans Flach: Der deutsche Professor der Gegenwart. Leipzig 1886, Seite 176. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Flach_Der_deutsche_Professor.djvu/184&oldid=1255865 (Version vom 16.10.2010)