Übereinkommen zwischen dem Reich und Italien über den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Uebereinkommen zwischen dem Reich und Italien über den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1892, Nr. 7, Seite 293–297
Fassung vom: 18. Januar 1892
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 22. Februar 1892
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[293]



(Nr. 1990.) Uebereinkommen zwischen dem Reich und Italien über den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz. Vom 18. Januar 1892.

Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs, einerseits, und Seine Majestät der König von Italien, andererseits, von dem Wunsche geleitet, die gegenseitigen Beziehungen auf dem Gebiete des Patent-, Muster- und Markenschutzes neu zu regeln, haben zu diesem Zweck Verhandlungen eröffnen lassen und zu Bevollmächtigten ernannt: Sua Maestà l’Imperatore di Germania, Re di Prussia, in nome dell’ Impero germanico, da una parte, e Sua Maestà il Re d’Italia dall’ altra parte, desiderando regolare nuovamente nei rapporti tra i Loro Stati le questioni che si riferiscono alla protezione reciproca dei brevetti d’invenzione, dei disegni, modelli industriali e dei marchi di fabbrica, sono entrate in trattative a tale intento e hanno nominato per Loro Plenipotenziari;
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Sua Maestà l’Imperatore di Germania, Re di Prussia:
Seine Excellenz den Grafen Eberhard zu Solms-Sonnewalde, Ritter des Königlich preußischen Rothen Adler-Ordens 1. Klasse, des Kronen-Ordens 1. Klasse und des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, Großkreuz des St. Mauritius-und Lazarus-Ordens, Allerhöchstseinen Wirklichen Geheimen Rath, Allerhöchstseinen außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter bei [2943] Seiner Majestät dem Könige von Italien,
Sua Eccellenza il Conte Eberardo di Solms - Sonnewalde, decorato degli Ordini prussiani dell’ Aquila Rossa di 1a Classe, della Corona di la 1a Classe e della Croce di ferro di 2a Classe, Cavaliere Gran Croce decorato del Gran Cordone dell’ Ordine dei SS. Maurizio e Lazzaro, Suo Consigliere intimo attuale, Suo Ambasciatore straordinario e plenipotenziario presso Sua Maestà il Re d’Italia,
Seine Majestät der König von Italien:
Sua Maestà il Re d’Italia:
Seine Excellenz Antonio Starrabba Marquis di Rudini, Großkreuz des St. Mauritius- und Lazarus-Ordens und des Ordens der italienischen Krone, Inhaber der goldenen Tapferkeitsmedaille, Mitglied des Parlaments, Allerhöchstseinen Präsidenten des Staatsministeriums, Minister der auswärtigen Angelegenheiten und Minister ad interim für Ackerbau, Gewerbe und Handel,
Sua Eccellenza Antonio Starrabba Marchese di Rudinì, Cavaliere Gran Croce decorato del Gran Cordone degli Ordini dei SS. Maurizio e Lazzaro e della Corona d’Italia, decorato della medaglia d’oro al valore militare, Deputato al Parlamento, Suo Presidente del Consiglio, Ministro degli Affari Esteri e Ministro ad interim di Agricoltura, Industria e Commercio,
welche, nach Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, das nachstehende Uebereinkommen vereinbart und abgeschlossen haben: i quali, dopo essersi comunicati i loro pienipoteri, trovatili in buona e dovuta forma, sono convenuti sugli articoli seguenti:

Artikel 1.[Bearbeiten]

Die Angehörigen des einen der vertragschließenden Theile sollen in den Gebieten des anderen in Bezug auf den Schutz von Erfindungen, von Mustern (einschließlich der Gebrauchsmuster) und Modellen, von Handels- und Fabrikmarken, von Firmen und Namen dieselben Rechte wie die eigenen Angehörigen genießen.

Articolo 1.[Bearbeiten]

I sudditi o cittadini di una delle Parti contraenti godranno nei territori dell’ altra, in quel che concerne la protezione d’invenzioni, di disegni e modelli industriali (compresivi i modelli d’uso), i marchi di commercio e di fabbrica e la ditta, od il nome commerciale, della stessa protezione che i nazionali stessi.
Sie werden demgemäß denselben Schutz und dieselben gesetzlichen Mittel gegen jede Verletzung ihrer Rechte haben wie die Inländer, vorausgesetzt, daß sie die Förmlichkeiten und Bedingungen erfüllen, welche die innere Gesetzgebung eines jeden der beiden Staaten den Inländern auferlegt. [295]
Conseguentemente, essi avranno la stessa protezione dei nazionali e lo stesso mezzo legale contro ogni attentato ai loro diritti, sotto riserva dell’ adempimento delle formalità e delle condizioni imposte ai nazionali dalla legislazione interna di ciascuno dei due paesi.

Artikel 2.[Bearbeiten]

Den Angehörigen im Sinne dieser Vereinbarung sind gleichgestellt andere Personen, welche in den Gebieten des einen der vertragschließenden Theile ihren Wohnsitz oder ihre Hauptniederlassung haben.

Articolo 2.[Bearbeiten]

Sono assimilati ai sudditi o cittadini per ciò che riguarda la presente Convenzione, tutte le altre persone che hanno il loro domicilio, o il loro stabilimento principale nei territori di una delle Parti contraenti.

Artikel 3.[Bearbeiten]

Wird eine Erfindung, ein Muster oder Modell, eine Fabrik- oder Handelsmarke in den Gebieten des einen der vertragschließenden Theile behufs Erlangung des Schutzes angemeldet, und binnen einer Frist von drei Monaten die Anmeldung auch in den Gebieten des anderen vertragschließenden Theiles bewirkt, so soll:

Articolo 3.[Bearbeiten]

Il suddito, o cittadino, che, dopo aver depositato una invenzione, un disegno, o un modello industriale, un marchio di fabbrica, o di commercio, nei territori di una delle Parti contraenti allo scopo di ottenervi la protezione, ne faccia parimenti il deposito nei territori dell’ altra Parte contraente nel periodo di tre mesi, godrà per questo deposito di un diritto di priorità. Per conseguenza:
a) diese spätere Anmeldung allen Anmeldungen vorgehen, welche in den Gebieten des anderen Theiles nach dem Zeitpunkt der ersten Anmeldung eingereicht worden sind;
a) questo ultimo deposito avrà la priorità su tutti gli altri depositi che fossero stati fatti nei territori dell’ altra Parte contraente , posteriormente alla data del primo deposito;
b) durch Umstände, welche nach dem Zeitpunkt der ersten Anmeldung eintreten, dem Gegenstande derselben die Neuheit in den Gebieten des anderen Theiles nicht entzogen werden.
b) fatti e circostanze posteriori alla data del primo deposito non potranno togliere all’ oggetto in questione il suo carattere di novità nei territori dell’ altra Parte.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Die im Artikel 3 vorgesehene Frist beginnt:

Articolo 4.[Bearbeiten]

Il periodo di priorità previsto dall’ articolo 3 decorrerà:

a) bei Mustern und Modellen, sowie bei Handels- und Fabrikmarken mit dem Zeitpunkt, in welchem die erste Anmeldung erfolgt;
a) per i disegni e i modelli industriali, per i marchi di commercio e di fabbrica, dalla data del primo deposito;
b) bei Erfindungen mit dem Zeitpunkt, in welchem auf die erste Anmeldung das Patent ertheilt wird; [296]
b) per le invenzioni, dal giorno in cui il brevetto sarà stato concesso al primo deposito;
c) bei Gegenständen, welche in Deutschland als Gebrauchsmuster, in Italien als Erfindungen angemeldet werden, mit dem Zeitpunkt der ersten Anmeldung, falls diese in Deutschland erfolgt, und mit dem Zeitpunkt, in welchem das Patent auf die erste Anmeldung ertheilt wird, falls diese in Italien erfolgt.
c) per gli oggetti depositati in Germania come modelli d’uso, in Italia come invenzioni, dal giorno del primo deposito se questo è stato fatto in Germania, e, se è stato fatto in Italia, dal giorno in cui il brevetto sarà stato concesso al primo deposito.
Der Tag der Anmeldung oder der Ertheilung wird in die Frist nicht eingerechnet.
Nè il giorno del deposito, nè quello della concessione saranno compresi nel periodo di priorità.
Als Tag der Ertheilung gilt der Tag, an welchem der Beschluß über die endgiltige Ertheilung des Patents zugestellt worden ist.
Sarà considerata come data della concessione la data sotto la quale la decisione definitiva che accorda il brevetto in questione sarà rimessa al richiedente.

Artikel 5.[Bearbeiten]

Die Rechtsnachtheile, welche nach den Gesetzen der vertragschließenden Theile eintreten, wenn eine Erfindung, ein Muster oder ein Modell nicht innerhalb einer bestimmten Frist ausgeführt oder nachgebildet wird, sollen auch dadurch ausgeschlossen werden, daß die Ausführung oder Nachbildung in dem Gebiete des anderen Theiles erfolgt.

Articolo 5.[Bearbeiten]

L’attuazione di una invenzione, o la produzione di un disegno, o modello industriale nel territorio dell’ altra Parte contraente, annullerà ogni decadimento di protezione che le leggi delle Parti contraenti potessero pronunziare contra le invenzioni, o i disegni, o i modelli industriali non attuati, o non prodotti in un periodo determinato.
Demgemäß soll auch die Einfuhr einer in den Gebieten des einen Theiles hergestellten Waare in die Gebiete des anderen Theiles in den letzteren den Verlust des auf Grund einer Erfindung, eines Musters oder eines Modells für die Waare gewährten Schutzrechts nicht zur Folge haben.
In conseguenza, la importazione nei territori di una delle Parti di una mercanzia fabbricata nei territori dell’ altra Parte, non porterà, nel territorio della prima, alcun pregiudizio ai diritti di protezione che saranno stati accordati a questa mercanzia in ragione della sua qualità d’invenzione, di disegno, o di modello industriale.

Artikel 6.[Bearbeiten]

Dem Inhaber einer in den Gebieten des einen Theiles eingetragenen Handels- und Fabrikmarke kann die Eintragung [297] in den Gebieten des anderen Theiles nicht aus dem Grunde versagt werden, weil die Marke den hier geltenden Vorschriften über die Zusammensetzung und äußere Gestaltung der Marken nicht entspricht.

Articolo 6.[Bearbeiten]

Quando un marchio di commercio, o di fabbrica, sarà stato registrato nei territori di una delle Parti, l’ammissione al deposito dei marchio nei territori dell’ altra Parte non potrà essere rifiutata al proprietario del marchio, per la ragione che la forma esteriore e la composizione del marchio non sieno conformi alle leggi di quest’ ultimo paese.

Artikel 7.[Bearbeiten]

Handels- und Fabrikmarken, welche in dem Ursprungslande im freien Gebrauch stehen, können auch in den Gebieten des anderen Theiles nicht den Gegenstand ausschließlicher Benutzung bilden.

Articolo 7.[Bearbeiten]

Quei marchi di commercio e di fabbrica che nel paese di origine sono di dominio pubblico, non potranno formare oggetto di un privilegio esclusivo nei territori dell’ altra Parte.

Artikel 8.[Bearbeiten]

Das gegenwärtige Uebereinkommen tritt am 1. Februar 1892 in Kraft und bleibt bis zum Ablauf von sechs Monaten nach erfolgter Kündigung von Seite eines der vertragschließenden Theile in Wirksamkeit.

Articolo 8.[Bearbeiten]

La presente convenzione entrerà in vigore il 1° febbraio 1892 e resterà esecutoria fino alla scadenza di un periodo di sei mesi dopo denuncia fattane da una delle Parti contraenti.
Das Uebereinkommen soll ratifizirt und die Ratifikationen sobald als möglich in Rom ausgewechselt werden.
La presente convenzione sarà ratificata e le ratifiche saranno scambiate a Roma, il più presto possibile.
Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten das gegenwärtige Uebereinkommen unterzeichnet und ihre Siegel beigedrückt.
In fede di che i rispettivi Plenipotenziari l’hanno firmata e vi hanno apposto il loro sigillo.
So geschehen zu Rom, den 18. Januar 1892.
Fatto a Roma li 18 gennaio 1892.
(L. S.) Graf Solms. (L. S.) Rudinì.
__________________


Das vorstehende Uebereinkommen ist ratifizirt worden und die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat stattgefunden.