1. Distanzfahrt Rund um Berlin im Jahre 1896

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: unbekannt
Untertitel: {{{SUBTITEL}}}
aus: {{{HERKUNFT}}}
Herausgeber: {{{HERAUSGEBER}}}
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1896
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: „Deutscher Radfahrsport“, Jg. 1896
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
Gedenktafel Mittenwalder Str 10 (Zossen) Straßenrennen.jpg
Bearbeitungsstand
unvollständig
Dieser Text ist noch nicht vollständig. Hilf mit, ihn aus der angegebenen Quelle zu vervollständigen! Allgemeine Hinweise dazu findest du in der Einführung.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]
1. Distanzfahrt Rund um Berlin im Jahre 1896

Zossen


Kalkberge I. Controlle


Oranienburg II. Controlle


Herzberg III. Controlle


Potsdam IV. Controlle


Jüterbog V. Controlle


Wegstrecke mit Abzweigungen




Heute fand, wie angekündigt, die vom Gau XX (Berlin) des D.R.B. veranstaltete Distanzfahrt „Rund um Berlin“ über 320 km statt. Von 56 Gemeldeten erschienen 48 am Start, der 3½ Uhr früh beim KM-Stein 1 hinter Zossen erfolgte. Die Fahrer wurden in fünf Gruppen mit 3 Min. Abstand abgelassen.

In der zweiten Gruppe startete auch eine Dame. (Frau Krämer)

Die Zwangszeit, für deren Einhaltung silberne Medaillien ausgesetzt waren, hatte man auf 16 Stunden festgesetzt, ermässigte dieselbe jedoch unter Berücksichtigung des eingetretenen Regenwetters auf 17½ Stunden, die auch im Ganzen von 9 Fahrern eingehalten wurde ...