ADB:Adlerflycht, Justinian Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Adlerflycht, Justinian Freih. v.“ von Theodor Muther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 86, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Adlerflycht,_Justinian_Freiherr_von&oldid=- (Version vom 23. September 2019, 01:51 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Adlung, Jacob
Band 1 (1875), S. 86 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Justinian von Adlerflycht in der Wikipedia
GND-Nummer 116008490
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|86|86|Adlerflycht, Justinian Freih. v.|Theodor Muther|ADB:Adlerflycht, Justinian Freiherr von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116008490}}    

Adlerflycht: Justinian Freih. v. A., Jurist, geb. 30. Jan. 1761 zu Frankfurt a. M., † 20. Jan. 1831. Die Familie ist schwedischer Herkunft: sein Urgroßvater Joh. Christoph v. A. kam als schwedischer Gesandter und Statthalter des Herzogthums Zweibrücken im 17. Jahrh. nach Deutschland. A. ward 1797 kurhess. Gesandter am Kur- und Oberrhein. Kreise, verlor aber durch die französische Invasion und die Aufhebung der Reichsverfassung diesen Posten. Später trat er in das Oberappellationstribunal des Großherzogthums Frankfurt und ward nach Herstellung der Reichsfreiheit seiner Vaterstadt Schöff und Bürgermeister derselben. – Er schrieb: „Das Privatrecht der freien Stadt Frankfurt in systematischer Ordnung vorgetragen.“ 1.–5. Theil. Frankf. 1823–32, eine sehr fleißige, wenn auch nicht gleichmäßige Arbeit, welche eingehend das Römische Recht und im Anschluß daran das Frankfurter Particularrecht behandelt. – (N. Nekrol., Jahrg. 1831, Bd. 1, S. 74.)