ADB:Altmann, Johann Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Altmann, Johann Georg“ von Gottlieb Ludwig Studer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 371, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Altmann,_Johann_Georg&oldid=- (Version vom 16. Juli 2019, 12:49 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Altmann
Nächster>>>
Altmütter, Georg
Band 1 (1875), S. 371 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Georg Altmann in der Wikipedia
GND-Nummer 117761419
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|371|371|Altmann, Johann Georg|Gottlieb Ludwig Studer|ADB:Altmann, Johann Georg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117761419}}    

Altmann: Johann Georg A., von Zofingen, geb. 1697, Professor der Beredsamkeit und Geschichte in Bern 1734, dann der griechischen Sprache und Sittenlehre 1735–1757, † als Pfarrer von Ins 18. März 1758, verfaßte eine große Anzahl von Abhandlungen zu sprachlicher und antiquarischer Erläuterung einzelner Stellen des N. Testaments und über vaterländische Alterthümer, gab mit Breitinger die „Tempe Helvetica“ (Zür. 1735–43, 6 Vol. 8°) heraus und schrieb zuerst ein Werk „Ueber die helvetischen Eisberge“ (Zür. 1751, 2. Aufl. 1753). Die Akademie der Wissenschaften zu Berlin ernannte ihn 1751 zu ihrem auswärtigen Mitgliede. Seine zahlreichen Publicationen sind verzeichnet von Leu, „Helvet. Lex.“ I. 159 ff. und „Supplem.“ von Holzhalb, I. 40 ff.