ADB:Anschütz, Johann Christoph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Anschütz, Joh. Christoph“ von Georg Brückner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 477, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ansch%C3%BCtz,_Johann_Christoph&oldid=- (Version vom 19. November 2019, 09:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 1 (1875), S. 477 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2013, suchen)
GND-Nummer 121011461
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|477|477|Anschütz, Joh. Christoph|Georg Brückner|ADB:Anschütz, Johann Christoph}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=121011461}}    

Anschütz: Joh. Christoph A., geb. 11. Dec. 1745 zu Wiedersbach im Hennebergischen, studirte zu Koburg und Leipzig, wurde Pastor zu Bärenstein, dann 1781 zu Liebenau und endlich 1795 zu Stolpen in Sachsen, wo er 21. Juni 1814 starb. Er dichtete 26 Kirchenlieder, meist in reiner und fließender Sprache, herausg. unter dem Titel: „Geistliche Lieder nach bekannten Melodien“, 1788. Seine sonstigen theolog. Schriften verzeichnet Meusel im G. T.