ADB:Apinus, Johann Ludwig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Apinus, Johann Ludwig“ von August Hirsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 506, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Apinus,_Johann_Ludwig&oldid=- (Version vom 24. Oktober 2020, 18:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Apiarius, Samuel
Band 1 (1875), S. 506 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Ludwig Apinus in der Wikipedia
GND-Nummer 124557104
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|506|506|Apinus, Johann Ludwig|August Hirsch|ADB:Apinus, Johann Ludwig}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124557104}}    

Apinus: Johann Ludwig A. (Biene), Arzt, den 20. Nov. 1668 in Oehringen geboren, habilitirte sich, nachdem er in Altdorf 1690 pro venia practicandi disputirt hatte, in seiner Heimath als Arzt, wurde 1691 zum Physicus in Hersbruck, 1697 zum Leibarzte des Fürsten von Sulzbach und 1702 zum Professor der Physiologie und Medicin in Altdorf ernannt, wo er jedoch schon am 28. Oct. 1703 starb. – A. gehört zu den gewandtesten Aerzten seiner Zeit; er ist weniger wegen seiner chemiatrischen Speculationen („Dissert. V de principio vitali,“ Altdorf 1718. Das Verzeichniß seiner übrigen litterarischen Leistungen in Haller, „Bibl. pract.“ IV. 84), als wegen des vortrefflichen Berichtes über die von ihm in den Jahren 1694–95 in Hersbruck beobachtete Thyphusepidemie („Febr. epid. annis 1694 et 95 in Noricae ditionis oppido Hersprucensi histor. relatio etc.“ Norib. 1697 8°.) erwähnenswerth.