ADB:Bönninghausen, Franz Egon von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bönninghausen, Franz Egon von“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 132–133, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:B%C3%B6nninghausen,_Franz_Egon_von&oldid=- (Version vom 14. Oktober 2019, 15:58 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Bonnus, Hermann
Band 3 (1876), S. 132–133 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2011, suchen)
GND-Nummer 116223944
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|132|133|Bönninghausen, Franz Egon von|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Bönninghausen, Franz Egon von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116223944}}    

Bönninghausen: Franz Egon v. B., Sohn des vor., geb. 1825 zu Münster in Westfalen, studirte dort und in Bonn, Priester 1848, Dr. jur. utr. zu Heidelberg 1852, Dr. theol. zu Freiburg i. B. 1864, seit letzterem Jahre Officialatsassessor [133] in Münster, seit 1865 das. Privatdozent des can. Rechts, † 29. Jan. 1867. Schrieb: „Tractatus juridico-canonicus de irregularitatibus“, Münster 1863 ff.