ADB:Berner, Felix

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Berner, Felix“ von Rochus von Liliencron in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 413, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Berner,_Felix&oldid=- (Version vom 20. August 2019, 19:00 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bernegger, Matthias
Band 2 (1875), S. 413 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2009, suchen)
GND-Nummer 132133334
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|413|413|Berner, Felix|Rochus von Liliencron|ADB:Berner, Felix}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=132133334}}    

Berner: Felix B., Schauspieldirector, geb. zu Wien 1738. Nachdem er seit 1758 mit einer kleinen Truppe, meistens extemporirte Stücke spielend, umhergezogen war, machte er seit 1761 durch eine Kindergesellschaft, von der er einstudirte Operetten und Stücke spielen ließ, Aufsehen. Anfangs spielte er in Oesterreich, 1766 in Memmingen, Mindelheim, Augsburg und Ulm, 1767 in Salzburg und Berchtesgaden etc., 1778 in Nürnberg, Ansbach, Baireuth und Ingolstadt. (Nachricht von der Bernerischen jungen Schauspielergesellsch. o. O. 1782.)

Seine Tochter Elise, geb. 7. März 1766, zuerst 1782 mit dem Sänger und Schauspieler Nic. Peierl verheirathet und mit ihm an der Münchener Hofbühne engagirt, dann nach seinem am 21. Aug. 1800 erfolgten Tode seit 25. Nov. 1801 mit dem Münchener Waldhornisten und Hofmusikus Franz Lang verheirathet, war eine gefeierte Sängerin.

Lipowsky, Baier. Musiklex.