ADB:Buddeus, Georg Karl Immanuel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Buddeus, Georg Karl Immanuel“ von August Beck in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 500, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Buddeus,_Georg_Karl_Immanuel&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 13:25 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 3 (1876), S. 500 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2011, suchen)
GND-Nummer 140895043
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|500|500|Buddeus, Georg Karl Immanuel|August Beck|ADB:Buddeus, Georg Karl Immanuel}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=140895043}}    

Buddeus: Georg Karl Immanuel B., geb. 6. Febr. 1739 zu Gotha, † 2. Dec. 1814 zu Stedten bei Erfurt, war der Sohn des im J. 1753 verstorbenen Vicekanzlers Karl Franz B. zu Gotha. Er war herzoglicher Kriegssecretär und war im J. 1808 pensionirt worden. Er war als Gelegenheitsdichter bekannt und wegen seiner ebenso originellen als frohen und heitern Laune, sowie wegen seines biedern und menschenfreundlichen Charakters allgemein beliebt. Er schrieb: „Gedichte“ (1789 und 1815) und „Franz von Sickingen“ (1794).