ADB:Carlowitz, Hans Georg von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Carlowitz, Hans Georg von“ von Heinrich Theodor Flathe in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 791, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Carlowitz,_Hans_Georg_von&oldid=- (Version vom 21. November 2019, 13:33 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Carlowitz, Georg von
Band 3 (1876), S. 791 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hans Georg von Carlowitz in der Wikipedia
GND-Nummer 116456264
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|791|791|Carlowitz, Hans Georg von|Heinrich Theodor Flathe|ADB:Carlowitz, Hans Georg von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116456264}}    

Carlowitz: Hans Georg v. C., geboren zu Großhartmannsdorf bei Freiberg 11. Dec. 1772, 1821 königlich sächsischer Bundestagsgesandter, führte 1828 bei den Verhandlungen über Gründung des mitteldeutschen Handelsvereins zu Kassel den Vorsitz, wurde auch von seiner Regierung beauftragt, die zwischen Hannover und dem Herzog Karl von Braunschweig ausgebrochenen Wirren zu schlichten, was ihm jedoch nicht gelang. Als besondere Auszeichnung erhielt er im J. 1831 die Ernennung zum Minister ohne Portefeuille im ersten constitutionellen Ministerium Sachsens, übernahm 1836 das Departement des Cultus und starb 18. März 1840.