ADB:Coster, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Coster, Franz“ von Karl Werner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 515, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Coster,_Franz&oldid=- (Version vom 23. Oktober 2019, 13:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 4 (1876), S. 515 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juni 2011, suchen)
GND-Nummer 123445493
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|515|515|Coster, Franz|Karl Werner|ADB:Coster, Franz}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=123445493}}    

Coster: Franz C., Jesuit, geb. 1531 zu Mecheln, lehrte in Köln Astronomie und heilige Schrift, war Rector mehrerer Jesuitencollegien, verwaltete dreimal das Amt eines Provinzials und starb zu Brüssel 1619. Sein Wirken fällt in die Anfangszeit des Jesuitenordens in Deutschland; er wirkte eifrig für die Wiederbekehrung der Protestanten zum Katholicismus und verfaßte ein Handbuch der Controversistik („Enchiridion controversiarum praecipuarum nostri temporis“, Köln 1585), welches bis zum J. 1621 herab eine ganze Reihe von Auflagen erlebte. Außerdem führte er mancherlei litterarische Fehden über controversistische Themata mit calvinischen und lutherischen Theologen: Marbach, Gomarus, Grevinchov, Lucas Osiander etc., und hinterließ nebstdem mancherlei erbauliche und ascetische Schriften, deren Verzeichniß bei Backer, Ecrivains de la Compagnie de Jésus I, p. 218 ss. zu finden ist.