ADB:Crespel, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Crespel, Johann“ von Arrey von Dommer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 591, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Crespel,_Johann&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 13:23 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 4 (1876), S. 591 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2011, suchen)
GND-Nummer 135725232
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|591|591|Crespel, Johann|Arrey von Dommer|ADB:Crespel, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135725232}}    

Crespel: Johann C., ein Contrapunktist aus der Zeit des Gombert, Crecquillon und Clemens non Papa, mit denen Herm. Finck ihn unter seinen Zeitgenossen aufrechnet und denen er auch im Stil ähnlich ist. Motetten und Chansons von seiner Arbeit finden sich im Nürnberger Thesaurus musicus von 1564 sowie in anderen Sammelwerken aus dem dritten Viertel des 16. Jahrhunderts bei Tilman Susato und Petrus Phalesius. Er ist nicht zu verwechseln mit Wilhelm Crespel, einem Schüler des Okenheim.